Netzathleten

Neuer Sponsor

  • Ohne die Euphorie hier bremsen zu wollen, sollte man den rein wirtschaftlichen Aspekt nicht außer Acht lassen.


    adidas macht das Geschäft aus zwei Gründen. Er möchte mit der "Marke" 1.FC Union Berlin Werbung für seine Firma betreiben und mit den Union-Produkten Umsatz generieren, möglichst so viel, besser noch mehr als er uns dafür zur Verfügung stellt. Das ist blanker Commerz. Sicher gehört er zu den Globalplayern, aber ein guter Deal für Union ist es, wenn adidas das höchste Angebot der sich bewerbenden Ausstatter eingereicht hat. Nur das kann für uns zählen, nicht der Markenname.


    Hat er das getan, spricht das einerseits für unseren Verein, kann aber auch andere Ursachen haben. Bei der letzten Fußball-WM hatte ich z.B. den Eindruck, dass die Firma bei weniger Nationen präsent war als bei der vorangegangen.

  • Ohne die Euphorie hier bremsen zu wollen, sollte man den rein wirtschaftlichen Aspekt nicht außer Acht lassen.


    adidas macht das Geschäft aus zwei Gründen. Er möchte mit der "Marke" 1.FC Union Berlin Werbung für seine Firma betreiben und mit den Union-Produkten Umsatz generieren, möglichst so viel, besser noch mehr als er uns dafür zur Verfügung stellt. Das ist blanker Commerz. Sicher gehört er zu den Globalplayern, aber ein guter Deal für Union ist es, wenn adidas das höchste Angebot der sich bewerbenden Ausstatter eingereicht hat. Nur das kann für uns zählen, nicht der Markenname.


    Hat er das getan, spricht das einerseits für unseren Verein, kann aber auch andere Ursachen haben. Bei der letzten Fußball-WM hatte ich z.B. den Eindruck, dass die Firma bei weniger Nationen präsent war als bei der vorangegangen.

    Einspruch, der Markenname zählt, Adidas rüstet nicht jeden Hansel aus. Union wäre bescheuert einen Deal mit Adidas abzulehnen.

  • Feine Sache!:daumen:


    Unsere 70ger Helden hatten schon damals schwarze Adidas gehabt, stand halt blos nicht auf der 1.Seite vom ND! :D


    Juckte auch keinen! Wichtig war auf dem Platz!

    "Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt."

    Otto Fürst von Bismarck

  • ganz starke Nachricht.


    EISERN

    Nach 20 Jahren sage ich dem Unionforum "Lebewohl". Ein Ort, wo sich manisch auskotzende Hater alle anderen Diskussionen überlagern, die sich auch nicht zu schade sind, mit Stasi-Methoden gegen Leute vorzugehen, die eine andere Meinung haben, ist nicht (mehr) mein Ort.

  • Was rufen wir denn dann künftig mit diesem Sponsor, dessen Markenkern, ich sach' mal, überzeugender Input im Prozess der Meinungsbildung von Sportverbandsfunktionären ist, künftig bei merkwürdigen Schiedsrichter- und Verbandsentscheidungen? Wir sind Unioner, wir sind die Paten, wir bestechen alle Spaten? Ein Schein geht noch, einer geht noch rein?


    War jedenfalls übersichtlicher früher.

  • Reklame:
  • von internationalen Erfolgen ganz zu schweigen...

    nanana....hat etwas der große fc bayern münchen, real madrid oder gar der fc barcelona jemals gegen den fc haka valkeakoski gewinnen können?! nee, union aber schon! wir sind international wer! 8o


    willkommen adidas :)


    beim schreiben dieser zeilen eingekleidet in einer adidas hose und jacke :P

  • Die drei Streifen sind einfach clevere Geschäftsleute!

    Mit Bayern und den anderen Truppen stehen sie auf der einen Seite für den modernen Fussball inklusive Milliardengeschäft.

    Nun haben sie sich mit uns auch noch das Deutsche Flaggschiff des "old school football" quasi die "Vintage-Variante" geangelt!

    "Old Fashioned People" zeichnen sich u.a. durch Markentreue aus. Das ist eine Botschaft.....gute Dinge ändern sich nie!


    Wie gesagt, sehr clever.


    Für uns nehmen wir den Effekt mit, dass z.b. für potentielle Brustsponsoren eine Werbung auf einem Adidas-Nicki mit Sicherheit eine der attraktivsten Möglichkeiten darstellt.

  • Schuhe können, müssen nicht getragen werden. Wer seinen eigenen Ausrüster hat, darf weiter. Aber man kann davon ausgehen, dass die Nike-TRäger weniger werden.


    700 k sidn eine Größenordnung wie unsere Brustsponsoren. Das ist ein Megaspring imho,

  • Einspruch, der Markenname zählt, Adidas rüstet nicht jeden Hansel aus. Union wäre bescheuert einen Deal mit Adidas abzulehnen.


    Nun haben sie sich mit uns auch noch das Deutsche Flaggschiff des "old school football" quasi die "Vintage-Variante" geangelt

    Alter !!!


    Wie wäre es, wenn Union das weltweit einzige Team wird, dass mit einer adidas Originals Kollektion antritt ???


    Bei so einem Stil würde ich locker 2 Hunnis investieren.

  • Ohne die Euphorie hier bremsen zu wollen, sollte man den rein wirtschaftlichen Aspekt nicht außer Acht lassen.


    adidas macht das Geschäft aus zwei Gründen. Er möchte mit der "Marke" 1.FC Union Berlin Werbung für seine Firma betreiben und mit den Union-Produkten Umsatz generieren, möglichst so viel, besser noch mehr als er uns dafür zur Verfügung stellt. Das ist blanker Commerz. Sicher gehört er zu den Globalplayern, aber ein guter Deal für Union ist es, wenn adidas das höchste Angebot der sich bewerbenden Ausstatter eingereicht hat. Nur das kann für uns zählen, nicht der Markenname.


    Hat er das getan, spricht das einerseits für unseren Verein, kann aber auch andere Ursachen haben. Bei der letzten Fußball-WM hatte ich z.B. den Eindruck, dass die Firma bei weniger Nationen präsent war als bei der vorangegangen.

    Du schreibst, „das ist blanker Commerz“! Das ist zu 100% richtig. Eine Frage: Kannst du mir irgendeinen Ausrüster nennen, der sich mit einem solchen Vertrag KEINEN finanziellen Erfolg und KEINEN Imagegewinn verspräche? Bin jespannt...

  • Möhre! :D


    Was nutzen Dir die teuren Klamotten, wenn du Knilch nach 300m blaue Lippen bekommst und dann auf der Parkbank huckst?:rofl: Mit ner Fluppe mang den Kiemen......:love:

    "Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt."

    Otto Fürst von Bismarck

  • Reklame: