Union in der Presselandschaft

  • =O 2000 Union-Supporter?! Da hat wohl der Schreiber zu viel am Oster-Eier-Likör genippelt und sah mehr als doppelt ... :rolleyes: Respekt aber unsern knapp tausend Weitreisenden. Helene Fischer´s Dauerschleife im Zug, die Flippers im Stadion und dann noch dieses Spiel ... da ist ja die Kreuzigung Jesu sanfter.


    Ich würde von locker 1000 ausgehen und im Zug wurde mitnichten nur die Fischer gespielt. Ich glaub am häufigsten waren AC/DC und andere Rockklassiker zu hören :thumbup:

  • Das frage ich micht auch,Zingler ist ja kein Masochist .Noch mal so eine Nummer gegen den FC K und er wird reagieren müssen.Denn es brodelt jetzt schon gewaltig im Umfeld.


    Achja? Öffentlich habe ich davon noch nichts mitbekommen.


    Wo es lebhaft brodelt ist hier im Forum und das hatte beim Köln-Spiel der Petrzika von Sky nach außen getragen.
    Ansonsten hat öffentlich "nur" Matthias Koch in der "Bild" die Arbeit Neuhaus´ in Frage gestellt.

    5.2:11


    2:1-09-2014


    27.05.2019


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Reklame:

  • Morgenpost zur Aufarbeitung des Stockholm-Spiels.


    Fiebrig, der kleine Schmierfink will in die Fußstapfen ehemaliger Kritiker treten und provozieren. Dazu fehlt dir einfach der Schneid und die Kompetenz,von Stil will ich gar nicht reden. Ganz schwache Nummer. Dieses Bubbigesicht nutzt die Stunde um Stimmung zu machen. Du Held aller Journalisten. Du stehst bestimmt in der ersten Reihe bei unseren Spiel der U23. Wird Zeit das man dich wieder Durchschüttelt.

  • Fiebrig, der kleine Schmierfink will in die Fußstapfen ehemaliger Kritiker treten und provozieren. Dazu fehlt dir einfach der Schneid und die Kompetenz,von Stil will ich gar nicht reden. Ganz schwache Nummer. Dieses Bubbigesicht nutzt die Stunde um Stimmung zu machen. Du Held aller Journalisten. Du stehst bestimmt in der ersten Reihe bei unseren Spiel der U23. Wird Zeit das man dich wieder Durchschüttelt.


    Nein! Auch hier gilt als erstes: Keine persönlichen Beleidigungen!
    und dann kann man sachlich hinterherfahren, was Fakt, was persönliche Meinung des Verfassers und was eventuell aus der Luft gegriffen ist.


    Aber nicht so!


    für mich beispielsweise steht die Frage, warum so ein Artikel ausgerechnet in der vorösterlichen Ausgabe platziert wird, wo man davon ausgehen kann, dass es drei Tage lang keine offizielle Stellungnahme des Vereins geben wird.

  • Das frage ich micht auch,Zingler ist ja kein Masochist .Noch mal so eine Nummer gegen den FC K und er wird reagieren müssen.Denn es brodelt jetzt schon gewaltig im Umfeld.


    Das Frage ich mich auch ?
    " WO brodelt es denn" ? im Wald,im Bauch,oder Wo ?
    Oder etwa hier bei einigen wenigen im Forum ? ;)

    Gehe nie vor dem Abpfiff aus dem Stadion
    Pfeife nie die eigene Mannschaft aus.
    Mache nie einen aus der Mannschaft zu Sündenbock. Heiserkeit sei der Muskelkater der Unioner.

  • Reklame:
  • Reklame:
  • Nein! Auch hier gilt als erstes: Keine persönlichen Beleidigungen!
    und dann kann man sachlich hinterherfahren, was Fakt, was persönliche Meinung des Verfassers und was eventuell aus der Luft gegriffen ist.


    Aber nicht so!


    für mich beispielsweise steht die Frage, warum so ein Artikel ausgerechnet in der vorösterlichen Ausgabe platziert wird, wo man davon ausgehen kann, dass es drei Tage lang keine offizielle Stellungnahme des Vereins geben wird.


    Die Frage kann ich ganz einfach beantworten. Geplant war der Artikel für die Montagsausgabe der Morgenpost am 14. April. Am Sonnabend Vormittag (12. April) habe ich dem Verein Fragen geschickt. Von deren Seite hieß es, dass man sich außer Stande sehe, diese innerhalb eines Tages zu beantworten. Als möglicher Termin für eine Beantwortung wurde Mittwoch (16.4.) genannt. Das habe ich akzeptiert, da ich es für wichtig halte, dass alle Seiten die Möglichkeit einer Stellungnahme bekommen. Die Frist von fast fünf Tagen ist allerdings außergewöhnlich. Mittwoch Abend kamen die Antworten. Die nächste Ausgabe erschien am Sonnabend (19.4.).


    Wenn die Fragen und Antworten interessieren, stelle ich sie auch gerne online. Auch die von der Polizei kann ich dazu stellen. Ich habe damit kein Problem, das transparent zu machen. Kann sich gerne jeder eine Meinung dazu bilden.

  • man muss an dem artikel nicht jede silbe gut finden; aber die kernaussage und scheinbar auch die redaktionelle herangehensweise sind völlig legitim.


    es soll ja auch journalisten geben, die lassen irgendwas abdrucken, ohne überhaupt die protagonisten zu fragen :crazy


    EISERN

    Nach 20 Jahren sage ich dem Unionforum "Lebewohl". Ein Ort, wo sich manisch auskotzende Hater alle anderen Diskussionen überlagern, die sich auch nicht zu schade sind, mit Stasi-Methoden gegen Leute vorzugehen, die eine andere Meinung haben, ist nicht (mehr) mein Ort.

  • @nabab, ja, das würde ich gern nachlesen, gern auch via PN oder Mail.


    Zitat

    Wenn die Fragen und Antworten interessieren, stelle ich sie auch gerne online. Auch die von der Polizei kann ich dazu stellen. Ich habe damit kein Problem, das transparent zu machen. Kann sich gerne jeder eine Meinung dazu bilden.


  • Endlich wird mal ordentlich im TSP-Online über Union diskutiert. Wird auch Zeit.
    Von den großen Drei (Mopo, Berliner, TSP) hat nur der Tagesspiegel ein wirklich funktionierendes Forum.
    Wäre schön wenn dort auch in Zukunft mehr Kommentare über die Union-Artikel reingestellt würden….


    Tatsächlich? Wäre es das?
    In der Regel kommentieren dort Pöbelheinis oder völlig ahnungslose Stammtischredner (Die Fußballclubs sollen die Polizeieinsätze bezahlen!). Mir geht das völlig am Arsch vorbei, was da kommentiert wird.

  • Reklame: