Netzathleten

Ultraszene an der Mittellinie

  • Zitat

    Original von Steinbeisser
    oh man, was is hier los :D wird niemals nen megaphon an der mittellinie geben, sowie auch niemals eine ultragruppierung. was soll die diskussion? wir machen uns lächerlich!


    Steini,
    bin zwar nicht immer Deiner hier im Forum vertretenen Meinung, aber diesmal kann ich Dir nur zustimmen! So' ne Selbstbestätigung wie ein Megaphon (was sowieso schlecht zu hören ist im Stadion) brauchen wir nicht!
    Der Gesang kommt von allein - ok, mal mehr und oft auch weniger, aber wenn es darauf ankommt, ist er da!

  • Achtung!


    Bevor es wieder passiert, wie gegen Düsseldorf: Das Mitbringen oder gar Benutzen von Trillerpfeifen von Personen, die nicht auf dem Spielfeld stehen, ist nicht erwünscht!


    Das Pfeifen hätte uns gegen Düsseldorf fast noch in der Schlußphase den Sieg gekostet, da unsere Abwehrrecken diesen blöden Pfiff als Abpfiff gedeutet haben.


    PS: Ich poste es hier, da irgendein Hirni vor uns diesen Quatsch machte.


  • Nun ja aber für manche kann es an diesem Tag ein wichtiges Behelfnis sein!
    Guckst du!!!!!!!!

  • Zitat

    Original von yeti


    Ah ja, wir gehen/fahren zum Fußball, was sollte an einem "Kniet nieder, ihr Bauern, wir sind eure Hauptstadt" verwerflich sein. Das transportiert doch ein gutes Stück Stolz und Erhabenheit, die wir sportlich manchmal nicht bieten können, sehr wohl aber auf den Rängen.



    Naja niemand braucht vor jemandem knien! Für mich sind in erster Linie alle Leute fußballfans, die einen mag man die anderen hasst man ...


    Aber genug dazu ;)

  • Zitat

    Original von KeTTeNhUNd
    ...aber im Block J .. und wenn, dann so kurz( 1-2 Wiederholungen), dass ihr nicht drauf einsteigt bzw. meistens auch einfach zu schnell(Rap-ähnlich :D)...Da kommt man schwer mit.


    yupp
    nicht nur dass der 'JBlock' selbstherrlich darüber entscheiden darf, was im Stadion so an Stimmung veranstaltet wird und darüber richtet, wer gut und wer schlecht ist - nein er versaut es aber, das Erlebnis, auch immer selbst.
    Natürlich ist der 'JBlock' aktiv, und klar an Stimmung-Erzeugen interessiert. Kann sein, sieht so aus. Seid Ihr also jetzt die Guten? Immer nur auf die 'Gegengerade' einhacken ist ja wohl zu billig. Da sind genügend Leute die an gemeinsamen Support interessiert sind.


    Ok sagt man sich, irgendeiner muss ja den Häuptling spielen. Aber wenn, wie in Erfurt erst wieder gesehen, die 'Elite' nicht in der Lage ist mal beim Thema zu bleiben, sondern so 'nen quatsch-klatsch (put yor hands up in the air) anstimmt, der nicht funktioniert und keinen beeindruckt (höchstens beim Handball - dann wärs aber hallo!) und permanent und ständig neu anstimmt und keinerlei Aufnahmefähigkeit für den Rest der mitgereisten Fans (wir waren NUR ZWEI Blöcke) beweist, kann ich nur fragen: was soll der sc.eiss?


    Bin ich nicht auf dem Laufenden? Ist das ein Wettbewerb, den ihr "echte Fans" David 'Jblock' gegen uns Goliath 'Gegengerade' VERSUCHT zu gewinnen? [SIZE=7]Das ist Bibel . Das ist Hörensagen!!![/SIZE]

  • Reklame:

  • wer fängt denn hier an zu richten, was gut und was schlecht ist???

  • Find ja schön, dass mein Beitrag hier so viel Anklang gefunden hat, aber ich wollte das einfach ma loswerden. Kann mich eben an Zeiten erinnern, wo einfach mal das ganze Stadion, zumidest fast, mitgemacht hat. Da wurde ein Lied eben auch mal länger gesungen und ich hab ja nix dagegen, dass man auch mal neue Sachen reinbringt, aber bei solchen Spielen wie jetzt am Samstag sollte man versuchen n gutet Zusammenspiel mit der Gegengeraden hinzubekommen...Ich seh es einfach nur so, dass wenn ich mal zu spät kam, nichts lautstarkes zu vernehmen war. Es ist mir persönlich einfach n bissel zu leise im Moment. Soll jeder halten wie er will... ;)


  • Spitzen Beitrag....erzählst was von Selbstherrlichkeit und "Gut und Böse" schreibst hier dabei selber irgendwelche haltlosen Sachen hin. Und wenn ick sowas lese wie "Häuptling spielen", "Seid ihr die Guten", "Ist das ein Wettbewerb", "die Elite"....dann hab ick das Gefühl du hast nicht sonderlich viel Ahnung von uns und dem Treiben im Stadion und bist mit dem "über andere richten" selber ganz vorne dabei.
    Und sag mir mal bitte was daran jetzt das Problem ist? Man kann natürlich auch 90 Minuten lang 4 Lieder jeweils 12 mal singen und 10 Mal den Wechselgesang machen, DAS macht Eindruck!


    KeTTeNhUNd


    is ja auch richtig....grade bei den Spielen wo viele Zuschauer da waren, hat man ja versucht auch vermehrt die "klassiker" zu bringen, die jeder kennen sollte...Nur is die Resonanz darauf extrem blass und mehr als 1 Wiederholung ist selten drin... :rolleyes:

  • Denke wer aufmerksam in der Nähe von uns auf der Waldseite steht hat zuletzt sicher mehrere Sachen verfolgen können:


    - ick/wir so oft es geht, zur Mittellinie schauen und dort versuchen einen Gleichklang zu finden


    - wir absolut selten bzw. zuletzt eigentlich gar nicht Lieder gegen den Gegner/Schiri oder Spieler angestimmt haben, da einfach die Brisanz eines Spieles gegen Kiel, Emden oder was weiß ick nun nicht vergleichbar mit einer Begegnung gegen Dresden/Magdeburg ist


    - wir in dieser Saison locker 4-5 neue, sehr melodische Lieder in den Block hineingetragen haben, wo einige gutes Potential aufweisen, das wir halt versuchen zu verbreiten und die Entwicklung ist da, Leute in unseren Kreisen zerbrichen sich darüber oft den Kopf, inwiefern man mehr Abwechslung mit hineinbringen kann und wenn man es aufmerksam verfolgt, dann erkennt man dies auch...


    Und da fällt mir spontan nen Zitat von "Suk" seinem Hamburg-Bericht ein:


    Durchgehalten haben auch endlich mal wieder die mitgereisten Unioner, nämlich beim dauerhaft durchsingen. Feine Leistung, die auch gerne mal wieder ins heimische Stadion übertragen werden darf. Da kommen von hinterm Zuckertor nämlich ganze genau die gleichen Gesänge, auch der gestrige Dauerbrenner. Einsteigen der Gerade erwünscht.



    wenn beide Seiten dies beherzigen und von unserer Seite ist ganz klar der Wille dar, dann entsteht auch wieder eine einmalige Atmo an der AF...

  • Ja das is ja auch verständlich, wollte keinen anpissen oder so, aber im Moment kommt mir das stimmungsmäßig einfach allet zu leise rüber, weiß der Geier warum oder wie man das wieder anders hinbekommt. Mit der höchstens einen Wiederholung hingegen sollten wir schnell ändern, denn sonst können viele ja garnet einsteigen. So zügig bekommt man dat auch wieder nich mit ;):D

    Hast du wirklich dran geglaubt, dass die Zeit nicht weiter geht?!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von KeTTeNhUNd ()

  • Haaaaloooooo, Leute, bleibt doch mal ganz ruhig und sachlich. Auf dieser Basis kann man doch über alles diskutieren, zumal alle, die hier ihre Meinung schreiben, doch sicher gleichermaßen daran interessiert sind, daß eine optimal-geile Stimmung überall im Stdion herrscht, unabhängig davon, in welchem Block man zu Hause ist.
    Als alter Sack stehe ich schon seit 1970 an der Mittellinie, erst ganz unten, seit den 80`ern mehr in der oberen Mitte. Bin oft einer derjenigen, der Anfeuerung in Lied- oder Textform anstimmt und, na klar, nicht immer machen so viele mit, wie man sich das vielleicht wünscht, aber daß bei uns nun gar nichts los sei, kann ich so nicht unterschreiben. Logisch, hängt ja auch manchmal etwas vom Spielverlauf ab, wie man selber mental drauf ist und ob einem danach ist, bei müdem Gekicke eben in Abständen ein (hoffentlich) wachrüttelndes "Eisern Union" oder "Kämpfe Union kämpfe" oder "Union erwache" zu brüllen oder in solchen Phasen ein frohes Lied oder gar Dauergesang anzustimmen; nach letzterem ist mir dann auch nicht immer (liegt vielleicht am Alter). Habe aber unabhängig davon großen Respekt und Achtung vor den Jungs hinterm Zuckertor, die da jederzeit was initiieren und zweifellos in Sachen Anfeuerung noch agiler sind als wir Mittelliniensteher. Und ich finde es auch o.k., wenn man hier gemeinsam überlegt und Ideen einbringt, wie wir alle gemeinsam für noch mehr Stimmung und damit eine noch geilere Atmosphäre sorgen können. Aber machen wir nicht den Fehler, bei aller gutgemeinten emotionalen Argumentation den Einen als besseren und den Anderen als schlechteren Unioner hinzustellen. Das ist halt so, daß die Menschen nun mal von ihrem Temperament und in Sachen Begeisterungsfähigkeit verschieden sind. Tollerieren wir auch den eher ruhigeren "Besucher" und sind wir, die wir unser Herz während des Spiels auch auf der Zunge tragen, einfach Vorbild in Sachen support, ganz im Sinne der Initiatoren dieses Tags für noch mehr Stimmung und Gänsehaut-feeling in unserem geliebten Stadion.

  • Das kann ich vorbehaltlos unterschreiben...Hoffe sowieso, dass ick hier keinem zu nahe getreten bin, aber wie mein Vorredner es schon so schön gesagt hat, ich trage mein Herz(=UNION) auf der Zunge und will das Optimum rausholen und da haben wir eben noch Reserven.

  • ...es wäre doch einfach nur gut, wenn jeder an seinem Platz sein bestes gibt!


    Besserer Support AdAF ist in jedem Falle ein Gewinn für uns alle.
    Ich freue mich darüber, dass sich hier Positives entwickelt.


    Ob nun hinter dem Zuckertor - dem traditionellen Terrain unserer Ultraszene - oder an der Mittellinie, wo sich eine heterogenere Gruppe trifft.

    C:Depenick ist rot - weiß & bunt!


    Nicht braun.


    :):):)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von M o ()

  • Reklame: