Spielerleistungen - wir spielen Trainer

      Reklame

      RoterWedding schrieb:

      Nyman war Hartel zugeteilt und hat ihn auch ab der Mittellinie aufgenommen. Im 16er hat sich Nyman nach hinten gen langen Pfosten abgesetzt, während Hartel weiter zum kurzen ist.

      Leistner hat den Ballführenden (Boland) im Mittelkreis versucht anzugreifen. Boland hat den Ball aber auf unsere rechte Verteisigerseite in einen leeren Raum gespielt, wo Trimmel dann den Pass des Braunschweiger Linksaußen ins Zentrum auf den freien Nyman nicht mehr unterbinden konnte.

      So war es halt.


      Ich fasse mal zusammen.

      1.)
      Leiste geht bei eigener Führung nach vorn wegen eines Standards zentral im Mittelfeld, um Torgefahr auszustrahlen.
      Ergebnis: 0

      2.)
      Leiste trabt durchs Mittelfeld zurück, um den Herrn Boland zu stellen (wie schon erwähnt, mit gebührendem Abstand.
      Ergebnis: 0

      3.)
      der "Abwehrchef" hospitiert Trimbo (hatte zunächst Spucki in Erinnerung), Vorhaben unbekannt.
      Ergebnis: 0

      In der Kritik steht aber Hartel!
      Habe ich das richtig verstanden?
      Es ist nicht leicht einem Stachelschwein in den Arsch zu treten!

      Nö. Offensichtlich nicht.

      Eigentlich habe ich nur gesagt, dass Hartel in der Situation keine gute Figur macht.

      Ich gebe dir Recht, dass man sicherlich hinterfragen kann, ob es Sinn macht, dass bei so einem engen und wichtigen Spiel Leistner und andere Defensivkräfte mit nach vorne einen. Das ist eine Frage, die das Trainerteam beantworten muss. Aber über den Umstand hinaus, kann ich Leistner keinen Vorwurf machen. Er war soweit hinten, wie er in Anbetracht des schneller und guten Konters sein konnte. Boland hat den Ball ja auch nur sehr kurz gehabt und spielt ihn in einen Raum, der immer wieder problematisch ist.

      Dass wir oft Probleme haben, nach Ballverlusten die Räume zwischen den Außenverteidigern und Außenstürmern dicht zu bekommen, habe ich ja auch bereits angesprochen.

      Am ehesten wäre das Dingen wohl vorne links, also vor dem Pass auf Boland, oder vor dem Tor, nämlich da, wo der Konter auf einen Stürmer gespielt wird, der trotz des Konters die ganze Zeit einen Gegenspieler - Hartel - hatte, zu verhindern gewesen.

      Leistner hat aus meiner Sicht gegen Braunschweig ohnehin sein bisher bestes Spiel in dieser Saison gemacht.
      Wer mich bei meiner Abschlussarbeit unterstützen möchte, kann mich gern per PN kontaktieren.

      Dauer: 15 Minuten
      Belohnung: Ich verlose unter allen Teilnehmern

      10 Gutscheine à 20 Euro

      oder

      10 Spenden à 30 Euro an die AF2.

      Danke und EISERN!
      Reklame
      Scheint irgendwie in Mode zu kommen, immer dem letzten in der Kette jetzt die Dinger anzukreiden. Frei nach dem Motto, den letzten beißen die Hunde. Gegen Düsseldorf Jakob (der den am Ende natürlich halten kann) und jetzt Marcel, weil sich Nyman in seinem Rücken absetzt.
      Aber warum wir bei eigener Führung unsere komplette Innenverteidigung auflösen, während ein weiterer Verteidiger den Freistoß ausführt, warum Fabi, statt defensiv durchzulaufen, oder wenigsten das Zentrum zu halten, da nach außen zu einem Zweikampf "eilt", wo wir mit Simon und Damir dort ausreichend präsent waren, warum Felix auch noch nach dort außen geht (mit einem Schlag waren 4 Spieler von uns aus dem Geschäft), warum Toni den Braunschweiger Boland im Zentrum aus 5-6m Entfernung alibiverteidigen will, statt ebenfalls erstmal defensiv durchzulaufen, warum Christopher sich nicht früher Richtung Khelifi orientiert, obwohl Christian und Marcel innen zu zweit da waren gegen die direkten Gegenspieler, all das soll dann am Ende unter den Tisch fallen und unterm Strich bleibt: Marcel sah nicht so gut aus?
      Da fällt mir dann ja ehrlich gesagt gar nichts mehr ein. Das Marcel bei eigener Führung überhaupt einen Christopher Nyman bei gegnerischem Konter verteidigen soll (wohlgemerkt ohne jegliche weitere Absicherung), ist schon für sich alleine genommen ein schlechter Witz. Wenn wir intern unser momentan immer wieder zu Tage tretendes schlechtes Mannschaftsverhalten in bestimmten Situationen des Spieles so aufarbeiten sollten, dann würde ich mir wirklich anfangen Sorgen zu machen.
      Es ist kein Pech, dass wir bereits so viele Gegentore gefressen haben, und es sind auch nicht die Unzulänglichkeiten und Fehler einzelner Spieler. Es ist zum großen Teil unser gesamtmannschaftliches Fehlverhalten in bestimmten Augenblicken, bzw. Phasen des Spiels. Und das hat uns bereits mehrere Punkte gekostet.
      Boh, die Zoom-Funktion ist ja der Hammer!

      mit holländischem Gruße an die Humoristen hier im Forum :)

      MalerMario schrieb:

      In der Analyse kann man ruhig auch eine Etage höher gehen.


      Natürlich ist da auch das Trainerteam gefragt, auf solche Dinge einzuwirken. Aber ich nehme hier die Mannschaft nicht aus der Verantwortung. Das Schlimme ist aus meiner Sicht, dass wir einfach nicht die zwei, drei Wortführer haben, die solche Dinge im Spiel verbal besser organisieren auf dem Platz. Felix ist es nicht, Damir ist es nicht, Toni ist es auch nicht - wer wäre da jetzt noch?
      Und gerade für die jüngeren und neu dazu gekommenen Spieler wäre das eminent wichtig. Es fehlt uns an Leitfiguren, und das meine ich völlig unabhängig von den sportlichen Leistungen der Benannten.
      Boh, die Zoom-Funktion ist ja der Hammer!

      mit holländischem Gruße an die Humoristen hier im Forum :)
    Netzathleten