1. FC Union Berlin - 1. FC Nürnberg

      Reklame
      Wenn Heimbereich ausverkauft war und 800 Zuschauer am restlos ausverkauft gefehlt haben, müssen ja 2000-2200 im Gästeblock gestanden haben.
      5.2:11


      2:1-09-2014

      Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.

      Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz


      Hatte nur ich das Gefühl, dass der Torpogo nie endet? Wahnsinn :D Ich glaube, dass das heute der Dosenöffner für den Aufstieg war. Alle Dämme sind gebrochen. So hat es sich zumindest angefühlt. :love:
      "Man lernt eine Zeile von einem Sieg und ein Buch aus einer Niederlage". - Paul Brown

      Fat-Toni schrieb:

      Hatte nur ich das Gefühl, dass der Torpogo nie endet? Wahnsinn :D Ich glaube, dass das heute der Dosenöffner für den Aufstieg war. Alle Dämme sind gebrochen. So hat es sich zumindest angefühlt. :love:


      Heute? Das muss wirklich der längste Torpogo gewesen sein. ;)
      Boh, die Zoom-Funktion ist ja der Hammer!

      mit holländischem Gruße an die Humoristen hier im Forum :)
      Nur in aller Kürze: Für mich hat Toni Leistner das Führungstor so erst ermöglicht, da er nach Polters Pfostentreffer den Querpass im Strafraum bei einer 2-gegen-1-Situation abgefangen hat. Großartiges Stellungsspiel. Früher wäre so ein Pass wohl beim Adressaten angekommen und man hätte urplötzlich zurückgelegen. Fürstner hat mir persönlich wieder enorm gut gefallen in seiner Rolle als defensiver Mittelfeldmann. Das war herausragend. Genauso wie das herausgespielte Tor. Polter mit einem ehr unglücklichen Abend, was seinem Einsatz allerdings keinen Abbruch tat. Mesenhöler gewohnt sicher (der wird in Hannover hoffentlich wieder im Kasten stehen). Schade fand ich, dass die Standards diesmal vollkommen wirkungs- und kraftlos waren. Die Auswechslung von Kroos war folgerichtig. Eine schöne, romantische Momentaufnahme, wenn ich mir so die Tabelle ansehe. Aber die nächsten Auswärtsaufgaben, so wurde schon richtig analysiert, werden Herkulesaufgaben und es ist noch nichts gewonnen. Trotz alledem, es ist die punktemäßig erfolgreichste Zweitligasaison seit der Rückkehr ins Unterhaus 2009.
      wie der kommentator in dem bild bericht auf die erkenntnis kommt, dass der schiri bei der entscheidung, keinen elfer zu geben, richtig liegt.....keine ahnung. vor allem in der zeitlupe von hinten gesehen, sieht man recht klar, dass der nürnberger, bevor der ball überhaupt trimmels fuß berührt, schon in dessen beine gefahren ist und ihn damit entscheidend behindert/zu fall bringt. und den ball trifft er danach auch nicht wirklich. das sollte man via tv bilder schon erkennen und entsprechend so werten.
      für den schiri sicher schwieriger zu erkennen gewesen. ich hatte mich im stadion selber auch nicht zwingend festlegen wollen. nun aber schon.
      Ich würde gerne die Welt ändern, aber Gott gibt mir nicht den Quelltext.
      Reklame
    Netzathleten