1. Frauenmannschaft | Regionalliga Nordost | 2017/18

      Neu

      Streichel, streichel.....


      ....die UNION-Seele.

      Danke Mädelz!
      Der Tag sollte mit ausschlafen beginnen und begann mit verschlafen.
      Heidenheim war mental zum entschlafen und so sollte er mit einem Frühstück beginnen, was ob des Verschlafens nur aus Kaffee, Kippe und ....Apfel bestand.
      Mit zehnminütiger Verspätung also am Ground angekommen, ließ ich es mir nicht nehmen dem Catering die Aufwartung zu machen.
      Kaffee wie immer lecker, für mehr reichten meine Handkapazitäten nicht aus. Es wurde heute ein Schirm mitgeführt und in den Taschen der Jacke waren Handschuhe deponiert. Dazu der Beutebeutel mit der Fahne. DER Fahne.
      Platz an der Nord wie immer eingenommen. Gut, wie immer ist lange her, aber die Ansetzungen sind eher unkooperativ.
      Musste mir die ganze Seite mit zwei Leutz teilen, Gegengerade war aber gut gefüllt. Keine Frauenultras und keine Beschallungsanlage.
      Und dann dieses Kackwetter.
      Aber wer dem Kommerzfußball abschwören will, muss eben oldschool drauf sein. Gott sei Dank hatte ich den Schirm nicht vergessen, der sich aber oft als Segel erwies. Hatte also zu tun.
      Auch als Balljunge ;o).
      UNIONERINNEN bedankten sich, Gäste nicht.

      Im Vergleich von vor zwei Jahren hat sich schon einiges getan, leider nicht zum Vorteil. Frauenfußball wie man(n) sich ihn vorstellt.
      Magdeburg spielerisch besser, aber ohne Durchschlagskraft.
      Der Elfmeter für uns berechtigt und verwandelt und so ging es in die Pause.
      Die AJ-Fahne machte auch irgendwie was sie wollte. Aber war da und zur zweiten Hälfte kam die Sonne. Ich hätte den Schirm gegen diese auch auflassen können, war mir aber zu blöde ;o).
      Das Spiel dümpelte also weiter vor sich hin, bis eine wirklich tolle Einzelleistung das Spiel entschied.
      Wenn MM dreimal ruft: "schieß, schieß, schieß"...und erst danach der Torjubel ausbrach, kann man sich vorstellen, welche Klasseleistung diesem Treffer voran ging.
      Magdeburg dann in der letzten Minute zum verdienten Anschlusstreffer, aber der Sieg war UNSER! :schal:
      Zwei Sachen sind mir aufgefallen: KEIN EINZIGER Einwurf kam bei uns, sondern IMMER beim Gegner an und weshalb die Torfrau kurz spielt und damit mehr als einmal das Spiel unnötig spannend machte, verstand ich auch nicht.
      Insgesamt ein sehr faires Spiel, bei dem unsere Mädelz oft zu weit weg vom Gegner standen. Vielleicht auch deshalb.
      Schiedsrichterin mit einer sehr guten Leistung, ebenfalls an den Linien.
      Spielerin des Tages: Charleen Niessler
      Kuchen des Tages: eben dieser

      Es gibt viel zu tun.
      Aber allergrößter Respekt an alle die auf dem Platz standen und dem Wetter Paroli boten.
      Immer Mensch bleiben

      Neu

      MalerMario schrieb:

      Gegengerade war aber gut gefüllt.

      :schal: Ich war auch positiv überrascht, denn das...

      MalerMario schrieb:

      Und dann dieses Kackwetter.

      ... war wirklich sehr unangenehm (nass, kalt + böiger Wind) und dürfte einige vom Besuch abgehalten haben.

      Zur 2. Halbzeit trudelten noch ein paar Mädels der Zweeten (nach ihrem Sieg) ein und auch aus Magdeburg wurden Zuschauer auf den Rängen gesichtet. :thumbup:

      MalerMario schrieb:

      Kuchen des Tages: eben dieser


      Diesmal kein Papageienkuchen ;) , aber trotzdem lecker.

      Der Spielbericht:

      Eiserne Ladies siegen im Topspiel

      (Für mich eine) etwas überraschende Aufstellung, aber hat ja funktioniert 8o . Lena Wolter und Elisa Emini nur als Zaungäste dabei. Verletzt? :nixweiss:
      "Fußball ist kein Tennis!"
      Reklame
    Netzathleten