Netzathleten

dresden verzichtet freiwillig auf gästekontingent bei uns

  • Die hier zitierte Berichterstattung vermittelt den Eindruck, dass die Dresdner auch während des Spiels randaliert haben. Davon habe ich jedenfalls nichts mitbekommen...Scheinbar will man mit diesen Berichten das riesen Polizeiaufgebot rechtfertigen!
    Eisern.


    Die von dir geschriebenen Zeilen vermitteln den Eindruck, als ob allein ein vermittelter Eindruck die Richtigkeit der gestrigen Eindrücke in Frage stellt.


    Mein (jahrzehnte langer) Eindruck ist (leider), dass bei diesem Verein einen riesen Polizeitaufgebot nötig ist.

  • Die hier zitierte Berichterstattung vermittelt den Eindruck, dass die Dresdner auch während des Spiels randaliert haben. Davon habe ich jedenfalls nichts mitbekommen...Scheinbar will man mit diesen Berichten das riesen Polizeiaufgebot rechtfertigen!

    Was wohl daran lag, das du nicht im Gästeblock standest. Polizei war absolut notwendig und wichtig. Eine selten kaputte Truppe diese Sachsen.

  • so so den Zaun auseinanderschrauben...???? Und um den wieder festzuschrauben brauche ich 50 Polizisten....? Werden jetzt Maulschlüssel und Schraubenzieher anstelle von Bengalos ins Stadion geschmuggelt...? Das war mit Abstand der stärkste Support im Gästeblock an den ich mich erinnern kann. Ob die sich der Mob auf dem Hinweg benommen haben oder nicht, können wir wohl alle nicht beurteilen - im Gästeblock schien es aber ruhig gewesen zu sein.

  • ...Nun ich muss ehrlich sagen, dass ich mich nicht sonderlich wunderte als ich mit dem Roller recht früh nach Spielbeginn nach Hause fuhr und einigen Minuten später ein Riesiges Wasserwerferfahrzeug mir in Richtung wo die Dresdner waren entgegen fuhr ;) :S
    ...und ich habe bisher wenn ich mit Pablo unten war und auf das Spiel angesprochen wurde immer behauptet, dass einzige was an dem Spiel gut war, war die Stimmug der Fans...gerade der Dresdner....da hab ich mich wohl richtig girrt ;( :thumbdown: ("Dresdner Fans") Wenn diese Assis sogar unser mit soviel Mühe und Herzblut aufgebautes Stadion demolieren wollten dann hörts echt uff :rot:

  • Ob die sich der Mob auf dem Hinweg benommen haben oder nicht, können wir wohl alle nicht beurteilen


    Sorry Saarlaender, aber da irrst du dich gewaltig, das ein großer Teil der Spaggen sich nich benehmen
    konnte können wohl einige Unioner Bezeugen, allein schon die besitzer der geschätzt 35 - 40 Fahrzeuge
    die ich mit diversen beschädigungen gesehen habe... RussenD aufkleber waren da noch das harmloseste,
    Spiegelabgetreten / -Verdreht, Antennen abgeknickt, Berotzt und sogar 3 autos mit frisch zerkratztem
    Lack musste ich leider sehen... :cursing: Dreckspack is noch zufreundlich :cursing:


    Da ich nachdem Spiel noch zur Nachtschicht musste bin ich früher als sonst aus dem Stadion und der Rückweg
    wa auch nich schön, eine große Meute von Dresdnern ist übers Gelände des Melowpark vor der Polizei weg
    und hat dann auf der Spindlersfeldebrücke (glaub so heißt sie) auf Unioner regelrecht gelauert... Das Assoziale
    gelaber wa hier auch noch das geringste, nen Radfahrer haben se den Schal gerupft und ich bin mit ein paar anderen
    dann Lieber auf der Straße gelaufen... wobei hier aber auch ein paar Kaputte Dresdner vor uns laufende Unioner
    vorher stark bedrängt hatten ob einem was da abgezogen wurde weiß ich nicht... Ich denke wir hatten glück
    das die Spinner nich komplett ausgetickt sind da die kleine gruppe die wir waren zu harmlos aussah und dann
    irgendwann auch ma nen ZiviBus angerast kam... wär ick alleine gewesen häts sicher anders ausgehen können :cursing:


  • Also ich habe erst Dresdner über das Mellowparkgelände laufen sehen da war das Spiel schon einige Zeit beendet und die Dresdner aus dem Stadion raus. Team Green ist ihnen aber direkt hinterher und kamen auch nicht mehr zurück. Müssen also auch bei der Brücke geendet haben. ?(

  • Ich gehe stark davon aus, dass Dresden durch die DFB-Schiris in den kommenden Spielen, Richtung dritte Liga abdeligiert (weggepfiffen) wird. Das wäre gut so, aber es würde nicht wirklich helfen. Dazu kommt, mir wäre Dresden als Verein lieber in unserer Liga, als so manch andere Truppe. Sich die Rübe einhauen - meinetwegen, Bengalos und Pyro - meinetwegen, aber Sachbeschädigung an den Fahrzeugen, sich an völlig Unbeteiligten und Wehrlosen zu vergreifen - dazu im Stadion rumschrauben - no Way. Bei aller Liebe, aber mir geht nicht in die Rübe, wie man nicht begreifen kann, dass mein eigener Verein nur noch diesen Stubs brauch, um für immer im Nichts zu verschwinden. Denn die Gefahr besteht bei Dresden. Im Moment wohl die einzigste Lösung, der Sache Herr zu werden. Wenn die Bühnen verschwinden, wo die sich auslassen können, dann verschwinden sie erst regional und irgendwann für immer.


    Noch weniger verstehe ich hier die, die sich bei Ihrem Verein angebietert haben, das jetzt alles anders und besser werden soll. Auch wenn es schwer ist, aber warum demonstrieren die Friedlichen dann im Stadion mit denen Geschlossenheit, die dafür sorgen, das sich am Aussenbild des Vereins nichts ändert, und die Gefahr besteht, in den kommenden Jahren in Freital und Hainichen in der Sachsenliga spielen zu müssen. Bei aller Liebe für Traditionsvereine, Ostvereine etc. - ich habe lange den Verein verteidigt, wenn es um die ehrliche Arbeit der Hintermänner in dem Verein ging und was dort erreicht wurde, aber wer sich nicht einmal am Geburtstag seines Vereins zu benehmen weiss - gehört für mich ganz weit weg, und brauch in den kommenden Jahren auch nicht mehr wiederkommen. Schade !!!

  • Zitat

    Sorry Saarlaender, aber da irrst du dich gewaltig, das ein großer Teil der Spaggen sich nich benehmen
    konnte können wohl einige Unioner Bezeugen, allein schon die besitzer der geschätzt 35 - 40 Fahrzeuge
    die ich mit diversen beschädigungen gesehen habe... RussenD aufkleber waren da noch das harmloseste,
    Spiegelabgetreten / -Verdreht, Antennen abgeknickt, Berotzt und sogar 3 autos mit frisch zerkratztem
    Lack musste ich leider sehen... Dreckspack is noch zufreundlich

    ich möchte keinerlei Sachbeschädigung, Randale oder Gewalt relativeren, ganz im Gegenteil. Aber was ist denn ein großer Teil? 100, 200 oder 1000? Ich habe im Gästeblock keine Randale gesehen. Kann durchaus sein, dass da ein paar Leute an Zaun rumgeschraubt haben..das können auch nur ein paar gewesen sein, also so was wie 0,5 % der Gästefans. Das die einige kognitiv Suboptimierte in ihren Reihen haben, darüber müssen wir uns nicht unterhalten - das weiß jeder. Aber die Pauschalverurteilung ist Bildzeitungsniveau a la alle Ultras sind Randalierer und Gewaltäter.

Reklame: