Gewalt im Fußball

      Neu

      Xanten49 schrieb:

      Sonny schrieb:

      Xanten49 schrieb:

      mike schrieb:
      Nur ein kleines Detail am Rande, führte doch ein Ostzonenjeep der NVA (Hoffe es stimmt, kenne mich da nämlich nicht so aus. Habe zu DDR-Zeiten den Wehrdienst verweigert.) mit dementsprechendem Ostzonenemblem, den selbigen an.

      Dazu kommt noch was anderes! Da haben sie dann gleich 2 Fliegen mit einer Klatsche erwischt. X(

      unionforum.de/index.php/Attach…en-mit-Nummernschild-jpg/

      UNVEU

      Na da haben wir es doch endlich: Stalinismus und Nationalsozialismus vereint.
      Ein polizeiliches Kennzeichen ist für dich also der Beweis. Da müssen wir - für deinen Seelenfrieden - wohl ganz schnell das nächste Jahr verbieten...
      2018


      Was unterstellst Du mir da ?(

      Zunächst mal unterstelle ich dir rein gar nichts. Mir ging es darum, dir - und anderen - vor Augen zu halten, das Zahlen zunächst mal einfach nur Zahlen sind., die aus dem Alltag nicht wegzudenken sind. Da kann man nicht einfach einige eliminieren, weil einige Widerlinge sie als Code zur gegenseitigen Erkennung bzw. zur Verschleierung von Botschaften verwenden. Und wenn ein Fahrzeug das polizeiliche Kennzeichen DD-VP 88 hat, müßte es doch rein theoretisch auch legal sein. Könnte - daraus folgend - ja sein, die Organisatoren dieses Marsches waren einfach froh, einen passenden Trabi-Kübel gefunden zu haben und haben sich über das Kennzeichen gar keine Gedanken gemacht, sind gar nicht auf die Idee gekommen, daß dieses einen derartigen Aufschrei der Entrüstung nach sich ziehen würde, samt Fehlinterpretation der Aktion. Ist natürlich grob fahrlässig, die voraussehbaren Aktivitäten der Berufsempörten nicht berechnet zu haben.
      Nun - mit meinem überspitzten Hinweis auf das nächste Jahr wollte ich dich und andere, die sich wie die Geier auf diesen einen - vermeintlichen - Hinweis auf Nazihintergründe bei diesem Marsch stürzen, zum Nachdenken anregen. Dein Teilsatz

      Xanten49 schrieb:


      Du in Deiner oberlehrerhaften Attitüde

      lässt mich allerdings erahnen, daß ich versagt habe. ;(
      Übrigens

      Xanten49 schrieb:

      Funk: 88 ist in der Amateurfunk/CB-Funk-Sprache die Abkürzung von „Liebe und Küsse“. Quelle:Wikipedia

      Da waren eben Amateurfunker mit DDR-Hoheitszeichen im Trabant-Kübelwagen unterwegs und wollten den begleitenden Polizeitross lieb grüßen. :rolleyes:
      Das solltest Du in Deiner oberlehrerhaften Attitüde eigentlich wissen oder zumindest recherchiert haben. :opi:


      Ich denke, es wird dich nicht übermäßig überraschen, daß ich DAS absolut NICHT wußte. Habe mich mit diesem Themengebiet nie befaßt, Oberlehrer hin oder her. Ich danke dir aber für diese Hinweis. Ich bin auch mit nunmehr 51 Jahren (Ja ich weiß, du bist älter) noch gerne bereit, dazuzulernen.
      I'm a fool in search of wisdom...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Sonny“ ()

      Neu

      Ecki schrieb:

      Seid mir nicht böse, aber auf mich wirkt das Ganze wie ein Naziaufmarsch. Wäre jetzt nicht so mein Ding, auf diese Weise Protest auszudrücken.


      Könnte aber auch ein Aufmarsch von Anglern sein.
      Petry Heil :D
      Reklame


      Neu

      eisi schrieb:

      Und zur "Die Straße" - das ist ja wohl nen Witz. "die Straße" ist für die derzeitige Entwicklung verantwortlich weil sie mit nichtstun glänzt. Das einzige was man so halbwegs hinkriegt ist durch irgendein baadisches Kaff wie ne Horde besoffene Halbaffen zu ziehen und eben mit typischer Opfermentalität zu brüllen "der andere macht unseren Fußball kaputt". Diese Entwicklung nimmt man in allen Bereichen der Gesellschaft wahr und solange diese "jeder andere ist Schuld - nur ich bin perfekt"-Selbstdarstellungskultur bestehen bleibt wird die Straße rein gar nichts gebacken kriegen.


      Weiß ehrlich gesagt gar nicht, was ich davon halten soll. Diese Worte könnten dem von Dir in Deinem Beitrag erwähnten Herr Kind (oder anderen vergleichbaren Pappnasen) höchstpersönlich entstammen. Und wenn diesen Herrschaften etwas zum Verhängnis werden wird, ist es genau diese Form der Borniertheit. Die "Straße" - das sind mit Sicherheit nicht nur ein paar besoffene "Halbaffen", die durch irgendein baadisches Kaff ziehen (wie Du es ausdrückst). Und die "Straße" ist mit Sicherheit auch nicht perfekt, ganz bestimmt nicht.
      Schuld, auch darüber sollte man nochmal sprechen. Es gibt sicherlich viele Formen von Schuld. Dennoch gibt es Menschen die bewusst Schuld auf sich laden, von der sie in unerhörtem Maße profitieren. Und dieser Profit gibt ihnen die Möglichkeit, mit weiterer, noch größerer Schuld weiteren und noch größeren Profit zu erzielen. Die "Straße" trägt auch Schuld, weil sie sich noch nicht entscheidend dagegen zur Wehr setzt, weil sie ihre Kraft und Macht noch nicht erkannt hat, die nämlich in Solidarisierung und Vereinigung besteht, und vor allem und zu allererst in der Erkenntnis des Unrechts. Eine Erkenntnis, für die der Bildungsstand der "Straße" eben leider oft nicht ausreicht (und auch das hat ja Gründe). Das ist die Schuld beider Seiten von der wir sprechen, die man gegenüberstellen kann. Und das ist ganz gewiss nicht die selbe Form von Schuld, die selbe Qualität von Schuld.
      Und kurz nochmal zu Herr Kind. Dieser Ausbund an kalkülhaftem Trockeneis in Menschengestalt demontiert seit Jahren die wahre und eigentliche Fanszene Hannovers. Stück für Stück nimmt er ihr den Raum und die Möglichkeiten sich zu entfalten und einzubringen. Und am liebsten hätte er sie schon heute komplett raus aus seiner Manege. Unterstützen tun ihn dabei die opportunististischen ich-kann's-mir-noch-leisten Sitzplatzeventies, die dann wie bei unserem Gastspiel minutenlang vor dem Ende und bei Führung Hannovers das Stadion verlassen, weil sie nicht durch andere Zuschauer in ihrer bequemen Abreise behindert werden möchten.
      Das sind und bleiben für mich die Allerschlimmsten. Opportunisten sind es, die mit ihrem Versuch Teil von etwas zu sein, zu dem sie nie gehören werden, Menschen wie Herr Kind chauffieren.
      "Der Vorteil der abstrakten Malerei liegt darin, daß Frau und Kinder weiter malen können, wenn Papa einmal krank im Bett liegt."

      Pierre Richard

      Neu

      Bill geht's schrieb:

      Ecki schrieb:

      Seid mir nicht böse, aber auf mich wirkt das Ganze wie ein Naziaufmarsch. Wäre jetzt nicht so mein Ding, auf diese Weise Protest auszudrücken.


      Könnte aber auch ein Aufmarsch von Anglern sein.
      Petry Heil :D

      Mit Trommelwirbel und Stechschritt - hab ich jetzt bei Anglern noch nicht so gesehen. Aber gut...dann weiß ich jetzt, dass Angeln auch eher nix für mich wäre...

      Neu

      Ecki schrieb:

      Bill geht's schrieb:

      Ecki schrieb:

      Seid mir nicht böse, aber auf mich wirkt das Ganze wie ein Naziaufmarsch. Wäre jetzt nicht so mein Ding, auf diese Weise Protest auszudrücken.


      Könnte aber auch ein Aufmarsch von Anglern sein.
      Petry Heil :D

      Mit Trommelwirbel und Stechschritt - hab ich jetzt bei Anglern noch nicht so gesehen. Aber gut...dann weiß ich jetzt, dass Angeln auch eher nix für mich wäre...


      Und ich weiß jetzt, das ich keine Ahnung vom Stechschritt habe...ist aber auch nicht schlimm, hab ja nicht gedient...
      Gut gedacht ist noch lange nicht gut gemacht! :whistling: :schal:

      Neu

      Ecki schrieb:

      Seid mir nicht böse, aber auf mich wirkt das Ganze wie ein Naziaufmarsch. Wäre jetzt nicht so mein Ding, auf diese Weise Protest auszudrücken.

      Na klar doch: Alles was mir nicht zusagt, versehe ich mit dem Zusatz Nazi-...

      Ecki schrieb:

      Bill geht's schrieb:

      Ecki schrieb:

      Seid mir nicht böse, aber auf mich wirkt das Ganze wie ein Naziaufmarsch. Wäre jetzt nicht so mein Ding, auf diese Weise Protest auszudrücken.


      Könnte aber auch ein Aufmarsch von Anglern sein.
      Petry Heil :D

      Mit Trommelwirbel und Stechschritt - hab ich jetzt bei Anglern noch nicht so gesehen. Aber gut...dann weiß ich jetzt, dass Angeln auch eher nix für mich wäre...

      Hier erklärt sich dann alles Weitere. Klarer Fall von Wahrnehmungsstörungen oder gar keine Ahnung, wovon überhaupt die Rede ist. Dort einen Stechschritt wahrzunehmen bedarf es jedenfalls schon ganz besonderer Fähigkeiten.
      I'm a fool in search of wisdom...

      Neu

      Ecki schrieb:

      Seid mir nicht böse, aber auf mich wirkt das Ganze wie ein Naziaufmarsch. ......



      Seid mir nicht böse, aber auf mich wirkt das Ganze wie ein Nordkorea-Armeeaufmarsch.

      Klick: youtu.be/wP35YKjHPkc

      Aber ich sagte ja schon, von Stechschritt habe ich keine Ahnung. Ich glaube, ich gehe mal besser angeln... :crazy
      Mist! Da habe ich ja auch keine Ahnung von.... :dash
      Gut gedacht ist noch lange nicht gut gemacht! :whistling: :schal:

      Neu

      "Trommelwirbel und Stechschritt" war eine der ersten "Losungen" die mir im als Reaktion in Presse, Funk und Fersehen entgegenschlug. Verkauft sich gut. Und auch in diesem Forum soll es User geben die das "Tal der Ahnungslosen" als den "Hort alles Bösen" sehen. Und da wird zur Argumentation jedes noch so plumpe "Gehabe" herangezogen. UD hat einen Spiegel hingehalten. Es ist spannend zu sehen, wer wie auf das Bild darin reagiert.
      "Wir dürfen nie anfangen, die Dinge die wir erreicht haben als selbstverständlich zu betrachten."

      Dirk Zingler auf dem Exilertreffen 2012
    Netzathleten