Netzathleten

was ist denn bei der Konkurrenz so los?

  • Betzebuwe:


    Mich deucht, dieser Satz:
    "Die interessierte Firma hat nach Angaben des Kaiserslauterer Oberbürgermeisters Klaus Weichel neben dem Stadion auch Interesse an einem benachbarten unbebauten Gelände von 45.000 Quadratmetern, dessen Besitz sich auf Stadt und Stadiongesellschaft aufteilt."
    ... dürfte des Pudels Kern sein!
    Somit würde der Betze gefahrlaufen, in ca. 4 Jahren der Abrissbirne zum Opfer zu fallen.


    Man beachte, "Vorraussetzung sei die vorherige Ausgliederung der Profiabteilung"....mitteleuropäischer Singvogel, ick hör dir trapsen!


    Man würde sogar eine 4-jährige Drittklassigkeit finanzieren...juchuh.
    Dann ist die Profiabteilung pleite....geht in Insolvenz....und der Weg dürfte für schöne Immobilien frei sein.

  • Mir ging es ja auch mehr um den Zeitpunkt von solchen Veröffentlichungen. Den fand ich damals bei uns, um es mal vorsichtig auszudrücken, mehr als anmaßend. Weil ich uns auch nicht unbedingt als sofortigen Wiederaufsteiger sah, nach der katastrophalen Vorsaison. Und wenn Neuruppin nicht schon vorzeitig den Verzicht zum Aufstieg bekannt gegeben hätte, wer weiß wie die Saison verlaufen wäre. Und die Jahre danach. Von einer modernisierten Alten Försterei mit allem Pipapo zu sprechen war für mich reine Utopie.


    Aber um beim Thema zu bleiben: Ich glaube nicht, dass Dresden absteigen wird, solange sie an Uwe festhalten. Der Mann kann 2.Liga und wird die Mannschaft wieder in ruhiges Fahrwasser lenken. Ob er aber der richtige Trainer für die ambitionierten Ziele der Sachsen ist, da habe ich meine Zweifel.


    Zum Thema anmaßend bzw. realitätsfremd fällt mir spontan eine Mitgliederversammlung in der Ära Bracht ein.
    An einem Mittwochabend herrschte im KWO-Klubhaus zunächst eine Stimmung von gefühlt 273° unter Null...da sowas von Pleite und Zero Ideen, wie es weitergehen könnte.
    Ca. eine Stunde und 5 Pils später wurde die Vision Champions-League eines Redners mit tosendem Beifall....(oder war es Schallendes Lachen, ob des gelungenen schwarzen Humors...ich weiß es nicht mehr genau) bedacht.
    Wer zu diesem Zeitpunkt der Veranstaltung noch nicht voll war, war es dann anschließend.

  • ... fällt mir spontan eine Mitgliederversammlung in der Ära Bracht ein.
    ...
    Ca. eine Stunde und 5 Pils später wurde die Vision Champions-League eines Redners mit tosendem Beifall.......


    Ick hätte geschworen, dass das in der Zeit noch nicht CL hieß. Aber es stimmt, 92-93 war die erste Saison unter diesem Namen. Bracht war erst 93 bis 94 Präsi.


  • Vielleicht auch --Off Topic--, oder aber auch nicht?
    Der für den SSV zu befürchtende Spreeseitenwechsel (Unionnachwuchszentrum und Amateurstadion) wird im Forum als nicht so dramatisch empfunden, ich sehe dies anders!!! (?)
    Was wäre hier wohl im Forum los, wenn die Waldseite auf die Wuhleseite (aus zukünftigen Gästeanreisenwegen) umziehen müsste, ich wage zu behaupten, Szeneaufstand, oder ??

    „Du kannst jeden belügen, aber nicht die Fans.

    Es war mir eine Ehre, danke für die Anerkennung.“


    Damir Kreilach

    Geht nicht, gibt´s nicht!

  • @veritas
    Woher nimmst du die Erkenntnis, dass unser Schuldenberg immer kleiner wird?
    Die alten Schulden sind fast getilgt. Die neuen Kredite werden für die Infrastruktur und entsprechend der Zuschauernachfrage aufgenommen werden müssen. Wo der Leitzins im Keller ist, wäre es fatal diese Situation nicht zu nutzen.


    Also wenn unser Schuldenberg fast getilgt ist, dann muss ich zum einen davon ausgehen, dass DZ (der immer wieder betont richtig finanziell sanieren kann man sich nur in Liga 1) nicht mit Zahlen umgehen kann oder sich ein nobler Spender gefunden hat.
    1.wie sind denn die Stände momentan im Bezug auf Kölmel?
    2.Haupttribüne?
    3.weiterer Ausbau des Stadions.


    Sicher alles langfristig ausgelegt, aber lass den Ausrutscher 3.Liga mal passieren und uns nicht direkt wieder hoch kommen. Dann merkt auch der Letzte, dass der Berg größer wurde und dann drückt und einen Großteil vom Etat verschlingt. Solang das nicht passiert, alles gut. Nichts anderes war auch meine Aussage vorher. Andere (u.a.Dresden) sind in dem Punkt eben schon weiter. Müssen nicht so viel in Infrastruktur investieren und sind komplett Schuldenfrei.

  • Also wenn unser Schuldenberg fast getilgt ist, dann muss ich zum einen davon ausgehen, dass DZ (der immer wieder betont richtig finanziell sanieren kann man sich nur in Liga 1) nicht mit Zahlen umgehen kann oder sich ein nobler Spender gefunden hat.
    1.wie sind denn die Stände momentan im Bezug auf Kölmel?
    2.Haupttribüne?
    3.weiterer Ausbau des Stadions.


    Sicher alles langfristig ausgelegt, aber lass den Ausrutscher 3.Liga mal passieren und uns nicht direkt wieder hoch kommen. Dann merkt auch der Letzte, dass der Berg größer wurde und dann drückt und einen Großteil vom Etat verschlingt. Solang das nicht passiert, alles gut. Nichts anderes war auch meine Aussage vorher. Andere (u.a.Dresden) sind in dem Punkt eben schon weiter. Müssen nicht so viel in Infrastruktur investieren und sind komplett Schuldenfrei.


    Ich denke mal, des Wikingers Aussage bezog sich nur auf die Stadionausbaukredite, die nach Aussage des Präsis bei der Präsentation der neuen Pläne eben fast getilgt sind. Bei Kölmel sind wir meines Wissens im Plan - es gibt da ja noch die Summe mit dem Rangrücktritt, die erst in einigen Jahren fällig wird.
    Tja, und für den nächsten Umbau braucht es neues Geld, ist doch logisch. Genauso logisch, wie die Tatsache, daß damit auch ein gewisses Risiko verbunden ist. Da stecken aber ebenso Chancen drin. Da muß man dann halt genau abwägen. Und bei diesem Abwägen müssen auch die Forderungen von DFB/DFL berücksichtigt werden.
    DynDre hat diese Probleme mit dem Stadion nicht, da es ihnen nicht gehört. Dafür dürfen sie aber Miete zahlen, was bei uns wegfällt.
    Und über die Trainingsmöglichkeiten in DD habe ich auch nicht nur Jubelstürme vernommen. Ich bin da möglicherweise nicht auf dem neuesten Stand, glaube aber, daß wir da bei Union doch schon einen Schritt weiter sind.
    Wenn die Dresdner - wie von dir angedeutet - finanziell so viel besser aufgestellt sind, als wir, warum müssen die dann Leistungsträger verkaufen, unter anderem an uns? Irgendwie stimmt doch da was nicht.

    I'm a fool in search of wisdom...


    Der mündige Bürger ist das Feindbild des Mainstreams

    Vera Lengsfeld

  • @Sonny
    Finanziell besser aufgestellt schrieb ich nicht. Nur das bei denen die eine oder andere Summe weg fällt, wie eben Kölmel, nächster Kredit etc,der uns ins Hause steht und das dort eben von den vorhandenen Einnahmen mehr ins Profibudget gesteckt werden kann als bei uns (prozentual gesehen).
    Das Dresden finanziell besser aufgestellt ist geht allein deshalb nicht, weil sie nicht solang die TV-Knete einstreichen und auch nicht in dem Maß wie wir.
    Aber wenn sich Dresden halten kann und dort sportlich nicht allzu viel falsch gemacht wird und man das Fanpotential nutzt... Dann seh ich die nunmal minimum auf Augenhöhe.


    Und weil das Beispiel mit Gogia kam, so 'nen Spieler hätten auch wir nicht finanzieren können im 2.Jahr. Da hätte uns wohl das gleiche Schicksal ereilt, wenn das Szenario das Gleiche gewesen wäre. In dem Fall ist Dresden sogar noch schlau Kapital daraus zu schlagen. Wir hatten eben damals das "Glück" das Leistungsträger schon ein gewisses Alter hatten und sich jüngere erst zu diesen entwickelt haben, somit viele unserer Spieler nicht wirklich interessant waren.
    Aber Fälle wie Polti (keine Kaufoption bekommen), Wood (nur mit Klausel finanzierbar), Hartel (nur mit RKO finanzierbar) oder Spieler wie Kroos, die erst nach Leihe geholt werden konnten zeigen, dass wir einige unserer Leistungsträger eben auch nicht komplett "sorgenfrei" kriegen und auch diese abgeben müssen bzw anders nicht finanzieren konnten.


    Wollte damit nur darauf hinweisen das man Dresden nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Jetzt wird Europa noch belächelt, passt man nicht auf sind die aber zumindest Konkurrenz für uns in ein paar Jahren. Nichts anderes wollte ich damit gesagt haben.

  • Ich habe nicht herauslesen können, dass auch nur ein User hier „Muffe“ vor Anderen hat. Und vor DD, um die es ja zuletzt verstärkt hier ging schon gar nicht.
    Vielleicht schimmert ein klein wenig Respekt durch die Zeilen. Nein, nicht vorm Verein DD, sondern für die Art und Weise, wie dort in jüngerer Vergangenheit gehandelt wurde. Ich, als Einer der zu diesem Verein ein anderes Verhältnis als alle anderen User hier habe, traue mich sogar diesen Respekt hier öffentlich zu machen. Denn ich habe das nicht erwartet. Und doch bleibe ich ein stückweit skeptisch. Schuldenfreiheit hin und Zuschauerpotential her, auch DD muss im „modernen“ Fussball „mitspielen“. Und auch dort wird man Dinge tun, die Teilen der Anhängerschaft sehr missfallen (man kann es auch „Kröten schlucken“ nennen). Auch in Dresden werden Entscheidungen gefällt werden müssen. Wie viel investiert man in Beine und was ist mit den Steinen. Ausbaupläne des Stadion liegen wohl schon vor und werden meines Wissens auf Grund ihrer Größenordung auch nicht nur Jubelnd zur Kenntnis genommen. Die Trainingsbedingungen im Großen Garten sind wohl immer noch teilweise katastrophal und meines Wissens läuft der Vertrag hierzu auch bald aus. Also auch infrastrukturell bleiben genügend Baustellen.
    Die größte ist aber momentan die sportliche. Es ist und bleibt eben ein Spagat eine ausgewogene Balance zwischen finanzieller Vernunft und sportlicher Wettbewerbsfähigkeit herzustellen. Dies scheint in dieser Saison misslungen zu sein. Ob da ein Wechsel in die richtige Spur noch möglich ist? Zweifel bleiben. Und wenn der sportliche Abstieg folgt, dann fliegt denen die ganze jüngere Geschichte wieder um die Ohren.
    Ich kenn doch meine Sachsen.

  • grundsätzlich richtig. in dieser Saison wird für die aber erstmal höchte Priorität haben müssen, die klasse zu halten. auch UN scheint gehörig zu wackeln...


    EISERN


    Ginges uns im 2.Jahr anders? Selbst danach? Erstmal Klassenerhalt, dann schauen, so etablierten wir uns... Nur wir haben die Ruhe bewahrt und UN machen lassen.


    @MalerMario
    Muffe hab ich vor denen sicher nicht. Ich blicke selbst nach vorn, wie du selbst weist glühender Anhänger von AJ. Dennoch gebe ich zu bedenken, das man auf der Überholspur nicht den Rückspiegel komplett außer acht lassen sollte. ;)


    @sval
    So sieht es aus. Zumal Dresden immer wieder in's selbe Schema verfallen ist und das auf und ab eigentlich absehbar war. Nun deutet es aber seit einiger Zeit darauf hin, das die doch dazu gelernt haben. Genau davor warnte ich vor Jahren. Wenn die sich ihrer Stärken bewusst werden und die ausspielen wäre dort definitiv mehr möglich. Nur dauert es dort eben bisschen länger, was ich absolut nicht schlimm finde. :D

  • bis heute noch nicht; aber sie haben aktuell erhebliche verletzungssorgen und haben bis zur winterpause mit rieselfeld (a), glubb (h), audidorf (a), holzbein (h) und düdo (h) ein ausgesprochen schweres restprogramm, wo sie schon mindestens 12 punkte holen müssten, um nochmal oben angreifen zu können...


    EISERN

Reklame: