Fragen an Steven Skrzybski - aber nur ganz kurz

      Fragen an Steven Skrzybski - aber nur ganz kurz

      Recht kurzfristig wurde entschieden, dass für die nächste Ausgabe unseres kleinen Heftchens (zum Spiel gg. Sandhausen) ein Interview mit Steven Skrzybski stattfinden wird. So kurzfristig, dass der Zeitraum, vorher dafür noch Fan-Fragen einzusammeln, nicht allzu groß ist. Die Gelegenheit wollen wir dem geneigten Le- und User dennoch geben. Also:

      Wer Fragen an Stevie hat, bitte hier hinterlassen oder an uns direkt schicken: Unionprogramm@gmail.com

      Wir sammeln alle ein und leiten sie an den Fragesteller weiter.
      Aber: Nur bis Freitagvormittag!

      Danke für die Teilnahme - bitte, dass wir die Gelegenheit dazu geben,

      Gruß + E.U.!
      Die PROGRAMMierer
      Reklame


      Hallo Stevie, falls Du hoffentlich "in ferner Zukunft" mal den Verein wechseln möchtest, kommen neben Schalke welche Vereine für Dich in Frage?
      Gibt es Vereine für Dich, bei denen Du auf keinen Fall spielen möchtest, selbst wenn die Konditionen stimmen?
      Hallo Steven,

      dein erster Einsatz war ja beim FSV Frankfurt.
      Beschreib mal, den Moment, als du gesehen hast, dass du kommen solltest. Wie war das für dich?

      Du hattest in letzter Zeit sehr viele Trainer gehabt. Wie war die Situation für dich als Spieler, sich auf einen neuen Trainer einzustellen ?
      Homosexualität ist in der Gesellschaft heute zum Glück weitestgehend akzeptiert, regelmäßig gibt es auch Aktionen des 1. FC Union Berlin gegen Diskriminierung und Ausgrenzung und für die Integration von "Minderheiten".

      Trotz alledem hat sich bis heute kein männlicher Fußballprofi also homosexuell geoutet - auch nicht in der Geschichte von Union.
      Wie siehst du das als Spieler, wie würdest du die Reaktion innerhalb der Mannschaft einschätzen? Oder würdest du jedem davon abraten, solange er aktiv auf dem Platz steht?
      Du hast 31 Spiele in der Regionalliga und 26 Spiele in der Oberliga für Union Zwee bestritten.

      Welche Erinnerungen hast du an diese Zeit?

      Waren diese Einsätze als Erfahrungen wichtig für deine Entwicklung oder meinst du, du hättest auch ohne sie und dann unmittelbar aus der Jugend hochrückend sofort den Durchbruch in der 2. Bundesliga geschafft?
      "Scheiss auf Liga 1! ..." (Unionfangesang)

      Soweit ich weiß, bist du (spätestens in wenigen Monaten) in der Historie von Union nach Tobi Döge derjenige Spieler, der am längsten durchgehend hier aktiv Fussball spielt/gespielt hat. Und auch sonst gab es wohl nur mit Lutz "Meter" Hendel einen, der hier länger mit dem Verein aktiv als Spieler verbunden war als du und Tobi. Damit hast du dir hier schon jetzt quasi ein Denkmal gebaut, kaum vorstellbar in heutigen schnelllebigen Zeiten, dass es sowas hier nochmal geben wird.
      Was bedeuten dir solche Einträge in das Union Geschichtsbuch? Hoffst oder glaubst du irgendwie doch, dass es mal Spieler geben wird, die länger hier aktiv sein werden? Was dann nämlich bedeutet, dass es bei Union dann wieder einen Spieler gibt, der es quasi auch aus dem eigenen unteren Jugendbereich dauerhaft bis in den Profikader schaffen wird. Eben das, was ein Verein ja immer als Ziel haben muss.
      Ich würde gerne die Welt ändern, aber Gott gibt mir nicht den Quelltext.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „eiserner ritter“ ()

      Hallo Steven,

      der Verein 1.FC Union Berlin e.V. unterliegt einem stetigen Entwicklungs-/Veränderungsprozess. Nicht jeder Fan sieht dieses mit Wohlwollen.

      Wie empfindest du die Entwicklungen vom 1. FC Union Berlin e.V., in den letzten 2 Jahren?
      Inwiefern waren sie maßgeblich für deine Zukunftsplanung? Empfehlenswert für andere Talente?

      Eisern! :schal:
      Gut gedacht ist noch lange nicht gut gemacht! :whistling: :schal:
    Netzathleten