Uwe Neuhaus

  • Ich glaube auch nicht, dass Neuhaus an einem "vorsätzlich" nicht aufstiegsfähig gemachten Team gescheitert ist, auch nicht an seiner Qualität, sondern eher m.M. nach daran, dass damals seine Zeit halt vorbei war. Wir wären noch Jahre auf ähnlichem Niveau geblieben, aber eher nicht auf- oder abgestiegen. Aber natürlich, ist das reine Spekulation.


    Da er mir immer sehr symphatisch war (ähnlich wie Urs Fischer) freut mich sein Erfolg, so wie der von Baume, auch wenn es nun nicht unbedingt diese Clubs sein müssten (reine Geschmackssache).


    Bis bald Uwe! :gamer

    :schal:

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • Während UNs Amtszeit wurde hier fast nur ablösefrei verpflichtet. Nicht immer schlecht und sicher auch einige mit hohem Gehalt, aber das Zahlen von Ablösesummen in relevantem Umfang ging erst nach seiner Ära los. Insofern hat man mit der Aussage sicher recht, auch wenn ich auch der Meinung war und bin, dass am Ende seiner Amtszeit bei uns die Luft raus war. Und auch ich gönne ihm den Aufstieg ohne Ende!

  • Reklame:
  • Bei uns wurde seiner Zeit in Steine statt Beine investiert.

    Bist du dir ganz sicher, daß dieser Satz einer kritischen Überprüfung standhält?

    Ohne Investitionen in Beine wäre unser Weg vom knapp dem Abstieg aus der zweigleisigen Regionalliga (damals die 3. Spielklasse) Verein, zu einem im vorderen Mittelfeld der 2. Bundesliga, wohl kaum möglich gewesen.

    Logisch. Aber du solltest wissen was gemeint ist. Siehe auch die Kader-Etat Entwicklung nach Uwe Neuhaus. Wären wir letzte Saison nicht aufgestiegen wären halt noch Mal 1 oder 2 Mio mehr in den Kader geflossen. Und insgesamt ist unter Neuhaus halt wirklich viel in Steine investiert worden. Klar mussten auch Investitionen in Beine her, aber nach Neuhaus waren die Investitionen doch deutlich größer. Von Investitionen wie Polter oder Wood konnte Neuhaus doch nur träumen. Allein in seiner letzten Saison bei uns wurden 1Mio € an Transfers ausgegeben. U.a. 450k für Damir und 300k für Spucki. Das waren doch ganz andere Vorraussetzungen als z.b. 800k für Wood oder 2Mio für Polter. Hätte Uwe soviel Kohle zur Verfügung gestanden hätte ich's ihm auch zugetraut. Zugetraut heißt ja aber nicht das er es auch geschafft hätte.

    Ich werde bleiben wie ich bin,

    Werd immer der sein der ich war,

    Einer der Letzten an der Theke,

    Einer der Letzten seiner Art,

    Und wisst ihr was ihr könnt mich mal,

    Ihr könnt mich immernoch mit eurer halbgaren Moral -

    Ich bleibe wie ich bin,

    Leckt mich am Arsch -

    Ich bleibe wie ich bin.

  • ohne irgendwelche Zahlen im Kopf zu haben, glaube ich das wir nach der Ära UN und dem Ausbau der AF, mehr Geld in den Kader investierten.

    UN könnte zum großen Durchbruch auch der Stadionausbau zum „Verhängnis“ geworden sein. Der hatte ja oberste Priorität.


    Nebenbei spielt die Arminia diese Saison auch Angriffsfussball, hier hatten wir jahrelang eher „berauschenden“ Ballbesitzfussball.

    Stuffi, Göhlert und Co, hatten pro Match gefühlte 900 Ballkontakte.


    Der HSV und der VFB wollen ja auch nicht unbedingt wieder erstklassig spielen. AB spielte bisher am konstanten, sehr wenige Ausrutscher, das reicht locker, um aufzusteigen.

  • Reklame:
  • Jein. Die absoluten Transferzahlen zu vergleichen zeichnet ein etwas schiefes Bild, weil auch die Fernsehgelder zwischenzeitlich stark angestiegen waren. Ich denke, in Relation zu unseren Einnahmen wurde auch unter UN schon ein beträchtliches Risiko geschultert - also relativ gesehen war der Zuwachs an Risiko in der Zeit nach ihm gar nicht so groß (wenn auch zweifellos gegeben). Allein die Tatsache, dass UN letztlich gehen musste, weil unter ihm eine gewisse Stagnation im Bereich Platz 6 in der 2. Liga eintrat, zeigt schon, dass intern auch unter UN mit dem Aufstieg "geplant" wurde.


    Jedenfalls würde ich mich für ihn freuen, wenn er jetzt den Aufstieg erreicht.

    Zwischen Gründung und DAX-Aufnahme von Wirecard lagen fast 20 Jahre. In die Gegenrichtung ging es schneller. Binnen zwei Jahren wurden 200 Mrd. € wieder komplett auf Null gesetzt.

  • Neun...


    ...Punkte vor dem Tabellendritten und zudem 18 Tore Polster - das reicht. Man kann gratulieren.

    Nicht, dass ich auch nur irgendetwas für Bielefeld übrig hätte - der Uwe Neuhaus aber hat es verdient wie kaum ein Zweiter.

    Jagd auf den Fußballclub Energie Cottbus

  • Ohne den Düwel-Scheiß wären wir in der selben Zeit wie jetzt mit Urs Fischer auch mit Uwe Neuhaus hochgegangen. Meine Meinung, nicht zu falsifizieren ;)

    „Regelmäßige Spielzeit ist beim Übergang vom Jugend- in den Männerbereich durch nichts zu ersetzen." Lutz Munack


    Steven Skrzybski: 5 Spielzeiten Union Zwee, 59 Spiele

  • Reklame:
  • Man darf wohl gratulieren. Sensationelle Arbeit, nebenbei auch noch die Krösusse leicht und locker abgekocht.

    Die, die ihn verschmähten, tingeln demnächst wieder zwischen Rostock und Zwickau, was für eine Nummer!

    Nun habt ihr ganze 32 Spiele, um eure Gegner zu ärgern.

  • Jo, man darf schon gratulieren!:daumen:

    Freue mich auf 2 schöne, stimmungsvolle Spiele

    gegeneinander!!!:hail:schal:

    Nie vergessen die HSH Fratzen bei denen auf der Tribüne - also für mich kann es keine "2 schöne, stimmungsvolle Spiele gegeneinander" geben.


    Kann diese ekligen Bilder hier nicht direkt verlinken, meine Tastatur versagt. Aber schaue mal: hier nach.


    Aber beim Thema bleibend: Glückwunsch Uwe und lass die Finger von den falschen Ehefrauen.

  • Reklame: