zur lage

      Neu

      Die Allesfahrer können jerne mal die letzten Jahre die Auswärtsspiele bilanzieren, ick hab das Jefühl "70 Minuten saft und kraftloses Geckicke" lese ick hier immer wieder. :gamer
      Da wir Unioner ja mit dem Verlieren an sich, weniger Probleme haben, sondern nur mit "dem Wie" würde ick schon behaupten, die Lage ist verbesserungswürdig, was die Einstellung in Auswärtsspielen betrifft.

      Aber ick bin ja nenn fast nur Heimspielgucker. :nixweiss:
      7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
      Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
      Berlin, Berlin Eisern Berlin!

      Neu

      sval schrieb:

      Es geht doch nicht um diese Niederlage. Für mich war gerade der Auftritt in der 1 HZ ein "Offenbahrungseid". Und das eben nicht , weil mal eine HZ schwach gespielt wurde. Es war die Fortsetzung der Auswärtsauftritte der letzten Wochen. Mumm, Selbstvertrauen, Glaube an sich selbst: alles Fehlanzeige. Und das steht eben auch im krassen Widerspruch zu den Heimauftritten. Und wenn man dann noch sieht, wie das die letzten Jahre lief (nämlich ganz ähnlich) ist da leider keinerlei Fortschritt zu sehen. Nochmal, ich brauche den Aufstieg nicht, aber gerade die Körpersprache in fremden Gefilden macht mich einigermaßen ratlos. Und da nütz es auch nichts, auf einmal das Kämpferherz zu entdecken wenn "das Kind schon in den Brunnen gefallen" ist.

      Zu 100% unterschrieben! Jedes Mal wenn man hofft, die Mannschaft hat endlich begriffen um was es geht, wird man durch die größtenteils schlechten Auswärtsauftritte mit fehlender Körpersprache wieder eines Besseren belehrt. Ohne Konstanz kann sich unsere Mannschaft den Traum vom Urlaub abschminken.
      Sorgen ertrinken nicht in Alkohol, sie können schwimmen.
    Netzathleten