Netzathleten
  • Musst ma 'ne Stulle mehr essen :pump

  • Japp.....sowas geht immer.

    Nicht vergessen....

    es fehlen noch immer die Modelle in vegan, koscher und halal.


    Derzeit arbeitet man jedoch an den Kollektionen Blaue Stunde, Rote Laterne (erhältlich in zwei Nuancen), Krug zum grünen Kranze, Schwarzmaler und Gelbe Seite.

    Etwas Geduld bitte! Nichts ist unmöglich.

  • Ich finde das Shirt sieht doch gut aus :thumbup:

    Es ist richtig, dass der Verein das macht. Union ist eben offen und tolerant.

    Alte, weiße Almans finden das zwar nicht so prickelnd, aber es gibt keine Kaufpflicht.

    Gibt ja genug Auswahl.

    Schon mal was von Diskrimisierung gehört?


    Ich erfülle alle Deine Anfordetungsmerkmale um dieses Shirt nicht schön zufinden & es ist auch so. Aber so ganz neben bei kann man mal diese Keule zu schwingen

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Diskriminierung gegen (alte) weiße Männer kann es hierzulande nicht geben. Dafür ist deren Stellung in Deutschland zu dominant.

    Man kann sie verhöhnen, Witze über sie reißen, aber diskriminieren tut man sie damit nicht. Dafür haben sie zu viel Macht in der Gesellschaft.

  • Derzeit arbeitet man jedoch an den Kollektionen Blaue Stunde, Rote Laterne (erhältlich in zwei Nuancen), Krug zum grünen Kranze, Schwarzmaler und Gelbe Seite.

    Etwas Geduld bitte! Nichts ist unmöglich.

    Ab Dienstag erhätlich das Shirt mit der Tabelle wo wir vor Hertha stehen. Alternativ ein "Erledigt"-Shirt in Dosenoptik.


    Und ab 4.November das Shirt "Immobiliensieger AroundWindhorsttown" :-)

    5.2:11


    2:1-09-2014


    27.05.2019


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Diskriminierung gegen (alte) weiße Männer kann es hierzulande nicht geben. Dafür ist deren Stellung in Deutschland zu dominant.

    Man kann sie verhöhnen, Witze über sie reißen, aber diskriminieren tut man sie damit nicht. Dafür haben sie zu viel Macht in der Gesellschaft.

    Nach dieser Logik können die Aussagen von Herrn Tönnies man möge doch Kraftwerke in Afrika bauen, denn "Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn's dunkel ist, Kinder zu produzieren" auch nicht diskriminierend oder gar rassistisch sein. Denn gesellschaftliche Macht und Dominanz in Afrika üben ja die Afrikaner aus.


    Gelle?

    >>Für den selbsternannten Retter erscheinen Traditionen meist als die tote Hand der Vergangenheit, als Überreste aus einer weniger aufgeklärten Epoche, und nicht als die destillierte Erfahrung von Millionen Menschen, die zuvor ähnlichen menschlichen Schicksalwendungen unterworfen waren.<<


    Thomas Sowell

  • Diskriminierung gegen (alte) weiße Männer kann es hierzulande nicht geben. Dafür ist deren Stellung in Deutschland zu dominant.

    Man kann sie verhöhnen, Witze über sie reißen, aber diskriminieren tut man sie damit nicht. Dafür haben sie zu viel Macht in der Gesellschaft.

    Nach dieser Logik können die Aussagen von Herrn Tönnies man möge doch Kraftwerke in Afrika bauen, denn "Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn's dunkel ist, Kinder zu produzieren" auch nicht diskriminierend oder gar rassistisch sein. Denn gesellschaftliche Macht und Dominanz in Afrika üben ja die Afrikaner aus.


    Gelle?

    Also sag mal Du hast ja gar nichts verstanden. Oder?;)

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Diskriminierung gegen (alte) weiße Männer kann es hierzulande nicht geben. Dafür ist deren Stellung in Deutschland zu dominant.

    Man kann sie verhöhnen, Witze über sie reißen, aber diskriminieren tut man sie damit nicht. Dafür haben sie zu viel Macht in der Gesellschaft.

    Nach dieser Logik können die Aussagen von Herrn Tönnies man möge doch Kraftwerke in Afrika bauen, denn "Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn's dunkel ist, Kinder zu produzieren" auch nicht diskriminierend oder gar rassistisch sein. Denn gesellschaftliche Macht und Dominanz in Afrika üben ja die Afrikaner aus.


    Gelle?

    Natürlich ist sie rassistisch. Zumal diese Aussage ein pauschales Menschenbild aufzeigt, welches schlichtweg plump falsch ist. Und nein, die Macht üben die Afrikaner nicht wirklich aus. Dies sieht vielleicht von außen so aus. Betrachtet man aber die Zustände genauer sieht man, dass Weiße, Chinesen usw. durchaus sehr wohl Macht ausüben.


    Das gehört aber nicht hierher.

  • Reklame: