Netzathleten

Der Blick nach Oben - 1.Bundesliga

  • Wenn ich mir so die Verfassung von Nürnberg, Hannover, Stuttgart und Augsburg anschaue, dürfte der diesjährige Dritte der zweiten Liga nicht die schlechtesten Karten in der Reli haben. Braunschweig und Kiel hatten da die letzten Jahre mit Wolfsburg schon eine extrem harte Nuss. Dieses Jahr glaube ich durchaus, dass es mal wieder für den Zweitligisten hinlangen könnte.

    Na täusch Dich mal nicht.

    Wenn mich nicht alles täuscht, haben es erst zwei Zweitligisten geschafft Nürnberg gegen Cottbus und Fortuna Düsseldorf gegen Hertha BSC. Da gab es Konstellationen mit weit besseren Voraussetzungen.

    E.U.Wassermann

    Dafür gab es Relegationen mit HSV-Beteiligung, wo die am Ende selber nicht wußten, warum sie in der 1. Liga geblieben sind.

  • Wenn ich mir so die Verfassung von Nürnberg, Hannover, Stuttgart und Augsburg anschaue, dürfte der diesjährige Dritte der zweiten Liga nicht die schlechtesten Karten in der Reli haben. Braunschweig und Kiel hatten da die letzten Jahre mit Wolfsburg schon eine extrem harte Nuss. Dieses Jahr glaube ich durchaus, dass es mal wieder für den Zweitligisten hinlangen könnte.

    Na täusch Dich mal nicht.

    Wenn mich nicht alles täuscht, haben es erst zwei Zweitligisten geschafft Nürnberg gegen Cottbus und Fortuna Düsseldorf gegen Hertha BSC. Da gab es Konstellationen mit weit besseren Voraussetzungen.

    E.U.Wassermann

    :D:thumbup:


    Es ist ein Eindruck, den ich momentan habe (dürfte...nicht die schlechtesten Karten...haben/dass es mal wieder für den Zweitligisten hinlangen könnte). Ein Eindruck kann immer täuschen. Daher ist das jetzt keine tiefschürfende Feststellung. ;)


    Das Wolfsburg in den letzten beiden Jahren den hochwertigeren Kader in diese Relegationsspiele mit eingebracht hat, als es die besagten vier Mannschaften tun würden, das ist allerdings ein Fakt.

    „Wenn ich Ihre Frau wäre, würde ich Ihnen Gift in den Tee mischen.“ - „Wenn Sie meine Frau wären, würde ich ihn trinken.“





  • Wenn ich mir so die Verfassung von Nürnberg, Hannover, Stuttgart und Augsburg anschaue, dürfte der diesjährige Dritte der zweiten Liga nicht die schlechtesten Karten in der Reli haben. Braunschweig und Kiel hatten da die letzten Jahre mit Wolfsburg schon eine extrem harte Nuss. Dieses Jahr glaube ich durchaus, dass es mal wieder für den Zweitligisten hinlangen könnte.

    Egal, welcher Erstligist da kommt, da müssen sie sich enorm strecken, und ihre ab-und-an-Lethargie ablegen, um am Ende zu gewinnen ... die Bochumer.

  • Wenn ich mir so die Verfassung von Nürnberg, Hannover, Stuttgart und Augsburg anschaue, dürfte der diesjährige Dritte der zweiten Liga nicht die schlechtesten Karten in der Reli haben. Braunschweig und Kiel hatten da die letzten Jahre mit Wolfsburg schon eine extrem harte Nuss. Dieses Jahr glaube ich durchaus, dass es mal wieder für den Zweitligisten hinlangen könnte.

    Egal, welcher Erstligist da kommt, da müssen sie sich enorm strecken, und ihre ab-und-an-Lethargie ablegen, um am Ende zu gewinnen ... die Bochumer.

    Humor hast'e ja, das muss man Dir lassen.

    „Wenn ich Ihre Frau wäre, würde ich Ihnen Gift in den Tee mischen.“ - „Wenn Sie meine Frau wären, würde ich ihn trinken.“





  • So nun ist Köllner och weg in Nürnberg. Eines muss man aber Bornemann lassen, er war sehr loyal zum Trainer. Das hat auch seinen Job gekostet, dies würden wahrscheinlich nicht viele Verantwortliche machen. Hut ab davor.

    Sie wollen halt nichts unversucht lassen, dennoch steigen sie direkt ab. Ist meine Vermutung keen Fakt ;-)

  • sehr viel unruhe bei den letzten vier der 1. Liga und eine 2. Liga (siehe Pokal) die die lücke zur ersten scheinbar verkleinert hat... spricht dafür, dass in der relegation diesmal der zweitligist gute Chancen hat...


    EISERN

    Nach 20 Jahren sage ich dem Unionforum "Lebewohl". Ein Ort, wo sich manisch auskotzende Hater alle anderen Diskussionen überlagern, die sich auch nicht zu schade sind, mit Stasi-Methoden gegen Leute vorzugehen, die eine andere Meinung haben, ist nicht (mehr) mein Ort.

  • Nürnberg hat über Jahre an finanzieller und Kadersubstanz verloren und trotzdem den Aufstieg geschafft. Das sie nun als Akt der letzten Hoffnung die Entlassungen betreiben - branchenüblich und doch auch höchst unsympathisch. Ich hoffe das wir in ähnlichem Szenario nicht den Reflexen folgen. Da waren mir Braunschweig und glaub auch Darmstadt äußerst sehr pieke !

  • wenn man aus der ferne solche entlassungen beurteilt kommt meist ziemlich wohlfeiles gerede dabei heraus.


    in nürnberg waren es nicht so sehr die Ergebnisse, die gefehlt haben, sondern die art und weise (kein Torschuss in Hamburg, kein wille in Hannover, schönreden und nicht plausible erklärungen & maßnahmen des Trainers).


    auch bei uns wurde keller nicht primär entlassen, weil die ergebnisse katastrophal waren (platz 4), sondern weil die art & weise von spiel zu spiel immer schlechter wurde.


    nach der keller-Entlassung musste ich mir damals übrigens dasselbe wohlfeile gerede von Nürnbergern anhören. so wiederholt sich vieles auf der welt... :-)))


    EISERN

    Nach 20 Jahren sage ich dem Unionforum "Lebewohl". Ein Ort, wo sich manisch auskotzende Hater alle anderen Diskussionen überlagern, die sich auch nicht zu schade sind, mit Stasi-Methoden gegen Leute vorzugehen, die eine andere Meinung haben, ist nicht (mehr) mein Ort.

  • Die Trennung von Köllner kommt viel zu spät.

    Zwischen Mannschaft und Trainer gab es mehr als nur kleine Risse, der Trainer präsentierte auch jede Woche neue Sensationsaufstellungen.

    Nürnberg hat im Winter nicht nachlegen können, da ihnen das Geld fehlte. Das ist der wahre Grund, warum man so lange an Köllner festhielt. Die Überzeugung, dass er der richtige ist, war schon lange nicht mehr da.


    Reschke und der VfB passten auch nicht zusammen, wenn man bedenkt, dass er bei den Bayern gute Arbeit ablieferte, könnte man fast meinen, die Bayern haben einen schlechten Klon hingeschickt.