Netzathleten
  • Yes sind ja nur noch ein Torso, das würde ich mir nicht antun. Ohne Anderson, Howe und Squire (RIP).

    Sehr Schade, dass ich nie Gelegenheit hatte, die mal Live zu sehen.

    Egal, man kann nicht alles haben.

    "Wenn einer, der mit Mühe kaum, geklettert ist auf einen Baum,
    schon meint, daß er ein Vöglein wär,
    so irrt sich der." (W.Busch)

  • Kam eben vom August Burns Red Konzert, 3. "Metal" Konzert in Berlin, 3.mal versagt das Publikum wieder völlig. Band der absolute Kracher, alles gegeben, guter Sound, ging jedenfalls gut ab. Aber wenn 4Leute vor dir stehen und alle 4 in 'nem unterschiedlichen Takt den Kopf "schütteln" und kein einziger den des Songs erwischt sagt das eigentlich alles... Sänger wollte mehrere Circle Pits... Genau eins gab es. Ganz kurz, in dem man auch noch locker flockig gegen die Richtung laufen konnte. Eine Wall Of Death... Naja.. Der Versuch.

    Ansonsten scheint man hier nicht so Recht verstanden zu haben das es beim moshen eben nicht darum geht andere zu verletzen. Zu allem Überfluss werden sich dann auch noch die leichten Opfer raus gesucht, vorzugsweise Frauen... Meine Weibliche Konzert-Begleitung hat jedenfalls 'n Stück Zahn eingebüßt. So isses eben, wenn man Mal 'nen Augenblick nicht aufpasst (was normalerweise gar nicht nötig ist). Uneinsichtig sind die Fressen dann auch noch, wenn man meint die sollen nicht unbedingt in die nächste Frau rein rennen. Und dann rumheulen, wenn man sich Mal genauso asi verhält wie sie sich und ihnen den Spiegel vor hält. Absolute Hochachtung... Nicht!


    Ich hör gerade den Core-Bereich seit Ewigkeiten und bin auch jährlich auf mehreren Konzerten. Aber so langsam vergeht mir hier die Lust darauf. Zumindest hier in Berlin. Aber davor wurde ich vor'm Umzug ja schon gewarnt, das hier die Szene einfach fehlt. Sonst musste ich ja nicht für meine Konzerte nach Berlin.


    Kann nur hoffen in den anderen Musikrichtungen die ich noch so höre (Troopers steht endlich nach 2Jahren warten am Samstag an oder Booze & Glory im Dezember), dass es da nicht so enttäuschend verläuft. Ansonsten überlege ich ernsthaft für Konzerte nach Leipzig zu fahren. Hat man in der Richtung definitiv mehr davon.

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • Yes sind ja nur noch ein Torso, das würde ich mir nicht antun. Ohne Anderson, Howe und Squire (RIP).

    Sehr Schade, dass ich nie Gelegenheit hatte, die mal Live zu sehen.

    Egal, man kann nicht alles haben.

    Als alter Yes-Fan kann ich Dir da helfen. ;-) Yes existiert aktuell mal wieder doppelt.

    Es gibt "deinen Torso" namens Yes und eine 2. Band, die als ARW (Anderson, Rabin, Wakeman) gestartet ist und sich nach dem Tod von Chris Squire ;( (der als einziges ununterbrochenes Mitglied laut Gerichtsbeschluss der Rechteinhaber des Bandnamens war) in Yes feat. ARW umbenannt haben. Die touren parallel, auch zum 50. Geburtstag.

    Einen kurzen Abriss der Bandgeschichte findest Du hier. Yes, die Band, die zweimal existiert

    Mein erstes Yes-Konzert war 1991 nach der Grenzöffnung in der Eissporthalle Köln die Union-Tour. Da hatten sich gerade 2 Yes-Bands (!) zusammengerauft. Es standen 8 Mann auf der Bühne und es gab alles doppelt, 2 Schlagzeuger, 2 Keyboarder, 2 Gitarristen, 2 Basser.

    Meiner persönlichen Meinung nach, es gibt da ja Diskussionen in der Yes-Fanszene (Anderson als prägender Sänger vs. Steve Howe als prägender Gitarrist), bekommst Du das volle Programm Yes bei Yes feat. ARW. Ich habe sie das letzte Mal bei der Night of the Prog 2017 auf der Loreley gesehen. Die Stimme ist mir wichtiger als der Gitarrist. Howe war ja auch nicht auf allen Platten dabei. Und die touren noch! Einfach mal die Tourpläne im Auge behalten. In der Zeitung steht das ja eher nicht mehr.

  • Ich kenne mich eigentlich auch ganz gut bei Yes aus, hab auch nahezu alle Platten. :)Aber von ARW hab ich in der Tat noch nichts gehört. Ich kannte nur ABWH.;)

    Ja, Howe war nicht immer Teil der Band, sein Gitarrenspiel war aber schon sehr prägend.

    "Wenn einer, der mit Mühe kaum, geklettert ist auf einen Baum,
    schon meint, daß er ein Vöglein wär,
    so irrt sich der." (W.Busch)