Karten für das letzte Heimspiel gegen Heidenheim

      Dein Problem scheint zu sein, dass du den Sinn einer Dauerkarte nicht verstehst. Man kauft sie, um nie in die Verlegenheit zu kommen, kein Ticket für ein Heimspiel zu bekommen. Dafür zahlt man gern vor der Saison Summe x ohne zu wissen, ob man zu allen Spielen kommen kann. Man tritt dem Verein gegenüber außerdem gewissermaßen in Vorleistung. Der Verein hat das Geld sicher und kann mit der Summe, die er aus dem DK-Verkauf generiert hat planen. Das sind dann Einnahmen, die unabhängig von der Saisonleistung der Mannschaft garantiert sind.

      Die Miegliedschaft ermöglicht dir aktive Mitsprache an der Gestaltung des Vereins. Mal ein Auszug von der Website:

      Die Menschen, die sich für den 1. FC Union Berlin begeistern, haben eine ganz eigene Vorstellung von ihrem Verein und ihrer Fußballkultur. Vereinsmitglieder gestalten durch ihr Stimmrecht auf der Mitgliederversammlung die Entwicklung des 1. FC Union aktiv mit. Bisher hat der Verein 15.021 Mitglieder (Stand 31.3.2017).


      Was du mit der Mitgliedschaft erstehst ist in erster Linie ein Mitspracherecht.

      Ich persönlich habe mich für beides entschieden. Ich möchte Mitspracherechte haben UND die Garantie jedes Heimspiel besuchen zu können. Auch wenn ich anders ticke, so verstehe ich doch jeden, der sagt, er wolle in erster Linie Fußball sehen. Der kann dann eben auf die Mitgliedschaft verzichten. Sowas wie Zwangsmitgliedschaften braucht schon einen gewichtigen Grund. Das sehe ich vorliegend nicht. Ich glaube nicht, dass Vereinsmitglieder zwingend die besserer Unioner sind, als reine Dauerkarteninhaber. Überhaupt finde ich dieses "gute Unioner, schlechte Unioner", was hier mitlerweile in vielen Threads unterschwellig mitschwingt, nicht besonders toll. Aber das ist ein anderes Thema.

      Zurück zur Sache: Du erwartest Mitspracherechte und die Garantie, jedes Heimsiel besuchen zu können, möchtest aber nur für eine Sache zahlen. Das macht keinen Sinn.
      irgendwie haste dit falsch verstanden!
      les dir doch noch mal ein paar Posts durch.
      vllt. merkste um wat es geht...


      EISERN :hail
      :schal:
      Was man über sich denkt ist wichtiger als das, was Andere über einen denken.
      "dass wir schon wahrgenommen werden als Verein, der eine ganz besondere Fankultur pflegt"
      Dirk Zingler



      Reklame


      Ich hätte wenn ich jemals von mein Arbeitgeber die Zeit bekommen würde gar kein Bock mich Morgens um 11 wegen Karten für andere anzustellen.
      Da ich dafür aber eh nie freibekommen würde hab ich mir ne DK geholt auch wenn ich nur zur Hälfte alller Spiele gehe.
      Bei den Preisen für die der Verein seine Stehplatz DK an Mitglieder verscherbelt lohnt sich das ja schon wenn man nur zu 4 Spielen geht.
      Da kann man mal den Verein drauf hinweisen das da mehr rauszuholen ist und vieleicht würde das etwas den Markt regulieren.
      Möglichkeit eines Sozialticket kann man ja beibehalten.
      Ich hab jetzt EXTRA nur bis Seite 5gelesen, damit war meine Kotzgrenze schon erreicht.

      Traurig was aus Union mehr und mehr wird. Und das nicht vom Verein gesteuert, der ja angeblich auf die Fans scheißt, sondern durch uns Fans selbst. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern: da ging ein Aufschrei von nicht weniger Unionern aus wieso man einen Schal für Mitglieder raus gibt, auf dem Mitglied stand (dies ist nur eins von unzähligen Beispielen). Es konnte ja nicht wahr sein, das manche Unioner besser sein sollen als andere und zu einer "exklusiven Gruppe" gehoren, da wurden bedenken geäußert das solche Aktionen ja eher spalten, statt zu einen. Spalten in Gute Unioner, weniger gute und normale Unioner.

      Jetzt wird schon die Satzung zitiert und absolut FALSCH ausgelegt, nur um irgendwie zu argumentieren,das man ja ein Recht auf 'ne Karte hat. Gerade bei UNION bezieht sich das Vereinsleben nicht nur auf die Spieltage. Klar läuft nicht alles top bei vielen Kartenverkäufen, aber das ist kein Grund für irgendwelche an den Haaren herbeigezogenen Argumente, die durchblicken lassen, dass man sich selbst über 'ne ganze Menge Unioner stellt. Ich kenne einige Nichtmitglieder, die in schweren Zeiten schon zu Union gingen, geblutet haben etc.

      Und ganz nebenbei: wenn solche Aussagen von Exilern kommen, die ihren Unmut über den Onlinekauf äußern okay, kann ich nachvollziehen. Aber von Leuten aus Berlin oder dem näheren Umland?! Ich bitte euch, wer sich die Beiträge als Mitglied leisten kann, kann sich auch die selbe Summe nochmal im Monat weg legen und hat seine DK schon fast zusammen, hier geht es schließlich um ein Heimspiel. Meine Fresse es gibt immer Möglichkeiten zu 'nem Spiel zu kommen, wenn man aber selbst zu bequem ist stellt man sich eben als Überunioner hin und sagt kann ja nicht sein, dass man als Mitglied keine Karte bekommt.

      Gemeinschaft kennen einige heutzutage wohl echt nur noch solange sie selbst 'nen Vorteil daraus ziehen können... Union der Neuzeit eben...
      Gott sei Dank gibt es Film und Fernsehen - da wo ich meine Bildung hernehm'. ;)

      RedHand66 schrieb:

      micha774 schrieb:

      Mittlerweile gibt es auch einige Sponsoren die Karten verlosen wie Lotto, Layenberger, Koch, Kurier, Verein selbst übers Programmheft.

      Wer nicht wagt der nicht gewinnt. ;)


      Ja dann sind wir ja nicht mehr weit davon entfernt, dass die AF Müsli-Arena heissen wird, die Tore von Koch und die Auswechslungen vom Kurier präsentiert werden .. immer schön scheibchenweise ...
      PS: ... wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass diese Verlosungen von UNIONEN gewonnen werden?

      ...erinnert mich gerade daran, dass uns damals zum DFB-Pokalfinale noch eine Karte für 'n Kumpel fehlte. Und wir diese dann tatsächlich bei 'nem Torwandschießen bei Autohaus Koch gewonnen haben... Das wurde vor 16 Jahren also schon so gehandhabt... Karten wurden tatsächlich von Unionern gewonnen. Und unser Stadion heißt heute immer noch wie damals...
      Unser Verein sollte sich schon mal Gedanken machen, wie er einen fairen Verkauf bei einer Reli-Teilnahme gestalten will. Zumal diese eventuell erst nach dem letzten Spieltag feststeht und das Spiel bereits 4 Tage später stattfindet. 11 000 DK-Besitzer sollten 1 Karte erwerben, auch die sich darunter befindlichen Vereinsmitglieder (6000 ?). Der restlichen Karten, um die 8000, sollten an die Vereinsmitglieder ohne DK gehen, natürlich auch nur eine. Danach dürfte die AF wohl ausverkauft sein. Jeder Unioner sollte sich da abschminken für den netten Arbeitskollegen der zum 1 x zu Union gehen will eine zusätzliche Karte zu erwerben. Ich selbst besitze übrigens eine frei übertragbare DK, die gebe ich Unionern, falls ich z.B. arbeiten muss. Ansonsten bin ich seit diesem Jahr auch Vereinsmitglied, habe schon geahnt was gerade im Bezug auf Karten (z.B. auch Auswärtskontingente) kommen wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „red devil“ ()

      Neu

      RedHand66 schrieb:

      .. was regt ihr Euch denn alle über Viasowas auf ... die eigentlichen "Deppen" sitzen doch m. E. beim Verein im Marketing und Ticketing ...

      Wieder einmal schein das Hauptaugenmerk darauf gelegen zu haben .. Hauptsache die Bude ist schnell ausverkauft ... ich erinnere nur an das Jubiläumsspiel gegen den BVB.

      Wie sollen denn Leute die arbeiten um 11:00 Uhr aktiv werden können ...

      Bei so einem Spiel wo der Run auf Karten absehbar war muss der Verein doch sicherstellen können, dass jedes Mitglied eine Karte bekommen kann ... und nicht jedes Mitglied kann 2 kaufen .. auch DK-Inhaber/Mitglieder die ja schon eine Karte haben ...

      Ja Herr Zingler .. aus voller Hose lässt sich gut stinken ... aber es kommen auch wieder andere Zeiten .. und treue Fans die jetzt verprellt werden, werden sich dann sagen .. ach am Fernseher damals gegen Heidenheim gings auch ...

      Ich bin ja schon mal gespannt wie die Kartenvergabe im Falle eines Aufstiegs gelöst wird ... so wie das jetzt läuft habe ich da keine Hoffnung auf Besserung ..

      Ich bleib noch Mitglied bis feststeht ob wir aufgeigen oder nicht ... und dann trete ich aus .. bringt ja eh nix .. wenn man jetzt als Mitglied noch nicht einmal eine Karte gg. Heidenheim sicher hat!

      EISERN!


      Damit fIng es an. Hetze unter der Gürtellinie. Ich erinnere mich sehr gut an ähnliche Hetze gegen Angestellte unseres Vereins. Du tauchst immer dann auf, wenn irgendwas nicht gut läuft. Selten bis gar nicht, wenn es gut läuft. Und genau deswegen kann ich dich nicht ernst nehmen. Ist dir scheiß egal, schon klar. Mir auch. Trotzdem erwähnenswert. Was du damit erreichen willst weiß ich nicht. Muss ich auch nicht wissen. Bezeichnend ist es allemal.
      "In guten wie in schlechten Zeiten. Vor allem in den schlechten"

      Neu

      RedHand66 schrieb:

      ... und nicht vergessen: die "Vitamin-B-Kanäle" zum Ticketing / Verein. Ich möchte nicht wissen, wie viele Karten für dieses Saison-Endspiel auf diesem Wege abgezweigt wurden. Ich kenne z. B. einen absoluten Nicht-Unioner (Ex-***), der so mit seiner Tanja Karten für das Heidenheim-Spiel bekommen haben soll ...
      Da geht mir das Messer in der Hose auf .. insbesondere wenn man mal unterstellt, dass das nur die Spitze des berühmten Eisberges sein könnte ...


      Du...

      ...hast hier im Thread mit einigen ärgerlichen Vorwürfen (<-- zu deinen Gunsten formuliert) um dich geworfen, aber später auch durchaus versöhnliche Töne angeschlagen und auch überlegenswerte Vorschläge eingebracht. Das da oben allerdings - das solltest du beweisen, nicht nur so behaupten. Träfe es zu, verstünde ich allen Unmut, auch den so formulierten, wie ich es in einem Forum eher nicht hilfreich finde.

      Allerdings hoffe ich (und bin mir sogar recht sicher), dass das, wenn überhaupt zutreffend, dann die absolute Ausnahme ist. Ein, zwei schwache Momente gestehe ich auch Ticketingmitarbeitern oder sonstigen "Zugriffsberechtigten" zu. Lieber wäre mir freilich, es gäbe sie nicht - diese schwachen Momente...
      Jagd auf den 1. Fußball-Club Kaiserslautern
    Netzathleten