[7] Marcel Hartel

      Reklame
      Wir wollten Hartel, den Köln damals unter Vertrag hatte. Dann muß man sich halt versuchen zu einigen, zu Kompromissen bereit sein. Zumal man dabei immer ein Auge auf seine eigenen Finanzen haben muß.
      EISERN UNION

      Hayabusa schrieb:

      Sonny schrieb:

      RoterWedding schrieb:

      @Hayabusa
      Sprich Dir wäre es lieber, wir hätten die 250.000 Euro noch, dafür aber keinen Hartel?

      Ganz genau! Wobei das Problem dabei noch nicht mal die 250.000 sind, sondern die Tatsache, daß Köln am Ende auch noch richtig profitieren könnte.
      Hauptsache andern nichts gönnen, auch wenn wir selbst davon profitieren...


      Nicht "auch noch richtig", sondern "viel mehr profitieren, ohne dafür etwas getan zu haben"


      Nun, Köln musste aber schon den Blick für den guten "Ausbildungsverein" haben.
      Polter, Wood und nun Hartel...., gut, so schwer ist das in Zukunft für andere nicht mehr.
      Immer Mensch bleiben

      Hayabusa schrieb:

      Sonny schrieb:

      RoterWedding schrieb:

      @Hayabusa
      Sprich Dir wäre es lieber, wir hätten die 250.000 Euro noch, dafür aber keinen Hartel?

      Ganz genau! Wobei das Problem dabei noch nicht mal die 250.000 sind, sondern die Tatsache, daß Köln am Ende auch noch richtig profitieren könnte.
      Hauptsache andern nichts gönnen, auch wenn wir selbst davon profitieren...


      Nicht "auch noch richtig", sondern "viel mehr profitieren, ohne dafür etwas getan zu haben"

      ​Ich glaube, dir sind einfach die Relationen verrutscht, aber ganz gewaltig.

      ​Daß du bei all deinen Überlegungen fast ausschließlich den Stand November 2017 im Auge hast, nicht aber den Zeitpunkt der Vertragsverhandlungen und schon gar nicht den Zeitpunkt der eventuellen Rückholung des Spielers durch die Kölner (bis dahin kann nämlich noch so einiges passieren, auch etwas, was dem Marktwert des Spielers absolut NICHT förderlich ist...), kommt da noch hinzu.
      I'm a fool in search of wisdom...

      Sonny schrieb:

      Hayabusa schrieb:

      Sonny schrieb:

      RoterWedding schrieb:

      @Hayabusa
      Sprich Dir wäre es lieber, wir hätten die 250.000 Euro noch, dafür aber keinen Hartel?

      Ganz genau! Wobei das Problem dabei noch nicht mal die 250.000 sind, sondern die Tatsache, daß Köln am Ende auch noch richtig profitieren könnte.
      Hauptsache andern nichts gönnen, auch wenn wir selbst davon profitieren...


      Nicht "auch noch richtig", sondern "viel mehr profitieren, ohne dafür etwas getan zu haben"

      ​Ich glaube, dir sind einfach die Relationen verrutscht, aber ganz gewaltig.

      ​Daß du bei all deinen Überlegungen fast ausschließlich den Stand November 2017 im Auge hast, nicht aber den Zeitpunkt der Vertragsverhandlungen und schon gar nicht den Zeitpunkt der eventuellen Rückholung des Spielers durch die Kölner (bis dahin kann nämlich noch so einiges passieren, auch etwas, was dem Marktwert des Spielers absolut NICHT förderlich ist...), kommt da noch hinzu.


      Das Fantreffen mit Norbert Düwel damals war dazu sehr interessant.
      Unser Verein arbeitet teilweise bis zu zwei Jahre auf einen Transfer hin.
      Immer Mensch bleiben

      Sonny schrieb:

      Hayabusa schrieb:

      Sonny schrieb:

      RoterWedding schrieb:

      @Hayabusa
      Sprich Dir wäre es lieber, wir hätten die 250.000 Euro noch, dafür aber keinen Hartel?

      Ganz genau! Wobei das Problem dabei noch nicht mal die 250.000 sind, sondern die Tatsache, daß Köln am Ende auch noch richtig profitieren könnte.
      Hauptsache andern nichts gönnen, auch wenn wir selbst davon profitieren...


      Nicht "auch noch richtig", sondern "viel mehr profitieren, ohne dafür etwas getan zu haben"

      Ich glaube, dir sind einfach die Relationen verrutscht, aber ganz gewaltig.

      Daß du bei all deinen Überlegungen fast ausschließlich den Stand November 2017 im Auge hast, nicht aber den Zeitpunkt der Vertragsverhandlungen und schon gar nicht den Zeitpunkt der eventuellen Rückholung des Spielers durch die Kölner (bis dahin kann nämlich noch so einiges passieren, auch etwas, was dem Marktwert des Spielers absolut NICHT förderlich ist...), kommt da noch hinzu.


      Man kann RKOs durchaus auch mehrstufig gestalten. Der Spieler hat in diesen 2 Jahren 3000 Minuten gespielt --> RKO Ablöse 1.5 mio., der Spieler hat in diesen 2 Jahren 4000 min. gespielt --> Ablöse 2 mio., der Spieler hat in diesen Jahren... usw. Gerne auch an Scorer geknüpft...
      Das ist wirklich keine Raketenwissenschaft.
      Über jedes Spiel von Marcel Hartel im Uniontrikot kann ich mich nur freuen. Es ist spekulativ, ob wir Marcel ohne Rückkaufoption überhaupt von Köln hätten loseisen können, denn ohne RKO hätten wir uns Marcel wahrscheinlich nicht leisten können. Köln kannte die Qualität von Marcel und hat sich deshalb eine RKO in verhältnismäßig niedriger Höhe gesichert. Somit ist es eine Win-Win-Situation für den 1.FC Köln und auch für uns. Spannend wird es, wenn der 1.FC Köln und wir die Liga tauschen sollten...
      Sorgen ertrinken nicht in Alkohol, sie können schwimmen.

      Hayabusa schrieb:

      Sonny schrieb:

      Hayabusa schrieb:

      Sonny schrieb:

      RoterWedding schrieb:

      @Hayabusa
      Sprich Dir wäre es lieber, wir hätten die 250.000 Euro noch, dafür aber keinen Hartel?

      Ganz genau! Wobei das Problem dabei noch nicht mal die 250.000 sind, sondern die Tatsache, daß Köln am Ende auch noch richtig profitieren könnte.
      Hauptsache andern nichts gönnen, auch wenn wir selbst davon profitieren...


      Nicht "auch noch richtig", sondern "viel mehr profitieren, ohne dafür etwas getan zu haben"

      Ich glaube, dir sind einfach die Relationen verrutscht, aber ganz gewaltig.

      Daß du bei all deinen Überlegungen fast ausschließlich den Stand November 2017 im Auge hast, nicht aber den Zeitpunkt der Vertragsverhandlungen und schon gar nicht den Zeitpunkt der eventuellen Rückholung des Spielers durch die Kölner (bis dahin kann nämlich noch so einiges passieren, auch etwas, was dem Marktwert des Spielers absolut NICHT förderlich ist...), kommt da noch hinzu.


      Man kann RKOs durchaus auch mehrstufig gestalten. Der Spieler hat in diesen 2 Jahren 3000 Minuten gespielt --> RKO Ablöse 1.5 mio., der Spieler hat in diesen 2 Jahren 4000 min. gespielt --> Ablöse 2 mio., der Spieler hat in diesen Jahren... usw. Gerne auch an Scorer geknüpft...
      Das ist wirklich keine Raketenwissenschaft.

      ​Ich nehme an, beim Pokern sitzt du auch immer allein am Tisch. Da gewinnst du natürlich immer. Und auf diese Art und Weise sollen unsere Leute dann ihre Maximalforderungen durchsetzen.
      ​Ich fürchte nur, auf diese Art hätten wir in Wahrheit bald keine Spieler mehr. Oder wieder die, ohne Vertrag und ohne Ablöse. Wie weit wir damit kommen sollten, ist mir allerdings nicht so klar.
      I'm a fool in search of wisdom...

      Sonny schrieb:

      Hayabusa schrieb:

      Sonny schrieb:

      Hayabusa schrieb:

      Sonny schrieb:

      RoterWedding schrieb:

      @Hayabusa
      Sprich Dir wäre es lieber, wir hätten die 250.000 Euro noch, dafür aber keinen Hartel?

      Ganz genau! Wobei das Problem dabei noch nicht mal die 250.000 sind, sondern die Tatsache, daß Köln am Ende auch noch richtig profitieren könnte.
      Hauptsache andern nichts gönnen, auch wenn wir selbst davon profitieren...


      Nicht "auch noch richtig", sondern "viel mehr profitieren, ohne dafür etwas getan zu haben"

      Ich glaube, dir sind einfach die Relationen verrutscht, aber ganz gewaltig.

      Daß du bei all deinen Überlegungen fast ausschließlich den Stand November 2017 im Auge hast, nicht aber den Zeitpunkt der Vertragsverhandlungen und schon gar nicht den Zeitpunkt der eventuellen Rückholung des Spielers durch die Kölner (bis dahin kann nämlich noch so einiges passieren, auch etwas, was dem Marktwert des Spielers absolut NICHT förderlich ist...), kommt da noch hinzu.


      Man kann RKOs durchaus auch mehrstufig gestalten. Der Spieler hat in diesen 2 Jahren 3000 Minuten gespielt --> RKO Ablöse 1.5 mio., der Spieler hat in diesen 2 Jahren 4000 min. gespielt --> Ablöse 2 mio., der Spieler hat in diesen Jahren... usw. Gerne auch an Scorer geknüpft...
      Das ist wirklich keine Raketenwissenschaft.

      ​Ich nehme an, beim Pokern sitzt du auch immer allein am Tisch. Da gewinnst du natürlich immer. Und auf diese Art und Weise sollen unsere Leute dann ihre Maximalforderungen durchsetzen.
      ​Ich fürchte nur, auf diese Art hätten wir in Wahrheit bald keine Spieler mehr. Oder wieder die, ohne Vertrag und ohne Ablöse. Wie weit wir damit kommen sollten, ist mir allerdings nicht so klar.


      Sehe ich nicht so. Der abgebende Verein hat ja auch ein Interesse, dass sich der Spieler entwickelt. Union hat inzwischen nachweislich einigen Spielern zum Durchbruch verhelfen können. Zumal ich ja nichts Unmenschliches, sondern viel eher etwas sehr Faires vorgeschlagen/angemahnt habe.
    Netzathleten