Beiträge von Herr Vier

    Ich persönlich verachte jeden mit RB Vergangenheit. Für mich ist auch ganz klar das Zingler seine Versprechen, bzw Aussagen, nicht gehalten hat und dementsprechend lügt. Wie er es oft genug schon getan hat.


    Das nur zu meinem Standpunkt. Mir ist egal ob der Gesicht von Red Bull ist oder dort in der Jugend gespielt hat. RB Vergangenheit hat nix bei Union zu suchen, auch nicht bei den Frauen. Genauso wenig wie Wein-Rot.

    Redest Du wirklich von Verachtung. Mein lieber Mann... Ich hoffe nur Du hast noch nie ein Auto von VW gefahren, oder Auto, oder BMW, oder Mercedes oder gar mal ein Nestle Produkt gegessen oder ne Müller-Milch... Das macht mich echt sprachlos. Ich kann es einer Spielerin nicht zum Vorwurf machen dass sie bei RB spielt, wenn es die einzige Möglichkeit ist bezahlt Fußball zu spielen. Bei den Männern/Jungs sieht das einfach anders aus. Von Verachtung möchte ich aber in keinem Fall sprechen. Wir sind hier beim Sport.

    Einigen wir uns darauf dass wir uns im Kreis drehen? Du verstehst mich nicht und ich verstehe Dich nicht. Passiert. Vielleicht sind wir auch nur anderer Meinung, auch das ist in Ordnung, auch wenn meine natürlich mehr wert ist.

    Ich verstehe vielleicht nicht worum es Dir geht, aber bitte stelle Deine Meinung nicht als allgemeingültig dar, weder für die Gesellschaft und schon gar nicht für alle Unioner. Es ist einfach Deine Meinung. Ich könnte sonst genau so das Gespräch abbrechen, wenn Du nicht verstehst um was es geht.


    Denn ich finde es geht schon um die Spielerinnen wenn man sagt, man solle keine Spielerinnen von RB verpflichten und keine "Geschäfte" mit RB machen. Es geht doch darum warum die Spielerinnen dort spielen (mussten). Deine Argumente des "armen" Zweitligisten sind ziemlich schwach, denn für einen Bruchteil der Kosten des Kaders der 1. Herren hätte man die Frauen peau a peau nach oben bringen können und zwar mit den Mitteln, die man hatte. Will das aber gar nicht thematisieren, dein Hass gegen Red Bull sitzt offenbar zu tief. Und ja, es geht mir nur um den Sport und ich freue mich über jede Frau, die für Ihren Sport angemessen bezahlt werden kann und hoffe, dass Union das nachhaltig macht.

    Ich glaube du erweist dem Frauenfussball grad einen Bärendienst! So ganz allmählich hat mancher ( auch ich ) den Frauenfussball für sich entdeckt.Warum es ein mehr wehrt an sich sein soll Frauenfussball zu hypen ,erschließt sich mir nicht. Bei uns wird grad die Strasse gebaut,da stehen Leute bei 33°C für Mindestlohn mit der Schippe...Warum Leistungssport überproportional gefördert werden soll weiß ich nicht. Ein normales Wachstum sollte man den Damen schon zugestehen.Ich denke sie sind in der Lage sich ihre Meriten selber zu verdienen.

    Nur weil es politisch angesagt ist , alles zu nivellieren,muß man nicht per Ordre,und mit sehr viel externen Geld die gleiche Leistungsstufe wie beim Männerfussball erreichen.

    Wer spricht von Mehrwert? Ich kann Dir nicht folgen und aus rein "politischen" Gründen (Was für eine- verzeih mir- polemische Bezeichnung) würde DZ - ohne ihn genauer zu kennen - das niemals machen. Und auch die Frauen arbeiten meist nur für nen Mindestlohn, das führt aber zu sehr seltsamen Vergleichen die einfach hinken.

    Ich mag RB wirklich nicht glorifizieren und warum und vor allem WIE sich RB im profitablen Männerfußball eingezeckt hat ist abzulehnen.


    Aber durch die ganzen Juppies und Hippster, welche offenbar Literweise das Dosenzeug trinken wird neben den Frauen im Fußball auch vielen Randsportlern überhaupt erst ein betreiben Ihres Sports auf halbwegs professioneller Ebene ermöglicht. Sei es BMX, Ski-Extremsport oder was auch immer.


    Aber gut, bleibt Ihr bei Eurer Meinung, ich finde man kann hier differenzieren und die Grenzen eben nicht so eng sehen, da RB im Profifußball der Männer und RB in anderen Sportarten einfach unterschiedliche Dinge sind. Ja, vielleicht schmücken die sich mit den Frauen und den ganzen Extremsportlern, aber damit kann ich gut leben, während die Wege welche in Leipzig und Salzburg gegangen wurden, einfach 'nen faules Ei sind.


    Aber reden wir wie Waldkauz schon sagt, einfach über die Spielerinnen von Union.

    Ich verstehe vielleicht nicht worum es Dir geht, aber bitte stelle Deine Meinung nicht als allgemeingültig dar, weder für die Gesellschaft und schon gar nicht für alle Unioner. Es ist einfach Deine Meinung. Ich könnte sonst genau so das Gespräch abbrechen, wenn Du nicht verstehst um was es geht.


    Denn ich finde es geht schon um die Spielerinnen wenn man sagt, man solle keine Spielerinnen von RB verpflichten und keine "Geschäfte" mit RB machen. Es geht doch darum warum die Spielerinnen dort spielen (mussten). Deine Argumente des "armen" Zweitligisten sind ziemlich schwach, denn für einen Bruchteil der Kosten des Kaders der 1. Herren hätte man die Frauen peau a peau nach oben bringen können und zwar mit den Mitteln, die man hatte. Will das aber gar nicht thematisieren, dein Hass gegen Red Bull sitzt offenbar zu tief. Und ja, es geht mir nur um den Sport und ich freue mich über jede Frau, die für Ihren Sport angemessen bezahlt werden kann und hoffe, dass Union das nachhaltig macht.

    Ich zitiere dich mal hier. Es ist mir egal wie viele Trikots Du mit Spieler X an der Wand hängen hast. Es gibt für mich einen elementaren Unterschied zwischen RB bei den Männern und RB bei den Frauen. Ja, der Einstieg von RB in den Frauenfußball war auch nicht ganz sauber, aber das Problem haben andere große Vereine auch. mE hat nur der BVB wirklich bei Null angefangen. Guck nur mal nach Charlottenburg.


    Aber: Frauenfußball ist eine Randsportart und RB gab einigen wenigen Talenten die Möglichkeit hier auch etwas Geld zu verdienen. Anders als bei den Männern ist es den Frauen eben nicht vergönnt, ab einem gewissen Talent irgendwie immer einen Verein zu finden, der Geld bezahlt. Ein Talent welches bei den Herren von RB anheuert, hätte sicher auch 3-4 andere Vereine zur Auswahl gehabt und das gibt es eben bei den Frauen nicht. Und das polemische "Scheiß RB" welches auch der eisern-chemie anstimmte, ist in diesem Fall einfach faktisch falsch, weil der Frauenfußball eben anders ist.


    Sollte Union jemals in der Situation sein, Geld an RB zu zahlen, was außerhalb irgendwelcher UEFA/DFB-Ausbildungsentschädigungen liegt, können wir das Gespräch gern weiterführen. Waldkauz beschreibt es schon ganz richtig, den Mädchen und Frauen die bei RB gespielt haben ist aus sportlich/finanzieller Sicht kein Vorwurf zu machen, dafür ist der Frauenfußball eben nicht so professionell, schon gar nicht flächendeckend. Und dann ist ein "Scheiß RB - in den farben getrennt" und was auch immer da noch für Worte fielen, einfach fehlt am Platze.


    Das ist aber vielleicht auch ein Thema für einen anderen Thread, hier soll es ja um unsere Frauen gehen und nicht um RBL.

    Du verkennst in meinen Augen, dass es einen Unterschied gibt zwischen RB im Frauenfußball und RB im Männerfußball. Anders als bei den Männern haben die Frauen eben nicht 200 Vereine zur Auswahl, bei denen sie spielen und Geld verdienen können. Das ist ein wesentlicher Unterschied.


    Ich gehe mir Dir, wenn vielleicht einmal Ablösen fällig sind, aber so ist es einfach anmaßend von Dir hier zu rumzuschreien. Das ist keine verlogene Doppelmoral, sondern Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Du scherst alles über einen Kamm, das ist in der Sache einfach nicht richtig. Siehst Du anders, aber sprich mal mit Leuten die etwas länger und näher im Frauenbereich unterwegs sind, da ist das blinde RB-Gesabbel einfach fehl am Platz.

    unsere (erste?) raba-direktverpflichtung, oha.

    wills ja nur mal erwahnt haben... aber alles gute bei uns, koko!

    Fatma Sakar kam im Januar/Februar 2024 auch direkt von RB zu uns. Das Thema RB ist wie bereits mehrfach hier im Forum berichtet bei den Frauen einfach anders zu sehen, weil RB einer der wenigen Vereine oder Kapitalgesellschaften ist, welche den Frauen professionelle Sturkturen bietet und sicher auch mit etwas finanziellem Background. Da verstehe ich jede Frau die fußballerisch was kann und sich für RB entscheidet.


    Und bei unseren Herren hat zumindest Rani ne RB Vergangenheit. Und warum soll die sportliche Führung die Meinung nicht auch einmal ändern? Die wenigsten leben noch mit Ihrer ersten Jugendliebe zusammen, da hat man seine Meinung ja auch mal geändert, die meisten mehrfach

    Aber wo sind denn Deine Fakten? Ich habe noch keinen einzigen Fakt von Dir gelesen, verlinke doch einfach darauf oder schreib Deine Fakten belegbar hier rein. Indirekt behauptest Du ohne digitalisierte DK wäre die DK in Summe nicht teurer geworden? Belege das doch bitte einmal statt es immer nur zu behaupten. Und die 13 EUR fallen eben nicht fürs Ausdrucken und verschicken der Karte an, sondern eben auch für den Betrieb des System über die gesamte Saison. Genau so gehören zum Versand mehr als nur die Portokosten. Mach doch bitte mal eine halbwegs mit Zahlen nachvollziehbare Kalkulation mit der wir dann ggf. an den Verein herantreten können. Einfach nur sagen früher war alles billiger und die digitale Welt macht es teurer, ist doch wirklich ein bisschen wenig, oder nicht?

    Na ja. Sie war jetzt nicht die Stammkeeperin von Frankfurt. Hier würde ich mal die Kirche im Dorf lassen. Wer weiß, ob sie überhaupt zur Nr. 1 bei uns wird. Das halte ich nicht für ausgemacht.

    Das ist ziemlich klar, dass sie unsere Nr. 1 im Tor wird. Sie hat mit Merle Frohms und dann mit Stina Johannes trainiert, und stand letzte Saison in der zweiten Halbzeit gegen den FC Barcelona in der Champions League auf dem Platz.

    OT:

    Ich sehe Stina Johannes noch heute vor meinen Augen, als sie als sehr junges und sehr großes Mädchen bei der SG 74 in Hannover - damals Trainingsort des Stützpunkt-TW-Trainings - durch die Gegend flog.


    Allein dass die beiden zusammen trainiert haben macht sie sicher nicht automatisch zur Nummer 1 und die aktuelle Torfrau war ja in der laufenden Saison kaum gefordert. Aber es ist Leistungsmäßig schon ein anderes Kaliber.

    Es ist schon ein erheblicher Unterschied dazu einen viel zu guten Regionalligakader für die zweite Bundesliga der Frauen zu verstärken als einen Kader, dem zwei Jahre lang alles gelang und nichts schief ging dahingehend zu verbessern, dass man in der CL nicht vollkommen chancenlos ist. Das Ergebnis der Herren ist nicht nur auf die Kaderplanung zurück zu führen.

    Schreib doch mal bitte Argumente!

    Es scheint Du hast nicht wirklich eine Vorstellung davon, was im Hintergrund notwendig ist, um ein Ticketsystem aufrecht zu erhalten. Dabei spielt es kaum eine Rolle, ob alles wie früher Manuell passiert oder eben digital. Die Einnahmen für die DK sollen ja eben die Ausgaben für den Spieltag decken. Dazu gehört auch ein funktionierendes Einlasssystem. Früher haben Menschen die Karten abgeknipst, heute übernehmen das Scanner und es stehen weniger Menschen am Einlass. Ein guter Schritt von Union, denn es wird immer schwieriger Menschen zu finden, die solche Jobs übernehmen.


    Du kannst mal davon ausgehen dass die Menschen, die früher die Ticketkontrolle am Einlass übernommen haben, immer rund um den Mindestlohn verdient haben. Der Betrug 2019 noch EUR 9,19 pro Stunde. Fünf Jahre später sind wir bei EUR 12,41, das sind 135% des Wertes von 2019.


    Die Investition in die Einlasstechnik kostet Geld, Man wird sich das reiflich überlegt haben, denn bis vor ein paar Jahren "schoss unser Ticketscanner noch Tore" ( O-Ton DZ). Nunmehr spiegeln sich die gestiegenen Kosten in der Systemgebühr wieder. Auch die Versandkosten bestehen nicht nur aus dem Porto, sondern auch aus den damit zusammenhängenden Nebenkosten und auch der Umsatzsteuer.


    Alles in allem würde auch bei persönlicher Abholung ein großer Kostenaufwand entstehen, denn die Mitarbeiter die in der Zeit die Übergabe übernehmen fehlen an anderer Stelle oder müssen dafür kurzfristig eingestellt werden. Und der wichtigste Punkt ist ja - ich wiederhole mich - das elektronische Ticketsystem ist ja da, also musst Du zumindest einen Teil der Kosten da auch mit reinrechnen. Am Ende wird da weniger bei Union hängen bleiben als man sich vorstellt. Und übrigens ist Union mit dem Betrieb der Profimannschaft ein wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb im e.V., der Gewinne erzielen sollte um den Zweck des e.V. zu unterstützen. Das ziemlich weite Feld dazu will ich aber gar nicht erst betreten.


    Du bist meiner ziemlich konkreten Frage ausgewichen mit einem Satz ohne genauere Angaben. Ich finde, wenn sich Leute hier die Mühe machen mit dir Argumente auszutauschen, dann solltest du dem irgendwie gleichwertig entgegentreten und nicht nur behaupten, ich würde spekulativ behaupten. Denn Du kannst Deine Aussagen nicht belegen, wie Du ein Ticketsystem für DK mit Ausgabe und ggf. Vesand für 44.000 betreiben willst, Tageskarten außen vor gelassen. Ich wäre Dir dankbar, wenn Du das mal aufschlüsseln könntest.

    Wo waren jetzt denn nun due Gegenargumente die die 12,95€ mehr logisch na hvollziehbar rechtfertig :nixweiss:

    Und ja ch wiederhole dieseFrage immer wieder aber es kommt ja nix :/

    Wenn hab ich den beleidigt oder gepöbelt,

    Union beleidigt mich als dummer Hinterherläufer wenn ich diese Pseudokostenformulierungen kritiklos hinnehme,

    ein neues System zu nutzen sollte Vorteile brngen und zwar nicht nur Union sondern auch seinen Fans und Mitgliedern aber es kostet mehr und dauert länger :dash

    Es stimmt einfach nicht was Du sagst. Wird hier argumentiert, ignorierst Du das einfach und deshalb sind die Leute genervt. Wrum sind die Versandkosten höher als die von Dir verlinkten "Briefkosten"? Es gehört eben mehr dazu als einfach nur ne Briefmarke. Und na logisch will kein Versender am Ende beim Porto draufzahlen. Also entweder erhöhst du die DK Preise oder lässt die direkten Kosten für die Spiele gleich und der Mehraufwand der Systembedingt auftritt und auch bei dem von Dir bevorzugten Vorgehen auftreten würde (habe ich bereits mehrfach beschrieben, wurde von Dir aber ignoriert) - es sei denn du kannst belegen dass bei persönlicher Abholung keine Kosten für den Verein entstehen würden - werden separat in der Rechnung ausgewiesen.


    Das verstehen die meisten hier, Du ignorierst aber die Argumente und wiederholst Dich permanent, ohne auf andere Punkte einzugehen.


    Und nein, es ist für sicher 95-99% der Nutzer schneller und praktischer, insbesondere auch dann, wenn man seine DK mal weitergibt. Und am Ende geht der Kauf für sicher fast alle viel schneller. Der physische Erhalt der Karte ist natürlich nicht unwichtig, aber den meisten geht es doch nur im den reinen Kauf und die Sicherheit in der Folgesaison seine Karten zu haben.


    Wird dich sicher alles nicht wesentlich interessieren und darauf eingehen ohne deine bereits zig mal aufgestellten Behauptungen zu wiederholen und gar einmal zu belegen wirst Du sicher auch nicht, ich wollte es trotzdem einmal schreiben. Wieviel "Briefkosten" wären denn angemessen nach Deiner Ansicht?

    Plus Porto ;)

    Ja ok, bei der deutschen Post kommen noch 85cent Porto rauf.

    PinAG kostet glaube ich nur 2,76€.


    Bleibt die Frage, was mit dem Rest ist.

    Versand heißt ja nicht nur, die Kosten für den Transport des Briefes von A nach B, also das reine Porto. So ne Versandlogistik kostet auch Zeit und Geld. Dass da mal mehr mal weniger hängen bleibt ist glaube ich unbestritten, mit Verlust wollen sie den Versand ja auch nicht anbieten.

    Du verstehst einfach nicht, dass Dein Schlagestehsystem für nicht wenige Personen beim Abholen teurer ist, weil sie eben eigene Aufwendungen haben. Dazu wurde inzwischen ein digitales System für den Einlass und die Weitergabe von Karten (Zweitmarkt etc) eingeführt.


    Die Gründe dafür sind vielschichtig und liegen für die meisten auf der Hand. Irgendwann wurde ja auch die Kino-Kartenrollen von Spieleigenen Eintrittskarten ersetzt.


    Ich habs versucht, ich gebe auf, Du willst es nicht verstehen und igelmania1969 muss nun auch nicht mehr befürchten dass ich weiter mache.


    Mit Politik und Corona hat dit auch nix zu tun, ich zitiere hier einfach die Tapete vom Spiel Union II vs. HSH: Die Menschheit entwickelt sich weiter

    Dir ist aber schon bewußt, dass sich seit 2019/20 so einiges geändert hat, dass z.B. der elektronische Kartenleser inzwischen keine Tore mehr schießt sondern den Einlass regelt. Daneben wurde der Zweitmarkt mit einer einfachen Kartenübertragung via App eingeführt. Alles Dinge, welche die Nutzung für die meisten vereinfacht, auch für den Verein, der an Spieltagen "nur" die Scanner vorhalten muss und nicht noch schwer zu findendes Personal.

    Aber ich glaube, Du willst oder kannst nicht verstehen was ich von Dir Abfrage, zumindest hast Du mir nicht belegen können, dass eine persönliche Kartenausgabe heute nicht mehr Geld kosten würde als 2019/20.

    Du bist mir deinen eigenen Ausführungen folgende noch folgenden Erklärungen für Mutmaßungen Deinerseits schuldig, die Du hier verbreitet hast:


    1. Wie kann man Steuern sparen, wenn man Systemgebühren statt Eintrittsgelder (DK-Preiserhöhung) nimmt.

    2. Kann die DK-Preise nebst Gebühren mit den Veränderungen der vergangenen fünf Jahre im realen Leben auf dem Niveau von 2019/20 halten?

    3. Was hat das alles mit Telegram zu tun?

    4. Verstehst Du meine Fragen?

    Es ist eben nicht diskussionswürdig. In Deinen Augen vielleicht. Warum die Hautfarbe oder die familiären Wurzeln eines Spielers etwas mit der Identifikation mit seiner Nationalmannschaft zu tun hat, ist eine Frage die nur Rassisten beantworten können. In meiner Nationalmannschaft spielen nur Menschen.

    Zudem ist das von Dir verlinkte Bild auch noch nicht einmal von dieser EM und damit soll es wohl nur provozieren und klar, stellst Du dass dann natürlich relativierend hin. Sollte natürlich gar nicht provokant sein. Ist schon klar.


    Jetzt könnte man darüber schwadronieren woher die vielen Spieler mit afrikanischen Wurzeln insbesondere aus Frankreich kommen, allerdings spielt das überhaupt keine Rolle. Jeder der ein solches Bild postet, insbesondere mit den " ", der hat nur rassistisches Gedankengut dabei im Hinterkopf und will provozieren, weil man es natürlich genau so nicht meint, das interpretieren die anderen nur da rein. Dann soll man es auch so schreiben dass man die Nationalität der Franzosen nicht in " " stellt.


    Ansonsten ist es ekelhafte Rassistenkacke.

    Letzter Versuch, OK. Kannst du belegen dass es heute bei der von dir vorgeschlagenen perönlichen Abholung für jeden nicht teurer sein würde? Persönliche Kosten (oder entgangene Einnahmen) für Verein und Abholer gegenübergestellt. Würde mir schon grob reichen, auf ganze Euro gerundet. Oder - um auf deine wenig freundliche Signatur einzugehen - bis Du zu blöd um meine Frage zu verstehen und zu beantworten? Ausreichend Fakten wurden Dir ja schon geliefert, nur hast Du sie nicht gelesen oder verstanden.