Netzathleten

die Tante ausm Westen.... ;-)

  • Amüsant ist das schon gewesen, aber nicht sonderlich überraschend:
    Man kommt nicht umhin festzustellen, dass Hertha, passend zur proletischen Ostkurve, jedes Jahr aufs Neue ein Hort für besonders geistig herrausgeforderte Fußballer ist: Fußpilz-Alves, Marcelinho, Zecke, Dejagah, die Boatengs, Lasogga, Maik Franz, Wagner, Niemeyer, Kraft, Ben-Hatira, Weiser, Plattenhardt, Kurt...und und und. Dardai und Kiraly sind die Einzigen wo ich gesagt hätte, die hätte ich gerne aus menschlicher Sicht bei uns gesehen, aber ansonsten?
    Das sind alles nicht die hellsten Kerzen auf der Torte da in Charlottenburg.
    Ich meine klar, wir hatten Spork, aber das wars auch schon.


    mir missfällt es immer eigene (ehemalige) unioner anzupissen, aber wenn du den von dir aufgereihten herren auf unserer seite lediglich den sportfreund spork entgegenstellst, finde ich das zumindest nicht "ausgewogen" ;)

  • Die meisten aus deiner Liste finde ich absolut in Ordnung.


    Und welchen Vorwurf will man Plattenhardt machen?


    Ist die Frage jetzt wirklich ernst gemeint? Möglicherweise den Vorwurf seines kindischen Verhaltens nach dem AFD-Tweet. Mein Gott da kann man doch viel souveräner mit umgehen, als wild mit eigenen Drohtweets zu antworten. Und das alles in der Öffentlichkeit...Sowas traue ich eigentlich sonst nur einem zu, aber das ist wieder ein anderes Thema.
    Zu all den genannten Spielern reichten mir wenige Interviews aus um mir einen Überblick über deren Intelligenzquotienten zu machen.
    Wer das möchte kann gerne ins Detail gehen und versuchen mich vom Gegenteil zu überzeugen, aber ich warne gleich: Zu Jedem gibt es einen Skandal ;)
    Tusche und Rupi brachte die Liebe auseinander, ja sowas soll es tatsächlich geben. Trotzdem habe ich mich bei Beiden nie unwohl gefühlt Fan von Ihnen zu sein. Im Gegenteil, ich finde Beide absolut prächtige Beispiele unseres "menschelnden" Vereins.

  • Hätte der AFD Typ sich als "normaler" privater Fan dargestellt, wäre doch sicher gar nichts passiert. Das Foto als Werbung seiner Partei öffentlich zu machen, das ist wohl der springende Punkt. Da wären wohl hier auch einige (zu Recht) geplatzt, egal um welche Partei es geht.

  • Amüsant ist das schon gewesen, aber nicht sonderlich überraschend:
    Man kommt nicht umhin festzustellen, dass Hertha, passend zur prolligen Ostkurve, jedes Jahr aufs Neue ein Hort für besonders geistig herrausgeforderte Fußballer ist: Fußpilz-Alves, Marcelinho, Zecke, Dejagah, die Boatengs, Lasogga, Maik Franz, Wagner, Niemeyer, Kraft, Ben-Hatira, Weiser, Plattenhardt, Kurt...und und und. Dardai und Kiraly sind die Einzigen wo ich gesagt hätte, die hätte ich gerne aus menschlicher Sicht bei uns gesehen, aber ansonsten?
    Das sind alles nicht die hellsten Kerzen auf der Torte da in Charlottenburg.
    Ich meine klar, wir hatten Spork, aber das wars auch schon.


    Mal abgesehen davon, dass der Beitrag ja mal der absolute Müll ist,
    interessierts mich jetzt doch was genau dir eigentlich Peter Niemeyer getan hat. Liegts am Tor was er mal gegen euch geschossen hat, oder gibts da wirklich einen Grund für? Interessiert mich gerade wirklich, lese mir gerade alte Interviews wie dieses durch und kann da echt nichts unsympathisches erkennen. ?(
    Genauso auch Zecke Neuendorf, weiß echt nicht wie man den unsymapthisch finden kann.

  • Genauso auch Zecke Neuendorf, weiß echt nicht wie man den unsymapthisch finden kann.


    Auch als Unioner stimme ich Dir, in diesem Punkt, zu.

    Habe Zecke mal vor ca. 10 Jahren getroffen, er war nicht unsympathisch. Es kann natürlich sein das er sich danach dramatisch verändert hat. ;)

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Hätte der AFD Typ sich als "normaler" privater Fan dargestellt, wäre doch sicher gar nichts passiert. Das Foto als Werbung seiner Partei öffentlich zu machen, das ist wohl der springende Punkt. Da wären wohl hier auch einige (zu Recht) geplatzt, egal um welche Partei es geht.


    Mit Verlaub , Unsinn. Im heutigen Umgang mit den sozialen Medien ist das kompletter Unsinn. Wer sich dort hineinbegibt in diese Zone des gläsernen Bürgers hat auch die Konsequenzen zu tragen. Wer sich mit wildfremden Menschen auf einer Handykamera ablichten läßt, hat das Recht auf das "eigene Bild" verloren. Im Nachhinein herumzugreinen das es ja politisch genutzt wird und zwar weil der Politiker seine Bilder (nicht nur Dieses) dem sozialen Netz der Partei zur Verfügung stellt, die das selbstverständlich wie alle anderen Parteien zu Werbezwecke nutzt.
    Das ist die heutige Zeit, wollten doch alle so oder gab es ein Herumgegreine als Kanzlerin Merkel bei der Deutschen Nationalmannschaft Bilder machte ? Oder halt, das war ja die richtige Partei und nicht so ein Schmuddelkind.
    Natürlich mußte sich Plattenhardt sofort distanzieren, denn schließlich wollte man kein Zweifel aufkommen lassen, schließlich bestimmen andere Parteien die Zukunft von Hertha BSC in Stadionfragen.
    Ein einfaches , ich habe mit dieser Partei nichts an Hut , hätte ja für ein mündigen Bürger gereicht, nein hier wird was hochgespült was Alltag der Selbstdarstellung in dieser Gesellschaft geworden ist , medial ausgeschlachtet wird und viele spielen auch in diesem Forum das Spiel mit.
    Die Zielrichtung ist doch so klar wie bei stalinistischer Selbstkritiksszenarien von früher , die "Schmuddelpartei " soll angegriffen werden und da sind alle Mittel recht, denn die Nerven liegen blank. Man kann das schon verstehen.
    E.U.Wassermann

  • Das Recht auf das eigene Bild gebe ich aus der Hand wenn ich es erlaube, mich mit Ihn zu fotografieren und den Nutzer nicht darauf hinweise, das er es nicht zu anderen Zwecken gebraucht. Macht man bei dieser Art von Selfies kaum, deshalb hat man es in diesem Augenblick verloren. Genauso wie wenn man anderen die Genehmigung erteilt, z.B. bei Union, das man mit der Kamera in Nahdistanz aufgenommen wird. Das Recht des eigenen Bildes geht mit Erlaubnis auf den Aufzunehmenden über.
    E.U.Wassermann

  • Das Recht auf das eigene Bild gebe ich aus der Hand wenn ich es erlaube, mich mit Ihn zu fotografieren und den Nutzer nicht darauf hinweise, das er es nicht zu anderen Zwecken gebraucht. Macht man bei dieser Art von Selfies kaum, deshalb hat man es in diesem Augenblick verloren. Genauso wie wenn man anderen die Genehmigung erteilt, z.B. bei Union, das man mit der Kamera in Nahdistanz aufgenommen wird. Das Recht des eigenen Bildes geht mit Erlaubnis auf den Aufzunehmenden über.
    E.U.Wassermann


    Quatsch. Jeder darf fotografieren. ABER wenn das Bild dann zu kommerziellen Zweck, hier klar erkennbare Parteiwerbung, veröffentlicht wird, darf dieses NICHT ohne mein Einverständnis geschehen. Selfie hin oder her. Selbst wenn der AFD Hinz das mit seinem eigenen privaten Account veröffentlicht, entspringt dadurch noch lange nicht das Recht das die Partei das für ihre Zwecke kommerzialisieren darf.


