Netzathleten

die Tante ausm Westen.... ;-)

  • Ihr solltet Euch mal damit abfinden, daß die Tante diese Saison nicht absteigen wird.

    Und auch darauf einrichten, daß es vielleicht in Sachen Häme auch mal andersrum kommen könnte.

    Dann winselt nicht rum, wenn die HSVer, Schalker, Herthaner uns das "Heute" wieder retournieren.

    Käme Häme, würde ich mir damit nicht mal die Hundeschxxxxe vom Schuh abwischen. Sie wäre mir Latte hoch 10.


    Geht unser Weg so weiter, werden sich die Gehirnamputierten sich wieder etwas einfallen lassen. Da wächst noch was ganz anderes mein lieber! Die verlieren grad ihre 50,60,70 jährige Vormachtstellung in Berlin Brandenburg.

  • Bei dem Wort "Büromontage" habe ich jetzt ein wenig gebraucht...:/

    Dann sind wir jetzt quitt:

    ich habe nämlich an deiner Interpretation jetzt auch echt rumgerätselt...

    Man ließt eben immer mit dem Kopf, die Augen spielen eher eine Nebenrolle...

  • Wenn das unausweichliche für uns kommen sollte, dann werden wir so oder so ihre Häme abbekommen.

    Da kannst du dich noch so zurück halten lieber André.

    Ich wünsch mir ihren Abstieg nicht, weil so so mancher Schmutz von uns bleibt und ich glaub immer noch das sie sich irgendwie retten werden.

  • Häme? Na und.


    Ihr braucht nur mal auf Facebook lesen wenn rbb24 auf ihrer Seite was über uns oder Hertha schreiben..Kommentartorenzahl dreistellig und das übliche "Waldmenschen", "UNVSU".


    Ich bleibe dabei, wenn die absteigen haben sie es verdient und ich freue mich. Beim letzten Derby an der AF haben sie den letzten Respekt (im wahrsten Sinne) verschossen

    5.2:11


    2:1-09-2014


    27.05.2019


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Hertha-Boss Schmidt über die Preetz-Nachfolge, Fredi Bobic und das Projekt "Goldelse" - Sportbuzzer.de


    Else oder doch Esel? Der Realitätssinn ist immer noch nicht da. "Im Januar haben wir eine Ist-Analyse erarbeitet. Bis Juni werden unsere Strategie für die Jahre bis 2025 definiert und die sportlichen und unternehmerischen Ziele klar festgelegt sein." Darin werde "beispielsweise stehen, wie wir Fußball spielen wollen, welche Spielphilosophie wir haben" so Herr Schneider.

    "Hertha BSC ist bezüglich der Jobattraktivität eine der Top-Adressen des deutschen Fußballs." Berlin sei "eine unfassbar attraktive Stadt, hat eine großartige Hertha-Fanbase und durch unseren Investor haben wir eine wirtschaftliche Ausgangsposition, die wahrscheinlich 80 Prozent der Bundesligisten gerne hätten."

    Der Mann sollte sich schon mal als künftiger schwarzgrüner Regierungssprecher empfehlen. Dagegen spielt Seibert Regionalliga. Den werden die Champignons nicht halten können.


    "Deutschland ist bezüglich der Jobattraktivität eine der Top-Adressen aller Agrarnationen." Deutschland ist" ein unfassbar domestiziertes Land, hat eine großartige Windpark Fanbase und durch unsere 3 gestörten, freilaufenden Zuchtbullen und 15 Milchkühe haben wir eine wirtschaftliche Ausgangsposition, die wahrscheinlich 80 Prozent der Entwicklungsländer gerne hätten."

  • Ihr solltet Euch mal damit abfinden, daß die Tante diese Saison nicht absteigen wird.

    Und auch darauf einrichten, daß es vielleicht in Sachen Häme auch mal andersrum kommen könnte.

    Dann winselt nicht rum, wenn die HSVer, Schalker, Herthaner uns das "Heute" wieder retournieren.

    Zustimmung in dem Punkt, dass Hertha wohl eher nicht absteigt. Mindestens Bielefeld und Schalke sind schwächer. Also werden Sie schlimmstenfalls 16. und wer auch immer Dritter der diesjährigen 2. Liga wird, wird den 16. der 1. Liga wohl eher nicht bezwingen.


    Ob ich, wenn jemandem ein Missgeschick widerfährt, mit einem gewissen Mitgefühl oder desinteressiert oder gar mit gelindem Wohlwollen reagiere, hängt immer sehr davon ab, wie der sich vorher verhalten hat.


    Je mehr einer vorher auf dicke Hose macht, desto mehr sinkt mein Mitgefühl. In allen Lebenslagen. Fußball oder anderswo. Wenn einer angibt, wie Graf Koks und dann kommt eher heiße Luft - dann bitte kann so eine gepflegte Bauchlandung auch mal sehr gegönnt sein. Das hat mit Hertha nix zu tun, das gilt allgemein und hat was mit Auftreten zu tun. Gestern zum Beispiel erschien eine Dame in einer Fernsehratesendung, ging eher unsouverän durch die eher leichteren Fragen und haute allen Ernstes raus, sie sei einfach zu intelligent für diese trivialen Boulevardfragen. Ab dieser Überheblichkeit wünschte ich der selbsterklärten Intelligenten von Herzen ein gepflegtes Scheitern.


    Das ist beim HaHoHe-Verein sehr ähnlich. Ich schwankte bei denen jahrelang zwischen komplettem Desinteresse (Langweiler!) und dezentem Wohlwollen (naja, is ja auch irgendwie Berlin, sie tun keinem was, es gibt alte Verbundenheiten, sie halten uns zudem die Leute vom Leib, die wir bei uns gar nicht brauchen).


    Seit diesem großkotzigen Verhalten von Herrschaften wir Windhorst und diesem Commitment-Gedöns von Klinsmann, seit dieser Big-City-Nummer also, stehe ich einer formvollendeten Bauchlandung von den Blau-Weißen - gelinde gesagt - mitleidlos gegenüber. Ich habe wirklich wirklich wirklich nichts dagegen, wenn diejenigen, die den Fußball als reines Spekulationsobjekt vermarkten wollen, mit ihren offensiv zur Schau gestellten Plänen an der Realität scheitern.


    Wenn es sie eines Tages wieder ein wenig erdet und dem Fußball gegenüber respektvoller auftreten lässt, bin ich gerne bereit, diese Meinung wieder zu ändern.


    Letzter Punkt:

    An dem Tag - wenn er denn kommen muss - an dem wir die Liga wieder wechseln sollten:

    Dann tue ich in folgender Reihenfolge dieses:

    1.) Ich applaudiere der Mannschaft nach dem letzten Pfiff der Saison, denn sie wird alles versucht haben. Und ihrem Trainer, der dann hoffentlich immer noch Urs Fischer heißt.

    2.) Ich umarme irgendwen in Rot, der gerade neben mir steht und schaue auf den Rasen.

    3.) Ich trinke ein Bier und denke an die schönen Stunden, Wochen, Monate, Jahre, die mir zuvor beschert wurden.

    4.) Ich bin ein bisschen traurig.

    5.) Ich singe trotzig und sehr laut irgendetwas, was unserer baldige Rückkehr ankündigt


    Und es ist mir SCHEISS SCHEISS SCHEISSegal, was die in Gelsenkirchen, in Arrogamburg oder in Charlottenburg-Wilmersdorf dann dazu sagen.

    "Zwei, drei Jahre Köpenick, zwei, drei Jahre Union und du bist ein besserer Mensch."


    Harald Layenberger

  • Ihr solltet Euch mal damit abfinden, daß die Tante diese Saison nicht absteigen wird.

    Und auch darauf einrichten, daß es vielleicht in Sachen Häme auch mal andersrum kommen könnte.

    Dann winselt nicht rum, wenn die HSVer, Schalker, Herthaner uns das "Heute" wieder retournieren.

    Da schauert es mir ja jetzt schon eiskalt über den Rücken. Häme von Herthanern. So vom Big City Player zum kleinen Forstverein.

    André hat Recht, wir sollten alle ehrfürchtig zu unserem Hauptstadtclub aufschauen, die sind uns so weit voraus mit ihren Visionen. Ich meine es gibt doch nun wirklich keine Gründe sich über die Tante zu belustigen. Ihr wurde zwar der Rang in der Stadt von einem ehemaligen Oberligisten abgelaufen, aber irgendwo in Brandenburg gibts doch bestimmt noch nen Ort, was man zum Herthapartnerdorf machen kann und von seinen political correct Werten überzeugt. Wenn man Union schon nicht sportlich bezwingen kann, dann muss doch da was gehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von vinsanaty ()

  • Reklame:
  • Ganz dünnes Eis .... wo liegt doch gleich aktuell der Stadtmeistertitel? ;)

    Am Stadtmeistertitel haben wir uns erfreut, als wir noch die Kleinen waren, jetzt schauen wir auf die Tabelle....:schal:

    Ach, das feine Liedlein ist mir aber immer noch im Ohr .... aus guten alten Zeiten, als Union noch mit uns wirklich Union war.

    Die derzeitigen Labor-Übungen da auf dem Rasen bleiben eh nur für die Statistik-Bücher, nicht aber in unseren Erinnerungen.

  • Ihr solltet Euch mal damit abfinden, daß die Tante diese Saison nicht absteigen wird.

    Und auch darauf einrichten, daß es vielleicht in Sachen Häme auch mal andersrum kommen könnte.

    Dann winselt nicht rum, wenn die HSVer, Schalker, Herthaner uns das "Heute" wieder retournieren.

    Dann weißt Du mehr als Restdeutschland und die Tante kann entspannt die letzten 12 Spieltage angehen.


    Was die HSVer,Schalker und Herthaner an geht, wäre diese an unserer Stelle würde es Häme ohne Ende geben nur mit dem Unterschied, wir bekommen nicht den Arsch mit 300-400 Millionen Euro zugestopft damit es sportlich voran geht.:opi:

  • Da wollte die graue Maus mal einen Bezug zu Berlin hinbekommen und haben mit sicherem Griff daneben gegriffen.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Reklame: