Netzathleten

aus kalendarischen gründen

  • geht heute ein gruß an alle unterstützer und wähler der sed (oder wie auch immer die inzwischen heißt)





    EISERN

    Nach 20 Jahren sage ich dem Unionforum "Lebewohl". Ein Ort, wo sich manisch auskotzende Hater alle anderen Diskussionen überlagern, die sich auch nicht zu schade sind, mit Stasi-Methoden gegen Leute vorzugehen, die eine andere Meinung haben, ist nicht (mehr) mein Ort.

  • Grüsse und Glückwünsche zum 60.Jahrestag der DDR gehen auch von mir an die alten und neuen Genossen hier im Forum.
    Ein dreifaches Hoch an den unzertrennlichen Schulterschluss mit der Partei und ihrer Führung, sowie der ewigen Freundschaft zur Sowjetunion !!!
    Auf das bald wieder jeden Sonnabend die Gruppe Prinzip im Plänterwald spielt und es bald wieder jedes Jahr im Sommer heisst : Herzlich Willkommen zur Woche des aserbaidschanischen Gegenwartsfilms !!!!!



    aus diesem Anlass ein kleines von mir zusammengestelltes POTPOURRIE

  • schöne sammlung. wenn ich die letzte sendung von sudelede höre, beschleicht mich der verdacht, dass betonköpfe seines kalibers sich durch die jüngste wahl massiv bestätigt sehen (zumal ja gleichzeitig wende-wegbereiter wie lengsfeld, meckel oder thierse alle aus dem bundestag geflogen sind bzw. kein direktmandat gewannen). von daher ist es wohl eine bürgerpflicht, gerade den jüngeren unter uns klar zu sagen, dass die ddr ein unrechtsstaat war und die sed dort der diktator. auch wenn deren heutige protagonisten sich öffentlich zumeist bürgernah und gerechtigkeitsorientiert geben.


    EISERN

    Nach 20 Jahren sage ich dem Unionforum "Lebewohl". Ein Ort, wo sich manisch auskotzende Hater alle anderen Diskussionen überlagern, die sich auch nicht zu schade sind, mit Stasi-Methoden gegen Leute vorzugehen, die eine andere Meinung haben, ist nicht (mehr) mein Ort.

  • es bald wieder jedes Jahr im Sommer heisst : Herzlich Willkommen zur Woche des aserbaidschanischen Gegenwartsfilms !!!!!


    Oh dann ist wohl das "Kulturjahr Aserbaidschan in Deutschland 2008" völlig an dir vorübergegangen. 8| 8| 8|
    Mit dabei natürlich auch ein Best Of des Filmlandes Aserbaidschan. :thumbup:


    Schirmherr des Kulturprogrammes war übrigens Ministerpräsident Günther H. Oettinger (CDU) 8)


    Es besteht also keinerlei Veranlassung der DDR deshalb nachzutrauern, oder bist du etwa ein Kulturmuffel, eisernermefju?
    :rolleyes::P

  • schöne sammlung. wenn ich die letzte sendung von sudelede höre, beschleicht mich der verdacht, dass betonköpfe seines kalibers sich durch die jüngste wahl massiv bestätigt sehen (zumal ja gleichzeitig wende-wegbereiter wie lengsfeld, meckel oder thierse alle aus dem bundestag geflogen sind bzw. kein direktmandat gewannen). von daher ist es wohl eine bürgerpflicht, gerade den jüngeren unter uns klar zu sagen, dass die ddr ein unrechtsstaat war und die sed dort der diktator. auch wenn deren heutige protagonisten sich öffentlich zumeist bürgernah und gerechtigkeitsorientiert geben.


    EISERN

    Deren heutige Protagonisten geben sich nicht bürgernah, sie sind es.
    So oft, wie ich in den letzten Jahren Gesine Lötzsch hier in Lichtenberg erlebt habe, war kein anderer präsent. Durchaus sympathisch die Frau und auch eine optische und altersgerechte Distanz zu damals.
    Man muss dahinter schauen, es besteht aufgrund des Charismas einiger Leute der PDS die Gefahr, daß die SPD einfach so geschluckt wird.
    Nicht wiedervereinigt, nein: aufgesogen und den schlabbrigen Rest ausgespuckt.
    Mann wird das spannend in Deutschland.

  • Reklame:
  • Deren heutige Protagonisten geben sich nicht bürgernah, sie sind es.
    So oft, wie ich in den letzten Jahren Gesine Lötzsch hier in Lichtenberg erlebt habe, war kein anderer präsent.

    Das ist das Problem, wenn es denn eines ist. In meinem Ex-Kietz war es auch so, dass an fast jedem WE einer von der PDS vor der Kaufhalle *grins* stand und Mieter- und Rentner-Beratung usw. angeboten hat. Kostenlos und wartend, bis einer auf ihn zuging. Also nicht überfallend... Dieses Angebot gab es also quasi wöchentlich, während die anderen Parteien auch auftauchten - zwei bis drei Wochen vor den Wahlen...


  • Auf das bald wieder jeden Sonnabend die Gruppe Prinzip im Plänterwald spielt und es bald wieder jedes Jahr im Sommer heisst : Herzlich Willkommen zur Woche des aserbaidschanischen Gegenwartsfilms !!!!!



    aus diesem Anlass ein kleines von mir zusammengestelltes POTPOURRIE

    Pankow würd' ick gern mal wieder sehen...


    Es würde mir nicht im Traum einfallen, einem Klub beizutreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen.
    Groucho Marx