Netzathleten

Dr. Michael Kölmel

  • Ich schrieb doch das es nicht darauf ankommt wer die Frage stellt und das ich das als Schwachsinn sehe. Muss ich jetzt bei Green Peace sein, um Walfang scheiße zu Finden? Muss ich US-Amerikaner sein, um mich zu dem zu äußern, was Trump so fabriziert? Deine Logik nach dem JETZT hätte ich Mal im Geschichtsunterricht an den Tag legen sollen. "Neeee Frau Schubert dazu äußer ich mich nicht, hinterfragen werde ich das Ganze auch nicht, mich gab's damals noch nicht, also steht mir keine Meinung zu. Wird schon richtig sein was da so passiert ist." :crazy

    Bilden wir uns also nur noch eine Meinung, wo wir auch direkt involviert sind. Hast du 'nen VW um dich zum Abgasskandal äußern zu dürfen? Oder arbeitest bei VW? Nein, dann hab keine Fragen dazu. Hinterfrag dich einfach Mal selbst zu wieviele Themen du Fragen und Meinungen hast, wo du nicht Mal involviert bist. Genau deshalb finde ich das erfragen nämlich schwachsinnig. Du darfst mir ruhig zu trauen in Austausch mit anderen zu stehen.

    Tut mir Leid, das mir der Respekt abhanden gekommen ist in meiner Antwort, wenn deine Fragen den Nötigen Respekt zu mir in Frage stellen. Du zweifelst nämlich an, inwieweit mir meine Fragen und Antworten darauf überhaupt zustehen, so unter Unionern. :crazy Oder ob ich "mehr" Unioner sein muss, um sie überhaupt stellen zu dürfen, ohne überhaupt zu wissen inwieweit ich irgendwo involviert bin.


    Darauf Bezug nehmend:

    Sonny

    Du hast meinen Beitrag nur nicht verstanden. Zum einen darfst du mir zu trauen den von Herzschlag geistig erfasst zu haben. Meine Kernaussage hierzu war nämlich das ich es schwachsinnig finde erstmal zu klären wer die Frage stellt, bevor man Antworten gibt. Inwieweit ich dann darauf eingehe ist meine Sache. Du stürzt dich dann selbst nur auf mein "Beiwerk" und findest dies nur allzu köstlich. Funktioniert nur, wenn man meine Kernaussage nicht geistig erfasst hat.

    Ich hab nämlich zudem bewusst nicht auf das JETZT Stellung bezogen. Ihr wisst beide nicht was ich tue/nicht tue. Und hätte ich zum jetzt Bezug genommen wäre vllt irgendwas unpassend für den Fragesteller und wenn es am Ende wäre: "du bist trotzdem kein Mitglied". Die Antwort lief dann ja auch darauf hinaus.


    Für euch beide: das zum damals kam mehr dadurch, das auch ich meinen kleinen Beitrag geleistet habe (und wenn es nur 0,00000001% ausgemacht hat), das wir heute überhaupt solche Fragen stellen können. Das sollte dann im übrigen auch dazu reichen wer die Frage stellt.


    Desweiteren sollte man bei aller "Köstlichkeit" sich soweit hinterfragen, wieso auch Mittelalt-Unioner eben keine Antwort bekommt. Schon gar nicht von den Leuten die mit dem Finger auf mich zeigen.

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von veritas ()

  • Desweiteren sollte man bei aller "Köstlichkeit" sich soweit hinterfragen, wieso auch Mittelalt-Unioner eben keine Antwort bekommt. Schon gar nicht von den Leuten die mit dem Finger auf mich zeigen.

    Nimm es doch positiv einfach als Outcome deiner Diskussion, dass genau diese Fragen von Mittelalt-Unioner eben nicht von uns als Außenstehenden beantwortet werden können, da diese Vertragsdetails nie veröffentlicht wurden. Diese Fragen hätte er so vor 5 Tagen sicherlich noch nicht gestellt.

    Du kannst dich auf der anderen Seite hinterfragen, wie du dem Verein etwas vorwerfen kannst, ohne diese Vertragsinhalte (die Antwort auf die Fragen) zu kennen.

  • Desweiteren sollte man bei aller "Köstlichkeit" sich soweit hinterfragen, wieso auch Mittelalt-Unioner eben keine Antwort bekommt. Schon gar nicht von den Leuten die mit dem Finger auf mich zeigen.

    Nimm es doch positiv einfach als Outcome deiner Diskussion, dass genau diese Fragen von Mittelalt-Unioner eben nicht von uns als Außenstehenden beantwortet werden können, da diese Vertragsdetails nie veröffentlicht wurden. Diese Fragen hätte er so vor 5 Tagen sicherlich noch nicht gestellt.

    Du kannst dich auf der anderen Seite hinterfragen, wie du dem Verein etwas vorwerfen kannst, ohne diese Vertragsinhalte (die Antwort auf die Fragen) zu kennen.

    Das ist doch aber schon Mal eine völlig andere Aussage von dir als vom Großteil hier, der versucht jmd in den Dreck zu ziehen der die Fragen stellt, auf die sie selbst keine Antwort haben.

    Das läuft auf: der stellt unangenehme Fragen, ich kenne die Antworten nicht, mache ihn aber dafür an das er sie stellt und bleibe lieber im Ungewissen hinaus. Sinn darf da auch gerne erfragt werden.


    Danke für deine sachliche Antwort. Mich selbst zu hinterfragen, wenn du selbst feststellst das durch das hochholen des Themas auch bei anderen Leuten Fragen auftreten, zeigt das es so falsch nicht war. Daher setz ich mir eher mit dem "wie" auseinander für die Zukunft. Aber wie gesagt: Danke für die Antwort.

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • Warum sollte hier jemand wissen, was genau in dem Vertrag mit Kölmel steht, der dessen Anspruch begründet. Exakt dafür wählen und legitimieren die Mitglieder ein Präsidium und einen überwachenden Aufsichtsrat. Diese sind von den Mitglieder dazu beauftragt, derartige Details zu kennen und die notwendigen Entscheidungen im Sinne des Vereins und der Mitglieder zu treffen. Exakt hierfür wird unseren Gremien das Vertrauen ausgesprochen. Das übrigens mehrfach unter Kenntnis des 13,75 Prozentdeals. Oder willst Du veritas den abstimmenden Mitgliedern jetzt kollektive Naivität und Ahnungslosigkeit unterstellen?


    Niemand hält Dich im übrigen davon ab, Mitglied zu werden und vor der nächsten Wahl auf der MV genau das Thema zu adressieren. Dann kannst Du sogar vorschlagen, Zingler und Co das Vertrauen zu entziehen, so sie nicht die Karten völlig offen auf den Tisch legen .


    Ansonsten macht hier niemand jemandem einen Vorwurf, weil er Fragen stellt. Unangenehme Fragen habe ich hier seit letztem Freitag auch keine gesehen. Schon gar keine neuen Fragen. Ich finde es aber anmaßend, wie immer wieder impliziert wird, das Präsidium agiere hier naiv und vereinsschädigend, weil es den Kredit nicht schon längst ausgezahlt hat und den TV-Deal gecancelt hat.

  • Mich erinnert der ganze Thread an den „Kaufmann von Venedig“, könnte man ja als 3. Union-Theaterstück aufführen?


    Und auch wenn es für den Verein und uns schmerzlich ist, Shylock war für mich kein Täter im eigentlichen Sinne, ich hatte durchaus Sympathie für ihn. Keiner war gezwungen, den Vertrag, so wie er ist, zu schließen.

    Amüsanter Vergleich. Doch nicht der Thread hier erinnert an das Stück, sondern eher das, was dem Thread thematisch zu Grunde liegt. Und wenn es so endet, wie in Shakespeare's "Kaufmann" ist doch alles bestens. ;)

    Ein Ende dieser Art würde mir auch gefallen. 😊

  • veritas


    "als vom Großteil hier, der versucht jmd in den Dreck zu ziehen der die Fragen stellt, auf die sie selbst keine Antwort haben."


    Der Like ist unter Vorbehalt denn da gehe ich nicht mit. Du hast bestimmt viele in diesem Thema sensibilisiert aber mit deiner beachtlichen Ausdauer wahrscheinlich auch etwas überfordert, jedenfalls ging es mir so.


    Eiserne Grüße

    In Erinnerung an die im WKll gefallenen Spieler vom FC Viktoria Schneidemühl u.a. mein Großvater Paul Dumke

  • generell ist es wahrscheinlich auch sinnvoll, wenn mal "frisches blut" von außen in den Aufsichtsrat einzieht. wenn ich das richtig verfolgt habe haben bei der letzten MV genau soviele leute für den AR kandidiert wie es AR-plätze gab. alles bekannte namen bzw. im prinzip die alten AR.

    der AR insgesamt ist seit vielen jahren weitgehend unverändert. ich denke, frischer wind von außen (solange es keine berufspolitiker sind :-) ) - vermutlich sogar allein schon die "gefahr", dass bisherige AR-mitglieder dort ersetzt werden könnten - dürften dieses aufsichts(!)-gremium beleben.


    die meisten denken bei sowas immer "solange etwas läuft, lassen wir es am besten unverändert". das erweist sich oft als fehler. (regelmäßige) veränderungen sind manchmal schlicht notwendig. der unterschied ist nur, dass "die bewahrer" später meistens durch einen crash zum radikalen (AR-)umbau gezwungen werden.


    EISERN

    Nach 20 Jahren sage ich dem Unionforum "Lebewohl". Ein Ort, wo sich manisch auskotzende Hater alle anderen Diskussionen überlagern, die sich auch nicht zu schade sind, mit Stasi-Methoden gegen Leute vorzugehen, die eine andere Meinung haben, ist nicht (mehr) mein Ort.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von ruepel ()

  • Fast richtig: Es haben genau so viele für den Aufsichtsrat kandidiert, wie laut Satzung MINDESTENS in diesem Gremium vertreten sein MÜSSEN.

    Es spricht absolut NICHTS dagegen, weitere Kandidaten für den AR ins Spiel zu bringen. Insbesondere könnte sich hier auch gerne die eine oder andere Frau ins Gespräch bringen, wenn denn eine wollte oder mehrere wollten. Hier sind sie nämlich - völlig unabhängig von irgendwelchem Quotengequatsche - klar unterpräsentiert. Nur, wenn sich da keiner bewirbt, was willste machen?

    I'm a fool in search of wisdom...


    Der mündige Bürger ist das Feindbild des Mainstreams

    Vera Lengsfeld

  • frau oder nicht ist mir ehrlich gesagt völlig egal. die fachliche kompetenz ist für mich am wichtigsten. eine fachlich hochqualifizierte union-fremde aufsichtsrätin kriegt von mir jede Unterstützung.


    EISERN

    Nach 20 Jahren sage ich dem Unionforum "Lebewohl". Ein Ort, wo sich manisch auskotzende Hater alle anderen Diskussionen überlagern, die sich auch nicht zu schade sind, mit Stasi-Methoden gegen Leute vorzugehen, die eine andere Meinung haben, ist nicht (mehr) mein Ort.

  • Reklame:
  • frau oder nicht ist mir ehrlich gesagt völlig egal. die fachliche kompetenz ist für mich am wichtigsten. eine fachlich hochqualifizierte union-fremde aufsichtsrätin kriegt von mir jede Unterstützung.


    EISERN

    Das mit der Frau war nur so ein Nebengedanke. Frisches Blut und fachlich hochqualifiziert könnte jedenfalls nicht schaden.

    I'm a fool in search of wisdom...


    Der mündige Bürger ist das Feindbild des Mainstreams

    Vera Lengsfeld

  • dann sind wir schon zwei. wenn ich die satzung richtig im kopf habe, dann können zwei mitglieder (gemeinschaftlich) einen Aufsichtsrat vorschlagen. :-)))


    EISERN

    Nach 20 Jahren sage ich dem Unionforum "Lebewohl". Ein Ort, wo sich manisch auskotzende Hater alle anderen Diskussionen überlagern, die sich auch nicht zu schade sind, mit Stasi-Methoden gegen Leute vorzugehen, die eine andere Meinung haben, ist nicht (mehr) mein Ort.

  • wetten, dass allein schon eine bloße fremd-kandidatur etwas bewirken würde? :-)


    EISERN

    Nach 20 Jahren sage ich dem Unionforum "Lebewohl". Ein Ort, wo sich manisch auskotzende Hater alle anderen Diskussionen überlagern, die sich auch nicht zu schade sind, mit Stasi-Methoden gegen Leute vorzugehen, die eine andere Meinung haben, ist nicht (mehr) mein Ort.

  • dann sind wir schon zwei. wenn ich die satzung richtig im kopf habe, dann können zwei mitglieder (gemeinschaftlich) einen Aufsichtsrat vorschlagen. :-)))


    EISERN

    Zunächst bräuchten wir einen Kandidaten. Und ich selbst halte mich für einen solchen Posten für nicht annähernd ausreichend kompetent.

    Willst du..?

    I'm a fool in search of wisdom...


    Der mündige Bürger ist das Feindbild des Mainstreams

    Vera Lengsfeld

  • nein, aus verschiedenen gründen. man kann sich auch gar nicht selbst vorschlagen. wir haben ja noch ein bisschen zeit bis zur nächsten MV, eine geeignete person zu finden...


    EISERN

    Nach 20 Jahren sage ich dem Unionforum "Lebewohl". Ein Ort, wo sich manisch auskotzende Hater alle anderen Diskussionen überlagern, die sich auch nicht zu schade sind, mit Stasi-Methoden gegen Leute vorzugehen, die eine andere Meinung haben, ist nicht (mehr) mein Ort.

  • Nimm es doch positiv einfach als Outcome deiner Diskussion, dass genau diese Fragen von Mittelalt-Unioner eben nicht von uns als Außenstehenden beantwortet werden können, da diese Vertragsdetails nie veröffentlicht wurden. Diese Fragen hätte er so vor 5 Tagen sicherlich noch nicht gestellt.

    Das ist doch aber schon Mal eine völlig andere Aussage von dir als vom Großteil hier, der versucht jmd in den Dreck zu ziehen der die Fragen stellt, auf die sie selbst keine Antwort haben.

    Das läuft auf: der stellt unangenehme Fragen, ich kenne die Antworten nicht, mache ihn aber dafür an das er sie stellt und bleibe lieber im Ungewissen hinaus.

    Am Anfang wurdest du doch ausreichend für deine Fragestellung und Gedankenspiele anerkannt. Es wurde dann von vielen Seiten darauf hingewiesen, dass das weiterdiskutieren schwierig ist da es an Informationen fehlt. Ich zum Beispiel habe das 120(!) Beiträge vorher geschrieben:

    Es ist immer wichtig die Augen und Ohren offen zu halten und es war sicherlich ein spannender Meinungsaustausch, der nun allerdings an den Punkt angelangt ist, dass es weitere Fakten braucht um ihn unpolemisch fortzuführen.

    Du wurdest dann durchaus berechtigt kritisiert, weil du immer wieder deinen Punkt wiederholt hast (manchmal mehrfach innerhalb eines Beitrages), obwohl den wirklich jeder Verstanden hatte. Deine Lösungsansätze beruhten allerdings auf Vermutungen der Vertragsinhalte, und es fehlten Fakten um wirklich weiter zu diskutieren, ich hatte nicht dass Gefühl, dass du das einsehen wolltest.


    Man kann eventuell darüber streiten ob es sinnvoll ist diese Details in einem Forum auszubreiten, oder ob es nicht eher Sache eines Vereinsgremiums ist, da mal nachzubohren. Der Deal ansich wurde aber von allen hypothetischen Seiten beleuchtet.

  • Übrigens, die Eiserncard gibt es auch noch. Gut vergleichbar mit der Nummer hier, wenn auch ein kleinerer Posten. Da sind auch einige ins Risiko gegangen und haben vorgeschossen, da entgehen den Verein bald ebenso Einnahmen. Anderer Betrag zwar, aber ich frage mich ob die Leute ähnlich kritisiert werden wie die Einzelperson Kölmel.

  • Übrigens, die Eiserncard gibt es auch noch. Gut vergleichbar mit der Nummer hier, wenn auch ein kleinerer Posten. Da sind auch einige ins Risiko gegangen und haben vorgeschossen, da entgehen den Verein bald ebenso Einnahmen. Anderer Betrag zwar, aber ich frage mich ob die Leute ähnlich kritisiert werden wie die Einzelperson Kölmel.

    Kölmel half uns einst, da hatten Union eigentlich alle abgeschrieben.

    Für was sollte man ihn kritisieren:?:

  • Reklame: