Uwe Neuhaus

  • „Uwe kann keine Mannschaft nach oben bringen“, sagten sie zu Zweitligazeiten...

    Da wiederlegt jmd. so richtig schön was damals einem hier dümmlich eingetrichtert wurde.

    Mit Bielefeld und diesem durchschnittlichen Kader in die Bundesliga aufzusteigen wird die Krönung seiner astreinen Trainerlaufbahn. Hätte so kaum ein anderer vollbracht.

    Also erstens ist die Mannschaft gut eingespielt, dann haben sie einen Supersturm und mit Hartel einen guten Spielmacher der durch den Stammplatz fast durchgängig gute Leistungen bringt. Bei uns war die Leistung noch ziemlich schwankend.

  • Wer sind denn "die", die mir/uns dümmlich, die mir nicht bekannte Äußerung eintrichtern wollten?

    Da sind öfters seine "Systeme" hinterfragt worden und niemand glaubte so richtig an ein "Vorwärtskommen" mit dem Querpassen und Ballbesitz.

    Aber derart Geäußertes vernahm ich nicht!

    Solche Äußerungen gab es. In diesem Forum. Mehrmals.

    I'm a fool in search of wisdom...


    Der mündige Bürger ist das Feindbild des Mainstreams

    Vera Lengsfeld

  • Reklame:
  • Der, der am wenigsten damit gerechnet hat, wird er wohl selbst sein.

    Gefühlt sind es bei ihm 30 Jahre ohne nennenswerten Erfolg. Letzter war unser Aufstieg 2008? Also wenn dit wirklich klappen sollte, freu ich mich für uns Uwe! Das hat er sich hart erarbeitet, das blöde hin und hergeschriebe ist ja nun auch Geschichte. Für die Liga isset auch nicht so verkehrt, besser wie Kräuter Pfurz. Da die Birnen ja vermutlich absteigen, bleibt die Region reisetechnisch auch erhalten. Den VFB muss ich nicht unbedingt haben.

  • Wer sind denn "die", die mir/uns dümmlich, die mir nicht bekannte Äußerung eintrichtern wollten?

    Da sind öfters seine "Systeme" hinterfragt worden und niemand glaubte so richtig an ein "Vorwärtskommen" mit dem Querpassen und Ballbesitz.

    Aber derart Geäußertes vernahm ich nicht!

    „Die“ wissen schon ganz genau, dass sie gemeint sind. Stichwort Stagnation unter Neuhaus, es wäre ja nicht mehr weiter gegangen, da Neuhaus ein limitierter Trainer sei, der einfach nicht mehr kann. Absoluter Mumpitz.

    Jeder Trainer nach Neuhaus hatte einen besseren Kader bei uns zur Verfügung als er jetzt in Bielefeld hat.

  • Reklame:
  • Wer sind denn "die", die mir/uns dümmlich, die mir nicht bekannte Äußerung eintrichtern wollten?

    Da sind öfters seine "Systeme" hinterfragt worden und niemand glaubte so richtig an ein "Vorwärtskommen" mit dem Querpassen und Ballbesitz.

    Aber derart Geäußertes vernahm ich nicht!

    „Die“ wissen schon ganz genau, dass sie gemeint sind. Stichwort Stagnation unter Neuhaus, es wäre ja nicht mehr weiter gegangen, da Neuhaus ein limitierter Trainer sei, der einfach nicht mehr kann. Absoluter Mumpitz.

    Jeder Trainer nach Neuhaus hatte einen besseren Kader bei uns zur Verfügung als er jetzt in Bielefeld hat.

    Nach so vielen Jahren bei Union bin ich mir sicher, das auch er die Pause brauchte, um sich weiterzuentwickeln. Es gibt nicht immer nur Schwarz/Weiß, auch wenn das momentan ja Mode ist.

  • Ich fand es schon eine Leistung von ihm, uns bis zu seinem unfreiwilligen Abgang 2014 relativ sicher in der 2. Bundesliga gehalten zu haben.

    Somit hat der Uwe - langfristig gesehen - auch einen kleinen Anteil am Aufstieg...

    Ich denke sogar, mehr als nur einen kleinen Anteil. Er hat gewissermaßen ein solides Fundament gebildet, auf dem dann von allen Nachfolgern aufgebaut werden könnte.


    p. s.

    Wirklich sehr beeindruckend, wie er sich mit Arminia Bielefeld neu erfunden hat. Unser Beispiel zeigt, dass es möglicherweise fast noch schwerer ist, sich im Haifischbecken der 2.Liga nach oben bis zum Aufstieg durchzusetzen, als später dann oben die Klasse zuhalten. Umso höher ist Uwe Neuhaus' Leistung mit den und seine Entwicklung der Ostwestfalen einzuordnen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von konzepttrainer ()

  • Zwischen seinem Abgang 2014 und dem Aufstieg 2019 standen fünf! Trainer und aus dem Kader war nur noch Pare im Aufstiegsteam...und Böni:D...

    Ich bleibe bei "kleinem Anteil"!!!

  • Reklame:
  • „Die“ wissen schon ganz genau, dass sie gemeint sind. Stichwort Stagnation unter Neuhaus, es wäre ja nicht mehr weiter gegangen, da Neuhaus ein limitierter Trainer sei, der einfach nicht mehr kann. Absoluter Mumpitz.

    Jeder Trainer nach Neuhaus hatte einen besseren Kader bei uns zur Verfügung als er jetzt in Bielefeld hat.

    Nach so vielen Jahren bei Union bin ich mir sicher, das auch er die Pause brauchte, um sich weiterzuentwickeln. Es gibt nicht immer nur Schwarz/Weiß, auch wenn das momentan ja Mode ist.

    Ich denke auch, dass sich das Verhältnis Union/Neuhaus nach all den Jahren doch etwas abgenutzt hatte. Das ist auch ganz normal und wurde von Uwe selbst indirekt bestätigt.

    Aber man hat es geschafft, in Würde auseinander zu gehen und so kann man sich auch jetzt noch in die Augen sehen.

    Mir jedenfalls wird diese Ära für immer in allerbester Erinnerung bleiben.:)

    "Wenn einer, der mit Mühe kaum, geklettert ist auf einen Baum,
    schon meint, daß er ein Vöglein wär,
    so irrt sich der." (W.Busch)

  • Würde mich für beide Ex Unioner wirklich richtig freuen! Nbissel mehr noch für unsUwe, das hatten ihn nur wenige zugetraut.

    Wie lange hat er dafür geackert!

    Bei uns wurde seiner Zeit in Steine statt Beine investiert. Also mit den Voraussetzungen die hier andere Trainer hatten hätte ich Uwe den großen Wurf auch zugetraut. Ob er es geschafft hätte steht auf einem anderen Blatt.

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • Bei uns wurde seiner Zeit in Steine statt Beine investiert.

    Bist du dir ganz sicher, daß dieser Satz einer kritischen Überprüfung standhält?

    Ohne Investitionen in Beine wäre unser Weg vom knapp dem Abstieg aus der zweigleisigen Regionalliga (damals die 3. Spielklasse) Verein, zu einem im vorderen Mittelfeld der 2. Bundesliga, wohl kaum möglich gewesen.

    I'm a fool in search of wisdom...


    Der mündige Bürger ist das Feindbild des Mainstreams

    Vera Lengsfeld

  • Reklame: