Jens Keller

      Neu

      Reklame

      gneko schrieb:

      Die Auswechslung fiel heute zufällig dem dem Spiel alles oder nichts zusammen. Egal wenn wir 3 :0 geführt hätten wäre er trotzdem vom Platz gegangen. Ich schlage mal vor ihn in der 60 Minute auszuwechseln sondern in der sechsten Minute.


      ...wen nehmt ihr dann als Sündenbock ihr Fussballversteher... ???
      Steffen Baumgart: Wir haben genügend Potenz für die Bundesliga.

      Neu

      Ich weis nicht ob es der richtige Weg ist unsere Götter nicht zu kritisieren. Ich bin aber der Meinung das andere spieler mit der Leistung schon auf der Bank gewesen weären. Kroos macht einen halbtagsjob, womit hat er den das verdient im gegensat
      zu z.B. Petersen. ich glaube nähmlich das die Mannschaft das recht hat ihren Kapitän auch nachder 70 Minute zu haben.
      Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

      Neu

      Heute war die Auswechselung von Kroos der Taktik (Brechstange) geschuldet.
      Der 1. Sechser Prömel wurde bereits zur Pause gegen Fürstner getauscht.
      Wenn ich dann nach Rückstand einen 2. Stürmer bringen will, nehme ich einen Sechser raus.
      Da Fürstner erst 15 Minuten gespielt hatte, musste wieder Felix runter.

      Neu

      Heute stelle ich ja die Auswechslung von Kroos gar nicht so in frage. Es war eben Grade alles oder nichts. Aber in einigen der vergangenen Spiele verließ er ca. 60 Minute das Spielfeld und da wurde nicht immer alles oder nichts gespielt. Andere müssen 90 Minuten durchhalten, Kroos darf früher runter. Wenn er eine Verletzung mit sich rumm schleppt dann sollte er vielleicht garnicht auflaufen. Oder gibt es bei Kranken Fußballballern auch das Hamburger Model.
      Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.
    Netzathleten