was ist denn bei der Konkurrenz so los?

  • Ich mag die Olle schon etliche Jahre nicht mehr. Ihre Borniertheit, ihr Anspruchsdenken, die Claquere mit der sie sich umgibt, ihre alle 2 ,3 Jahre wechselnden Geldaffen, ihre Rückwärtsgewandheit in die 80iger oder 90iger Jahre, diese Peinlichkeit einer alten Diva die in son Teeni Girl alles in rosa und Bauchfrei Shop einkaufen geht.


    Aber: diese Wahl war möglicherweise der erste Schritt um wieder ernst genommen zu werden. Das der Verein, das Fussball, die Mannschaft und die Fans im Fokus stehen. Und nicht im Lokus wie die letzten Jahre.


    Die alte Verbundenheit hat sich erledigt. Dazu ist einfach zu viel geschehen.

    Aber n Gegner den man achten kann ist deutlich Mehrgewinn als denn so ne Mischung aus Abscheu und Lächerlichkeit.


    Ich hoffe - im Sinne des Fussballs- das der neue Präsident den Stall ausmistet.

    Ich befürchte- das sie ihn entweder zum Hampelmann mutieren lassen ( wollen) oder in der kalten Küche abschießen.


    Nichts desto trotz: der herthanistischen Aufbruchstimmung wird - vielleicht - hoffentlich gleich am 1 Spieltag der Stecker gezogen

    Fußball ist VOLKSEIGENTUM. Das Recht auf Fußball ist UNANTASTBAR.

  • Reklame:
  • Trotz Fanprotesten hält der FSV Mainz am Testspiel gegen Newcastle United fest.

    Die aktive Mainzer Fanszene hatte wegen der Eigentümerstruktur (saudi-arabisches Konsortium) die Absage des Spiels gefordert.

    Der Verein wolle aber das Gespräch mit den Fans suchen... (ARD-Videotext)

    Was wohl heißen soll: "Schnauze halten! Erst wird (💰ein)gespielt - dann gelabert!"

  • Reklame:
  • Da lassen die ja so geliebten Mainzer ganz schön die Hose runter!

    (uns sollte es auch eine Mahnung sein)

    Jagd auf RW Erfurt und Frankfurt/Main

    Jagd auf FK Rostow, FC Linfield, Valur Reykjavik, ...(mind. weitere 22 teams) und Kuban Krasnodar

    Jagd auf Alemannia Aachen

    Jagd auf Waterford, Rovaniemi PS (+ weitere) und London XI


    Der Produkt schläft nie. Der Produkt wird nie müde. Der Produkt ist immer vor der Kunde in die Arena.
    Der Produkt schießt Tore schweißfrei.

  • Die Bayern haben gestern auch ihr Sponsoring von/mit Katar relativiert.

    Ist ein schwieriges Thema, gerade in der jetzigen Zeit. Wo deutsche Politiker den Scheichs zu Kreuze kriechen, sagt sich der Fußball auch, jetzt können se uns nicht mehr ans Bein pissen, wenn alle was von denen bekommen. Motto, was die können, können wir schon lange.

    Klare Richtlinien gibt es doch schon lange nicht mehr und gerade bei den großen Vereinen ist der Fan eh nur noch fader Beigeschmack.

    Es ist besser ein einsamer Wolf zu sein, als ein beliebtes Schaf

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Jensj ()

  • Na wenn er einer deiner Lieblingsspieler war, hätteste dir wenigstens den Namen von Kristian Pedersen richtig merken können


    P.S.: Sorry, manchmal muss ich auch mal klugscheißen

    Du wirst es nicht glauben,aber verschiedene Kölner Zeitungen hatten ihn mit t in der Mitte geschrieben.

  • Na wenn er einer deiner Lieblingsspieler war, hätteste dir wenigstens den Namen von Kristian Pedersen richtig merken können


    P.S.: Sorry, manchmal muss ich auch mal klugscheißen

    Du wirst es nicht glauben,aber verschiedene Kölner Zeitungen hatten ihn mit t in der Mitte geschrieben.

    Das liegt wohl daran das nicht Kristian Pedersen sondern Nils Petersen gemeint war.

  • Reklame:
  • Na wenn er einer deiner Lieblingsspieler war, hätteste dir wenigstens den Namen von Kristian Pedersen richtig merken können


    P.S.: Sorry, manchmal muss ich auch mal klugscheißen

    Du wirst es nicht glauben,aber verschiedene Kölner Zeitungen hatten ihn mit t in der Mitte geschrieben.

    Das wäre peinlich für die Zeitungen, aber wir sind doch besser als die Zeitungen ;)