Netzathleten

Pyrotechnik legalisieren - Emotionen respektieren!

  • Reklame:
  • Habe ich gerade in der Signatur eines Forumsuser entdeckt - keine Ahnung, ob das schon irgendwo hier thematisiert wurde:


    Tom Bartels, ARD, Mai 2012:
    "Da werden wieder Bengalos gezündet. Es ist ein Skandal! Die Chaoten drohen einen Fußballabend zu demolieren."


    Tom Bartels, ARD, Januar 2013:
    "Die begeisterten Zuschauer am Bergisel feiern ihren Helden mit toller Stimmung und bengalischen Feuerwerk!"

  • Man stelle sich einmal vor Pyro waere erlaubt
    und diese waere dann bei Braunschweig gegen
    Wolfsburg und 1860 gegen Regensburg
    massenhaft zum Einsatz gekommen.


    Und? Was wäre gewesen?


    Die Vernünftigen hätten ihre Bengalos (die einzige Art von Pyro, die in meinen Augen dazu gehört!) in sicherer Manier gehandhabt und gegen Wahnsinnige, die auf Randale aus sind, ist sowieso kaum ein Kraut gewachsen, ohne die Allgemeinheit in Geiselhaft zu nehmen wie z.B. durch extreme exzessive Einlasskontrollen. :thumbdown:

  • Man stelle sich einmal vor Pyro waere erlaubt
    und diese waere dann bei Braunschweig gegen
    Wolfsburg und 1860 gegen Regensburg
    massenhaft zum Einsatz gekommen.


    Man stelle sich einmal vor, dass sie in genannten Fällen nicht zum Einsatz kam, weil Pyrotechnik verboten ist. :rofl:

    Boh, die Zoom-Funktion ist ja der Hammer!


    mit holländischem Gruße an die Humoristen hier im Forum :-)


  • Zitat

    Zudem wurden die Fragen anders gestellt.


    Die Frage sei erlaubt, inwiefern ein Vergleich herangezogen werden kann, wenn man doch die Fragen ganz anders formuliert.
    Auffällig ist, dass man bei ganz vielen Umfragen, anhand der Fragen schon erahnen kann, welches Ergebnis hinterher herauskommen soll.


    Dies ist weder ein Plädoyer für noch gegen Pyro, sondern einzig ein Hinweis was man von solch seriösen "Studien" zu halten hat.

  • Man muss halt immer jeweils das Ergebnis mit den entsprechenden Fragestellungen abgleichen. Blöd nur, dass die konkreten Fragen oftmals im Verborgenen bleiben und nur das Ergebnis herausposaunt wird.

    "Religion ist sowieso bescheuert. Ich meine: Eine Jungfrau wird schwanger von einem Geist! Damit käme man vor dem Scheidungsrichter nicht sehr weit." (Lemmy)

  • Was spricht eigentlich gegen eine Pyro-Zone im Stadion? Ein Block oder Teil eines Blocks wo klar ist, hier sind die Kerzenfreunde. Muss ja nicht zu jedem Spiel sein und man könnte sich Gedanken machen, ob man das so wie die Choreos vorher plant und ansagt. Dass klar ist heute is Feuer im Stadion. Die Feuerei zum Spiel in Aue ist doch schon ziemlich hübsch. Also, ich find's hübsch. Einem Teil mag dann das Charisma des Illegalen fehlen aber mein Eindruck ist eigentlich, dass das Illegale bei der Faszination für's Feuer gar nicht so im Vordergrund steht. Die Gefahren sind hinlänglich ausgeführt und eine Verbrennung mit nem Bengalo wünsch ich keinem. Da ist dann Eigenverantwortung gefragt. Dass es eine Kerzenetikette gibt und man einen Gegenstand mit +/- 2000 Grad Celsius, der auch unter Wasser weiterbrennt nicht durch die Gegend wirft muss schon klar sein.

  • Was spricht eigentlich gegen eine Pyro-Zone im Stadion? Ein Block oder Teil eines Blocks wo klar ist, hier sind die Kerzenfreunde. Muss ja nicht zu jedem Spiel sein und man könnte sich Gedanken machen, ob man das so wie die Choreos vorher plant und ansagt. Dass klar ist heute is Feuer im Stadion. Die Feuerei zum Spiel in Aue ist doch schon ziemlich hübsch. Also, ich find's hübsch. Einem Teil mag dann das Charisma des Illegalen fehlen aber mein Eindruck ist eigentlich, dass das Illegale bei der Faszination für's Feuer gar nicht so im Vordergrund steht. Die Gefahren sind hinlänglich ausgeführt und eine Verbrennung mit nem Bengalo wünsch ich keinem. Da ist dann Eigenverantwortung gefragt. Dass es eine Kerzenetikette gibt und man einen Gegenstand mit +/- 2000 Grad Celsius, der auch unter Wasser weiterbrennt nicht durch die Gegend wirft muss schon klar sein.


    Der DFB spricht dagegen. Genau über solche Überlegungen, wie du sie hier ansprichst, ist ja mal ein paar Monate verhandelt worden (vergleiche mit dem Eingangspost dieses Threads), bevor die gespräche von jetzt auf gleich abgebrochen wurden.

  • Was spricht eigentlich gegen eine Pyro-Zone im Stadion? Ein Block oder Teil eines Blocks wo klar ist, hier sind die Kerzenfreunde. Muss ja nicht zu jedem Spiel sein und man könnte sich Gedanken machen, ob man das so wie die Choreos vorher plant und ansagt. Dass klar ist heute is Feuer im Stadion. Die Feuerei zum Spiel in Aue ist doch schon ziemlich hübsch. Also, ich find's hübsch. Einem Teil mag dann das Charisma des Illegalen fehlen aber mein Eindruck ist eigentlich, dass das Illegale bei der Faszination für's Feuer gar nicht so im Vordergrund steht. Die Gefahren sind hinlänglich ausgeführt und eine Verbrennung mit nem Bengalo wünsch ich keinem. Da ist dann Eigenverantwortung gefragt. Dass es eine Kerzenetikette gibt und man einen Gegenstand mit +/- 2000 Grad Celsius, der auch unter Wasser weiterbrennt nicht durch die Gegend wirft muss schon klar sein.


    Ein angenehmer Beitrag von Dir.
    Der letzte Satz wird von Pyro Befürwortern gern vernachlässigt und herunter gespielt.
    Für mich der es sich mit Pyro ziemlich einfach macht, ich lehne es voll umfänglich ab, für mich ist nicht nachvollziehbar wie ein verantwortungsvoller Umgang der die Gefahren zu annähert 100 % beherschbar macht ausieht.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Ein angenehmer Beitrag von Dir.
    Der letzte Satz wird von Pyro Befürwortern gern vernachlässigt und herunter gespielt.
    Für mich der es sich mit Pyro ziemlich einfach macht, ich lehne es voll umfänglich ab, für mich ist nicht nachvollziehbar wie ein verantwortungsvoller Umgang der die Gefahren zu annähert 100 % beherschbar macht ausieht.


    Dann darfst du allerdings keinen Schritt aus dem Haus machen. Und selbst dann...., wir wissen ja, was alles so im Haushalt passiert. ;)
    Mal im Ernst, wie viele nennenswerte Verletzungen gab es denn in den letzten Jahren in Deutschland, verursacht durch Pyrotechnik? Bei Union ist mir im Moment kein einziger Vorfall bekannt, dass hat natürlich mit dem verantwortungsbewussten Umgang unserer Jungs zu tun.

    "Religion ist sowieso bescheuert. Ich meine: Eine Jungfrau wird schwanger von einem Geist! Damit käme man vor dem Scheidungsrichter nicht sehr weit." (Lemmy)

  • Ein angenehmer Beitrag von Dir.
    Der letzte Satz wird von Pyro Befürwortern gern vernachlässigt und herunter gespielt.
    Für mich der es sich mit Pyro ziemlich einfach macht, ich lehne es voll umfänglich ab, für mich ist nicht nachvollziehbar wie ein verantwortungsvoller Umgang der die Gefahren zu annähert 100 % beherschbar macht ausieht.


    Du scheinst auch der Meinung zu sein, daß, wenn man eine Lüge nur oft genug wiederholt, daraus schließlich die Wahrheit wird.
    Tut mir wirklich leid, aber für eine solche Art der Argumentation habe ich nur abgrundtiefe Verachtung übrig.


    Die ganze Kampagne gründete sich unter Anderem auf die frage, wie man den Gebrauch von Pyro im Stadion sicher gestalten kann. Und das Pyrotechnik - insbesondere falsch angewandt - sehr gefährlich ist, hat keiner der hiesigen Beführworter jemals bestritten.

  • Was spricht eigentlich gegen eine Pyro-Zone im Stadion? Ein Block oder Teil eines Blocks wo klar ist, hier sind die Kerzenfreunde. Muss ja nicht zu jedem Spiel sein und man könnte sich Gedanken machen, ob man das so wie die Choreos vorher plant und ansagt. Dass klar ist heute is Feuer im Stadion. Die Feuerei zum Spiel in Aue ist doch schon ziemlich hübsch. Also, ich find's hübsch. Einem Teil mag dann das Charisma des Illegalen fehlen aber mein Eindruck ist eigentlich, dass das Illegale bei der Faszination für's Feuer gar nicht so im Vordergrund steht. Die Gefahren sind hinlänglich ausgeführt und eine Verbrennung mit nem Bengalo wünsch ich keinem. Da ist dann Eigenverantwortung gefragt. Dass es eine Kerzenetikette gibt und man einen Gegenstand mit +/- 2000 Grad Celsius, der auch unter Wasser weiterbrennt nicht durch die Gegend wirft muss schon klar sein.


    Ich fand es vor Jahrzehnten schon immer hübsch & das hat sich nicht geändert. Früher, im alten Stadion meiner Austria in Lehen, war der vernünftige Umgang geregelt und es gab nie Probleme (Verletzungen, etc.) mit Bengalen.
    Grund genug für mich, unsere Ultras in jedem Spielmonat mit € 100.- für Pyro zu sponsern.


    Der DFB spricht dagegen. Genau über solche Überlegungen, wie du sie hier ansprichst, ist ja mal ein paar Monate verhandelt worden (vergleiche mit dem Eingangspost dieses Threads), bevor die gespräche von jetzt auf gleich abgebrochen wurden.


    Auch deswegen verstehe ich es, wenn es vielen Fans reicht und sie sich "Krieg dem DFB" auf die Fahnen geheftet haben.

  • Dann darfst du allerdings keinen Schritt aus dem Haus machen. Und selbst dann...., wir wissen ja, was alles so im Haushalt passiert.
    Mal im Ernst, wie viele nennenswerte Verletzungen gab es denn in den letzten Jahren in Deutschland, verursacht durch Pyrotechnik? Bei Union ist mir im Moment kein einziger Vorfall bekannt, dass hat natürlich mit dem verantwortungsbewussten Umgang unserer Jungs zu tun.



    Du scheinst auch der Meinung zu sein, daß, wenn man eine Lüge nur oft genug wiederholt, daraus schließlich die Wahrheit wird.
    Tut mir wirklich leid, aber für eine solche Art der Argumentation habe ich nur abgrundtiefe Verachtung übrig.


    Die ganze Kampagne gründete sich unter Anderem auf die frage, wie man den Gebrauch von Pyro im Stadion sicher gestalten kann. Und das Pyrotechnik - insbesondere falsch angewandt - sehr gefährlich ist, hat keiner der hiesigen Beführworter jemals bestritten.



    Du scheinst auch der Meinung zu sein, daß, wenn man eine Lüge nur oft genug wiederholt, daraus schließlich die Wahrheit wird.
    Tut mir wirklich leid, aber für eine solche Art der Argumentation habe ich nur abgrundtiefe Verachtung übrig.


    Wer Pyro benutzt unterschätzt die Gefahren und zu mindestens in diesem Moment verharmlost er die Gefahr.
    Im Sinne von Gefahrenabwehr teile ich sogar eine Ansicht von einer Organisation die ich sonst ablehne.


    Und wenn wir schon bei harten Worten sind verachte den Einsatz von Pyro.


    @rosi hat geschrieben:„Dann darfst du allerdings keinen Schritt aus dem Haus machen. Und selbst dann...., wir wissen ja, was alles so im Haushalt passiert. Mal im Ernst, wie viele nennenswerte Verletzungen gab es denn in den letzten Jahren in Deutschland, verursacht durch Pyrotechnik? Bei Union ist mir im Moment kein einziger Vorfall bekannt, dass hat natürlich mit dem verantwortungsbewussten Umgang unserer Jungs zu tun.“


    Und ob es Euch recht ist oder nicht werdet ihr mit Typen die das nicht so sehen in einen Topf geworfen und zerstört vielleicht das was ihr liebt.


    Die Wechselgesänge von Heim- und Gästefans gegen den DFB, in vielen Stadien, scheint die genau da zutreffen wo es den Herren vom DFB wehtut, denn getroffene Hunde bellen. Ich glaube mit dem momentan eingeschlagenen Weg der Fans wird mehr erreicht als mit dem abbrennen von Pyro Technik.

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

  • Wer Pyro benutzt unterschätzt die Gefahren und zu mindestens in diesem Moment verharmlost er die Gefahr.


    Bis auf Silvester, nehme ich mal an. Da wird das Zeug dann plötzlich ungefährlich, oder wie? Könnte es eventuell - und zwar selbstverständlich auch zu Silvester, wenn es jährlich weit mehr Verletzte durch Pyro gibt als im deutschen Fußball INSGESAMT über die Jahrzehnte - doch auch etwas an der Art des Umgangs liegen, ob und wenn ja wie gefährlich das Zeug ist? Für dich nicht??
    Ich will dich nun wirklich nicht zum Pyrobefürworter bekehren, habe durchaus Verständnis für die Argumente der Gegenseite. Aber Leute mit einem solchen einfältigen Scheuklappendenken, wie du es hier offenbarst, kann ich einfach nicht ernst nehmen.

  • Ganz neben bei ist das Zeug zu Silvester nicht ungefährlicher und ich lehne diese ebenfalls ab, leider gibt die Gesetzeslage diesen Unsinn her.
     
     
    Ansonsten danke für die Blumen, dann bin ich eben zu dumm für diese Diskussion und werde mich zu dann eben ruhig verhalten und kann Euch “Pyromanen“ nur viel Gück wünschen das nicht doch mal was passiert,


    @Sonny vielleicht hast Du ein ähnliches Scheuklappendenken

    Es ist besser für etwas gehasst zu werden, was man ist. Als für etwas geliebt zuwerden, was man nicht ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gneko ()


  •  @Sonny vielleicht hast Du ein ähnliches Scheuklappendenken


    Der kleine aber entscheidende Unterschied zwischen uns:
    Ich suche einen Interessenausgleich bzw. möchte ihn nicht von vornherein ausschließen. Du kommst mit Maximalforderungen.
    Verbot, Verbot, Verbot und Sanktionen, Strafen.
    Das ist genaugenommendie derzeitige Rechtslage. UND? Hats was gebracht??? Findest du die Lage, wie sie jetzt ist, gut? Ich glaube nicht und ich übrigens auch nicht. Also muß sich da was bewegen, auch wenns schwer fällt und sicher äußerst anstrengend wird.
    Aber die Vorstellung, Verbote und Strafen würden irgendwann zu 100% befolgt sind ebenso albern wie es der Glaube, die Leute würden sich irgendwann an die - teilweise unsinnigen - Geschwindigkeitsbegrenzungen halten, wäre.

  • Was spricht eigentlich gegen eine Pyro-Zone im Stadion? Ein Block oder Teil eines Blocks wo klar ist, hier sind die Kerzenfreunde. Muss ja nicht zu jedem Spiel sein und man könnte sich Gedanken machen, ob man das so wie die Choreos vorher plant und ansagt. Dass klar ist heute is Feuer im Stadion. Die Feuerei zum Spiel in Aue ist doch schon ziemlich hübsch. Also, ich find's hübsch. Einem Teil mag dann das Charisma des Illegalen fehlen aber mein Eindruck ist eigentlich, dass das Illegale bei der Faszination für's Feuer gar nicht so im Vordergrund steht. Die Gefahren sind hinlänglich ausgeführt und eine Verbrennung mit nem Bengalo wünsch ich keinem. Da ist dann Eigenverantwortung gefragt. Dass es eine Kerzenetikette gibt und man einen Gegenstand mit +/- 2000 Grad Celsius, der auch unter Wasser weiterbrennt nicht durch die Gegend wirft muss schon klar sein.


    ...wie groß sollen denn diese legalen Abfackelungszonen sein, damit einigermaßen der Baum brennt??
    Wieviel Stehplätze fallen dadurch weg, das würde ja dann bedeuten, dass bei ausverkauften Spielen entweder nicht gezündet wird, oder dass dann etliche Steher nicht genutzt werden könnten.
    Die Frage ist auch, ob bis ins Kleinste offiziell angemeldete und damit vorher bekannte Pyroaktionen den Spaßfaktor
    bringen, wie spontane Feuerei...?
    Das sind nur Überlegungen, eine eindeutige Pro/Contraposition habe ich bis jetzt argumentativ (noch) nicht...;-(