Netzathleten

Spielerleistungen - wir spielen Trainer

  • Meiner Meinung hätte der Trainer gegen 10 Gegner früher frische Leute bringen müssen. Egal ob er gewinnen wollte oder mit dem Punkt zufrieden ist.

    Den Gedanken hatte ich auch erst. Aber wenn man dann sieht was Teuchert, Bülter oder Akaki momentan auf den Rasen bringen hat Urs Recht. Zumindest heute. Manchmal verzockt man sich damit auch.


    Ist nichts gegen die Jungs, aber Bülter scheint noch nicht ganz fit nach seiner Corona-Infektion. Zumindest nicht so das er den Unterschied machen kann. Akaki muss nach seiner langen Verletzung auch erst Mal richtig ran kommen, ob er Bundesliga-Niveau hat steht auch noch offen. Bei Endo kann man kaum was sagen mit seinen ständig wieder kehrenden Verletzungspausen.


    Es ist momentan einfach so, das unser Kader so ausgedünnt ist, das offensive Wechsel nicht adäquat wären. Sheraldo und Taiwo sind eben einfach gesetzt und haben schon gezeigt das sie selbst wenn sie Mal 'ne Zeit untertauchen doch direkt wieder da sein können für den einen genialen Moment.


    Es wären eben wirklich nur Wechsel damit frisches Personal rein kommt. Einen Leistungsabfall hätten wir dann aber und das versucht Urs wohl lange raus zu zögern. Kann man nur hoffen das Bülter schnell wieder ran kommt und unsere Verletzten schnell zurück kommen.


    Und zum Leistungsabfall: das ist ja auch nicht schlimm. Schließlich sind wir Union und können nicht doppelt und dreifach gleich stark auf jeder Position besetzt sein. Zumindest nicht bei den ganzen Ausfällen momentan. Das sollte man eben im Hinterkopf haben, wenn man frisches Personal will.

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • Den Gedanken hatte ich auch erst. Aber wenn man dann sieht was Teuchert, Bülter oder Akaki momentan auf den Rasen bringen hat Urs Recht. Zumindest heute. Manchmal verzockt man sich damit auch.

    Es stimmt, in dem Spiel hatte er nicht viel gebracht. In Bremen hatte er mir aber ganz gut gefallen.

  • Reklame:
  • UNABHÄNGIG vom Elfer, Ingvartsen hat heute nicht seinen besten Tag .

    Ingvartsen hat das 1 zu 1 erst erkämpft und dann mit einem Superpass auf Becker das Tou vorbereitet.

    Ingvartsen hat mit einem Sahne Pass die Aktion für Taywo vor dem entscheidenen Freistoß von Andrich vorbereitet.

    Und er hat einen fantastischen Ball auf Bülter gespielt, wodurch dieser dann den Kopfball anbringen konnte.

    Er kann gern die nächsten Spiele keine besten Tage haben, wenn er denn solche Dinger bringt.

  • UNABHÄNGIG vom Elfer, Ingvartsen hat heute nicht seinen besten Tag .

    Ingvartsen hat das 1 zu 1 erst erkämpft und dann mit einem Superpass auf Becker das Tou vorbereitet.

    Ingvartsen hat mit einem Sahne Pass die Aktion für Taywo vor dem entscheidenen Freistoß von Andrich vorbereitet.

    Und er hat einen fantastischen Ball auf Bülter gespielt, wodurch dieser dann den Kopfball anbringen konnte.

    Er kann gern die nächsten Spiele keine besten Tage haben, wenn er denn solche Dinger bringt.

    kibis spielerbewertungen sind schon manchmal.....naja....speziell ;-)

    aber eben seine meinung. und er weiß ja selber, dass auch er keine ahnung von fussball hat. :P

    Ich würde gerne die Welt ändern, aber Gott gibt mir nicht den Quelltext.

  • Das mit dem Pfosten verteidigen von Feldspielern ist reine trainertechnische Auslegungssache Manche Trainer möchten halt lieber das viele Feldspieler zur Verfügung stehen um im und am Strafraum alle Zonen gut abzudecken.

    Ich bin mir sicher das Urs bzw Andi Luthe auch wissen,das mit der Entscheidung die Pfosten nicht zu besetzen, auch das Risiko steigt mal so ein Ding wie gegen Wolfsburg zu fangen.

    Es ist eben reine Auslegungssache.

  • Die gleiche Diskussion gibt es, ob ein Spieler bei einem gegnerischen Freistoß in die Nichttorwartecke beordert wird.

    Ich war 2007 selbst Augenzeuge, wie bei unserem Heimspiel gegen den Wuppertaler SV "unser" langjähriger Wegbegleiter und "Freund" Mahir Saglik auf der Linie stehend einen Freistoß von Tusche vom Tor wegköpfte. Spiel endete übrigens 2:2!

  • Reklame:
  • Das mit dem Pfosten verteidigen von Feldspielern ist reine trainertechnische Auslegungssache Manche Trainer möchten halt lieber das viele Feldspieler zur Verfügung stehen um im und am Strafraum alle Zonen gut abzudecken.

    JA ABER....


    klar gibt es die 2 Philosophien.


    WENN ABER man auffe Mann am Pfosten verzichtet, was wie gesagt auch seine Vorteile hat, dann MUSS jeder sein Mann SEHR gut abschirmen. Und das hat Lenz gegen seinen 1,70 Meter großen Gegner nicht gemacht .

  • Es hätte gereicht wenn Lenz sich nicht bückt 8)

    Mir fällt nur auf das es bei gegnerischen Ecken - am kurzen Pfosten zu Gegentoren kommt

    Das Problem ist: man sieht nur wenn es schief geht und wir ein Tor fressen. Was man nicht sieht ist wie viele Tore schon verhindert wurden, weil man einen Mann mehr zu Decken hatte.


    Zumindest nicht ohne tiefgründige Analyse die im Staff sicher betrieben wird.

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • In dem Spiel hatte Awonie wieder gezeigt daß er ein wuchtiger Spieler ist, der auch da hingeht wo es weh tut. Seine Technik läst aber unheimlich zu wünschen übrig. Kein Ballgefühl, er bekommt den Ball schwer unter Konntrolle und viele Abspielfehler. Es war richtig daß der Trainer Ihn rausnahm.

  • Ohne Becker war er etwas verloren. Hat sich wie die ganze Mannschaft verbessert und blieb sehr aktiv. War am Ende einfach platt, und wir brauchten schnelle Spieler .

    Ob es an Becker lag kann man nicht wissen, vielleicht spielen die ganzen Wechselgerüchte der Presse eine Rolle. Könnte einem Spieler auch schwere Beine machen, wenn er nicht weiß was passiert, obwohl man gerne bleiben würde.

    Furcht besiegt mehr Menschen als irgendetwas anderes auf der Welt

  • Reklame:
  • Ob es an Becker lag kann man nicht wissen

    Er war im Spiel vor der Verletzung und auch bei den anderen Spielen definitiv besser im Zusammenspiel vorne !


    Gerade gegen die schnelle LEV Spieler, hat Becker die Räume für ihm freigemacht die ihm nach der Verletzung fehlten .

  • In dem Spiel hatte Awonie wieder gezeigt daß er ein wuchtiger Spieler ist, der auch da hingeht wo es weh tut. Seine Technik läst aber unheimlich zu wünschen übrig. Kein Ballgefühl, er bekommt den Ball schwer unter Konntrolle und viele Abspielfehler. Es war richtig daß der Trainer Ihn rausnahm.

    Taiwo hat mit einer 75.minütigen Technik-Parodie die gegnerischen Innenverteidiger von unserer gänzlichen Unfähigkeit zur Ballan- und Mitnahme überzeugt. Danach hatte Teuchert dann leichtes Spiel. Brillianter Plan von Urs! :daumen:

    "Bis 1990 habe ich nicht für Geld, sondern für den Sozialismus gearbeitet!"


    Hans Meyer

  • In dem Spiel hatte Awonie wieder gezeigt daß er ein wuchtiger Spieler ist, der auch da hingeht wo es weh tut. Seine Technik läst aber unheimlich zu wünschen übrig. Kein Ballgefühl, er bekommt den Ball schwer unter Konntrolle und viele Abspielfehler. Es war richtig daß der Trainer Ihn rausnahm.

    Taiwo hat mit einer 75.minütigen Technik-Parodie die gegnerischen Innenverteidiger von unserer gänzlichen Unfähigkeit zur Ballan- und Mitnahme überzeugt. Danach hatte Teuchert dann leichtes Spiel. Brillianter Plan von Urs! :daumen:

    Das ist gemein von Dir!;)

  • Reklame: