Der LIVE-Thread von den anderen in der Liga

      Neu

      sval schrieb:

      Zu meinem Leidwesen gibt es immer mehr dieser "Spezies" und sie werden von Manchen auch noch als Heilsbringer gefeiert.


      Diese "Spezies" gab es schon immer (gabs auch bei uns) und wird es wohl auch immer geben. Entscheidend ist lediglich, ob der jenige welche irgendwann realisiert, dass sein Tun genau das Genteil von dem bewirkt, was er sich davon erhofft hat!
      Ich denke, dass auch ein Herr L. aus Aue irgendwann zu einer solchen Einsicht kommt.

      Aber solche Wünsche, wie von @André reduzieren einen Verein wie "Wismut" auf eine handelnde Person, und dabei auch nur auf eine Facette dieser - find ich fehl am Platze.
      Wenn ich nicht mehr laufen kann, renn' ich eben!
      (Ernst Rehklau)

      Neu

      MalerMario schrieb:

      moskvitsch schrieb:

      André schrieb:

      Aue darf ruhig auf den Relegationsplatz, natürlich hinter St. Pauli ... wobei diesem Leonhardt würde ich schon einen Wiederabstieg wünschen.


      Also lieber ein durchgestylter Hipster-Verein, als die Schachties vom Ende der Republik, die ohne ihren Chef schon längst Geschichte wären?


      Ohne Gönner wäre der ganze Fußballzirkus überall Geschichte.
      SSP!


      Ich weis zwar nicht weshalb ohne Gönner der Fussballzirkus zu Ende sein sollte und was das mit SSP zu tun hat. Aber du kannst das ja mal erklären. ;)
      Wir werden ewig Leben

      Neu

      sval schrieb:

      Aber nicht jeder "Gönner" setzt sich selbstgerecht neben den Trainer und mischt sich permanent in sportliche Belange ein, wenn er von diesen keine Ahnung hat. Und so es denn welche gibt, die genau das auch fabritzieren, dann kann man bei diversen Vereinen beobachten, wohin das führt.
      Und der Leonhardt ist für mich eines der abschreckenden Beispiele eines selbstgefälligen Größenwahnsinnigen, der denkt mit seinem Geld die Belange des Fußballsports beeinflussen zu können. Zu meinem Leidwesen gibt es immer mehr dieser "Spezies" und sie werden von Manchen auch noch als Heilsbringer gefeiert.


      sowas gab es aber auch schon immer, mir fallen spontan die beispiele löring und fortuna köln, dünnwald-metzler und die stuttgarter kickers und steilmann bei wattenscheid 09 ein. bei fortuna sah sich löring als verein, er hat damals toni schumacher in der halbzeitpause vor der mannschaft entlassen (Du hast hier nichts mehr zu sagen, du Wichser!) und danach verkündet "Ich als Verein musste handeln"
      Ohne die Fans verkommt der Fußball zu einem Instrument der asiatischen Wettmafia und der organisierten Kriminalität. Professor Dr. Thomas Feltes

      Neu

      Natürlich gab es die schon immer. Nur habe frühere „Imperaratoren“ auch schon auf Trainerbänken „rumgehampelt“? Diese Leute wären die Ersten die, wenn ich was zu sagen hätte, von den Bänken verbannt würde. Die habe dort nichts zu suchen!
      Die Leonhardts in Aue haben sicher einen gehörigen Anteil daran, dass dort noch das Lichtlein brennt, keine Frage. Das Zurschaustellen ihrer Macht gefällt mir als Außenstehenden aber überhaupt nicht. Und inzwischen scheint in Aue sich auch niemand mehr zu trauen, Kritik auch an ihnen zu üben.
      "Wir dürfen nie anfangen, die Dinge die wir erreicht haben als selbstverständlich zu betrachten."

      Dirk Zingler auf dem Exilertreffen 2012

      Neu

      Skorpio schrieb:

      MalerMario schrieb:

      moskvitsch schrieb:

      André schrieb:

      Aue darf ruhig auf den Relegationsplatz, natürlich hinter St. Pauli ... wobei diesem Leonhardt würde ich schon einen Wiederabstieg wünschen.


      Also lieber ein durchgestylter Hipster-Verein, als die Schachties vom Ende der Republik, die ohne ihren Chef schon längst Geschichte wären?


      Ohne Gönner wäre der ganze Fußballzirkus überall Geschichte.
      SSP!


      Ich weis zwar nicht weshalb ohne Gönner der Fussballzirkus zu Ende sein sollte und was das mit SSP zu tun hat. Aber du kannst das ja mal erklären. ;)


      Bei Deiner Frage, nutzt die einfachste Erklärung auch nur bedingt eventuell gar nichts!
      EISERN seit 1977 !
    Netzathleten