die Tante ausm Westen.... ;-)

      Neu

      MalerMario schrieb:

      Sorry, aber Hertha ist (gehört zu) Berlin!

      Ich will diesen ganzen Marktquark nicht mehr mitdenken.
      Da muss eine andere Lösung gefunden werden.
      Na klar ist der Fußballmarkt extrem am wachsen, ist die Gier unersättlich.

      An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!
      1. Johannes 2,1-6

      Aus traditioneller Perspektive absolut verständlich und ich bin auch froh das wir bei Union dieses Problem nicht haben. Für Hertha gilt es sich aber in der Bundesliga zu etablieren und vielleicht auch mal zu schauen, dass regelmäßig ein internationaler Platz bei herausspringt. Das ist finanziell mit dem Olympiastadion nicht machbar und so lockst du auch keine Sponsoren. Wir haben uns bei Union auch nicht nur so toll entwickelt weil wir die Stehränge ausgebaut haben - klar in der Außenwirkung deshalb auch. ;) Aber unsere finanziellen Möglichkeiten sind gerade durch unsere Sitzplatztribüne inzwischen ganz andere.

      Hertha wird als Verein nur den nächsten Schritt machen können in dem sie sich ein neues Stadion anschaffen was nicht gleich auf CL ausgelegt ist. Dennoch ist es besser das Stadion regelmäßig ausverkauft zu haben, als übertrieben gesagt vor halbleeren Rängen zu spielen.
      Justice For The 21!

      Neu

      Tom78 schrieb:

      Im Grunde ist der Anfang bei Union ähnlich chaotisch verlaufen (Gründung-Fusionen-neuer Platz usw.). Union war halt etwas schneller mit dem eigenen Stadion (Sadowa 1920 vs. Plumpe 1924) und ist im Gegensatz zur Hertha immer noch dort.


      Sofern Du mit Union den 1 FC Union meinst, hasst Du allerdings eine sehr phantasievolle Auslegung der Geschichte.

      Neu

      nachdem hertha jetzt selbst keine klare vorstellung hat, welcher standort der beste sei, werden nun die berliner zeitungen eingespannt, mit umfragen für klarheit zu sorgen.

      herrlich. wieder dieselbe totale plan- und ahnungslosigkeit - bei größtmöglicher klappe - wie schon immer.

      EISERN
    Netzathleten