zur lage

      Neu

      Reklame
      @ RW Und mir sind dazu zu viele Spiele bei, bei denen viele Augenzeugen genau das (Willen, Einsatz, Körpersprache) vermissen in so 60-70 Min.
      30-20 Minuten reinbolzen sind zu wenig, das reicht den Bayern gegen Augsburg und Co. aber nicht Union!
      7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
      Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
      Berlin, Berlin Eisern Berlin!

      Neu

      franky51 schrieb:

      wir haben bis auf Kiel alle im Wohnzimmer...

      Und Kiel zeitig in der Rückrunde. Den Aufschrei kann ich jetzt noch nicht nachvollziehen. Es würde reichen bis kurz vor Ende der Saison in Schlagdistanz zu bleiben, da wir dann Kiel, Ingo, Dummdorf und Nürnberg weg haben und die sich alle gegenseitig die Punkte klauen, wir also dann "nur" noch selbst punkten müssen. Und genau die jetzigen Spiele in der Rückrunde werden dann der Knackpunkt diese Saison.
      Da verlier ich lieber jetzt und hoffe der Lerneffekt setzt ein und bin dann wenn es darauf ankommt zur Stelle. Solang bleib ich geschmeidig.

      @J.D.Coke
      Urlaub? Von dem ist doch schon ewig keine Rede mehr. Die letzten Aussagen waren vielmehr Etablierung in den Top 20. Was hieße 1.Liga (18) und im Abstiegsfalle direkter Wiederaufstieg (Platz 1-2,18+2=20). Das waren mittlerweile Zinglers Worte. Von Urlaub hab ich offiziell lang nichts mehr gehört.
      Gott sei Dank gibt es Film und Fernsehen - da wo ich meine Bildung hernehm'. ;)

      Neu

      @veritas
      Wünsche sind das eine, Realität das andere. Ein Urlaub zwischendurch ist eine schöne Sache, aber für mich zählt eher die „TOP30“ als alltagstaugliches und realistisches Ziel. Es wird mittelfristig ohnehin immer schwerer, innerhalb dieser „TOP30“ zu bleiben. Was ja nicht ausschließt, ab und zu auch mal in den Urlaub zu fahren...
      Sorgen ertrinken nicht in Alkohol, sie können schwimmen.
      Reklame

      Neu

      J.D.Coke schrieb:

      @veritas
      Wünsche sind das eine, Realität das andere. Ein Urlaub zwischendurch ist eine schöne Sache, aber für mich zählt eher die „TOP30“ als alltagstaugliches und realistisches Ziel. Es wird mittelfristig ohnehin immer schwerer, innerhalb dieser „TOP30“ zu bleiben. Was ja nicht ausschließt, ab und zu auch mal in den Urlaub zu fahren...


      Mein ja nur das offiziell schon lange nicht mehr von Urlaub gesprochen wird.
      Meine Vorstellung ist ähnlich wie deine. Immer mal hoch,Urlaub machen, Geld enstreichen zum Schulden tilgen, Stadion bauen etc.
      Gott sei Dank gibt es Film und Fernsehen - da wo ich meine Bildung hernehm'. ;)
    Netzathleten