Netzathleten
  • Das man das Geschehene kritisch hinterfragen sollte, denke ich ist allen klar und wird auch sicher gemacht. Unser Präsident hat gesagt er würde gern in der 1.Liga mal Urlaub machen. Der Verein hat sich seit seiner Verantwortung ständig auf allen Gebieten weiter entwickelt und damit sozusagen erst die Möglichkeit für die Erfüllung dieses Wunsches geschaffen. Wir sind gerade dabei uns auf allen wichtigen Gebieten , unter anderem wie Nachwuchs und Finanzen mit anerkannten Fachleuten aufzustellen. Ich denke die haben wir im Sport mit Schulte und Munack auch. Diese Saison wäre es möglich gewesen wenn man sich die Konkurrenz ansieht. Das haben am Anfang auch alle gedacht, umso größer jetzt die Entäuschung bei uns allen. Eiserne Grüße

  • das haben keineswegs alle gedacht. wer sich gedanken um die zusammensetzung unserer abwehr gemacht hat, konnte ahnen, dass das sehr schwer, um nicht zu sagen ziemlich unwahrscheinlich wird mit dem rausposaunten ziel. im verlauf hat dann auch noch das mittelfeld seine form mehr und mehr verloren...

    Der Produkt schläft nie. Der Produkt wird nie müde. Der Produkt ist immer vor der Kunde in die Arena.
    Der Produkt schießt die Tore schweißfrei.

  • Nun ja, es ist im Moment leicht, über fast jeden Spieler den Stab zu brechen. Wir sind nun wahrlich nicht der erste Verein, dessen Transfers nicht so einschlagen wie gewollt und geplant. Wenn man sowas nur immer vorher wüsste! Weiß man eben nicht.

    Um Schönheim wollte man eine Mannschaft aufbauen, seine Verletzungsanfälligkeit war damals kaum zu ahnen, auch wenn die Vertragslaufzeit sicher zu hoch ist. Gogia ist noch nicht lang genug dabei, um ihn so abzuschreiben (Trimmel war zwei Jahre lang nur in Mitläufer!). Hedlund wird abwechselnd gelobt und getadelt, ich bin unschlüssig, aber ihn als Flop hinzustellen, das ist wohl doch etwas heftig. Allerdings sind die Übergranaten für uns kaum finanzierbar.

    Daubes Verlängerung hab ich auch nicht verstanden und Schösswendter entsprang einer Panik.

    Felix Kroos - nun ja. Der Verein wird ja nicht müde, ihn zu loben. Einen Leader sieht wohl niemand in ihm.

    Torrejon ist schon gut, wenn der auch noch schnell wäre, würde er nicht bei uns spielen.

    Ich bin auch von Prömel und Kurzweg nicht überzeugt, zumindest nicht für höhere Ziele.

    Ich persönlich hätte Leistner (erst recht in Hinsicht auf seine Vertragslaufzeit) für 4 Millionen gehen lassen, dafür hätte man locker adäquaten Ersatz besorgen können und auch die 2,5 für Pedersen hätte ich mitgenommen, für Zweitligakicker sind das gute Ablösesummen.

    Nochmal zum Punkt: wen hätten wir holen sollen, wer wäre auch zu haben gewesen? Nicht so einfach. Glück gehört auch dazu. Was nicht heißen soll, dass die Verantwortlichen keine vermeidbaren Fehler gemacht haben.

    Aber alles in Bausch und Bogen können wir nicht ablehnen, mit einem Teil des Kaders werden wir auch in der nächsten Saison weiterarbeiten (müssen).

  • Wenn Einkäufe nicht einschlagen darf man gerne die Scoutabteilung bitten genauer hinzuschauen, auch was den Charakter eines Spielers angeht.

    Den merkt man meist bei Kontaktaufnahme oder Vertragsgesprächen.

    5.2:11



    2:1-09-2014


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Wenn Einkäufe nicht einschlagen darf man gerne die Scoutabteilung bitten genauer hinzuschauen, auch was den Charakter eines Spielers angeht.

    Den merkt man meist bei Kontaktaufnahme oder Vertragsgesprächen.

    Ich darf wohl vermuten, daß dein abschließendes Urteil auf jahrelangen eigenen Erfahrungen auf diesem Gebiet basieren...?

  • Wenn Einkäufe nicht einschlagen darf man gerne die Scoutabteilung bitten genauer hinzuschauen, auch was den Charakter eines Spielers angeht.

    Den merkt man meist bei Kontaktaufnahme oder Vertragsgesprächen.

    Ich darf wohl vermuten, daß dein abschließendes Urteil auf jahrelangen eigenen Erfahrungen auf diesem Gebiet basieren...?

    Nicht im Fußball.

    5.2:11



    2:1-09-2014


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • ich schreib hier im forum fast immer klein, weil es fixer geht am laptop bzw handy- scheiß auf die groß und kleinschreibung- der inhalt ist entscheidend! die meisten schreiber hier und auch ich brauchen kein t9 oder andere programme, um sich hier fehlerlos zu äußern! :)

  • der Inhalt ist wichtig konnte Lehrer nie leiden, scheiß druff:)

  • noch was zum thema- es ist schwer immer das richtige händchen zu haben, in punkto spieler. man weiß meistens immer später ob sie einschlagen oder nicht. wenn ich ein rezept hätte wer passt und wer nicht, würde ich mich bewerben. ich weiß nur ein spieler alleine kann kein spiel gewinnen, sondern die mannschaft! was würde uns zb. ein starstürmer nutzen wenn das mittelfeld ihn nicht mit bälle füttert. die mannschaft muss sich verstehen, jeder für jeden da sein, dann können selbst eine mannschaft mit durchschnittsspielern großes leisten.

  • Wo hier schon die Scouting-Abteilung angesprochen wurde, was macht egtl. der Ruhnert? Ist der überhaupt noch bei uns oder ist der schon in China angestellt? Sind Dietz und Friedrich auf seine Empfehlung geholt worden? Wie viel hatte er schon mit den Verpflichtungen zu Beginn der Saison, u.a. Schössi zu tun?

  • Wo hier schon die Scouting-Abteilung angesprochen wurde, was macht egtl. der Ruhnert? Ist der überhaupt noch bei uns oder ist der schon in China angestellt?

    wieso und was willst du denn aktuell über ihn lesen? ich denke, er wird im hintergrund seinen job machen, aber richtigerweise nicht in der öffentlichkeit. die zeit der neuen namen werden noch kommen. dann kann man ihn vielleicht auch mal "auf den prüfstand" stellen. ich zumindest vermisse aktuell keine lebenszeichen von ihm.

  • Wenn Einkäufe nicht einschlagen darf man gerne die Scoutabteilung bitten genauer hinzuschauen, auch was den Charakter eines Spielers angeht.

    Den merkt man meist bei Kontaktaufnahme oder Vertragsgesprächen.

    Das würde ich bezweifeln. Dann wär's ja einfach

    Klar. Jeder Spieler hat einen Berater der ihn natürlich nur positiv anpreist.

    Im "normalen" Berufsleben sagt die schriftliche Bewerbung schon viel aus.

    5.2:11



    2:1-09-2014


    Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.


    Bitte nicht knuddeln, ich habe Liebkose-Intoleranz



  • Gogia ist noch nicht lang genug dabei, um ihn so abzuschreiben (Trimmel war zwei Jahre lang nur in Mitläufer!)

    Wichtig wäre es an dieser Stelle zu berücksichtigen wo Trimmel herkam und wo Gogia? Die zweite Liga und Deutschland allgemein dürfte er schon seit Jahren kennen oder Unionfux ?

    Des Weiteren werfe ich mal eine Frage in den Raum: Was hat Trimmel damals gekostet, was Gogia? Wieviel verdient Trimmel, wieviel Gogia?
    Abschreiben braucht man ihn noch nicht, aber er ist hier gemessen an den genannten Kriterien absolut geflopt.

  • Gogia ist noch nicht lang genug dabei, um ihn so abzuschreiben (Trimmel war zwei Jahre lang nur in Mitläufer!)

    Wichtig wäre es an dieser Stelle zu berücksichtigen wo Trimmel herkam und wo Gogia? Die zweite Liga und Deutschland allgemein dürfte er schon seit Jahren kennen oder Unionfux ?

    Des Weiteren werfe ich mal eine Frage in den Raum: Was hat Trimmel damals gekostet, was Gogia? Wieviel verdient Trimmel, wieviel Gogia?
    Abschreiben braucht man ihn noch nicht, aber er ist hier gemessen an den genannten Kriterien absolut geflopt.

    Kann man auf jeden Fall anhand der von dir genannten Kriterien so bewerten. Insgesamt fällt mir immer wieder auf, dass auch dieses Jahr bzw. diese Saison wieder viele Spieler im Kader standen, die bei anderen Begehrlichkeiten geweckt haben. Ob man Leistner und Pedersen hätte für hohe Ablösesummen hätte ziehen lassen sollen, lässt sich jetzt natürlich leicht beantworten. Ich persönlich kann verstehen, dass man sich im Sommer ob des klar formulierten Ziels "Aufstieg" dagegen entschieden und den Spielern mit der Perspektive Aufstiegskampf ein gutes Argument für den Verbleib an die Hand gegeben hat. Wenn man den Ist-Zustand heranzieht, dann wäre es sicherlich verlockend Spieler wie Leistner zu veräußern, auch wenn das jetzt - Ende Februar - nicht mehr machbar ist. Egal wie es ausgehen wird: Letzte Saison konnte man attestieren, dass es an der fehlenden Qualität in den "6-Punkte-Spielen" lag (siehe Stuttgart, Hannover etc.). Diese Saison mache ich (wieder) ein Kopfproblem aus. Aus den Aussagen von Hofschneider nach den Spielen lässt sich wenig anderes ableiten, wenn man schon die Basics an- bzw. den Spielern absprechen muss. Wie man sowas löst? Da ist meine Kreativität definitiv am Ende. Ich hoffe, dass man wenigstens in den Heimspielen die erforderlichen Punkte einfahren kann und die letzten 2 oder 3 Meisterschaftsspiele der Saison nicht mehr um den Klassenerhalt zittern muss.

Reklame: