Netzathleten

Dr. Michael Kölmel

  • Übrigens, die Eiserncard gibt es auch noch... da entgehen den Verein bald ebenso Einnahmen...

    Wieso bald? Da sind dem Verein doch schon lange Einnahmen entgangen. Ich habe mir ausgerechnet, dass man etwa 10 Jahre braucht, um die Anfangsinvestition wieder rein zu kriegen. Also sind alle EisernCard-Besitzer seit etwa 5 Jahren im Plus.

  • Eingesehen hab ich das schon, auf deinen Beitrag zB bin ich ja auch nicht sonderlich weiter eingegangen. Meine Wiederholungen kamen mehr durch Leute wie RoterWedding zustande, die halt auch jetzt noch von genauen Vertragsdetails schreiben, obwohl ich mehrfach schrieb das die gar keiner verlangt, sondern den groben Rahmen. Also muss ich ja davon ausgehen, das das trotz mehrfacher Wiederholung nicht bei jedem ankam, zumindest ganz offensichtlich nicht bei ihm.


    Sonny und ruepel

    Jemanden aus Szene/FuMa etc vllt? Meine (weiß aber jetzt nicht mehr bei welchem Verein das war) sowas gab es schon anderswo, das 2 oder gar mehr Fanvertreter (einer davon tatsächlich aus Ultrakreisen) in höhere Gremien des Vereins gewählt wurden. Aber mehr zur Wahrung von Faninteressen als zur "Überwachung" des Tagesgeschäfts. Weiß also nicht in wieweit das förderlich wäre bzw ob da jmd mit Kompetenz für mehr wäre.

  • veritas


    Dir ist also nicht mal klar, dass wir seit Jahren einen Fanvertreter, nämlich Joachim Müller ( Ajax ) im Aufsichtsrat haben?


    Und im Aufsichtsrat der Stadion AG sitzen von Anfang an Fanvertreter, u.a ein Ultra - Holger Keye ( Tinko ) vom Wuhlesyndikat


    "Höhere Gremien des Vereins" haben wir gar nicht!

  • Les nochmal meinen Beitrag und du kommst alleine drauf wieso ich schrieb 2 oder gar mehr und sich das auf ein Gremium bezog, da es hier um den AR des Vereins und nicht um den der Stadion AG geht. Also 2oder mehr Leute im AR des Vereins.


    Die Mehrzahl Gremien war mehr auf das Beispiel bezogen, da ich dort nur wusste das 2Leute in den AR gewählt wurden, die Struktur dort aber nicht soweit kenne, ob die mehr Gremien und daraus folgend eventuell sogar mehr "eigene Leute" in höheren Gremien haben (google das nachher Mal noch, wenn ich bisschen mehr Luft hab und verlinke es).


    Im übrigen bezogen sich Sonny und ruepel auf einen Kandidaten bis zur nächsten MV, wenn ich darauf Bezug nehme und einen 2.Fanvertreter (oder mehr) in's Spiel bringe, dann handelt es sich um das Gremium, welches auf der MV gewählt wird. Wusste gar nicht das der AR der Stadion AG auf der MV gewählt wird. Dachte das sei Sache der Hauptversammlung der Stadion AG. Es ist also ganz offensichtlich das ich von 2Fanvertretern in EINEM Gremium spreche. Eben weil ich weiß wer bei uns in welchen Gremium sitzt.


    Aber wer missverstehen will, der tut das auch. Aber bekommst von mir 'nen Like dafür, das du es nochmal erklärst für Leute die es vllt nicht wussten.

  • Ich kann mit "eigene Leute" nichts anfangen. Ich kenne nicht alle Aufsichtsräte persönlich, aber Jochen Lesching z.Bsp. ist über jeden Zweifel erhaben. Und auch allen anderen unterstelle ich nichts, was sie nicht zu den "eigenen Leuten" zählen lassen sollte. Dafür gab es bisher keinen Anlass.

    Ich weiß nicht, warum Du grundsätzlich so misstrauisch gegenüber UNSEREN Aufsichtsräten bist.

    Ich glaube Ihnen, wenn sie regelmäßig versichern, dass sie ihr Amt verantwortungsvoll und im Sinne der Mitglieder ausüben.

  • Ich kann mit "eigene Leute" nichts anfangen. Ich kenne nicht alle Aufsichtsräte persönlich, aber Jochen Lesching z.Bsp. ist über jeden Zweifel erhaben. Und auch allen anderen unterstelle ich nichts, was sie nicht zu den "eigenen Leuten" zählen lassen sollte. Dafür gab es bisher keinen Anlass.

    Ich weiß nicht, warum Du grundsätzlich so misstrauisch gegenüber UNSEREN Aufsichtsräten bist.

    Ich glaube Ihnen, wenn sie regelmäßig versichern, dass sie ihr Amt verantwortungsvoll und im Sinne der Mitglieder ausüben.

    Eigene Leute war der Einfachheit halber. Das sich das auf Szene etc bezieht war klar ersichtlich und war dem geschuldet das ich nicht immer Fanvertreter schreiben wollte. Wo sprech ich zB. Einem Jochen Lesching irgendetwas ab? Richtig nirgendwo.

    Und wo liest du Misstrauen raus? Wäre dem so, hätte ich von ersetzen gesprochen. Es ging aber um zusätzlich. Es ging mit keiner Silbe darum irgendjemanden aus dem bestehenden AR rauszuhaben. Zumindest nicht bei mir.

    Sieh es einfach so: vllt bin ich der Meinung unser AR ist gut aufgestellt, einer zusätzlich könnte aber besser sein. Ist es jetzt schon falsch etwas Gutes zu verbessern? Was wäre wenn der AR selbst darauf gekommen wäre jmd zusätzlich wäre vllt gut und einen Kandidaten selbst vorgeschlagen hätte? Laut deiner Logik würde der AR sich in dem Fall dann selbst Misstrauen. Obwohl sie nur etwas verbessern wollen. :crazy


    Im übrigen kam der Gedankenanstoß von ruepel und Sonny. Ich habe dann ihre Gedanken eines möglichen neuen Kandidaten konkretisiert. Denen unterstellst du komischerweise aber kein Misstrauen, nur mir.

    Auch kibitzers Aussage vonwegen es sei ja gar nicht gewollt frischen Wind rein zu bringen und wenn nur jmd der passt (böse behauptet einer der durchwinkt) ist weitaus misstrauischer als meine Aussage. Auch hierzu kommt nix von dir.


    Und statt Mal wirklich Bezug zu Aussagen zu nehmen stürzt du dich zum wiederholten Male auf den kleinen Fehler, aus deiner Sicht, und nutzt den mir irgendwas anzudichten was ich so nie gesagt habe.


    In diesem Zusammenhang muss auch die Frage gestattet sein, ob ich das tatsächliche Problem in der Diskussion bin. Oder Leute wie RW, der bis jetzt noch nicht geschnallt hat das es nicht um die genauen Vertragsinhalte im einzelnen geht und man sich deshalb wiederholt. Oder Leute wie Ente, die einem permanent irgendwas unterstellen wollen, was so nie gesagt wurde, woraufhin man sich logischerweise entschieden wehrt!


    Beides war genauso wenig der Diskussion wirklich zuträglich.


    Und vllt, aber auch nur vllt Ente darfst du mir zutrauen, das ich keine kritische Haltung aus Misstrauen heraus an den Tag lege, sondern vielmehr weil ich den handelnden Personen durchaus zutraue sich dem Thema ein Stück weiter anzunehmen als sowieso schon, wenn noch etwas mehr Nachdruck kommt. Vergleichbar bei mir auf Arbeit: ich schreib in manchen Fällen einen Reparaturauftrag auch nicht 5mal, weil ich den Leuten nicht vertraue und ich spätestens beim 4.mal neue Leute im Werkzeugbau will. Vielmehr schreib ich den 5.wenn's sein muss, weil ich weiß die Leute machen ihre Arbeit, müssen nur nochmal etwas Feuer bekommen, um die Dringlichkeit zu merken. Bzw leg ich auch dort kritische Haltung an und äußere meine Meinungen/Gedanken in kritischen Dingen. Und das auch deshalb, weil ich den Leuten vertraue und zutraue sie gehen das Thema an und nicht weil ich den Leuten misstraue. Natürlich jetzt bewusst übertrieben gesagt das Ganze.


    Wie gesagt: wäre ich misstrauisch, würde es in meinen Aussagen darum gehen den AR zu ersetzen. Ich bin aber auch der Meinung jmd zusätzlich könnte eventuell nicht schaden, also Gutes verbessern. Daher auch kritische Haltung: um Gutes zu verbessern.

    Ihr verdreht euer Ideal,
    Aus Subkultur wird Kapital.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von veritas ()

  • Reklame:
  • Tja bei bei vielen Ureineinwohnern einsamer Inseln is sone art Generneuerung auch wichtig,

    Inzuchtgefahr etc,

    weiß ja nich wie wir lang da einige Leute schon zusammenarbeiten und dich dadurch natürlich automatisch klüngelige Möglichkeiten eingebürgert haben

    aber in sndern Freds über andere Vereine usw wird da wesentlich intensiver nachgebort

    aber bei uns is das ja völlig legitim,

    kommt mal raus aus eurer Blümchenwelt,

    wir sindn Wirtschaftsunternehmen,

    da wirds nich anders laufen :opi:

  • generell ist es wahrscheinlich auch sinnvoll, wenn mal "frisches blut" von außen in den Aufsichtsrat einzieht.

    genau das ist, aus div. Gründe, NICHT gewollt.


    Genauer gesagt, wenn jemand neu, dann einer der da rein passt... ;)8)

    Und genau aus diesem Grund bin ich dafür, dass dort mal jemand vielleicht nicht gleich "rein passt“, sondern nur eine hohe Qualifikation für die Aufgabe vorzuweisen hat.


    Also jemand ohne "Stallgeruch“ oder "Union-Brille“. (So verstehe ich Sonny und ruepel - und sehe ich es auch.)


    Jemand, der Dinge unvoreingenommen mit dem Blick von außen betrachten kann und mit seiner fachlichen Kompetenz auch einiges kritisch hinterfragen kann und mit eigenen Vorschlägen beleben kann.



    Und dass es möglich ist, genau diesen Weg zu gehen, zeigt die erste Mannschaft bei sportlichen Entscheidungen.


    Aber genau dafür braucht man Leute von "außen", die Erfolg haben wollen und dafür auch (sportlich richtig) alte Zöpfe abschneiden müssen (gegen erhebliche Widerstände!


    Selbst wenn es sich dabei mit Bahra oder Tusche um "alte Unioner" gehandelt hat.


    Der Erfolg hat sie bestätigt.

  • veritas


    Du ermüdest zunehmend die Leser mit deinen Beiträgen, in denen zur Sache (s. u.) nix neues steht. ;):/


    Daher :thumbdown:.



    Zur eigentlichen Diskussion, die veritas angestoßen hat und die doch einige interessante Dinge im Verlauf thematisiert hat (aber nicht den Ansatz einer tragfähigen Lösung für das Problem der Schuldentilgung bei Kölmel und der der Ablösung der 13,75% der TV-Gelder), meine kurze Zusammenfassung der Dinge:


    - Union hat etliche Schulden bei Kölmel

    - Davon ist ein Teil mit Rangrücktritt versehen bis 2025 (also nur noch 6 Jahre)


    - Es gibt einen Vertrag mit beiden Seiten, der als Kompensation für Kölmel u.a. den Anspruch auf einen Teil der TV-Rechte garantiert, aber Union gleichzeitig einen erheblichen Teil der Schulden als Rangrücktritt gewährt.


    Soweit so gut oder schlecht (insbesondere für einige ;)).



    Was ich allerdings vermisse, ist ein tragfähiger Vorschlag, wie man es genau in unserer Situation besser machen kann.



    Alles was bisher genannt wurde, erhöht die Verschuldung (Kölmel müsste sofort bezahlt werden wenn er einer Auflösung des Vertrages zustimmen soll - oder liegen plötzlich Millionen im Keller der Försterei? - also braucht man dafür wieder einen Investor, eine Bank oder eine "Fananleihe" (was auch nur eine andere Form eines Kredits wäre).


    Die Verschuldung würde steigen.


    Ganz egal, ob man in Zukunft mehr TV-Gelder hat oder auch nicht.



    Alles was sonst noch kam, war eine Umlage auf die Mitglieder des Vereins:rofl:.


    Viel Spaß bei den Summen. :rofl:



    Es wäre einfach mal sehr schön, wenn praktische Lösungsansätze vorgestellt würden.


    (Das abdriften in die schöne Kultur Mittelalt-Unioner oder in ewig lange und inhaltlich gleiche Texte veritas sind wohl kaum hilfreich.)

  • Das liest sich hier Vieles wie

    "Ich bin ja kein Nazi aber . . ."

    merk ihrs immernoch nich wieviel ihr euch ausredenartig zurechtdreht,

    klar weiß kaum einer hier wie die Verträge aussehn und trotzdem werden sie Verteidigt und ich habs hier ja auch schon mehrfach durch wie hier etliche nich auf Argumente eingehn, sondern lieber an unwichtigen Details vom eigentlichen Thema ablenken wolln,

    Osten pur =O

    darum müssen viele wichtige Sachen des Themas eben leider immer wieder mal in den Fokus gerückt werden :opi:

  • So einen Text schreibe ich nebenbei in der Mittagspause wenn ich noch 3 Telefonate habe. :grumble


    Oder besoffen nach der einem Besuch in der Kneipe. :rofl:



    Schreib doch mal was dazu wie es besser gemacht werden sollte. ;)

  • Tja einfache Texte sollten hier doch mal wieder hier ne Chsnce haben,

    dieses ewige "eigentlich hast du recht, jedoch . . . " rumpalaver auf km langen Texten und drumherumgeseier nervt langsam generell, nochn paar klugscheißerische Fremdworte mit rein und das Ego lässt "ihn" für sich größer wirken - isser aber trotzdem nicht :opi:

    edith

    Mich wundert dass das Wort alternativlos noch nicht gefallen is 8o

    Mögen hätt ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! :/

    》Forumstyle《

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von nurma_so ()

  • Ich für mich sehe momentan nicht die Notwendigkeit Kompetenz von aussen zu holen. Ich finde wir sind im Verein und der AG sehr gut aufgestellt und die Ergebnisse sind auch entsprechend. Ich bin dankbar das Unioner die Fäden in der Hand haben und ihre Zeit überproportional für unseren Verein investieren. Gegen mehr Transparenz was zum Beispiel den Plan des Vereins zum Schuldenabbau betrifft hätte ich als Mitglied allerdings auch nichts einzuwenden.


    Eiserne Grüße

    In Erinnerung an die im WKll gefallenen Spieler vom FC Viktoria Schneidemühl u.a. mein Großvater Paul Dumke

  • genau das ist, aus div. Gründe, NICHT gewollt.

    der wichtigste dieser gründe dürfte sein, dass ein beträchtlicher teil unserer kredite von "nahestehenden Personen" gegeben wurde. bei solchen konstellationen besteht immer das große risiko von interessenkonflikten. und gerade deshalb betrachte ich es als sinnvoll, sich im AR durch eine kompetente - und unvoreingenommene - sicht von außen auf unsere finanzen abzusichern. nicht, weil wir "transparent" sein wollen. sondern um uns selbst zu schützen.


    EISERN

    Nach 20 Jahren sage ich dem Unionforum "Lebewohl". Ein Ort, wo sich manisch auskotzende Hater alle anderen Diskussionen überlagern, die sich auch nicht zu schade sind, mit Stasi-Methoden gegen Leute vorzugehen, die eine andere Meinung haben, ist nicht (mehr) mein Ort.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von ruepel ()

  • nein; bedeutet, dass in den Aufsichtsrat jemand gewählt wird, der nicht aus dem "eigenen stall" kommt und bislang keine eigenen geschäftlichen Verbindungen mit Union hat.


    EISERN

    Nach 20 Jahren sage ich dem Unionforum "Lebewohl". Ein Ort, wo sich manisch auskotzende Hater alle anderen Diskussionen überlagern, die sich auch nicht zu schade sind, mit Stasi-Methoden gegen Leute vorzugehen, die eine andere Meinung haben, ist nicht (mehr) mein Ort.

  • Reklame: