Netzathleten

Wenn nicht jetzt - wann dann ?

  • Dann hab ich zuviel geschrieben, um nur Folgendes zu sagen: Wenn in 10 Jahren in einer Bäckerschlange im Prenzlauer Berg oder Friedrichshain immer noch 3 Kids stehen, die Freiburg-, Eintracht- und Chelsea-T-Shirts tragen (wie gerade erst wieder gesehen), dann ist nicht nur der Westen, die Gentrifizierung und irgendwas anderes Schuld, sondern auch unser Marketing.

    Marketing? Will da jemand Drückerkolonnen losschicken, die neben Zeitschriftenabos und Telefonanschlüssen auch Union-Mitliedschaften "verkaufen"?


    Ich bin sowohl ohne nennenswerte biografische Berührung mit Berlin oder Brandenburg als auch gänzlich ohne Überredungskünste von Heizdeckenverkäufern zu Union gekommen. Ganz freiwillig!


    Mit Marketing wirbt man Kunden, mehr nicht.

  • Die Auswüchse, die der "moderne Fußball" annimmt, gehen so manchen so gegen den Strich, daß er ganz bewusst eine Alternative suchen würde und ich prognostiziere, daß die Zahl der Menschen, die sich von ihrem ursprüngleichen verein lossagen und bei uns eine neue Heimat finden könnten, wächst. Kennt nicht jeder Beispiele?

    Ich kenne keinen. Danke für die Antworten. Jetzt erstmal schönen Sonntag noch!

    WW

  • in Berlin wird es immer Leute geben die mit Bayern,Barca,Real oder sonstwas für Trikots rumrennen ,ist eben so, das hat nichts mit Unions Marketing zu tun.

    ...sondern mit fehlgeschlagener Erziehung:rofl:


    Aber Mal im Ernst.

    Selbst zu Zonenzeiten im Ferienlager oder im Urlaub gab's Massen an Piepels, egal welcher Herkunft, die auf die erfolgreichen (europäisch spielenden) Ost-Klubs hielten.

    Die haben auch damals nicht kapieren wollen, warum ich Unioner war/ bin.

    Diese Piepels von Heute, rennen eben mit PSG, Barca, Real, Bayern, RaBaLei oder sonst was Rum.

    Wie deren Beziehung zu diese Vereinen ist, kann man gut an den beflockten Spielernamen erkennen.


    Auf der anderen Seite würde ich auch nicht schlecht kieken, wenn mir z.b. in London ein 12-jâhriger Eingeborener mit nem Rot-Weißen Trimbo-Trikot über den Weg laufen würde!8)

  • in Berlin wird es immer Leute geben die mit Bayern,Barca,Real oder sonstwas für Trikots rumrennen ,ist eben so, das hat nichts mit Unions Marketing zu tun.


    Sehe ich auch so. Vorallem hat das für mich persönlich garkeine Gewichtung, gerade wenn es um große und erfolgreiche Vereine geht, welche halt weltweit bekannt sind. Klamotten von allen möglichen Mannschaften und Teamsportarten aus den USA sind ebenfalls beliebt. Im Gegensatz zu einer Mitgliedschaft steckt da aber, außer in Ausnahmefälle, nicht die geringste Tiefe dahinter.


    Gedanke kann man sich ehr machen, wenn Kids in der Bahn im Ingolstadttrikot durch Schöneweide fahren, weil die nen Fußballcamp um die Ecke veranstalten. Dieses Jahr ist es in Grünau.

  • in Berlin wird es immer Leute geben die mit Bayern,Barca,Real oder sonstwas für Trikots rumrennen ,ist eben so, das hat nichts mit Unions Marketing zu tun.


    Sehe ich auch so. Vorallem hat das für mich persönlich garkeine Gewichtung, gerade wenn es um große und erfolgreiche Vereine geht, welche halt weltweit bekannt sind. Klamotten von allen möglichen Mannschaften und Teamsportarten aus den USA sind ebenfalls beliebt. Im Gegensatz zu einer Mitgliedschaft steckt da aber, außer in Ausnahmefälle, nicht die geringste Tiefe dahinter.


    Gedanke kann man sich ehr machen, wenn Kids in der Bahn im Ingolstadttrikot durch Schöneweide fahren, weil die nen Fußballcamp um die Ecke veranstalten. Dieses Jahr ist es in Grünau.

    Echt?

    Da müsste da sofort eine mobile Exorzierungseinheit hinverlegt werden!:schal: