Karten für das letzte Heimspiel gegen Heidenheim

      moskvitsch schrieb:

      RedHand66 schrieb:

      .. so "selbstgerecht" wie sich hier einige DK-Inhaber präsentieren, hoffe ich, dass der Verein dem Marktgesetz von "Angebot / Nachfrage" folgend die DKs richtig schön teuer macht ... und so einigen von diesen Leuten ihre DK-Arroganz mächtig vergeht! Ganz nebenbei tun doch diese Mehreinnahmen dann dem Verein gut ... und das finden wir dann doch alle wieder toll, oder nicht ...


      Nette kleine Charakterstudie, die du da über dich lieferst!

      Auch schön, wie du deine Missgunst anderen gegenüber, als Fürsorge dem Verein gegenüber umdeklarierst.

      Dass es noch Probleme beimTicket-Office gibt, ist hinreichend bekannt, und wurde (und wird sicher weiterhin) ausreichend diskutiert.

      Was du hier ablieferst, ist ein Gräben ziehen unter Unionern - zwischen Mitgliedern, Dauerkarteninhabern, Stadionaktionären, Stadionbauern und Unionern, die einfach "nur" Fans sind.
      Das hat so gar nichts mit Union zu tun!

      Du verlangst ausschließlich von anderen (Verein, Fans), und bist selbst anscheinend nicht bereit, dich den veränderten Gegebenheiten zu stellen.

      Ich war immer bereit, andere Unioner bei der Kartenvergabe zu unterstützen, oder ihnen meine DK zu überlassen, wenn ich selbst nicht konnte - und werde dies auch weiterhin tun.

      Aber bei dir würde ich auf Grund deiner Anspruchshaltung glatt eine Ausnahme machen.


      Du erkennst offensichtlich die Dialektik hinter meinem Beitrag nicht ... wie schon einmal in Deine Richtung ausgeführt, ob das nicht verstehen wollen oder können ist das lasse ich mal dahingestellt ..

      So, so .. ich ziehe also die Gräben .. na gut! Aus meiner Sichtweise zieht eher der Verein selbst die Gräben, in dem er mit seiner sinnlosen Ticket-Vergabe offensichtlich nicht nur mir sondern noch etlichen Unionen mehr vor den Kopf stößt ... Solange wir wie jetzt bei ca. 15.000 Mitgliedern stehen, wäre es ohne weiteres möglich, ein Verteilsystem zu finden und umzusetzen, welches nahezu jedem Mitglied (wahrscheinlich sogar jedem der es will) den Besuch im Stadion garantieren würde.

      Und genau das ... also ein durchdachtes, faires Verteilsystem .. fordere ich ein, nicht mehr und nicht weniger. Und wenn ich dann nach dem "Windhundprinzip" hinten dran wäre, dann würde ich mich auch nicht beschweren ...

      Und solange der Verein nicht in der Lage ist, hier konzeptionell durchdacht seiner "Fürsorgepflicht" in erster Linie für seine Mitglieder nachzukommen, ist dieses Thema de facto alles andere als hinreichend diskutiert ...

      Das Ergebnis sehen wir jetzt ... zahlreiche UNIONER stehen draussen ... und bei Viagogo sind mittlerweile schon ca. 70 Tickets im Handel ... wenn das der Weg ist, den Du priorisierst .. also u.a. einen aufblühenden Schwarzhandel mit Mondpreisen und zunehmend Eventies in der AF .. dann solltest Du Dich auch nicht beschweren, wenn sich der Verein ein großes Stück vom Kuchen mit (weit) höheren Ticketpreisen abschneidet ...

      Wenn ich das hier alles so werte, dann wünsche ich mir fast, dass wir nicht vor einem Stadionausbau aufsteigen .... denn das was dann passiert können wir uns wohl alle noch nicht wirklich vorstellen!
      "Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen" Helmut Schmidt

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „RedHand66“ ()

      ...einmal drüber geschlafen (zugegeben schlecht), kaltes wasser ins gesicht und hirn funktioniert wieder ! - also:

      - noch nicht lang her, da hatten wir angst, jemals wieder fußball in der AF zu sehen bzw. war der wiederaufstieg in die 2 BL das ziel aller träume

      - paar jahre später, wir klopfen an die 1 liga, försterei platzt ständig aus den nähten und die stimmung droht zu kippen, weil immer mehr unioner keine karten mehr bekommen und vor dem stadion diverses gesocks mit einer hand voll karten winkt und uns einfach abzocken möchte...ist es das wert ?

      - daher, erfolg ist eben so eine sache, es wird auch wieder anders kommen, und dann werden wohl viele von uns wieder die stellung halten, wenn das eventvolk weiterzieht bzw. frauchen und kollegen meinen, " geh du nua allene"...dennoch...union mischt einmal vorne mit - freun wir uns kurz einmal ;) - wissen ja eh, dass wir letztendlich eher das überlebensgen als das siegergen in uns haben ^^

      - fein wär´s dennoch, wenn das spiel vielleicht auf led-wände außerhalb der försterei übertragen werden könnte - auch das wird wahrscheinlich rechtlich so eine sache sein, aber zumindest ein zugeständnis seitens des vereins an alle, die nicht um punkt 11h im netz hängen können (schlosserjungs haben da manchmal eben gerade einen hammer in der hand ;) ) und in der mittagspause eben schon verloren haben...

      aber...is ja nua en spiel ....?! - naja oder eben doch mehr... :wacko:
      Ich bin für Openair Leinwand im JSP! Da kann man Sofas auf den Rasen stellen und im Sitzen mit dem Schlüssel klingeln wenn eine Ecke kommt. Wegen den Anjas und Tanjas darf dann auch eine Laola durch die Sitzreihen gehen. Wegen den alten Zeiten müssen auch ein paar Quoten Biffzen kommen zum abreagieren in der Halbzeitpause. Jedes enttäuschte Mitglied hat dann einen Schlag frei :crazy
      ick hoffe, daß die hier gemachten Vorschläge einer verbesserten Ticketvergabe
      auch bei der nächsten MG-V eingereicht u. beschlossen werden! dit wird ja dann
      meistens vergessen...
      es gab mal Zeiten da wurden WIR Mitglieder vom Verein angeschrieben um Karten
      fürs Pokalfinale u. den UEFA-Cup zu bekommen. Man war´n dit Zeiten...

      trotzdem finde ick es nicht schön, daß einige Mitglieder hier jetzt leer ausgehen!


      EISERN :opi:
      :schal:
      Was man über sich denkt ist wichtiger als das, was Andere über einen denken.
      "dass wir schon wahrgenommen werden als Verein, der eine ganz besondere Fankultur pflegt"
      Dirk Zingler



      Unter den jetzigen Bedingungen wird es nie eine gerechte Verteilung von Karten geben (siehe auch den Beitrag von Svenne). Klar, man hätte den Verkauf für Mitglieder auf eine Karte beschränken können. Aber glaubt hier wirklich jemand, dass die Masse der Käufer sich bereichern wollte und seine "Zweitkarte" an Nichtunioner mit Gewinn verkaufen wird. Nein - aus meiner Erfahrung werden dann eben diejenigen bedacht, die es sich arbeitsmäßig nicht leisten können, mal so unter der Woche drei Stunden anzustehen. Man sollte also aufhören, hier jedem Mitglied vorzuwerfen, er würde die Karte nur für Anja und Tanja kaufen.

      Wie sehr hätten wir uns zu früheren Zeiten gewünscht, dass es solch einen Run auf Karten gegeben hätte. Ich kann mich erinnern, dass wir einmal sogar zu jedem Heimspiel ein Banner hatten, welches die bis dahin "erzielte" Gesamtzuschauerzahl anzeigte. Da war man weit davon entfernt, einen Ausverkauf zu melden - und hätte das Geld doch dringend nötig gehabt. Die Platzkapazität im Stadion reicht momentan eben nicht dafür aus, wirklich alle Mitglieder zu jedem Spiel - vor allem zu gefragten Spielen - zu berücksichtigen (siehe wieder den Beitrag von Svenne).

      Die nächste Karten-Katastrophe ist doch schon vorprogrammiert. Sollte es in Fürth um alles oder nichts gehen ... werden wieder etliche leer ausgehen. Wo wir sonst mit vielleicht 500 Auswärtsfans "glänzten", wird dann jeder dort hinwollen. Bei einer Gesamtkapazität von 18.000 Plätzen höre ich schon wieder alle schreien, dass die Ungerechtigkeit gegenüber Mitgliedern zu groß ist. Wer das vorher einrechnete, hat sich - so wie wir - schon mit Karten im angrenzenden Bereich eingedeckt. Wer dies bisher nicht in Erwägung gezogen hat, wird u.U. leer ausgehen.

      Ich gehe übrigens davon aus, dass sich die Mitgliederzahl im Falle eines Aufstieges noch einmal rasant steigern wird. Man sieht es auch bei anderen (vor allem großen) Vereinen - die Mitgliederzahl und die Stadionkapazität stimmen dort nirgendwo überein (BVB, Bayern wurden hier ja schon genannt). Und sollte die Euphorie anhalten, wird selbst die (ausgebaute) Kapazität von 35.000 bei Spitzenspielen (dass Heidenheim mal ein Spitzenspiel wird - wer hätte das gedacht 8o ) nicht für jedes Mitglied ausreichen. Ein Luxusproblem, welches wir gerne noch vor10 Jahren gehabt hätten.

      Ob sich einige Vorschläge, die hier gemacht wurden, durchsetzen lassen, ob man DK-Inhaber von einem Vorverkauf überhaupt ausschließen kann/darf, wenn sie auch Mitglied sind, weiß ich nicht. Aber ich persönlich mag es nicht, wenn hier jedem Käufer unterstellt wird, dass er nur an seine Interessen (Weiterverkauf mit Gewinn oder Berücksichtigung von Tanja und Anja) beim Kauf von zwei Karten gedacht hat, weil ich eben weiß, dass dies in den meisten Fällen nicht der Fall ist. Wie immer wird es auch zu diesem Spiel in den Tagen davor Kartenangebote geben, weil der eine oder andere nicht kann - wieviele das sein werden, hängt sicherlich nicht nur vom Wetter, sondern auch davon ab, ob an diesem Spieltag was Entscheidendes in Richtung Aufstieg passieren kann oder nicht.
      Sämtliche Beiträge von mir sind mein geistiges Eigentum. Eine Verwendung, auch in Auszügen, in irgendwelchen Schmierblättern ist daher ohne meine Einwilligung untersagt.
      Wenn man mal eine nacht drüber geschlafen hat, sieht die lage schon wieder
      etwas milder aus. ich finde schon das der verein sich durchaus die mühe gab,
      dieses letzte (vielleicht entscheidende) heimspiel kartenspezifisch zu organi-
      sieren. pro mitglied 2 anstatt 4 karten ist schon mal ne ansage ! im nachhinein
      wäre es sicher besser gewesen nur eine zu vergeben, aber daraus kann man
      lernen. die nächsten drei jahre bis zur möglichen eröffnung der vergrößerten
      AF wird dieses problem so bleiben.
      fair wäre mMn wenn in zukunft es so gehandhabt wird:

      - DK-besitzer können ihre abos verländern
      - mögliche neue DK nur an mitglieder
      - pro mitglied 1-2 karten
      - danach freier verkauf.

      es wird schon im sommer kaum neue DK geben (bei klassenerhalt), denn da
      hätten wohl viele bock drauf und so würde kaum noch was für das tageskontingent
      bleiben. viele werden sich jetzt ärgern das sie keine rückrunden-DK kauften ....
      von mir aus können die DK auch preislich angepasst werden. 17 spiele sehen,
      16 bezahlen wäre auch in ordnung, gerade bei übertragbaren.
      1.eF Ceh UhUhUhUhUhNiooooooooooooooooN aus Oberschöneweide. :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!:

      olleOma schrieb:

      Die Platzkapazität im Stadion reicht momentan eben nicht dafür aus, wirklich alle Mitglieder zu jedem Spiel - vor allem zu gefragten Spielen - zu berücksichtigen.


      Warum nicht? 20.000 Plätze bei 15.000 Mitgliedern! Bitte erkläre mal das Kapazitätsproblem.
      Die Fußballgötter auf dem Weg in den Hades ...
      Reklame


      ruepel schrieb:

      in heidenheim gibt es auch noch tickets für den gästeblock...
      erfinderisch und kreativ sein statt rumjammern.

      EISERN


      .. ja aber leider nicht online, sondern nur persönlich vor Ort .. ich denke schon seit gestern kreativ darüber nach, wie ich mich da kurz mal Scotty-like hinbeame :D
      "Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen" Helmut Schmidt

      olleOma schrieb:



      Die nächste Karten-Katastrophe ist doch schon vorprogrammiert. Sollte es in Fürth um alles oder nichts gehen ... werden wieder etliche leer ausgehen. Wo wir sonst mit vielleicht 500 Auswärtsfans "glänzten", wird dann jeder dort hinwollen. Bei einer Gesamtkapazität von 18.000 Plätzen höre ich schon wieder alle schreien, dass die Ungerechtigkeit gegenüber Mitgliedern zu groß ist. Wer das vorher einrechnete, hat sich - so wie wir - schon mit Karten im angrenzenden Bereich eingedeckt. Wer dies bisher nicht in Erwägung gezogen hat, wird u.U. leer ausgehen.


      Momentan beträgt die Gesamtkapazität 15.500 Plätze.
      marktspiegel.de/fuerth/freizei…rzoegert-sich-d23167.html
      „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." Bertolt Brecht
    Netzathleten