Netzathleten
  • Da hat vinsanaty schon ganz recht, so ein wenig fangen wir (wieder mal) von vorne an und die Konkurrenz der nächsten Saison ist wesentlich muskulöser als die Konkurrenz dieser Tage.

    Nachdem man sich dann Mitte Mai einmal geschüttelt hat, hoffe ich auf eine realsitische Zielvorgabe für 2018/19. Man könnte ja zunächst mal die Geldtabelle ins Visier nehmen und sich diesbezüglich auf eine ereichbare Aufgabe fokussieren.

    Das mit der Potenz der Konkurrenz ist prinzipiell mal richtig, aber auch im wahren Leben schießt Geld nicht zwangsläufig Tore (erst recht nicht bei einem Chaos-Club wie dem HSV...). Erinnert sei an dieser Stelle auch noch mal an die letzte Seuchensaison des BVB unter Klopp (Platz 17 zur Winterpause!) oder dem 5. Platz des Emporkömmlings aus dem Brauselabor in seiner ersten Zweitligasaison. Und wenn wir selbst diese Saison eines gelernt haben, dann ja wohl: Erfolg ist weder plan- noch einfach so einkaufbar.

Reklame: