Netzathleten

Die Polizei bereitet sich vor...

  • Erwiesenermaßen ist das oft der fall aufgrund von adrenalineinwirkung..


    Ja neh ist klar. Jetzt weis ich auch warum Störtebecker nach der Hinrichtung ohne Kopf rumlaufen konnte. :rolleyes::D


    Ich möchte hier im Union Forum niemanden mehr meckern hören wenn Unionfans von Polizeigewalt betroffen sind. Wenn hier die Erschiesssung eines Menschen so runtergespielt wird. :opi:

  • Tja, ohne die Situation zu kennen können Schüsse in Arm und Bein tödlich sein wenn die Hauptschlagader getroffen wird. Dann verblutet der Mann einfach.
    E.U.Wassermann



    und so wars wohl auch
    er wurde in die Schulter getroffen und dabei wurde die Arterie verletzt.
    dazu noch gesagt das er sich ja mit dem messer schon selber am Arm und Hals verletzt hat wo auszugehen ist das er sich umbringen wollte.
    als es nicht klappte ging er halt mit dem messer auf die polizei zu und somit kam es dazu was er wohl eh vor hatte.

  • Soweit mitgeteilt wurde, gab es einen Schuss in die Schulter als der geistig Verwirrte mit dem Messer in Richtung des Polizisten gelaufen ist und trotz mehrerer Aufforderungen das Messer nicht hat fallen lassen. Außerdem, wie auch im Video erwähnt, steht noch nicht einmal fest, ob der Tod aufgrund des Schusses oder der Verletzungen, die sich der Verwirrte vorher bereits selbst mit dem Messer zugefügt hat, eintrat.


    Ich bin auch kein Fan der Staatsmacht. Aber wenn man pauschal alles kritisiert ohne sich überhaupt richtig zu informieren, brauch man sich nicht wundern, wenn man nicht ernst genommen wird.


    Edit: siehe tetzi.


  • "Die Obduktion habe ergeben, dass der Mann durch den Schuss aus einer Polizeipistole einen Lungendurchschuss erlitt und daran starb, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner."


    Ich stelle mir die Frage, warum steigt der Polizist in den Brunnen um mit dem verwirrten Mann zu reden? Wenn der offensichtlich unter Drogeneinfluss steht und ein Messer in der Hand hält, dann versuche ich doch erstmal Abstand zu halten... :nixweiss:

  • Genau das. Und nix mit Schulterschuss oder an Schnittverletzungen gestorben. Warum der Beamte angeblich nicht zurückweichen konnte, find ich nicht nachvollziehbar. Das als Notwehr auszulegen ist schon ziemlich abenteuerlich. Da hätte mit einer besseren Strategie ein Todesopfer verhindert werden können.

  • Reklame:
  • Ein Polizist MUSS da eingreifen,dazu ist er verpflichtet.Das Recht auf Selbstverteidigung willst Du ihm doch nicht etwa absprechen?


    Diese Leute sind ausgebildet für solche Situationen. Die haben es gelernt jemanden kampfunfähig zu machen ohne ihn gleich umzubringen. Dann sollen sie dieses bitte auch tun. Einfach losballern kann es ja wohl nicht sein. :thumbdown:


  • Diese Leute sind ausgebildet für solche Situtionen. Die haben es gelernt jemanden kampfunfähig zu machen ohne ihn gleich umzubringen. Dann sollen sie dieses bitte auch tun. Einfach losballern kann es ja wohl nicht sein. :thumbdown:


    Genau so ist es, aber auch bei Hub-Hubschrauber Unglück hat man gesehen das die (Aus)Bildung wohl nicht reicht.
    Okay für CS-Gas Sprühen scheint es ja zu reichen.

  • Der Angreifer


    Da du das Wort "Angreifer" benutzt, mal ein Zitat aus den Kommentaren beim Tagesspiegel-Artikel:


  • Reklame: