Netzathleten
  • Null Verständnis für die Aktion! Was hat K. bis jetzt jeleistet um Käptn zu werden, eher durchschnittlich! Tusche dagegen in den letzten Jahren immer besser jeworden! Ich kenn den neuen Trainer nich un kann ihn daher nich einschätzen, aber damit hat er sich nen Minuspunkt verdient! Ich gebe ihm 4 Spiele Zeit, OK ich will tolerant sein 6 Spiele Zeit um an dem Punkt zu arbeiten! Der Mann scheint von unserer Mannschaft und unserem Verein nur sehr wenig Ahnung zu haben!

  • @unionschmalle


    Ich bin bei vielem genau deiner Meinung! (Auch mit den 4-6 Spielen!! - abwarten und nix sagen!!)


    Auch für mich bleibt es eben eine Demontage von Tusche!


    Aber ab da bin ich jetzt nicht mehr bei dir!


    Es ist eine verdammt große Aufgabe für Damir (Er hat schon sehr vieles geleistet für Union in der kurzen Zeit wo er hier ist!) und für Christopher.


    Und wenn die beiden in einem Jahr (oder im Winter) Kapitän geworden wären... (Beide können das!!) - wäre es eine gute Entscheidung?!?!


    Aber jetzt??


    Was passiert denn wohl, wenn es nicht gut geht??
    Wer von denen, die jetzt die Entscheidung des Trainers gut finden, steht dann noch hinter Damir und Christopher?


    Ich fürchte bei Niederlagen wird ganz schnell massiv Kritik an beiden geübt!!


    Damir und Christopher, ein Versprechen habt ihr beide!, von mir wird so etwas NIE kommen!

  • Zitat

    Ich fürchte bei Niederlagen wird ganz schnell massiv Kritik an beiden geübt!!


    Wann wurde das letzte Mal an Tusches Kapitänsposten gemeckert wenn es spielerisch nicht lief? Ich sehe diese Befürchtung als unbegründet.

  • Typisch Berlin, es ist noch nichts passiert aber der Großteil ist schon wieder am blubbern.


    In meinen Augen versucht der Trainer die Verantwortung zu verteilen dies geht aber nur wenn die anderen Spieler auch gezwungen werden diese zu übernehmen und sich nicht immer hinter Tusche verstecken können. Tusche ist der unangefochtene Platzhirsch, aber wie lange noch und ist das wirklich so gut für unser Spiel? Es ist doch so, dass wir recht ausrechenbar waren/sind wenn Tusche spielt, denn entweder fällt ihm etwas ein und er spielt den öffnenden Pass oder es gelingt ihm warum auch immer nicht. Von einem anderen kam da oft nicht viel und Düwel versucht meiner Meinung nach die anderen ein wenig zu kitzeln und bei der Ehre zu packen, um ihre Hintern in Bewegung und damit Kreativität auf den Platz zu bekommen.


    Dem Trainer sind Tusches Fähigkeiten sicherlich mehr als bekannt und wenn es nicht laufen sollte wird er die nötigen Entscheidungen treffen. Aber jetzt lasst ihn mal machen, das wird schon.


    Ich jedenfalls bin frohen Mutes und freu mich auf eine spannende Saison. :schal:

  • Wann wurde das letzte Mal an Tusches Kapitänsposten gemeckert wenn es spielerisch nicht lief? Ich sehe diese Befürchtung als unbegründet.


    Das meinst du jetzt aber nicht wirklich?


    Tusche war der unbestrittene Ober-Fußballgott in der letzten Jahren.
    Trotz Frittenfett und Niederlagen war es immer noch Tusche.
    Kritik kam fast nur an UN. (Besonders von Brause-Trinkern)


    Und jetzt?
    (Der eine ist nicht mehr Capitano - der andere ist nicht mehr da (besser verantwortlich)!)

  • Natürlich ist das ernst gemeint! Immerhin kam die Behauptung, dass es bei fehlendem Erfolg Kritik an Damir und Christopher als Kapitän geben wird, von dir.
    Und da frage ich dich berechtigter Weise, wie du darauf kommst? Bei Niederlagen wurde gefühlt nie gefragt, ob Tusche als Kapitän vielleicht ungeeignet ist?!? Ich mag mich auch täuschen, aber meine Erinnerung gibt das so nicht her.


    Kritik an Düwel hingegen wird dann sicher nicht ausbleiben - aber das hast du ja gerade nicht thematisiert.


    Oder hast du das "Ich fürchte bei Niederlagen wird ganz schnell massiv Kritik an beiden geübt!!" anders gemeint?

  • Nein mir geht wirklich um Damir und Christopher!


    An den Beitrag von @unionschmalle siehst du es ja bereits jetzt!


    Was hat K. bis jetzt jeleistet um Käptn zu werden, eher durchschnittlich!


    Alleine bei dem "Was hat K." kann ich schon :sick: .
    Das ist genau so wie der "Herr Trainer"... bei Uwe.


    Und natürlich wird es dann auch massive Kritik am Trainer geben, wenn es Niederlagen gibt.


    Aber, und das befürchte ich leider sehr, auch an Damir und Christopher!! :cursing:

  • Reklame:
  • Niveaulos finde ich die Kritik von @unionschmalle nicht.


    Vieles kann man schon so anbringen. Es muss ja nicht jeder der gleichen Meinung sein.


    Ich mag z.B. den Teil über Damir (und besonders wie er geschrieben wurde) absolut nicht! Das habe ich auch geschrieben!


    Aber einen Beitrag zu verurteilen, abzustempeln oder zu ignorieren weil einzelne Passagen schlecht sind, finde ich nicht gut.

  • Null Verständnis für die Aktion! Was hat K. bis jetzt jeleistet um Käptn zu werden, eher durchschnittlich! Tusche dagegen in den letzten Jahren immer besser jeworden! Ich kenn den neuen Trainer nich un kann ihn daher nich einschätzen, aber damit hat er sich nen Minuspunkt verdient! Ich gebe ihm 4 Spiele Zeit, OK ich will tolerant sein 6 Spiele Zeit um an dem Punkt zu arbeiten! Der Mann scheint von unserer Mannschaft und unserem Verein nur sehr wenig Ahnung zu haben!


    @unionschmalle ist Beamter, da muss man nicht weit nach vorne, in die Zukunft gucken ... ;)
    Vielleicht kann ihm ja mal jemand sagen, das sich Mannschaft und Verein im Umbruch befinden.
    Tolerante und gnädige 6 Spiele Zeit (um die Stadt zu verlassen ?), wow !

  • Ich glaube, wir liegen gar nicht so weit auseinander. Von Özbek erwarte ich in der Tat viel mhr, als er bisher - aus welchen Gründen auch immer- gezeigt hat. Dennoch bin ich der Meinung, dass Tusches Fähigkeiten als Spielgestalter besser sind. Und dann darf man dies auch so anmerken, ohne dass hier gleich Populismus oder Parteinahme gewittert wird. Es hat hier nichts mit "kritischen Begleiten" zu tun. Sondern ist im Prinzip nichts weiter als das Thema nochmal aufgreifen, auf dessen Beantwortung wir alle gespannt warten.


    Sorry Bunki, ich wollte dir keinen Populismus oder falsche Parteinahme vorwerfen, ich habe lediglich versucht, deine Gedanken aufzunehmen und meine Meinung dazu kundzutun. Und hinsichtlich der Frage, ob Tusche wieder auf die "10" gehört, liegen wir dann wohl doch auseinander, was ja auch völlig ok ist.
    Tusche hat einen begnadeten Fuß, ist deshalb auch bei Standards so immens wichtig. Zudem wirkt er stets abgeklärt, wenn es zum Elfmeterpunkt geht. Die überraschenden Aktionen, die steilen Anspiele in die Lücken der gegn. Viererkette sehe ich allerdings viel zu selten bei ihm. Zudem macht er vieles, aber das Spiel definitiv nicht schnell, wie es offenbar der Nobbse favorisiert. Und er selbst zieht sich doch zunehmend aus der Zentrale heraus. Übrigens hat er mir da vorne links in der Rückrunde eigentlich ganz gut gefallen, weil er Bälle an der Linie halten und verteilen kann, etwa auf Nachrückende, die seitlich kommend ins Zentrum ziehen. Da er zudem einen straffen und technisch hervorragenden Schuss hat, steht er da vorn auch nicht gänzlich falsch, um es mal vorsichtig auszudrücken. Und mir blieben dort auch die teilweise von ihm praktizierten Harakiri-Bälle quer zur eigenen Abwehr erspart.
    Ich sehe Baris, wenn er sein immenses Potential abrufen kann, im neuen System als bessere Lösung an. Aber: die Wahrheit liegt uffm Platz.

  • @unionschmalle ist Beamter, da muss man nicht weit nach vorne, in die Zukunft gucken ... ;)
    Vielleicht kann ihm ja mal jemand sagen, das sich Mannschaft und Verein im Umbruch befinden.
    Tolerante und gnädige 6 Spiele Zeit (um die Stadt zu verlassen ?), wow !



    Weiß nicht wie viele Spiele man einen rainer Zeit läßt. Was passiert denn wenn nach 6 Spielen 0 oder nur 1-2 Punkte auf der Haben-Seite stehen? Gibt man ihm dann nochmal 6 Spiele Zeit oder stellt man gleich die Trainerfrage?


    Versucht er was zu verändern oder läßt er Tusche jedes Spiel als Stürmer spielen oder auf der Bank ( Brandy scheint ja fit zu sein und dann ist Tusche draußen) schmoren würde ich bei 0 Pkt. schon an Entlassung denken.


    Wenn man zu lange wartet kann es schnell zu spät sein, haben wir letzte Saison bei Cottbus gesehen.


    Aber man sollte die ersten Spiele schon abwarten. Vielleicht spielen wir ja am Sonntag in Karlsruhe wider Erwarten erfrischend offensiv, kombinationssicher und schnell, abwehrstark und dann wird alles schick.


    Allerdings hätte ich den Trimmel nicht zum Co-Käpt´n gemacht, der hat ja nun absolut noch garnix für uns getan. Da hat Schönheim z.Bsp. schon mehr gemacht.

  • Allerdings hätte ich den Trimmel nicht zum Co-Käpt´n gemacht, der hat ja nun absolut noch garnix für uns getan. Da hat Schönheim z.Bsp. schon mehr gemacht.


    Vielleicht ist der Trainer ja der Meinung das die Persönlichkeit Christpher Trimmel auf Grund seiner Erfahrung in der Lage ist, das Team aus einer gewissen Lethargie (Stichwort "mentaler Neuanfang" :S ) zu reißen. Ob er dazu wirklich fähig ist mag ich nicht zu beurteilen. Dazu fehlts mir an "Hintergrundwissen". "Frisches Blut" von außerhalb, welches auch noch Verantwortung übernimmt tut jedem "Unternehmen" gut! Wir wollten den Neuanfang, da gehts nicht nur mit den alten Recken.

  • Weiß nicht wie viele Spiele man einen rainer Zeit läßt. Was passiert denn wenn nach 6 Spielen 0 oder nur 1-2 Punkte auf der Haben-Seite stehen? Gibt man ihm dann nochmal 6 Spiele Zeit oder stellt man gleich die Trainerfrage?


    In heutiger Zeit vielleicht ja. Alles schneller, höher und weiter. Erfolg um jeden Preis. Ellenbogen raus. Kapitalismus eben. Leistung steht im Mittelpunkt, Ähm: Gewinn.
    Deshalb bin ich aber nicht UNIONER geworden.
    Okeke, ich hatte Respekt vor der neunjährigen Ulrike, die mich damals fragte: UNIONER oder ...
    Geworden heißt ja auch: Prozess, Entwicklung.
    Bei uns haben sich schon ein paar tolle Charaktere zusammengefunden: auf dem Rasen, hinter den Kulissen und vor allem auf den Rängen. EISERN UNION !

  • Ein paar Tage sind ja nun rum, seitdem wir wissen, dass Tusche nicht mehr Käptn sein wird. Ich habe ein bisschen überlegen müssen, wie ich das finde und bin zu folgendem Schluss gekommen:


    Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, und deswegen werde ich mich erst daran gewöhnen müssen, dass nicht mehr er der Käptn ist. Er ist nun mal DIE Identifikationsfigur. Was hat er uns in der Vergangenheit den Arsch gerettet! Aber früher oder später hätte er das Amt sowieso abgeben müssen, und sei es, weil er in Fußball-Rente geht. Ich finde es gut, dass man die nötigen Umbrüche, die so oder so gekommen wären, nicht unnötig auf die lange Bank schiebt. Es müssen allmählich jüngere Spieler an die Schlüsselpositionen herangeführt werden. Und Damir ist 'ne gute Wahl! Toller Mann, den wir da geholt haben :thumbup: Seine Berufung sehe ich als Zeichen dafür, dass man auch mit ihm langfristig plant, und darüber freue ich mich.


    Hier kann was tolles Neues wachsen unter Düwel, und zwar ohne Hektik. Ob tatsächlich auch alles gut wird, werden wir sehen. Ich bevorzuge es jedenfalls, das Ganze mit kritischem Optimismus anzugehen statt mit Schwarzmalerei. Und da ich vom Fußball sowieso (fast) keine Ahnung habe, bleibt mir nichts anderes übrig als darauf zu hoffen, dass Verein und Trainer ihr Handwerk verstehen und wissen, was sie da tun ;)


    Danke Tusche für alles, was Du bisher für Union geleistet hast und für das, was Du auch noch leisten wirst! :schal:

    Ich teile deine Gier nicht. Die einzige Karte, die ich benötige, ist das Pik-As. Das Pik-As!

  • dass Verein und Trainer ihr Handwerk verstehen und wissen, was sie da tun


    und treiben ihn zu einem unverhofften Wechsel zu seinem Heimatverein?
    Er war gestern beim Spiel Gurken - TH. Bratwürste. Wollte er nur das Spiel
    sehen o. auch die Lage peilen, was FCE-Coach Stefan Krämer darüber denken
    würde.
    Was würde Tusche eigentlich kosten, wenn Energie C. ihn haben will?
    (Marktwert heute 700 Tsd.!) Ne halbe Mio. und dann könnte er wechseln
    Dirk? Oder vielleicht ne Ausleihe?


    Man macht sich so seine Gedanken. Was könnte passieren bis zum Transferschluss.
    Ich hoffe nicht Tusche. Aber deine Entscheidung.



    EISERN

    Was man über sich denkt ist wichtiger als das, was Andere über einen denken.
    "dass wir schon wahrgenommen werden als Verein, der eine ganz besondere Fankultur pflegt"
    Dirk Zingler



  • Ein nicht geringer Teil derjenigen, die Verstaendnis fuer Tusches Degradierung zum
    erweiterten Ersatzspieler haben, sprechen von Umbruch.
    Wo ist der denn bitte schoen?
    Es spielt doch fast der alte Kader, aus dem Terodde kostenlos abgegeben wurde und in 2 Spielen schon 3 Tore schoss.
    Und jetzt wird der erfolgreichste Spieler der letzten Saison.....
    Man muss ja auch gar nicht das Spiel nur ueber Tusche laufen lassen, waere schoen wenn 2-3 andere Aktivposten Initiative uebernehmen wuerden damit wir schwerer auszurechnen waeren, aber auf die Erfahrung und Technik komplett zu verzichten so lange das keiner besser macht, halte ich fuer falsch.

  • Reklame: