American Football

  • Das einzig wichtige an diesem Spiel und überhaupt:


    Schafft es Taylor Swift rechtzeitig zum Kickoff ins Stadion? 😱

    Die **tze soll sich verpissen. Die nervt nur…

    Pfeife nie die eigene Mannschaft aus.

    Gehe nie vor Abpfiff aus dem Stadion.

    Mache niemals einen aus dem Team zum Sündenbock.

    Heiserkeit ist der Muskelkater der Unioner.

  • Reklame:
  • Ja, man muss auch mal aus dem engen Korsett eigener Moralvorstellungen ausbrechen. Andere tun dies mit einer Dose Ochsenpisse..... Prost!

    Man muss nicht mal aus dem engen Korsett raus... Einfach Differenzieren können reicht schon.

    2 verschiedene Sportarten, 2 verschiedene Fankulturen, auch kommt hinzu: nur weil man bei einem Event (wo es leistungsmäßig nun mal keine Alternative dazu gibt in der selben Sportart) etwas erträgt heißt das noch lange nicht das man sich das in anderen Bereichen/Sportarten auch wünscht. Das eine schau ich vorzugsweise im Stadion (Fußball) das andere sowieso nur vor dem TV und kann nebenher was anderes machen...


    Und der ganz große Unterschied ist eben: wer bin ich denn mir anzumaßen Einfluss nehmen zu wollen auf etwas was Mio AMIS jedes Jahr zelebrieren?! Hier in der heimischen Liga hab ich aber Einfluss darauf. Hier betrifft mich das auch, dort drüben nicht.


    Der Vergleich von Anfield_LFC hinkt also nicht mal mehr... Aber so ist es eben, wenn man verzweifelt versucht Pläne die einzig der Kohle hinterher jagen irgendwie schön zu reden.

  • Da regen sich viele über die vermehrte Kommerzialisierung im Fußball auf, schlagen sich aber dann die Nacht um die Ohren, um sich den Superbowl reinzuziehen.

    Ich versuche das einfach nur zu verstehen, weil es mich irgendwie verstimmt dass Milliarden Menschen auf der Welt da weiter sind als ich.

    Nach der letzten Nacht habe ich aber noch mehr Fragen....

  • Ich bin auch einer von denen, die sich die Nacht um die Ohren geschlagen haben. Es war ganz großes Kino. Für mich sind das auch alles zwei paar Schuhe. Union ist Herz und Seele, Amerikanischer Profisport ist Event. Kann man es lieben, muss man nicht. Es gibt auch im American Football Tradition und Rivalität. Die Arizona Cardinals wurden z.B. 1898 gegründet. Die "größte" Rivalität besteht zwischen den Green Bay Packers & Chicago Bears. Hier gab es das erste Spiel 1921. Sicher wurde der Sport immer mehr kommerzialisiert. Wer schon mal in den USA war, sieht an jeder Ecke die Auswirkungen.

    Ist halt mit uns (Fußball in Deutschland !!!) nicht zu vergleichen, kann man für sich ablehnen, muss es aber anderen nicht missgönnen.

    Und wenn der Quaterbeck des SuperBowl Siegers Kansas City Chiefs Patrick Mahomes in den nächsten Tagen seinen neuen Vertrag unterschreibt, bleibt jedem die Spucke weg. 500 Mio $ für 10 jahre.

    Das allerding sind dann wieder Penuts, wenn mann sich die Gehaltsvorstellungen eines Kylian Mbappe anschaut. (Angebot PSG 2 Jahresvertrag für je 80 Mio € NETTO.)

  • Ich bin auch einer von denen, die sich die Nacht um die Ohren geschlagen haben. Es war ganz großes Kino. Für mich sind das auch alles zwei paar Schuhe. Union ist Herz und Seele, Amerikanischer Profisport ist Event. Kann man es lieben, muss man nicht. Es gibt auch im American Football Tradition und Rivalität. Die Arizona Cardinals wurden z.B. 1898 gegründet. Die "größte" Rivalität besteht zwischen den Green Bay Packers & Chicago Bears. Hier gab es das erste Spiel 1921. Sicher wurde der Sport immer mehr kommerzialisiert. Wer schon mal in den USA war, sieht an jeder Ecke die Auswirkungen.

    Ist halt mit uns (Fußball in Deutschland !!!) nicht zu vergleichen, kann man für sich ablehnen, muss es aber anderen nicht missgönnen.

    Und wenn der Quaterbeck des SuperBowl Siegers Kansas City Chiefs Patrick Mahomes in den nächsten Tagen seinen neuen Vertrag unterschreibt, bleibt jedem die Spucke weg. 500 Mio $ für 10 jahre.

    Das allerding sind dann wieder Penuts, wenn mann sich die Gehaltsvorstellungen eines Kylian Mbappe anschaut. (Angebot PSG 2 Jahresvertrag für je 80 Mio € NETTO.)

    Vorallem sind die ganz großen wie eben Mbappe schon länger in den NFL-Sphären unterwegs und das wird genauso kritisiert, ignoriert Anfield_LFC eben auch locker flockig.

    Der Unterschied ist: im Football gibt's haufenweise Spieler die nicht mal 2 Mio pro Saison verdienen, und dennoch zur Elite ihrer Sportart zählen. Im Fußball geht selbst ein Durchschnittskicker in der 1.Liga der Topligen mit diesem Gehalt nach Hause. Also da hat der Fußball Football schon lange überholt, umso unsinniger ist der Vergleich von Anfield_LFC.

  • Ich versuche das einfach nur zu verstehen, weil es mich irgendwie verstimmt dass Milliarden Menschen auf der Welt da weiter sind als ich.

    Nach der letzten Nacht habe ich aber noch mehr Fragen....

    Die Sportart Baseball stößt in den USA auch auf großes Interesse. Deren Regeln verstehe ich nicht, empfinde aber ob dieser Bildungslücke keinen Leidensdruck.


    Football ist da (bei mir) etwas anderes und ich lerne immer noch dazu, was das Regelwerk betrifft. Aber in groben Zügen habe ich es begriffen. Das einzige, wo ich noch nicht durchsteige ist der Austragungsmodus der Regular Season.


    Heute Nacht sah man ein Spiel, das erst langsam in Gang kam und bei dem die jeweiligen Offenses kaum gescort haben. Mit zunehmender Spieldauer setzten sich die Kansas City Chiefs besser in Szene und erreichten schließlich die Overtime, begünstigt durch Fehler der San Francisco 49ers. Diese Verlängerung gewannen die Chiefs schließlich glücklich.


    Vergleicht man beide Quarterbacks miteinander, schneidet Patrick Mahomes eindeutig besser ab. Der vier Jahre jüngere Brock Purdy wirkte oft etwas verfahren, auch sein unentschlossenes Laufspiel war manchmal etwas unbeholfen.

  • Reklame:
  • Die Sportart Baseball stößt in den USA auch auf großes Interesse. Deren Regeln verstehe ich nicht


    Früher kein Brennball in der Schule gespielt? 😉

    noch 19 Punkte bis zum FC Sankt Pauli von 1910


    Der 1. FC Union ist der erfolgreichste Verein mit 5 oder weniger Bundesligajahren.

  • Was ist das denn?


    Ich habe mir jetzt gerade die Definition angeschaut und festgestellt, dass ich davon noch nie gehört habe. Wenn das im Schulsport oft gespielt wird (stand auch da), dann dort, wo meine Schule nicht stand oder zumindest zu einer anderen Zeit.


    Trotzdem werde ich jetzt kein Fan davon oder von Baseball.

  • Was ist das denn?


    Ich habe mir jetzt gerade die Definition angeschaut und festgestellt, dass ich davon noch nie gehört habe. Wenn das im Schulsport oft gespielt wird (stand auch da), dann dort, wo meine Schule nicht stand oder zumindest zu einer anderen Zeit.


    Trotzdem werde ich jetzt kein Fan davon oder von Baseball.

    Wenn Du es nicht kennst, egal. Dachte nur, weil das bei uns zum Pflichtprogramm gehörte und das Spielprinzip ist gleich wie beim Baseball. Nur das man den Ball wirft und nicht wegschlägt.

    noch 19 Punkte bis zum FC Sankt Pauli von 1910


    Der 1. FC Union ist der erfolgreichste Verein mit 5 oder weniger Bundesligajahren.

  • Der Unterschied ist: im Football gibt's haufenweise Spieler die nicht mal 2 Mio pro Saison verdienen, und dennoch zur Elite ihrer Sportart zählen.

    Bestes Beispiel siehe Mahomes mit seinen jetzt schon zig Millionen Verdienst und im Gegensatz Brock Purdy, der gestern im Super Bowl als Quaterback der 49ers stand. Da Purdy bei der Draft als letzter ausgewählt wurde, hat er halt auch ein Standartvertrag. Pro anno $ 934.000,00. Und der Mann hat fast den Tietel geholt. "Schöne" Anekdote, Mahomes hat für seine Sippe gestern eine Louge gemietet, damit alle schön den Bowl kucken können. Preis knapp 2 Mio. $. Und jetzt wieder der Vergleich zum Verdienst von Purdy.

  • Kansas City Chiefs - San Francisco 49ers 25:22


    Taylor Swift ist Superbowl-Champion. Ich glaube Andy Murray hat dazu den richtigen Kommentar abgegeben. Es ist schon lächerlich. Aber die Chiefs haben am Ende den Super-Bowl gewonnen und man muss schon den Hut ziehen. Klar, vor dem Gewinner immer. Aber wie! Vorab, es war wirklich ganz schwere Kost. Selten habe ich in den letzten Jahren einen schlechteren Super-Bowl gesehen und das mein ich nicht, weil er sehr defensiv geprägt war. Es waren einfach zu viele Fehler, hüben wie drüben. Die Niners haben in der 1. Hälfte den Ball deutlich besser bewegt als die Chiefs, haben dabei sich aber in einer Angst einflößenden regelmäßigkeit in den Fuß geschossen. Das geht los mit dem Opening-Drive, der unheimlich rund aussah und wo du denkst "oha, wenn das so losgeht, werden die offensiv kaum zu stoppen sein", Fumble, Ballbesitz Chiefs. Dennoch muss man konstatieren, bis zur Halbzeit war es offensiv von San Fran echt ordentlich gegen die zweitbeste Defense der NFL. Für mich ein Knackpunkt, ich glaube es war nach dem Niners Touchdown zum 10:0, als Chris Jones an der Seitenlinie seine Defense neu ausrichtet. Man kann sich vorstellen was er gesagt hat "wir dürfen uns nicht selbst schlagen". Voran gegangen war eine dumme Strafe, glaube von L'Jarius Sneed. Gekrönt wurde diese dann vom wohl besten Spielzug der regulären Spielzeit, Trickspiel von Purdy auf Jennings und der Widereceiver bedient McCaffrey, der für 20 Yards in die Endzone stürmt. Doch dann war es das mit der Herrlichkeit, weil die Chiefs-Defense jetzt komplett aufdrehte, während die Chiefs-Offense weiter den Schlaf der Gerechten hielt. Es ging gar nichts. Dann kommen die Chiefs aus der Halbzeit und legen den nächsten vollkommen indiskutablen Drive hin, glaube war sogar Three-and-Out. Spätestens jetzt musste man von nem sehr straighten Sieg der Niners ausgehen. Aber es ist eben auch eine Kunst im Spiel zu bleiben und sich nicht abfiedeln zu lassen, denn der Moment wo die Tür einen Spalt aufgeht, kommt. Nur darfst du dann noch nicht komplett weg sein (Cowboys, einfach mal anschauen). Und schlag dich nicht selbst. Und der Moment kam, spät, aber er kam. Specialteam-Fehler der Niners, auch nen ganz komisches Ding, der Receiver berührt den Ball und dann muss McCloud zugreifen und greift danaben und in solche Momenten sieht man wie wichtig Special-Teams ist. Komplett unterschätzt. Ein echter Game-Changer, Red-Zone Chiefs, Mahomes auf Valdes-Scandling, Boom Touchdown Chiefs und auf einmal überraschend Führung Chiefs. Dann zogen die Niners über 6 Minuten lang bis zur Endzone der Chiefs, Touchdown Jennings. Jennings wäre bei Sieg Niners mein MVP gewesen. Passing-TD und gefangenen TD, das hat Nick Foles schon zum MVP gemacht. Allgemein war Jennings der konstanteste Offensivspieler der Niners. Im Anschluss blockten die Chiefs den PAT-Versuch. Was für ein Big-Play und wieder! "Special-Teams". Und eben nur 16:13. Nach weiteren Fieldgoals reichte am Ende somit Kansas City ein Field-Goal um das Spiel in die Verlängerung zu zwingen, wo sie nach dem geschossenen Field-Goal der Niners nicht mehr zu stoppen waren. Am Ende muss man sagen ein total fehlerbehaftetes Spiel, ich fands schlecht, aber sehr spannend. Die Chiefs-D hat Taylor Swift den Arsch gerettet, denn ohne die D wären die Chiefs zur Halbzeit weg vom Fenster gewesen. Die Offense der Chiefs hat im vierten Viertel erstmals überhaupt geklickt und die Niners-D wirkte irgendwann auch fertig. Ab dem Augenblick vom Mahomes und teilweise Kelce ins Rollen kamen, waren sie nicht mehr aufzuhalten. Die Chiefs begründen damit die nächste große Dynastie nach den Patriots und man muss sagen, so lange das Trio Kelce, Mahomes und Andy Reid zusammenarbeiten, ich würde es fast auf Mahomes/Reid reduzieren, muss man Kansas City zu den Topfavoriten auf den Titel zählen.

