Netzathleten

Nachwuchsleistungszentrum

  • Super :thumbup: Als ich gelesen habe, dass Wolfgang Schellenberg bei den 60ern seinen Hut nehmen muss, habe ich mir gedacht, dass er genau der richtige für uns wäre, es aber nicht für möglich gehalten. Wir waren bestimmt nicht die Einzigen, die an ihm interessiert waren.


    Mit dieser Personalie und dem Neubau unseres NLZ bin ich optimistisch, dass unserem Nachwuchs in Zukunft ein deutlicher Schritt nach vorn gelingen kann.

  • Sehr schön :thumbup: Herzlichst willkommen.


    Und wenn er halb so viele TOP Spieler wie er bei 60er entwickelnwir, haben wir es gut 8)

    Und wo hatten die Top-Spieler ihre ersten, ernsthaften Bewährungsproben???

    In der 2. Mannschaft vielleicht...! (?)

    Dein kritischer Hinweis ist m.E. nur teilweise berechtigt. Wenn man sich die Herren Bender, Weigl, Neuhaus & Co. mal ansieht, haben die sich schon/noch im Juniorenalter in die Profimannschaft reingespielt und haben sich dann ziemlich fix in die "Bestelllisten" der Erstligascouts gespielt. Und wenn man sich da clever anstellt mit Verträgen & Ausstiegsklauseln, kann man sich schnell mal die Investitionen in das NLZ - partiell versteht sich - zurückholen. Und da bin ich ganz beim kibitzer und wäre schon zufrieden, wenn wir eine halb so hohe Erfolgsquote hätten. Wie viele Ex-Unioner (die bei uns im Nachwuchs spielten) tummeln sich momentan denn so in Liga 1?

    Egal, ich sag dem guten Herrn Schellenberg erst mal ein herzliches Willkommen und wünsche ihm viel Vergnügen und Erfolg bei uns! Ich hoffe, er wird schnell mitbekommen, dass in Berlin die Farbenlehre im Vergleich zu München umgekehrt ist: Hier ist rot geiler als blau! Werd' eisern und bleib es lange!

    Mögen wir in ein paar Jahren resümieren: In einer schwierigen Saison die beste Personalentscheidung!

  • inwieweit man eine zweite Mannschaft braucht sei mal dahingestellt.


    jedenfalls braucht union eine erfolgreiche nachwuchsarbeit (inklusive scouting im jugendbereich). bielefeld spielte glaube ich am montag mit 5 oder 6 (!) spielern aus dem eigenen nachwuchs. dass bei nürnberg aus der II. ständig talente nachkommen sag ich seit jahren. 1860 konnte ebenfalls ständig frische nachwuchsleute hochziehen und/oder verkaufen.


    ohne erfolgreiche nachwuchsarbeit werden wir nicht unter die top 20 kommen. punkt.


    EISERN

    pyrotechnik ist kein verbrechen,
    aber man kann seine zeit sicherlich mit intelligenteren dingen verbringen.

  • ich hab mal durchgezählt, wieviele tatsächlich eingesetzte spieler bei den einzelnen zweitligisten beim jeweils letzten spiel aus dem eigenen nachwuchs stammten:


    Audidorf 1 + 1 grenzfall (träsch)

    Aue 0

    Fürth 1

    Dresden 3

    Sandhausen 0

    Braunschweig 0

    Msv 0

    Bielefeld 2

    Union 1

    Düdo 0

    Regensburg 0

    Heidenheim 0

    Bochum 0

    Darmstadt 0

    Nürnberg 2 + 1 grenzfall (löwen)

    Lautern 2

    pauli 0

    kiel 0


    das ist natürlich nur eine momentaufnahme und z.b. durch verletzungen/verkäufe verzerrt (z.b. Heidenheim / skarke; nürnberg / teuchert); meist ist es auch so, dass besonders die wirtschaftlich "klammen" vereine auf den eigenen nachwuchs setzen (müssen). sehr beachtlich sind allerdings die drei dresdner eigengewächse. vielleicht sollte man da mal genauer hinsehen, wer dafür verantwortlich ist.


    EISERN

    pyrotechnik ist kein verbrechen,
    aber man kann seine zeit sicherlich mit intelligenteren dingen verbringen.

  • heute bei der a jugend das erste mal bei einem spiel einer jugendmannschaft (zumindest zu hause) der einsatz einer modernen kameraanlage auf einer teleskopstange, um das spiel sauber aus der vogelperspektive filmen zu können. diese haben sie aus dem profibereich bekommen. könnte mir vorstellen, dass dies auch auf den neuen einfluss von schellenberg zustande kam. auch wenn er noch nicht offiziell in amt und würden ist.

Reklame: