Dem Morgengrauen entgegen...

      Dem Morgengrauen entgegen...

      ...seit geraumer Zeit fällt mir auf, dass wir (fast) jedes Mal, wenn dieses (zugegeben geile Lied) angestimmt wird, ein Gegentor fangen, oder wie Gestern einen Elfer.
      Mich beschleicht der Verdacht, dass dieses Lied eine, sagen wir mal einschläfernde Wirkung auf die Mannschaft hat.

      Wie wäre es damit, das Lied erst dann anzustimmen, wenn wir mit mindestens 2 Toren führen bzw. der Gegner tatsächlich bereits "zerlegt" ist?!
      Wenn ich nicht mehr laufen kann, renn' ich eben!
      (Ernst Rehklau)

      Reklame


      Sehe ich genauso! Haben auch in der letzten Sasion nicht nur einmal nach Anstimmen des Liedes einen Gegentor gefangen.Ich singe es schon seit geraumer Zeit nicht mehr mit bei einer so knappen Führung. Klar ist das irgendwie abergläubisch, und ich kann mir vorstellen,dass in den meisten Fällen, wo dieses Lied angestimmt wird,wir keinen Gegentor kassiert haben oder gewonnen haben. Dennoch überwiegen für mich die negativen Erlebnisse mit diesem Lied,wie diese Saison gegen Düdo und gegen Lautern.
      Ich finde es ja, wie bereits eingangs erklärt, auch gut. Eventuelle müsste es einfach nur ein wenig "gepimpt" werden...aggressiver, schneller, vielleicht mit Klatscheinlage nach jeder Zeile intoniert werden...oder eben erst wenn der "Drops gelutscht" ist.
      Wenn ich nicht mehr laufen kann, renn' ich eben!
      (Ernst Rehklau)

      Ist bei mir auch totaler Aberglaube. Aber ich habe gestern zu meiner Holden gesagt, nein, nicht das Lied jetzt, bitte!
      Blödsinn, klar, aber wir singen das ja sehr oft ab der ca. 75. Minute um nochmal Geschlossenheit zu zeigen und mit "Kraft" die Mannschaft zu pushen. Das "schalalalalalalala" mit den kreisenden Schals ist für mich immer schon Siegesgewissheit, leider häufig zu früh!
      Quatsch, aber vielleicht gehört das ja in den Voodoo-Faden...

      moskvitsch schrieb:

      ...seit geraumer Zeit fällt mir auf, dass wir (fast) jedes Mal, wenn dieses (zugegeben geile Lied) angestimmt wird, ein Gegentor fangen, oder wie Gestern einen Elfer.
      Mich beschleicht der Verdacht, dass dieses Lied eine, sagen wir mal einschläfernde Wirkung auf die Mannschaft hat.

      Wie wäre es damit, das Lied erst dann anzustimmen, wenn wir mit mindestens 2 Toren führen bzw. der Gegner tatsächlich bereits "zerlegt" ist?!


      Also nie singen.
    Netzathleten