  • Reklame:
  • Ich schaue doch lieber Rugby.


    Ja Brennball haben wir in der Schule oft gespielt, RMU.

    Aus dem Rugby hat sich das wohl mal entwickelt, was man in manchen seltenen Spielsituationen auch heute noch sieht.


    Meine Unkenntnis über Brennball (habe vorher noch nie davon gehört) dürfte also nichts mit dem Alter zu tun haben, sondern mit der geografischen Lage meines Wohnortes.

  • Wurde in den Berliner Schulen in den 80er- und 90er Jahren gespielt. Sechs Reifen um das Feld gelegt und los gings. Im Prinzip Baseball für Arme.

    Pfeife nie die eigene Mannschaft aus.

    Gehe nie vor Abpfiff aus dem Stadion.

    Mache niemals einen aus dem Team zum Sündenbock.

    Heiserkeit ist der Muskelkater der Unioner.

  • Bei uns waren Mädchen beim Brennballspiel nicht dabei, sondern wurden nur miteinbezogen, wenn Jungens gefehlt haben.

    Auf jeden Fall wurde dann versucht in Richtung Mädchen zu ballern, weil es meist die Schwachstelle war und sie den Ball kaum mit einer Hand fangen konnten.

    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

  • Aus dem Rugby hat sich das wohl mal entwickelt, was man in manchen seltenen Spielsituationen auch heute noch sieht.


    Meine Unkenntnis über Brennball (habe vorher noch nie davon gehört) dürfte also nichts mit dem Alter zu tun haben, sondern mit der geografischen Lage meines Wohnortes.

    Bei uns waren Mädchen beim Brennballspiel nicht dabei, sondern wurden nur miteinbezogen, wenn Jungens gefehlt haben.

    Auf jeden Fall wurde dann versucht in Richtung Mädchen zu ballern, weil es meist die Schwachstelle war und sie den Ball kaum mit einer Hand fangen konnten.

    Verwechselst Du vielleicht Brennball mit Zweifelderball?

    Pfeife nie die eigene Mannschaft aus.

    Gehe nie vor Abpfiff aus dem Stadion.

    Mache niemals einen aus dem Team zum Sündenbock.

    Heiserkeit ist der Muskelkater der Unioner.

  • Reklame: