Gewalt im Fußball

      Berlin-Deutschland schrieb:

      Bandito schrieb:

      Jetzt heulen die "Blutsbrüder" von Braun Weiss Hamburg rum...


      Was heißt rumheulen? Muss wirklich erst jemand abgestochen werden? Die älteren Hamburger haben untereinander eigentlich kaum Probleme, das ist doch ein reines Ultra-Ding.

      Ich bin auch kein Freund der USP, weil da auch genug Knalltüten rumrennen. Aber mir ist lieber, die sprechen miteinander, als dass sich die Gewaltspirale weiter dreht. Gesunde Rivalität ja, vielleicht auch mal ein Ordnungsgong, wenn die Reviergrenzen überschritten werden. Aber auf osteuropäische Verhältnisse kann ich gerne verzichten.


      Wird Zeit, dass sich die janzen Warmduscher und Turnbeutelvergesser zum Nonnenhockey und Synchronschwimmen ver...abschieden.
      Mann, was für Luschen heutzutage Fußball gucken, und den janzen verhinderten Fremdenlegionären die Karten streitig machen...echt ma!

      @ B-DEU Ick hoffe Du verstehst mich richtig. 8)
      7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
      Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
      Berlin, Berlin Eisern Berlin!

      Neu

      Ultras Dynamo nehmen zu Auftritt in Karlsruhe Stellung – Faszination Fankurve

      Dass PEGIDA-Frontmann Lutz Bachmann den Auftritt der Dynamo-Fans für seine politischen Zwecke nutze beantworten die Ultras mit folgenden Worten: „Genauso deutlich möchten wir all denen eine Absage erteilen, die in unserem Marsch irgendwelche rechtsextremen Tendenzen sehen. Und allen Trittbrettfahrern möchten wir sagen: Fickt euch!“


      Keine Politik im Stadion! Keine Politik beim Fußball! :daumen: - Richtig so.

      Und das Bild aus Karlsruhe ist sowieso das Beste:
      faszination-fankurve.de/fotos/galerien/1494861564.jpg
      Reklame


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Tom78“ ()

      Neu

      mike schrieb:

      Was mich jetzt doch ein wenig verwundert, das @Tom78, diesen Fanmarsch seiner Saxen Kumpels so abfeiert. Sogar lieber mitmarschiert wäre. Nur ein kleines Detail am Rande, führte doch ein Ostzonenjeep der NVA (Hoffe es stimmt, kenne mich da nämlich nicht so aus. Habe zu DDR-Zeiten den Wehrdienst verweigert.) mit dementsprechendem Ostzonenemblem, den selbigen an.


      1. Rein technisch: Das Wort "Jeep" verbietet sich bei dieser zonalen Hilfskonstruktion ohne Allradantrieb - Und damit einem Vehikel ohne nenneswerte Fähigkeiten sich im Gelände fortzubewegen.

      2. Dank dem Tagesspiegel
      Dynamo Dresden: Krieg spielen mit nationalsozialistischer Symbolik - Sport - Tagesspiegel
      sollte doch jedem klar sein, dass dieses Auto "quasi den Reichsadler" auf dem Nummernschild (bzw. das Kreuz mit 4 Haken dran) hat - als "88". - Du musst dich schon entscheiden, welches Symbol nun gelten soll. :D

      3. Ich bekenne mich zu diesem Symbol:
      (Die Buchstaben D, F, B umgeben von einem roten Kreis, in Verbindung mit einem diagonal ausgeführten roten Balken, welcher diese Buchstaben durchstreicht.)

      Hier visualisiert: Bildquelle: Faszination Fankurve

      (Nur so als Info für dich, damit du über Punkt 2 nicht ewig nachdenken musst. :D )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tom78“ ()

      Neu

      eisi schrieb:

      Versuch von UD wars wert, ein wenig schmunzeln konnte ich trotzdem.


      Welchen Hintergrund siehst Du für die Aktion der Dresdner. Sicherlich gibt es Stellen in der Erklärung über die man, wie Du sagst schmunzeln kann. Die hauptsächliche Aussage, die getroffen wird, finde ich eher nicht zum Schmunzeln. Und der DFB vielleicht auch nicht mehr, wenn Szenen sich diesbezüglich solidarisieren sollten und schaffen würden gemeinsame Aktionen zu starten. Das Gefühl, das es da in vielen Szenen ordentlich rumort, habe ich durchaus.
      Der DFB wird die Situation weiter verschärfen und anheizen mit seiner Form der Politik. Denn einen Wandel erwarte ich mir aus dieser Richtung längst nicht mehr.
      "Der Vorteil der abstrakten Malerei liegt darin, daß Frau und Kinder weiter malen können, wenn Papa einmal krank im Bett liegt."

      Pierre Richard

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mittelalt-Unioner“ ()

      Neu

      Solange der DFB völlig stur und ohne Bereitschaft zu Gesprächen willkürlich seine Sanktionen durchzieht, wird keine Ruhe eintreten. Wie unsympathisch die Sachsen doch sein mögen, war es eine unglaublich geile Aktion mit genau der Aufmerksamkeit, die man erhalten wollte. Was will der DFB jetzt machen?Vielleicht verbietet man das Tragen von Uniformen.
    Netzathleten