Netzathleten

Gewalt im Fußball

  • diese Jammerlappen ! :evil:


    es ist die seit jahrzehnten bekannte verhaltensweise in dresden: selber irgendwelchen bockmist verzapfen und dann anderen die schuld daran geben...


    Mario : "unverhältnismäßig" heißt nicht zu hoch oder zu niedrig, sondern, dass die relation (zu deutsch: das verhältnis) der beiden strafen zueinander nicht stimmig ist.


    EISERN

    pyrotechnik ist kein verbrechen,
    aber man kann seine zeit sicherlich mit intelligenteren dingen verbringen.

  • Reklame:
  • unabhängig davon bin ich sehr gespannt, wem der dfb den freiwerdenden pokalplatz im falle eines dd-ausschlusses zuschanzen wird. freilos? könnte bedeuten, dass ein amateur kampflos in die 2. runde einzieht...


    Tippe mal auf den 5. der 3. Liga. Mal sehen.

    Erst ignorieren sie dich, dann machen sie dich lächerlich, dann kämpfen sie gegen dich, und dann verlieren sie gegen dich.


    Sonnabend, 5. Februar 2011 Hertha BSC - 1.FC Union 1:2


  • Natürlich kann die Pokalsperre nicht der Weisheit letzter Schluß sein. Da sind zusätzlich gefälligst noch die Schäden im Dortmunder Stadion (sollen über 100.000 Euro sein, kann man aber gern per Gutachter beurteilen lassen) zu begleichen. Von Dresden, von wem denn sonst?!


    Von der Stadt Dresden oder dem Verein Dynamo Dresden?
    Ist doch Polemik, der Verein als "juristische Person" kann nicht belangt werden, da er nichts zerstört hat. Bleiben also Einzelpersonen, sprich die wirklichen Straftäter. Die müssen aber von Polizei erst ermittelt und dann von der Justiz abgeurteilt werden. Genau hier liegt auch das wirkliche Problem, da man die Täter nicht ermitteln kann möchte man stellvertretend den Verein in Verantwortung nehmen und die kochende Volkseele besänftigen. Das mag sich im TV und der BLÖD gut machen, vor Gericht hat so etwas keinen Bestand. Was will der Verein denn machen wenn irgendwelcheLeute in Vereinskleidung Straftaten begehen?
    Dieser Bericht gibt die gegenwärtige Stimmung gut wieder: DFB macht Dresden zum Bauernopfer

  • Die Frage ob man überhaupt erreicht, dass die Gewalt nachläßt weil man Dresden aus dem Pokal ausschließt ist schon legitim. Sieht stark nach Aktionismus aus, um die Presse und Öffentlichkeit zu beruhigen.


    Der prügelnde Mob merkt doch gar nichts von der Strafe, machen ´se eben bei ´nem Punktspiel Stunk.

    Erst ignorieren sie dich, dann machen sie dich lächerlich, dann kämpfen sie gegen dich, und dann verlieren sie gegen dich.


    Sonnabend, 5. Februar 2011 Hertha BSC - 1.FC Union 1:2

  • Der Verein kann nicht belangt werden und so hat Dortmund eben Pech gehabt wa? Die über 100.000 Euro Schaden sollen die Dortmunder mal gefälligst selbst glattbügeln, die Täter sind ja nicht zu ermitteln... DAS ist exakt die Denke, die Dyn. Dresden auszeichnet. Und na klar sind sie jetzt nur das Bauernopfer, wer denn sonst??? Ein ekliger, immer wieder gehätschelter Jammerverein ist das - eine Schande irgendwie!


    Da Dyn. Dresden dazu neigt, gegenerische Stadien ordentlich zu verwüsten und Union ca. 100.000 Euro gerade nicht für Renovierungsarbeiten übrig hat, bin ich dafür, von den Dresdnern einen Pfand zu verlangen, bevor man sie in`s Stadion lässt. Da lassen sich die Täter immer so schlecht dingfest machen... :dash


  • Es kann eifach nicht das Ziel sein, das beide Fronten sich zunehmens verhärten.
    Das führt doch nur dazu, das man sich radikalisiert.
    Hab nur ich das Gefühl, das dort nur Idioten am Werke sind? :dash

    Union heißt: Mitmachen, gemeinsam alles geben, in schwierigen Zeiten zueinander stehen, dicht an dicht und jede Bierdusche mit einem Lächeln zu empfangen, niemals das Stadion vor Apfiff zu verlassen und voller Stolz nach jedem Spiel die heiserne Stimme bereits für das nächste Spiel vorzubereiten.

  • Dortmund ist versichert. Das Zivilverfahren möchte ich sehen, wo DD für die Schäden aufkommen muss.


    Na dann ist ja alles gut wa? Sind wir eigentlich auch gegen Vandalismus versichert? Und wer zahlt in diesem Falle eigentlich die Policen? Natürlich wird es das Zivilverfahren nicht geben, aber verdammt nochmal hat DD gefälligst aufzuhören rumzuflennen! Ist ja furchtbar!

  • Der Verein kann nicht belangt werden und so hat Dortmund eben Pech gehabt wa? Die über 100.000 Euro Schaden sollen die Dortmunder mal gefälligst selbst glattbügeln, die Täter sind ja nicht zu ermitteln... DAS ist exakt die Denke, die Dyn. Dresden auszeichnet. Und na klar sind sie jetzt nur das Bauernopfer, wer denn sonst??? Ein ekliger, immer wieder gehätschelter Jammerverein ist das - eine Schande irgendwie!


    Da Dyn. Dresden dazu neigt, gegenerische Stadien ordentlich zu verwüsten und Union ca. 100.000 Euro gerade nicht für Renovierungsarbeiten übrig hat, bin ich dafür, von den Dresdnern einen Pfand zu verlangen, bevor man sie in`s Stadion lässt. Da lassen sich die Täter immer so schlecht dingfest machen... :dash


    Kannst du oder willst du nicht verstehen? Deine Abneigung gegen DD sei dir ja unbenommen, das sollte aber eine objektive Betrachtungsweise nicht zwingend ausschließen ;) 
    Wie würde deine Argumentation denn aussehen, wenn Union an Dresdens Stelle stünde, mal ganz hypothetisch, da ja Unioner wie alle wissen noch nie an Krawallen, Blockstürmen, Schlägereien, Böllerwerfen etc. beteiligt waren?

  • aber verdammt nochmal hat DD gefälligst aufzuhören rumzuflennen! Ist ja furchtbar!


    Na das sagt der Richtige. Vielleicht mal ein paar zitierte Passagen aus deinem Buch "1. FC Union Berlin: 40 Jahre 1. FC Union Berlin. Ein Jahrhundert Fussballtradition " gefällig, wo über die Zeit rumgeflennt wurde als Mielke noch am Mauschelpult saß?
    Immer schön den Ball flach halten. 8)


    Und wenn Dresden flennt, dann nicht ohne Grund. Der DFB hat ja in der Verganheit schon einige Exempel an DD statuiert, ich erinnere an den 4 Punkte Abzug in der Bundesliga, als das nicht klappte und DD sportlich in der BL blieb kam der Lizenzenzug, in der Verhältnismäßigkeit gegenüber anderen Deliquenten(1.FCK, S 04, BVB) brutal überzogen.
    Aber ich weiß, die müssen weg, die rufen auch immer so komisch Dönaamöö...und haben nicht so einen urdeutschen Vereinsnamen wie Union oder Eintracht, auch das Russen-D...bloß weg mit denen.


  • Wie würde deine Argumentation denn aussehen, wenn Union an Dresdens Stelle stünde


    Ey, so langsam wird´s ein bißchen peinlich. :rot:


    So ´ne Querschüsse wie bei euch in der Masse und Häufigkeit gibt´s bei Union nicht, also brauchste auch nicht kommen mit "was wäre wenn". Immer erstmal vor der eigenen Tür kehren. :opi:

    Erst ignorieren sie dich, dann machen sie dich lächerlich, dann kämpfen sie gegen dich, und dann verlieren sie gegen dich.


    Sonnabend, 5. Februar 2011 Hertha BSC - 1.FC Union 1:2

  • Es kann eifach nicht das Ziel sein, das beide Fronten sich zunehmens verhärten.
    Das führt doch nur dazu, das man sich radikalisiert.
    Hab nur ich das Gefühl, das dort nur Idioten am Werke sind? :dash


    Nicht nur Du. Nach dem Lesen will mir außerdem folgender Gedanke nicht aus dem Kopf gehen: so mancher Polizist bekommt hier von oben die Legitimation geliefert, am Wochenende einfach mal pauschal draufzuhauen und sich nach Herzenslust abzureagieren.

    Ich teile deine Gier nicht. Die einzige Karte, die ich benötige, ist das Pik-As. Das Pik-As!

  • ... aber auch nur, weil auf der "Gegenseite" auch 8) einige 8) mit der Maxime acab ins Wochenende gehen.


    Aber leider trifft es eben nicht immer ausschließlich die ACAB-Fraktion. Mir scheint, es fehlt bei der Polizei an manchen Stellen der Wille, zwischen den verschiedenen Gruppen, die sich rund ums Stadion aufhalten, zu differenzieren.

    Ich teile deine Gier nicht. Die einzige Karte, die ich benötige, ist das Pik-As. Das Pik-As!

  • Zuletzt erlebt in Frankfurt, als es einigen "Ordnungshütern" gefiel, wie bekloppt mit Pfeferspray um sich zu sprühen. :thumbdown:

    "Religion ist sowieso bescheuert. Ich meine: Eine Jungfrau wird schwanger von einem Geist! Damit käme man vor dem Scheidungsrichter nicht sehr weit." (Lemmy)

  • Na dann ist ja alles gut wa? Sind wir eigentlich auch gegen Vandalismus versichert? Und wer zahlt in diesem Falle eigentlich die Policen? Natürlich wird es das Zivilverfahren nicht geben, aber verdammt nochmal hat DD gefälligst aufzuhören rumzuflennen! Ist ja furchtbar!


    In dieser Nische fühlen die sich seit einigen Jahren schon sehr wohl. In Dresden hat man wie gesagt sehr viel dafür getan sich so eine Situation wie die jetzige zu verschaffen.

    Und wenn Dresden flennt, dann nicht ohne Grund. Der DFB hat ja in der Verganheit schon einige Exempel an DD statuiert, ich erinnere an den 4 Punkte Abzug in der Bundesliga, als das nicht klappte und DD sportlich in der BL blieb kam der Lizenzenzug, in der Verhältnismäßigkeit gegenüber anderen Deliquenten(1.FCK, S 04, BVB) brutal überzogen.


    Setze dich bitte noch einmal mit den einzelnen Fällen genausten auseinander, dann weißt du auch wieso jene Vereine eine Lizenz erhalten haben und andere eben nicht. Das lag damals bei euch übrigens nicht am DFB, aber das weißt du mit Sicherheit genauso gut wie ich.

    Aber ich weiß, die müssen weg, die rufen auch immer so komisch Dönaamöö...und haben nicht so einen urdeutschen Vereinsnamen wie Union oder Eintracht, auch das Russen-D...bloß weg mit denen.


    Diese Plattitüden habe ich bisher auch an anderer Stelle von Dresden Fans vernehmen können. Nein es hat nichts mit Ost-West zu tun oder Abneigungen Seitens des DFB/DFL. Würden die Leute sämtliche Vergehen in den vergangenden Jahre härter handhaben würde Dynamo Dresden nicht in der zweiten Bundesliga Spielen. Ich erinnere gerne mal an den Platzsturm im Relegationsspiel gegen Osnabrück, wodurch das Spiel früher beendet werden musste. Mit etwas Pech kannst du dieses Spiel auch wiederholen lassen ohne Gästefans. Das wäre natürlich maßlos übertrieben gewesen, aber das Regelwerk hätte dies zugelassen. Die DFL und der DFB haben Gnade vor Recht walten lassen und das vermutlich ebenso bei der Lizenz.

    So ´ne Querschüsse wie bei euch in der Masse und Häufigkeit gibt´s bei Union nicht, also brauchste auch nicht kommen mit "was wäre wenn". Immer erstmal vor der eigenen Tür kehren. :opi:


     :thumbup: Genau das ist der Unterschied zwischen einer Fanszene die soetwas wie einen Selbstreinigungsprozess kennt und einer wo eine Fangruppe sämtlichen anderen Fans ihre Meinung aufdrückt.

    Aber leider trifft es eben nicht immer ausschließlich die ACAB-Fraktion. Mir scheint, es fehlt bei der Polizei an manchen Stellen der Wille, zwischen den verschiedenen Gruppen, die sich rund ums Stadion aufhalten, zu differenzieren.


    Es gibt genügend Leute die so etwas immer wieder provozieren, dass es dann auch unschuldige trifft ist natürlich inakzeptabel.