Netzathleten

Welchen Film koennt Ihr empfehlen?

  • Ich sammel ja nun deutsche Filme, hab sie alle hier gekauft. Gestern zwei: "Die weisse Massai" und "Baader-Meinhof-Komplex". Beide sind sehr kurzweilig, der erste koennte auch hier in Brasilien im Landesinneren spielen, kein Wunder, dass die Frau die Schnauze voll hatte.
    Meine anderen Filme:
    Die Welle (eher langweilig)
    Die Sehnsucht der Veronika Voss (genial)
    Spurwechsel (langweilig)
    Good bye Lenin (lustig, total gut)
    Requiem (total langweilig)
    Nach dem Fall von Saigon (noch viel langweiliger)
    Der Trommler (absolut genialer Film)
    Der Untergang (einer der besten deutschen Filme)
    Komplize (Tatort (?) aus Berlin, so lala)


    So schau ich also meistens Filme im Original (englisch) oder portugiesisch mit englischen Untertiteln. Die besten der letzten 2 Jahre: Goya, Kein Land fuer alte Maenner, Hostel 2, Der italienische Coup, Domino-Effekt, Mandela, Plano perfeito, A furia, Dummy, 9. Bataillion, 10 Minuten bis zum Tod, Sr e Sra Smith, 300 und Hund ohne Herrin.


    Wer kann also gute Filme empfehlen? Mit engl. Originaltitel.

  • Die Liebenden von Pont-Neuf
    Die Liebenden von Pont-Neuf zeigt uns Paris einmal mehr als die Stadt der Liebe, allerdings aus einem eher unerwarteten, ganz anderen Blickwinkel. Die jungen Liebenden, hier Alex und Michelle, gehören zu den vielen Obdachlosen, die sich auf den Straßen von Paris durchschlagen. Ihr Schlupfwinkel ist die Brücke, die dem Film seinen Titel gab. Es ist die älteste Brücke in der Stadt und sie teilen sie mit dem älteren und weiseren Hans. Schritt für Schritt kommen sie einander näher, suchen und finden Liebe in dieser so lieblosen und rauen Umgebung. Regisseur Leos Carax kombiniert in diesem Film großartige Schönheit mit alptraumhafter Realität. Das wird vor allem in der schrecklichen Eröffnungsszene deutlich, in der das Obdachlosenheim wie in einem Dokumentarfilm betrachtet wird. Juliette Binoche und Dennis Lavant sind wunderbare Liebende. Sie ziehen uns regelrecht hinein in ihre Welt aus Freude, Verzweiflung und Wut. Letztendlich gelingt Die Liebenden von Pont-Neuf der seltene Drahtseilakt, gleichzeitig visuell äußerst eindrucksvoll und emotional aufrüttelnd zu sein. --Phil Udell


    Blood in Blood Out - Verschworen auf Leben und Tod
    Taylor Hackford (Ein Offizier und Gentleman) führte bei diesem Monumentalfilm aus dem Jahre 1993 Regie, bei dem es um die Chicano-Bandenkriege in kalifornischen Gefängnissen und die unterschiedlichen und tragischen Lebenswege geht, die drei Jugendfreunde einschlagen.
    Die Halbbrüder Paco und Cruz wachsen zusammen mit ihrem Cousin Miklo im Latinoviertel von Los Angeles auf, und jeder für sich wird durch sein von Gewalt beherrschtes Umfeld sowie von den in ihren Straßen allgegenwärtigen Drogen beeinflusst. Cruz wird zum Künstler, verfällt jedoch auf tragische Weise der Heroinsucht. Miklo sitzt wegen Mordes im Gefängnis, und Paco wird Polizist -- was die Bühne für eine Konfrontation zwischen den beiden bereitet, nachdem Paco wieder aus dem Gefängnis entlassen wird.


    Der Film ist bestrebt, eine monumentale Atmosphäre zu schaffen, verbringt jedoch viel zu viel Zeit damit, seine miteinander verschlungenen Handlungsfäden aufzubauen. Er ist dennoch beachtenswert aufgrund der ausgezeichneten schauspielerischen Leistungen von Benjamin Bratt und Damian Chapa, wie auch von Billy Bob Thornton, Ving Rhames und Delroy Lindo in kleineren Nebenrollen. Seine Darstellung des Lebens im kalifornischen Gefängnissystem ist erschütternd und beeindruckend zugleich und dient als Kernstück dieses urbanen Dramas. --Robert Lane


    Hass - La Haine
    In den tristen und armen Vierteln der Pariser banlieus halten sich die arbeitslosen Jugendlichen mit kleinen Drogendeals über Wasser und warten darauf, daß sich endlich etwas in ihrem Leben ändert. Als der 16jährige Araber Abdel von der Polizei fast zu Tode geprügelt wird, brechen überall in den Trabantenstädten Aufstände aus. Der junge Jude Vinz findet eine 44er Smith & Wesson, die ein Polizist während der Straßenschlachten verloren hat. Stolz erklärt er seinen Freunden Hubert und Said, daß er damit einen der brutalen flics töten wird. Endlich kann er seinem Haß gegen das System freien Lauf lassen.


    Halbe Treppe
    Auf halber Treppe ihres Lebens haben sich die befreundeten Paare Düring und Kukowski festgefahren. Chris und Katrin Düring haben sich in Alttag und Bett nicht mehr viel zu sagen, während Uwe Kukowski rund um die Uhr in seiner Imbissbude schuftet und darüber seine Frau Ellen und die Kinder vergisst. Kein Wunder, dass sich die vereinsamte Ellen und der nach Abwechslung drängende Chris näher kommen. Doch das Verhältnis fliegt auf - plötzlich werden alle Karten neu gemischt, Bewegung kommt in den Alltag, und jetzt zeigt sich, dass auch noch einmal kleine Wunder möglich sind...


    Netto - Alles wird gut!
    Marcel Werner Milan Peschel hat immer viel zu sagen - ob als arbeitsloser Experte für Sicherheits- und Stilfragen aller Art oder als sympathischer Träumer und Tresenphilosoph mit dem Hang zu realsozialistischer Country-Musik aus der Vor-Wende-Zeit. Und er ist Vater eines Sohnes, den er so alleine erzieht, dass dieser bei seiner Mutter lebt. Doch eines Tages steht der Sohn Sebastian Sebastian Butz vor seiner Tür. Der Fünfzehnjährige sucht Zuflucht vor familiärer Bevormundung und findet sich selbst plötzlich in der Rolle des Erziehers wieder - eine unfreiwillig komische Vater-Sohn-Beziehung mit vertauschten Rollen Während Sebastian seinen Vater über die neue Rechtschreibung aufklärt und ihn für Vorstellungsgespräche drillt, lamentiert Marcel endlos über richtige Personenschutzstrategien und kocht Ravioli aus der Dose. Das wiederbelebte Vater-Sohn-Verhältnis wird jedoch auf eine harte Probe gestellt, als Sebastian seiner Freundin Nora Stephanie Charlotta Koetz den neu gebackenen Vater vorstellen will ...

    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." Bertolt Brecht

  • hallo mike,
    hab mir mal die ersten 3 notiert, der zweite (blood in blood out) wird schwer zu bekommen sein, da schon aelter, aber es gibt ein paar Spezialdealer, wo ich es versuchen kann.
    Deutsche Filme sind hier sehr selten zu kriegen, die nehme ich sowieso alle, der Preis spielt ja zum Glueck keine Rolle, das sind Pfennigartikel.

  • This is England
    England, zu Beginn der tristen Thatcher-Ära. Der zwölfjährige Halbwaise Shaun (Thomas Turgoose) ist doppelt unglücklich. Er vermisst seinen Vater, der im Falklandkrieg gefallen ist. Und in der Schule wird er bitterböse gehänselt, zum Beispiel wegen seiner uncoolen Schlaghosen. Das ändert sich, als er eine Gruppe von Skins trifft, die, angeführt von dem liebenswürdigen und sensiblen Woody (Joseph Gilgun), den Dreikäsehoch als einen der ihren akzeptieren. Mit neuem Outfit, Doc-Martens-Stiefeln, geschorenem Kopf und einer ganzen Gang hinter sich ist Shaun plötzlich wer - oder glaubt, es zu sein. Seine Mutter Cynthia (Jo Hartley) ist zunächst nicht begeistert, freut sich jedoch, dass ihr Sohn endlich Anschluss gefunden hat. So knüpft Shaun sogar zarte Bande zu der liebenswürdigen Punkerin Smell (Rosamund Hanson), die zwar einen Kopf größer ist als er, aber trotzdem mit ihm knutscht. Schließlich kommt der wesentlich ältere Combo (Stephen Graham) nach mehrjähriger Haft aus dem Gefängnis und reißt die Führung der Gruppe an sich. Hinter Gittern hat Combo rassistische Hassparolen verinnerlich, von denen der besonnene Woody nichts wissen will. Shaun jedoch lässt sich von Combo verblenden und folgt dem Ersatzvater in die Reihen der rechtsradikalen 'National Front', in denen selbst Milky (Andrew Shim), ein Farbiger aus Jamaika, seinen Platz zu finden scheint. Angestachelt von einem professionellen Einpeitscher, der mit einem Jaguar vorfährt, heizt die Atmosphäre sich auf - und die Gruppe verändert sich.


    Nach autobiografischen Erinnerungen inszenierte Regisseur Shane Meadows ein bewegendes Drama über die fatale Politisierung der britischen Skinhead-Subkultur.
    Der britische Filmemacher Shane Meadows, bekannt durch seinen bemerkenswerten Underdog-Boxerfilm 'Mit geballter Faust', zeichnet in diesem präzisen Sozialdrama den Rechtsruck der englischen Skinhead-Bewegung nach. Trotz eindeutiger Botschaft ist 'This is England - Ende einer Kindheit' aber keine altbackene Milieustudie, die sich mit pädagogischem Impetus über ihr Beobachtungsobjekt beugt. Der Film nimmt seine bis in die Nebenrollen hinein sorgfältig gezeichneten Figuren ernst. Die Codes der Gruppe, die Bedeutung eines bestimmten Outfits und deren Politisierung werden subtil herausgearbeitet. So entsteht ein authentisches, 'rockendes' Bild der Skinhead-Subkultur und damit auch des Thatcher-Englands der 80er Jahre.


    Sommer vorm Balkon
    Nike und Katrin wohnen im gleichen Haus am Prenzlauer Berg. Auf Nikes Balkon trinken sie Wein und träumen vom Traummann. Einem, der der alleinerziehenden Katrin unter die Arme greift. Einem, der der mobilen Altenpflegerin Nike zur Hand geht. Und tatsächlich kreuzt da der Trucker Ronald ihren Weg. Ein schlaksiger, leicht proletarischer Schweiger, der schon bald in Nikes Bett liegt. Plötzlich sind die Freundinnen keine so guten Freundinnen mehr. Katrin trinkt mehr als ihr gut tut und landet nach einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus.

    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." Bertolt Brecht

  • knocking on heavens door


    wir können auch anders


    was tun wenns brennt


    rosa luxemburg (magarethe von trotta)


    legende von paul und paula

    Manche Leute sind so sehr mit flammenden Reden über Tradition beschäftigt, dass sie gar nicht merken wenn die Glut in ihrem Handeln zu kalter, grauer Asche wird. Honeypie

  • Et jipt zu viele jute Fülme. Der O.G. Herr Lehmann ist für mich als Berliner ein Must Have. Sonnenallee, wir können auch anders,... sind nur schlechte komödien. Wirklich guter "Ostfilm" ist für mich "Spur der Steine". Es gibt Leute Die anderer Meinung sind, aber durch denn Film wurde M.Krug zum Helden. Was er dannach geleistet, hat naja.. Deine Auflistung ist auch ein wenig kurz. Bei den "amis" mag ich z.B. Heat DaTreten R.De Niro und Pacino gemeinsam auf(sonst nur in Pate 2 glaube ich), schöne Szene im Restaurant. Allet wat der Hanks jespielt hat kannsate dir immer reinziehen...


    Verjiss aber nich det Leben...

  • Ich schmeiß mal ein paar skandinavische Filme in die Runde (allesamt mit eher schwarzem bis bitterbösem Humor):
    - Die Kunst des negativen Denkens
    - In China essen sie Hunde
    - Adams Äpfel
    - Kops (habe ich selbst aber noch nicht gesehen)


    Auch schön:
    - Lars und die Frauen
    - Into The Wild

  • Any given Sunday - An jedem verdammten Sonntag



    Regie: Oliver Stone


    Darsteller:
    # Al Pacino: Tony D’Amato
    # Cameron Diaz: Christina Pagniacci
    # Dennis Quaid: Jack Rooney
    # James Woods: Dr. Harvey Mandrake
    # Jamie Foxx: Willie Beamen
    # LL Cool J: Julian Washington



    GoodFellas - Drei Jahrzente in der Mafia


    Regie: Martin Scorsese


    Darsteller:
    # Robert De Niro: Jimmy Conway
    # Ray Liotta: Henry Hill
    # Joe Pesci: Tommy DeVito



    A Clockwork Orange - Uhrwerk Orange



    Regie: Stanley Kubrick


    Darsteller:
    # Malcolm McDowell: Alexander DeLarge
    # Patrick Magee: Mr. Alexander



    Falling Down – Ein ganz normaler Tag



    Regie: Joel Schumacher


    Darsteller:
    # Michael Douglas: William 'D-Fens' Foster
    # Robert Duvall: Martin Prendergast
    # Barbara Hershey: Elizabeth Travino



    The Boondock Saints - Der blutige Pfad Gottes (in Deutschland indiziert...)



    Regie:Troy Duffy


    Darsteller:
    # Sean Patrick Flanery: Connor MacManus
    # Norman Reedus: Murphy MacManus
    # David Della Rocco: Rocco
    # Willem Dafoe: Paul Smecker
    # David Ferry: Detective Dolly
    # Billy Connolly: Il Duce



    Fight Club



    Regie: David Fincher


    Darsteller:
    # Edward Norton: Erzähler
    # Brad Pitt: Tyler Durden
    # Helena Bonham Carter: Marla Singer
    # Meat Loaf: Robert „Bob“ Paulson
    # Zach Grenier: Richard Chesler
    # Jared Leto: Angel Face

    Das mit den Stellenstreichungen trotz traumhaften Profiten geht solange gut, bis die Leute sich daran erinnern was man mit ein paar Mistgabeln und Fackeln feines machen kann.

  • knocking on heavens door


    was tun wenns brennt


    Find ich beide genial. Bei Knocking on Heavens Door ist es einer der wenigen Filme(Der Eisbär... einfach kultig der Film :D ) mit Til Schweiger die man sich angucken kann. Da folgt Ernsthaftigkeit auf Lacher und andersrum.


    was tun wenns brennt... erinnert mich immer daran was aus einzigsten besten Freunden doch für A.-Löcher werden... Genial. Und die Leistung der Polizei wird endlich mal im richtigen Licht gezeigt :thumbsup:;)


    Herr Lehmann


    Wer früher stirbt ist länger tot


    Die fetten Jahre sind vorbei


    Herr Lehmann... muss man haben! :D


    Wer früher stirbt ist länger tot ist sowas von bitter... Ich hasse diesen Dialekt, aber der Film ist sonst gut :D


    Die fetten Jahre sind vorbei... Es gibt Menschen die ändern sich nie ;) Find ich schön gesellschaftskritisch. Und kommt bei mir in die gleiche Ecke wie "Was tun wenns brennt". Es gibt Menschen die ändern sich... und manche nie.


    Friendship!


    Anfang Januar im Kino gesehen, schöner Film zwischen lustig und ernst mit einem sehr überraschendem Ende.


    Nicht dein ernst oder? ?(


    Bei den "amis" mag ich z.B. Heat DaTreten R.De Niro und Pacino gemeinsam auf(sonst nur in Pate 2 glaube ich), schöne Szene im Restaurant. Allet wat der Hanks jespielt hat kannsate dir immer reinziehen...


    Stimmt nicht so ganz. Sie haben es letztes Jahr wieder gewagt!

    Kurzer Prozess - Righteous Kill



    Regie: Jon Avnet


    Darsteller:
    * Robert De Niro: Turk
    * Al Pacino: Rooster

    * Brian Dennehy: Lieutenant Hingus
    * Carla Gugino: Karen Corelli
    * John Leguizamo: Detective Simon Perez
    * Curtis Jackson: Spider
    * Donnie Wahlberg: Detective Ted Riley

    Das mit den Stellenstreichungen trotz traumhaften Profiten geht solange gut, bis die Leute sich daran erinnern was man mit ein paar Mistgabeln und Fackeln feines machen kann.

  • [
    was tun wenns brennt... erinnert mich immer daran was aus einzigsten besten Freunden doch für A.-Löcher werden... Genial.


    Das beste an dem Film ist das Zitat von T. Schweiger "Charlottenburg betret ich nicht." :D


    Für jeden Unioner somit ein must see.

    Erst ignorieren sie dich, dann machen sie dich lächerlich, dann kämpfen sie gegen dich, und dann verlieren sie gegen dich.


    Sonnabend, 5. Februar 2011 Hertha BSC - 1.FC Union 1:2

  • Gran Torino (Clin Eastwood als Opa rockt noch immer) :opi:


    When the wind shakes the barley (tiocfaidh ar la) ;(


    39,90 (org. 99 francs) :crazy


    full metal jacket (nur schwule und stiere kommen aus texas! nach einem stier sehen sie mir nicht gerade aus, also wird die wahl doch eng!) :D


    Im Auftrag des Teufels ( Patchino inner großen rolle, wenn nur die hysterische alte nich wär) 8)