Der (oder die) in der Mitte mit der Pfeife...

      Auf diese Idee, einen Schiedsrichter aus Hannover (!) ein Spiel eines Mitbewerbers (noch sind wir das!) um den Aufstieg pfeifen zu lassen, muss man erstmal kommen. :dash Was sind das nur für arrogante Schnösel in den Gremien. Sportliche Fairness gebietet es zwingend solche Konstellationen zu vermeiden. Warum aber wundert es mich nicht besonders? Weil den Herren schon lange der sportliche Aspekt und eine gewisse Fairness weitgehend (wenn nicht sogar total egal) ist. Und betroffen ist nicht nur unser Verein sondern auch der angesetzte Hannoveraner. Allein die Möglichkeit einer Manipulation macht seinen Job am Sonntag unsagbar schwerer.
      Eigentlich müsste sich unser Verein dagegen wehren. Nur weiß ich nicht, was das kostet und welchen Repressionen man dann wieder ausgesetzt sein wird. Bestimmt wird mir aber wieder ein User hier erklären, dass bei unserem Fußballverband alles sauber ist und diese Ansetzung durch die Verbandregeln gedeckt sind. :whistling:
      Und da ist nüscht mit Verschwöhrungstheorien :opi: sondern mit Gerechtigkeitsempfinden und einfachster sporlicher Fairness!
      Mich kotzt das alles nur noch an! :cursing:
      "Wir dürfen nie anfangen, die Dinge die wir erreicht haben als selbstverständlich zu betrachten."

      Dirk Zingler auf dem Exilertreffen 2012

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „sval“ ()

      sval schrieb:

      Auf diese Idee, einen Schiedsrichter aus Hannover (!) ein Spiel eines Mitbewerbers (noch sind wir das!) um den Aufstieg pfeifen zu lassen, muss man erstmal kommen. :dash Was sind das nur für arrogante Schnösel in den Gremien. Sportliche Fairness gebietet es zwingend solche Konstellationen zu vermeiden. Warum aber wundert es mich nicht besonders?


      :rolleyes: Dieses GeMAINZel geht mir so auf den Sack. Vor zwei Wochen pfiff ein Berliner bei 96 oder BS, und da war das auch kein Skandal.
      Ich geh´ nicht zum Fußball, ich geh´ zu Union.

      André schrieb:

      sval schrieb:

      Auf diese Idee, einen Schiedsrichter aus Hannover (!) ein Spiel eines Mitbewerbers (noch sind wir das!) um den Aufstieg pfeifen zu lassen, muss man erstmal kommen. :dash Was sind das nur für arrogante Schnösel in den Gremien. Sportliche Fairness gebietet es zwingend solche Konstellationen zu vermeiden. Warum aber wundert es mich nicht besonders?


      :rolleyes: Dieses GeMAINZel geht mir so auf den Sack. Vor zwei Wochen pfiff ein Berliner bei 96 oder BS, und da war das auch kein Skandal.


      wat wissen solche provinznester wie hannover und braunschweig schon von skandalen?!?! berliner muss man sein. :)
      Ich würde gerne die Welt ändern, aber Gott gibt mir nicht den Quelltext.

      André schrieb:

      Dieses GeMAINZel geht mir so auf den Sack. Vor zwei Wochen pfiff ein Berliner bei 96 oder BS, und da war das auch kein Skandal.


      Und auch da war es für mich ein Ding der Unmöglichkeit! Wenn du das Einfordern einfachster Sachen der Fairness als Mainzelei sprich rumheulen abtust, da muss ich damit leben. Im übrigen ist die Tatsache, dass unser Verein davon betroffen ist für mich nur nur zweitrangig. In erster Linie prangere ich die Machenschaften (mit denen er übrigens auch seine Schiedsrichter mehr als unnötig unter Druck setzt) des allmächtigen Verbands an. Ich hatte das Bedürfnis mich zumindest auch hier wiedermal dagegen zu wehren!
      "Wir dürfen nie anfangen, die Dinge die wir erreicht haben als selbstverständlich zu betrachten."

      Dirk Zingler auf dem Exilertreffen 2012

      Neu

      Das wird wohl ob ihres Alters die erste und letzte (vielleicht vorletzte) Saison in der ersten Liga werden. Ich hätte mir gewünscht, dass der DFB eher über seinen Schatten gesprungen wäre. Sie ist nämlich in meinen Augen nicht besser aber auch nicht schlechter als viele ihrer männlichen Kollegen in Liga eins.
      Dem Fußball.
    Netzathleten