Netzathleten

BSG Chemie Leipzig

  • https://www.bild.de/sport/regi…k-fans-58885684.bild.html


    ohne auswärtsfans wie in argentinien - irgendwie ne scheiß entwicklung... :nixweiss:

    es muss so ja nicht sein, war ja nunmal die entscheidung von lok. und auch wenn es in den beiden derbys zuvor 750 waren, die 500 tickets sind 10% der zulässigen gesamtkapazität.

    insofern ist es den regeln entsprechend.

    was lok nun sicher nicht gefällt, dass sie den chemikern im letzten spiel im plache ja auch ein ganzes stück mehr als die 10% gegeben haben.


    aber klar ist, ein derby ohne gästefans ist immer doof.

  • lt. augenzeugenbericht ein überzeugender und schwungvoll erzielter 6:1 heimsieg gegen den tabellenletzten aus zorbau. positiver einfluss des trainerwechsels? gut möglich, wer weiß schon....

    aber richtig gut ist, dass tabellenführer luckenwalde doch recht überraschend zu hause gegen ludwigsfelde verlor.

    der fussballgott hat also doch ein einsehen mit der gequälten chemischen fiussballseele.... :)

  • das gestrige pokalviertelfinalspiel in sachsen wurde zwar, nicht überraschend, gegen lok zu hause mit 0:1 verloren, aber chemie war dabei sicher nicht die schlechtere mannschaft. ein gutes spiel wurde geboten, der gegner machte aus sehr wenig das entscheidene tor. schade und ein eher unglückliches aus, aber kein beinbruch für die leutzscher.

    sehr schön anzuschauen die grün-weiße choreo vor spielbeginn :thumbup:

  • Meldung aus der Abteilung : Wissenswertes aus Erlangen. ;)

    Ausgerechnet Chemie hat ne Retorte im Wappen! So heißt nämlich dieser Glaskolben mit dem Knickhals in der Heraldik. da


    Außerdem hatten die grün-weißen für wenige Wochen (1990) als Grün-Weiß Leipzig mal nen Frosch als Symbol für (Überlebens)kampf im Wappen.

    hier


    Muss man doch wissen, als alter Chemiker. :opi:

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • Weiß man! Sag bloß, du wusstest bis zu deinen Recherchen nicht, was eine Retorte ist? Bei mir kam das im Chemie-Unterricht Klasse 7 schon vor, gemeinsam mit dem legendären Erlenmeyerkolben und weiteren Loborspielzeugen.


    Das mit Grün-Weiß-Leipzig war dem zur Wendezeit üblichen Umbennungswahn geschuldet. Der spätere Name FC Sachsen Leipzig hingegen kam durch die Fusion mit dem FSV Böhlen (vorher natürlich Chemie Böhlen) zustande.


    Zu erklären, warum der Name heute wie selbstverständlich wieder Chemie Leipzig lautet, würde womöglich eine Vertiefung dieses Themas erforderlich machen, die den Rahmen dieses Forums zu sprengen droht.

  • Nee, wusste ick nicht. Aber jetzt verstehe ick die Formelierung "das ist aus der Retorte", bei mir hat nur für den Erlenmeyerkolben und Bunsenbrenner gereicht, bei uns im Westen mussten sich Physik und Chemie in den 4 Oberschuljahren die Unterrichtszeit teilen, wir hatten nen halbes Jahr Chemie dann wieder nen halbes Jahr Physik (den Otto-Motor hab ick ooch nicht gehabt).

    Aber der Naturwissenschaftliche Bildungsstand der DDR hatte sogar in Schwaben einen juten Ruf, wohl zu Recht. West-Berlin hingegen...:crazy

    7.9.96 Union:Energie= 0:4-Ick kam, Ick sah, ick war valiebt!
    Mir ejal wie Ihr meine Tante nennt.Ick nenn se Hertha!
    Berlin, Berlin Eisern Berlin!

  • ein sehr verdienter, aber von nordhausens zweiter auch nicht ganz so einfach gemachter, 2:1 heimsieg. vor knapp 2600 zuschauern.

    luckenwalde gewinnt zwar in der regel souveräner, aber am ende ist ein sieg ein sieg.

    aktuell 3 punkte hinter luckenwalde, aber auch 1 spiel weniger für chemie.

  • ein (wie eigentlich jeder) wichtiger sieg der chemiker bei der zweitvertretung von carl zeiss jena. 2:0 :daumen:

    habe es, wie fast immer, im fünfeck radio gehört. und es waren noch ne menge chancen da, das spiel schon früher in die ruhige bahnen zu lenken. so musste man bis zur minute 85 warten, bis die entscheidung fiel. aber egal. gewonnen.

    um so wichtiger, da luckenwalde unbeirrt und enorm konstant die spiele bei den vorderplatzierten teams der liga gewinnt. und das immer sehr deutlich.

    chemie weiterhin drei punkte hinter luwa, aber ein spiel weniger. torverhältnis 13 tore minus.

  • Bis auf eine kurze Phase in Hälfte eins, war das ein locker-flockiger 6:1 Sieg der Chemiker gegen Askania Bernburg.

    Die Siegesserie nach dem Trainerwechsel (4 Siege bei 16:3 Toren) geht weiter.


    Aber so und noch besser macht es ja Luckenwalde auch, gewinnen wie eine Maschine jedes Spiel klar und deutlich. Heute 9:0 (!) gegen Zorbau.


    So oder so, Chemie muss (auch bei einem Sieg zu Hause gegen Luwa) auf Ausrutscher der Brandenburger hoffen, um an denen vorbeizuziehen. Das Torverhältnis sollte nicht entscheiden.