Netzathleten
  • Beim Blick auf die Entwicklung unserer Mitgliederzahlen kann man also davon ausgehen, dass wir, im natürlich nur rein hypothetischen Falle einer zukünftigen EC-Teilnahme nach unserer Stadionerweiterung, die selbe Situation vorfinden wie jetzt. So schnell würde aus einem von einigen zu "groß" erachteten Stadion schon wieder ein zu "Kleines". Es ist ein einziger Teufelskreis. :crazy

    "Ich denke, wenn die Geschichte sich wiederholt, können wir nochmal das Gleiche erwarten."


    Terry Venables



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mittelalt-Unioner ()

  • Wieso reibt ihr euch an Ohlert?


    Seit Wochen wehklagen dverse User diesen Forums hier über einen "zu grossen Kader" und handeln auch entsprechende Namen, die unseren Verein zwingend verlassen müssten. Polter war naturgemäss darunter, da der Kreis der Kandidaten ja nun nicht so gross ist.

    Auf Brüder! - Sauft Brüder! - Rauft Brüder! - Immer wieder!
    Lasst noch Wodka holen!
    (Dschinghis Khan /Mongolien)

  • Alles richtig. Ich reib mich ja auch nicht am Fakt, sondern am Wie. An Ohlerts Bildzeitungsstil der Übertreibungen und Unterstellungen ohne irgendwelche konkreten Aussagen oder Beweise. Und manches im Artikel ist auch schlichtweg falsch! Da ist der heutige Tagesspiegel - Artikel um Längen besser geschrieben.

  • Beim Blick auf die Entwicklung unserer Mitgliederzahlen kann man also davon ausgehen, dass wir, im natürlich nur rein hypothetischen Falle einer zukünftigen EC-Teilnahme nach unserer Stadionerweiterung, die selbe Situation vorfinden wie jetzt. So schnell würde aus einem von einigen zu "groß" erachteten Stadion schon wieder ein zu "Kleines". Es ist ein einziger Teufelskreis. :crazy

    Nicht das ich es mir wünsche, aber wenn wir mal absteigen oder in finanzielle Schieflage kommen sollten wäre es interessant zu sehen, wieviele der Neulinge bleiben. Heute steht und fällt ja alles mit dem sportlichen Erfolg.

    5.2:11


    2:1-09-2014


    27.05.2019


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Auch wenn ich deinen Unmut verstehe. (Teile die Ansicht des Artikel so auch nicht), aber Auflage bringt das nicht.,

    Mag sein, Bunki, aber mittelfristig eben `ne ganze Menge neue Möglichkeiten, das Sommerloch zu füllen, wenns halt so läuft, wie damals bei Tusche und dessen "Flucht" nach Cottbus. Diese ganzen suggestiven Sätze in dem Artikel, teilweise auch argen Übertreibungen, da krieg ich halt wirklich nen Hals. Und ich denk , dass Polti, selbst wenn er wenig spielt, sehr wichtig ist für Mannschaft und Fans und sein Weggang richtig wehtun würde.

    Ja. Bin voll bei dir. Aber es wurde unterstellt, dass man damit Auflage macht. Das ist ein billiges, abwertendes Argument. Mit solchen Storys füllen wir kein Sommerloch. Und nein, keiner kauft daher eine Zeitung mehr. Man kann nicht jeden Artikel, der einem nicht gefällt, damit abtun. (Und nochmal, mir gefiel der Artikel auch nicht) Das ist eher unterschiedliche Ausrichtungen der Schreiber. Hängt auch davon ab, ob sie dicht an der Materie sind oder nicht oder Union - wie die meisten von der Springer-Presse - gerne schaden wollen.

  • Reklame:
  • Mag sein, Bunki, aber mittelfristig eben `ne ganze Menge neue Möglichkeiten, das Sommerloch zu füllen, wenns halt so läuft, wie damals bei Tusche und dessen "Flucht" nach Cottbus. Diese ganzen suggestiven Sätze in dem Artikel, teilweise auch argen Übertreibungen, da krieg ich halt wirklich nen Hals. Und ich denk , dass Polti, selbst wenn er wenig spielt, sehr wichtig ist für Mannschaft und Fans und sein Weggang richtig wehtun würde.

    Ja. Bin voll bei dir. Aber es wurde unterstellt, dass man damit Auflage macht. Das ist ein billiges, abwertendes Argument. Mit solchen Storys füllen wir kein Sommerloch. Und nein, keiner kauft daher eine Zeitung mehr. Man kann nicht jeden Artikel, der einem nicht gefällt, damit abtun. (Und nochmal, mir gefiel der Artikel auch nicht) Das ist eher unterschiedliche Ausrichtungen der Schreiber. Hängt auch davon ab, ob sie dicht an der Materie sind oder nicht oder Union - wie die meisten von der Springer-Presse - gerne schaden wollen.

    Hm, tut mir leid, war wohl eher auch`n Argument aus dem letzten Jahrhundert. Kauf ja selbst fast keine Zeitungen mehr (außer Eure Sonderhefte, die schon). Und ist bestimmt nicht einfach, in dieser langen Vorbereitungszeit die Zeitungsspalten zu füllen. Aber manchmal, wie im Artikel über Polti, denk ich, hätt er doch lieber die Finger von den Tasten gelassen.

  • Ja. Bin voll bei dir. Aber es wurde unterstellt, dass man damit Auflage macht. Das ist ein billiges, abwertendes Argument. Mit solchen Storys füllen wir kein Sommerloch. Und nein, keiner kauft daher eine Zeitung mehr. Man kann nicht jeden Artikel, der einem nicht gefällt, damit abtun.

    Was man aber durchaus machen kann, ist den Inhalt eines Artikels zu hinterfragen. Und bei Herrn Ohlert's Artikel frage ich mich schlussendlich, was er dem geneigten Leser mitteilen möchte und vor allem, worauf seine wilden und difusen Spekulationen gründen? "Während 23 eiserne Kicker am Sonnabend in Anif den VfL Wolfsburg bespielen durften, musste einer von Berlin aus zusehen: Sebastian Polter." Ja, und? Was will uns Herr Ohlert damit sagen? Statt mit einer klaren Aussage zu den wirklichen (Hinter-)Gründen (so er sie denn überhaupt kennt - ich bezweifel es ehrlich gesagt) einem informativen Ansinnen gegenüber dem Leser nachzukommen, entwirft er lieber das Bild eines völlig ungerecht behandelten Sebastian Polter's, der von Urs Fischer "außen vor" gelassen wird. Doch womit, frage ich mich allen Ernstes, belegt Herr Ohlert dieses Bild, dass er da zeichnet. Welche Aussagen von Sebastian Polter, Urs Fischer, oder irgendwem sonst, kann denn Herr Ohlert in seinem Artikel ins Feld führen? Welche Fakten kann er zu Papier bringen, die auch nur in in geringster Weise die von ihm skizzierte "knirscht-es-nur-oder-poltert-es-bald"-Stimmung in den Bereich eines "wahren" Zustands rücken. Keine. Das absolute Nichts. Pure Leere. Dahingefaselte Blasen.


    Schade um's Papier - das ist alles, was mir zu einem derartig tendenziösen und substanzlosen Geschreibsel einfällt.


    Die Frage ist, wem nutzt ein solcher Artikel? Ganz sicher nicht Sebastian Polter. Und diese "Hilfe" hätte er auch nicht nötig.

    "Ich denke, wenn die Geschichte sich wiederholt, können wir nochmal das Gleiche erwarten."


    Terry Venables



  • union wird wieder absteigen. meint die frankfurter rundschau.

    Unser Kader genügt nicht „allerhöchsten Ansprüchen“, deshalb steigen wir ab.

    So, so!


    Dem Kader des Konstrukts aus Leipzig attestiert man, „höchsten Ansprüchen“ zu genügen, weshalb „mindestens Platz 3“ drin ist.

    Aha!


    Paderborn sieht man übrigens auch als Absteiger und der Kader der Bayern wird vermutlich aller-aller-aller-allerhöchsten Ansprüchen genügen...

    Mindestens!

  • Reklame: