Netzathleten

Neuer Sponsor

  • Doch. Auf dem Banner stand immer sowas ähnliches wie "bestimme deinen Abpfiff selbst" was ich makaber fand.

    Jetzt prangt da ein Softwareunternehmen.


    EDIT: Falsch. Eine Hotelkette und für Äpfel wird da jetzt geworben.

    5.2:11



    2:1-09-2014


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Doch. Auf dem Banner stand immer sowas ähnliches wie "bestimme deinen Abpfiff selbst" was ich makaber fand.

    Jetzt prangt da ein Softwareunternehmen.


    EDIT: Falsch. Eine Hotelkette und für Äpfel wird da jetzt geworben.

    so ändern sich die zeiten, kann aber auch sein das die bestatter aus meiner damaligen gegend so ne art abkommen hatten, so etwas nicht zu machen, irgendwas war da jedenfalls. ja werbung und bestattung ist so eine dünne gratwanderung und der slogan mit der bestimmung ist auch nicht gerade ein reißer. meiner sagte damals, kohle kannst haben aber ich möchte nicht genannt werden und niergends ein schild von mir, sieht blöd aus-wenn drauf steht, bei mir liegen sie richtig! 😉 damals hatte ich über ihn noch gelacht, aber heut sehe ich das alles bissl anders.

  • Angeblich baggert der 1.FCK heftig an Harald Layenberger das er Brustsponsor wird. Der ist nicht abgeneigt sich dort wieder einzubringen.

    Vertrag bei uns läuft 2019 aus.

    5.2:11



    2:1-09-2014


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Evtl hat doch einer aus unserer Leitung die Riegel probiert 8o

    wir sind inzwischen scheinbar ein guter Einstiegsverein von vorerst unbekannteren Firmen :/

    mal schaun was der FCK für Kohle bekommt =O

    jetzt wo wir Layenberger populär gemacht haben,


    ich fühl mich so benutzt und schmutzig:D

  • Angeblich baggert der 1.FCK heftig an Harald Layenberger das er Brustsponsor wird. Der ist nicht abgeneigt sich dort wieder einzubringen.

    Vertrag bei uns läuft 2019 aus.

    Union-Hauptsponsor mit FCK-Herz


    Harald Layenberger hatte beim Pokalspiel Union gegen FCK am 3. Dezember 2013 eine Loge für Freunde und Partner gemietet. Der FCK gewann 3:0. Die Fans von Eisern Union feierten ihre Mannschaft auf der Ehrenrunde. Layenberger fühlte sich an alte, glorreiche Lauterer Zeiten erinnert.

    Er war entflammt. Das baldige Angebot, Hauptsponsor bei Union zu werden, lehnte er erstmal halb empört ab: „Ich bin doch Pfälzer.“Doch er ließ sich umstimmen.


    „Es sind die Menschen, die mich begeistern und faszinieren. Die Emotion der Menschen, die ich kennengelernt habe. Köpenick – das erinnert mich an die Zeiten des alten FCK. Diese Menschen spielen im Leben nicht in der Ersten oder Zweiten Liga ...“ Der starke familiäre Charakter, der Union trägt, beeindruckt den Geschäftsmann:

    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." Bertolt Brecht

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mike ()

  • Das Engagement von Harald Layenberger beim FCK, wird über drei Jahre gehen.

    Da können wir uns wohl, demnächst einen neuen Hauptsponsor suchen, oder?

    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." Bertolt Brecht

  • dit könnte passieren, aber der Präsi hat bestimmt schon Jemanden

    in der Rückhand!




    EISERN :nixweiss:

    :schal::schal::schal:

    Was man über sich denkt ist wichtiger als das, was Andere über einen denken.
    "dass wir schon wahrgenommen werden als Verein, der eine ganz besondere Fankultur pflegt"
    Dirk Zingler



  • Mann, nun macht mal kein Drama daraus. Harald Layenberger war, ist und bleibt auch nach 2019 einer von uns. Ob nun auf der Brust oder in der Brust. Dazu haben ihn die vergangenen zwei Jahre mit uns zu sehr geprägt. Ich war zwar nie bei den Sausen im Cö oder andernorts ... aber aus einigen Begegnungen weiß ich, daß Union ihm sehr sehr nah steht. Manch einem war das zu viel an Präsenz und Engagement bei und für so manches - vorallem soziale - Projekt in den zwei Jahren. Ich halte dem entgegen, noch nie einen Hauptsponsor bei Union erlebt zu haben, der so intensiv und neugierig in unser Vereinsleben eintauchte, großzügig unterstützte und dies stets auf Augenhöhe mit uns. Wir Preisskat-Orgas wissen das zu schätzen.


    Dass er sich nun bei seinen Betzebuben wieder engagieren will, hat er im Mai in Grünau zum Saisonabschluß uns gegenüber angekündigt. Und unser Verständnis geerntet. Es ist seine Heimat.


    Nichtsdestotrotz wird er auch Union fortan mit im Herzen tragen. Sicher ab 2019 nicht mehr auf unserer aber in seiner Brust!

Reklame: