Beiträge von El Bundy

    Ob Horschte zu uns passt wird sich erst noch zeigen. Mein Bauchgefühl sagt erstmal nichts gutes. Lass mich aber gern positiv überraschen. Schauen wir mal. Also Willkommen und alles Gute gewünscht!

    Also wenn diese Mannschaft tatsächlich den 12. Mann so sehr braucht - wie hier angeboten - dann stimmt etwas mit ihrer grundsätzlichen Arbeitseinstellung nicht.


    Und nach Spielende?

    Eine Ehrenrunde hätte etwas bizarres...

    Bei Abstieg werden sie nach dem Spiel auf dem Rasen sitzen und traurig drein schauen. Danach dann der Applaus an die Fans, welche wenn auch mit etwas verhaltenem Applaus antworten werden. Bei erreichen der Relegation (was ich nicht glaube) erwarte ich ein heiss machen darauf seitens der Waldseite.

    Find ich gut, da trennt sich die Spreu vom Weizen und die Erfolgfans verpissen sich.

    Leider nicht so schnell. Wird doch um den Aufstieg wieder gekämpft... 8)

    das denke ich nicht. Wir werden uns nach dieser beschissenen Saison erstmal sammeln müssen. Mit neuem Trainer, vsl Sportdirektor und größtenteils neuer Mannschaft.

    Wer CL im Feindesstation spielen lässt, bekommt jetzt die Quittung! Der Fisch stinkt vom Kopf. Einen Abstieg haben wir


    Wer CL im Feindesstation spielen lässt, bekommt jetzt die Quittung! Der Fisch stinkt vom Kopf. Einen Abstieg haben wir uns verdient!

    Bei allem Respekt,

    ^^ alles hat seinen Grund/ Ursprung. Und der Größenwahn im Oly ist für mich wesentlicher Teil des Abgangs

    Interessant, welche vor allem Charakter Eigenschaften der Trainerfindungskommission nach Urs jetzt beim neuen Trainer wichtig waren. Großes Ego/ Selbstbewusstsein, Disziplin, Ehrgeiz, Konsequenz, Klarheit, Autorität usw.

    Dem Schweizer Diplomat folgt nun also der kroatische Magath. Einer, der sich als Soldat sieht. Ich bin gespannt, ob bzw. wen er von der Mannschaft erreicht und ob seinen Zielen Taten oder Punkte folgen werden. Auch mit einem autoritären Führungsstil kann man ja Erfolg haben. Längerfristig sicherlich nicht aber hoffentlich wenigstens kurzfristig.

    So richtig passt er für mich nicht bei Union. Wünsche ihm natürlich dennoch alles Gute und Erfolg bei uns.

    Die Dienstzeit des Soldaten endet also alsbald. Auch hier muss ich sagen, dass die Trainerfindungskommission keinen all zu guten Job gemacht hat. Hoffen wir für die Zukunft das Beste.

    Kein Trainer wird in einem seriös arbeitenden Verein den Kader zusammen stellen dürfen.

    Das macht die sportliche Leitung. Fischer hatte anderes Material als Bejlica, teils auch

    Verletzungen geschuldet (z Bsp Khedira, der immer noch nicht in Topform ist)

    Es betrifft den Kader, den ein Trainer vorfindet. Schwer zu verstehen ?

    Ist ja richtig, nur ist es dem Trainer dann eben auch nicht an zulasten, wenn der Kader nicht mehr her gibt als das was man die Saison über sieht, sondern eher dem der den Kader zusammen stellt. Daraus folgt dann eben auch das es ein Fehler wäre wenn der 2.Trainer gehen darf, der Kaderplaner aber bleibt.

    Richtig. Deswegen rechne ich ebenfalls mit dem Abgang von Ruhnert.

    jeder hat seinen Anteil daran. Nur wie gesagt nach vorne sehe ich überhaupt kein Konzept. Entweder Flanken diagonal von Trimmel/Jura uff Gosens. Oder aber hoch und weit nach vorne. Oder Aaronson dribbelt, dribbelt, dribbelt bis mal nen Raum kommt. Da ist nix strukturiertes dabei. Und ja das liegt auch am Trainer wie ich ein Angriffsspiel auf den Platz bewerkstelligen möchte. Bjelica wird im Sommer gehen, das war und ist aber keine große Überraschung.

    Naja, wenn das so stimmt wie es da geschrieben steht werden da wohl bei Trainern unterschiedliche Maßstäbe angelgt. Eine spielerische Weiterentwicklung hat Urs in vielen Transferperioden und fünf Jahren nicht hinbekommen und von Bjelica wird das neben dem Klassenerhalt in einem halben Jahr erwartet ?

    Davon abgesehen das es kleine Weiterentwicklungen durchaus gab hört sich das für mich eher nach Sündenbock für eigenes Versagen an. Vor der Saison wurden Spieler abgegeben die uns jetzt hätten weiterhelfen können, dafür wurden Spieler ohne jegliche Buli-Erfahrung geholt, im Winter wurde dann noch der einzige richtige Mittelstürmer abgegeben und dann wundert man sich das vorne keine Tore fallen.

    Vielleicht hätte Ruhnert im Winter selbst auf der Bank Platz nehmen sollen, dann hätte man gesehen ob er mit seinem Kader mehr PS auf die Straße bekommen hätte.

    Wie bitte? In 5 Jahren unter Urs keine spielerische Weiterentwicklung?? Hier sind echt Leute mit Fußballsachverstand unterwegs...Auweija

    Die der Körpersprache achso mächtigen Bochumer kriegen nach 'ner 3:0 Führung in der 2. Halbzeit fast noch den Ausgleich. Das finde ich bemerkenswerter, als das, was Bo in der ersten Halbzeit im Ruhrstadion gegen Hoffemanicht zustande brachte.

    Vier Spieltage vor Schluss wird hier schon die Reli gegen das Reli - Bauerntheater herbeischwadroniert.

    Nach vier unglaublichen Spielzeiten ist seit dieser Saison wieder "normalounion" angesagt.

    Und wenn es tatsächlich runtergehen sollte - wovon ich jetzt noch nicht ausgehe - dann ist es eben so.

    Am meisten würde mir daran leidtun, dass uns etliche Vereinsmitarbeiter verlassen müssten...

    Ein Normalounion bezogen auf der Kleine muss sich gegen die übermächtigen Großen Vereine durchsetzen gibt es nicht mehr! Wir sind nicht mehr der Underdog. Das neue Union spielt hinsichtlich Umsätzen/Einnahmen oben bzw mindestens mal im Mittelfeld mit. Das bedeutet, daß Abstiegskampf mit dem Kader gar nicht vorgesehen war. Auf Neudeutsch: wir performen gerade weit unter unseren Möglichkeiten. Das bedeutet bei Abstieg einen hohen finanziellen Verlust für unseren Verein. Gleichzeitig haben wir große Pläne. Und da kann man dann schon mal Bauchschmerzen mit der Gemengelage haben.

    Ganzschön viel Mimimi in dem Thread hier. Gegen Gladbach rausgehen, alles rein werfen, 3 Punkte einfahren - scheißegal wie glücklich oder dreckig, heimfahren, fertig. Macht es doch nicht so kompliziert. :crazy

    In den letzten Wochen wurde ja sehr hoffnungsvoll und optimistisch auf hohe Unionsiege hier getippt. Bis nach Spielende die Realität leider gänzlich anders aussah. Was macht Hoffnung, dass es in Gladbach besser wird? Hab mir die PK angesehen und nichts gehört, was nun anders gemacht wurde. Weiterhin das übliche lala ohne Informationsgewinn. Auch scheinen einige im Team den Ernst der Lage immer noch nicht verstanden zu haben. Unsere Offensive ist schwach und im letzten Spiel haben wir uns gegen Bayern zu Hause 5 Buden einschenken lassen. Tatsache ist, dass unsere Verfassung und Tendenz nach unten zeigt. Es gibt also objektiv gesehen keinen Anlass auf "rausgehen und 3 Punkte einfahren". Zumal wir auswärts noch besonders schwach sind. Genug der Schwarzmalerei. Ich erwarte von uns einen Auftritt, der berechtigte Hoffnung auf einen Heimsieg gegen Bochum macht. Ausreden darf es jetzt nicht mehr geben. Ich lass mich mal überraschen, was sich Trainer und Mannschaft so vorgenommen haben und auf die Platte bringen. Nur eines ist sicher, unsere Auswärtsfahrer werden wieder alles geben!


    Eisern!

    Ich würde unsere Ungefährlichkeit nicht allein an der Offensive festmachen. Wir schaffen es als Mannschaft nicht Spielzüge zu kreieren, die das vorhandene Offensiv-Personal in die Lage versetzen Tore zu schießen. Und das fängt bereits hinten in der Abwehr beim Spielaufbau an. Es erfolgt zumeist ein Risikoarmes nach vorn Tasten, mit quer und zurück spielen. Immer auf hohe Sicherheit ausgerichtet. Das schafft man "gut" bis zum gegnerischen 16er und da erwartet unsere "Kreativabteilung" dann die gut gestaffelte Abwehrreihe des Gegners. Wir haben kein Personal das sich dort auf engstem Raum durchsetzen könnte. Also verlieren wir die Bälle und irgendwann geht das Spiel von vorne los. Wir brauchen im Spiel nach vorn mehr Mut, Geschwindigkeit und eine eingespielte Idee bzw am Besten gleich mehrere. Und konsequente Abschlüsse. Mit der derzeitigen Spielweise hätten wir auch gegen jeden 3.Ligaverein riesen Probleme Tore zu schießen. Achso und der Klops von Leite darf auf dem Niveau natürlich eigentlich nicht passieren aber gut, ist auch nur ein Mensch der Fehler machen kann. Ohne diesen wäre das gestern eine Nullnummer geworden.

    100% Zustimmung! Ich bin zunehmend genervt von seiner Spielweise.

    Bin ich bei dir, bis auf den letzten Absatz. Der Trainer hat immer mitverantwortung, den kannst du hier nicht raus nehmen.

    Mir ist aufgefallen, das sich bereits in der 1.Hz einige unserer Spieler ziemlich anmotzten. Da ist Unzufriedenheit und Frust zu spüren. Ich fürchte, die Laune wird nach dem Spiel nicht besser werden.

    Unsere Spielidee funktioniert nicht. Da sind Trainer und Mannschaft für verantwortlich. Wir müssen hoffen, irgendwie die Liga zu halten und dann völlig neu zu starten.