    Deine Begründung ist abenteuerlich und falsch. Von mir gibts bei Tobi, Hupe, etc eine Reihe an Fotos auch öffentlich, bis auf wenige Ausnahmen entstanden diese ohne mein Einverständnis, ich habe persönlich nichts dagegen, sollte allerdings bspw Union oder eine Zeitung oder wer auch immer diese Bilder mit kommerziellen Hintergrund, bspw Werbung (auch Social Media) oder Presseartikel veröffentlichen wollen, dann MUSS davor mein Einverständnis eingeholt werden, da KEINER der Fotografen einen Release Contract mit mir hat.


    Wenn ich möchte das Bilder von mir gelöscht werden, auch selfies mit anderen Personen, dann ist da ohne wenn und aber Folge zu leisten und mit jedem Tag, die die Bilder ohne Genehmigung veröffentlicht sind steht mir ein Branchenübliche Vergütung zu + eine Strafzahlung.


    Deine lustige Merkel Begründung ist ebenso genauso falsch, da die Bilder von den Spielern bspw selbst veröffentlicht wurden. Wenn Frau Merkel damit ein Problem hätte, hat sie allerdings Pech gehabt da sie hier in ihrer öffentlichen Funktion fotografiert wurde. Bei Fußballspielern hört die Öffentlichkeit ab dem Fußballfeld auf. Punkt aus Ende.

  • Mal abgesehen davon, dass der Beitrag ja mal der absolute Müll ist,
    interessierts mich jetzt doch was genau dir eigentlich Peter Niemeyer getan hat. Liegts am Tor was er mal gegen euch geschossen hat, oder gibts da wirklich einen Grund für? Interessiert mich gerade wirklich, lese mir gerade alte Interviews wie dieses durch und kann da echt nichts unsympathisches erkennen. ?(
    Genauso auch Zecke Neuendorf, weiß echt nicht wie man den unsymapthisch finden kann.


    Unsympathisch ist Zecke sicher nicht, das stimmt. Er kommt ein wenig prollig rüber und sagen wir es mal so: einfach gestrickt. Aber ist ja richtig, davon hat jeder Verein seine Spieler und er sollte ja auch nur Fußball spielen. Niemeyer sehe ich als Unioner auch vlt. zu einseitig, aber ich habe ja auch positive Beispiele von Spielern genannt, die ich respektiere. Lustenberger gehört dazu. Ich denke, bei dem Rest der Liste dürfte man schon verstehen was ich meinte mit geistig herrausgefordert. Im Falle von Weiser alias "ich ziehe einen String Tanga Teil an und mache Selfies für Instagram" bleibt eigentlich nur noch die Bezeichnung strohdoof, was er der Welt am Wochenende wieder eindrucksvoll bestätigte.


  • Quatsch ! Ist ja ziemlich eigentümlich Deine Argumentation, das Recht auf eigenes Bild dient zum Schutz der eigenen Persönlichkeit. Er erklärt sich bereit diese mit einem Selfie aufzuheben , das ist der Fakt.
    Kommerziell wurde dies nicht genutzt ist ja schon ziemlich weit herzuholen den kommerziellen Nutzen.
    Ach ja, am Spielfeldrand hört die Öffentlichkeit auf ? In welchen Land lebst Du eigentlich, diese Fußballspieler haben es im Vertrag (auch bei Union) im VIP Bereich aufzutauchen und Öffentlichkeit herzustellen, Du hast ja keine überhaupt keine Ahnung. Dachtest Du Plattenhardt war im VIP Bereich weil dort das Essen so besonders gut schmeckt *lach* ?
    Die Fußballspieler sind in diesem Augenblick öffentliche Personen , wie übrigens auch der Politiker (auch wenn man ihn nicht kennt).
    Im Übrigen weltweit wurden über Zeitungen und Medien die Bilder von Frau Merkel transportiert , nicht nur von den Spielern.
    E.U.Wassermann

  • Aber die Fotos kamen von den Spielern(also sie haben diese veröffentlicht) ???


    @ vinsanaty Puuh, noch mal die Kurve gekriegt, mit Zecke, den ick für eine ähnlich taugliche Gallionsfigur bei Hertha halte wie Tusche bei Union (denke intelektuell nehmen sie sich ooch nüschts, und das passt schon ;) ) Hab gegrübelt watt der Kunstmaler mal schlümmes über Union gesagt haben soll, weshalb er sonen Diss verdient hätte.
    Niemeyer war mir als Hertha-Freund (als Fan würde ick mich dann doch nicht bezeichnen) ooch immer irgendwie...fern. :wacko:

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • Quatsch ! Ist ja ziemlich eigentümlich Deine Argumentation, das Recht auf eigenes Bild dient zum Schutz der eigenen Persönlichkeit. Er erklärt sich bereit diese mit einem Selfie aufzuheben , das ist der Fakt.
    Kommerziell wurde dies nicht genutzt ist ja schon ziemlich weit herzuholen den kommerziellen Nutzen.
    Ach ja, am Spielfeldrand hört die Öffentlichkeit auf ? In welchen Land lebst Du eigentlich, diese Fußballspieler haben es im Vertrag (auch bei Union) im VIP Bereich aufzutauchen und Öffentlichkeit herzustellen, Du hast ja keine überhaupt keine Ahnung. Dachtest Du Plattenhardt war im VIP Bereich weil dort das Essen so besonders gut schmeckt *lach* ?
    Die Fußballspieler sind in diesem Augenblick öffentliche Personen , wie übrigens auch der Politiker (auch wenn man ihn nicht kennt).
    Im Übrigen weltweit wurden über Zeitungen und Medien die Bilder von Frau Merkel transportiert , nicht nur von den Spielern.
    E.U.Wassermann


    Kommerziell muss nicht unbedingt heißen das damit direkt Geld gemacht wird. Und nein, ich glaube nicht das IRGENDEIN Spieler einen Vertrag hat wo drin steht das er mit Politikern Selfies zu machen hat.


    Und nein, in keinem Gesetz dieser Erde steht geschrieben das wenn jemand ein Selfie macht seine Persönlichkeitsrechte aufgibt. Und ja, sein Einverständnis für derartige Sachen kann man auch zurückziehen. Wenn der Politiker gesagt hätte: Hey ich bin von der AfD, lass uns mal ne Selfie für unsere Webauftritte machen - selbst DANN kann man natürlich IMMERNOCH sein Einverständnis zurückziehen.


    Nein, ein Spieler hat selbstverständlich auch im VIP Bereich Persönlichkeitsrechte, deshalb gibt es ja auch überhaupt VIP Bereiche, damit da eben nicht Hinz und Kunz nach Jux und Laune reinspazieren können, nen VIP Bereich ist alles andere als nen "Öffentlicher Raum", sonst würde es auch "Öffentlichkeits Bereich" heißen und nicht "VIP Bereich". Ein Fußballspieler ist per Definition NUR während der Ausübung seiner öffentlichen Tätigkeit, eine Person der Öffentlichkeit, deswegen gibt es ja auch Geheimtrainings, wären sie ständig "öffentliche Personen", könnte man mit keiner einzigen Rechtsgrundlage die Medien dort aussperren.


    So richtig wenig Ahnung hast ziemlich offenbar, mal wieder, du. Oder einfach mal hierlesen:






    etc...


    Gerade WEGEN DIESER DISKUSSION gibt es das Recht am eigenen Bild, inkl. dem sogenannten Caroline von Monaco Urteil, das Personen des öffentlichen Lebens, sogar noch ein paar mehr Rechte zugestanden werden.


    Jeder Fotograf, jeder Mensch der irgendwas mit Medien zu tun hat, verbringt mindestens ein halbes Jahr mit dem studieren derartiger Gesetze, Rechte und Pflichten. Auch wenn irgendwelche Bademeister andere Meinungen vertreten, die Fakten sind einfach anders. Eine Genehmigung erfordert IMMER Schriftform, ein bloßes "Bewusstsein da ist eine Kamera" reicht definitiv nicht aus.


    Das Promiselfies und Co. überhaupt geteilt werden, ist eine Duldung der Promis, weil sie sich als Gegenwert kostenlose Publicity erhoffen, deswegen tritt dort auch kaum einer gegen die Veröffentlichung an. Bis jetzt eben.

Reklame: