Netzathleten

Schwarzhändler sind Schweine !

  • ja einmal brauchten wir unbedingt noch ein Ticket für Eminem und ein anderes Mal hatte ich eines zu viel, da leider jemand abgesprungen war.....
    ...und da man für gewisse Acts (wie Em' z.B.) teilweise nur über solche Re-Seller-Seiten (viagogo etc.) an Karten kommt, mussten wir damals so handeln. War aber auch absolute Ausnahme...

  • Deine Erfahrung scheint aber dann wohl nur auf Union-Spiele und Blümchen-Konzerte zu basieren, anders ist die Unterstellung der Schizophrenie in diesem Falle nicht zu erklären. Denn wer wirklich Ahnung von der Marterie hat, der weiß wie schwer es tatsächlich ist, an Konzertkarten für gewisse Künstler (die nicht alljährlich auf Tour gehen) zu kommen.


    Für mein Beispiel in Hannover 2018 wurden seitens des Konzertveranstalters die Kontingente vorab an 3 Kunden vergeben (50% an T-Home; 25 % an eventim + 25 % an ticketmaster). Dem entsprechend waren am 1. offiziellen Verkaufsttag innerhalb von 3 Minuten alle Karten weg...... und nur noch über Drittanbieter wie Viagogo, seatwave (Tochterunternehmen von Ticketmaster :cursing:) o. Ä. verfügbar.


    seatwave wurde übrigens vor Kurzem geschlossen und hier mal die Erklärung auf dessen Webseite... ?(

    https://blog.ticketmaster.de/t…schliessen-seatwave-3365/

  • Also Quintessenz deiner Aussage:

    Union-Tickets bei Viagogo sind eine Schweinerei, woanders ist es völlig normal und ok. Der prozentuale Anteil der frei verfügbaren Tickets bei Union ist übrigens ähnlich hoch (oder eher niedrig) wie bei den Konzerten.

    Darüber, dass man dir hier Schizophrenie vorwirft, solltest du dich zumindest mal nicht wundern...

  • weil es eben einer der Karten war, die wir bei dieser Seite kaufen musste.... Problem hierbei war, dass wir nicht wussten, wann das Ticket endlich bei uns ankommt (lt. Anbieter spätestens eine Woche vorm Konzert).....
    Also haben wir uns für die Weiterverkaufsfunktion entschieden, wo wir übrigens noch mal fast 100 € Nasse gemacht haben, da wir das Ticket nicht so teuer verkaufen wollten, um am Ende auf Plus Minus Null zu kommen. Die Penner verdienen nämlich an jeden Verkauf ordentlich mit ("Bearbeitungsgebühr" etc.)....


    Ihr könnt mich/uns jetzt gerne verteufeln und an den Pranger stellen. Wenns euch Spaß macht mit den Finger auf Andere zu zeigen, haut rein!
    Wir für unseren Teil haben durch diese Erfahrung gelernt und lassen uns nicht mehr von der Angst verleiten, leer auszugehen.

    Karten für Union zu bekommen, ist für mich auch etwas ganz Anderes, da man hier die Möglichkeit des offiziellen Zweitmarktes hat und auch noch auf ein persönliches Netzwerk an Unionfreunden bauen kann.... sorry aber das habe ich in Bezug auf einen internationalen Musik-Star nicht!

  • weil es eben einer der Karten war, die wir bei dieser Seite kaufen musste..

    Du musstest NICHT! Du hattest immer die Alternative, auf den Besuch des Konzerts zu verzichten. Du hast dich für das Konzert entschieden und etwaige moralische Bedenken gegen die Plattform über Bord geworfen. Nichts anderes machen jene, die sich über diese Plattform Karten für Union besorgen. Auch die könnten auf den Besuch des Spiels verzichten, tun das aber nicht und werfen moralische Bedenken - soweit vorhanden - über Bord.

    Du bist ergo nicht wirklich in der Position, dich über diese Leute zu erheben. Um solche Plattformen loszuwerden, dürfte NIEMAND dort mehr eine Karte ordern. Dann würde sich das Geschäftsmodell ganz schnell von alleine erledigen. Utopische Vorstellung, schon klar. Aber das liegt eben an Leuten wie dir, die notfalls die Ausrede parat haben, sie hätten ja gemusst.


    Ich zeige mit dem Finger auf andere? Stimmt. Liegt daran, daß ich immer nur offizielle Kanäle benutzt habe, um Karten zu bekommen oder hier in diesem Forum nach Karten gesucht bzw. welche angeboten habe, immer für den offiziellen Preis. Gibt also für mich keinen Grund, auf mich selbst zu zeigen.

    I'm a fool in search of wisdom...


    Der mündige Bürger ist das Feindbild des Mainstreams

    Vera Lengsfeld

  • Reklame:
  • Ich betrachte das ganz rational...


    Und zwar genau so:

    Union spielt Bundesliga,

    Union hat deutlich mehr Mitglieder als Plätze im Stadion,

    Union hat eigentlich nur TOP-Spiele gerade.



    Rational betrachtet (wenn wir wie jeder andere Verein wären) müsste hier "der Baum brennen".


    Tatsächlich ist es aber eher ruhig hier.


    Und das finde ich gut. :thumbup:

  • weil es eben einer der Karten war, die wir bei dieser Seite kaufen musste..

    Du musstest NICHT! Du hattest immer die Alternative, auf den Besuch des Konzerts zu verzichten. Du hast dich für das Konzert entschieden und etwaige moralische Bedenken gegen die Plattform über Bord geworfen. Nichts anderes machen jene, die sich über diese Plattform Karten für Union besorgen. Auch die könnten auf den Besuch des Spiels verzichten, tun das aber nicht und werfen moralische Bedenken - soweit vorhanden - über Bord.

    Du bist ergo nicht wirklich in der Position, dich über diese Leute zu erheben. Um solche Plattformen loszuwerden, dürfte NIEMAND dort mehr eine Karte ordern. Dann würde sich das Geschäftsmodell ganz schnell von alleine erledigen. Utopische Vorstellung, schon klar. Aber das liegt eben an Leuten wie dir, die notfalls die Ausrede parat haben, sie hätten ja gemusst.


    Ich zeige mit dem Finger auf andere? Stimmt. Liegt daran, daß ich immer nur offizielle Kanäle benutzt habe, um Karten zu bekommen oder hier in diesem Forum nach Karten gesucht bzw. welche angeboten habe, immer für den offiziellen Preis. Gibt also für mich keinen Grund, auf mich selbst zu zeigen.

    Sorry Sonny - Diese überhöhte "Moral-Position" teile ich so überhaupt nicht.


    Warum soll man auf etwas verzichten, was einem persönlich extrem wichtig ist?


    Wenn sich die Chance ergibt, komplett unmögliche Dinge doch irgendwie möglich zu machen, dann nutzt man jede Möglichkeit.


    Nur so konnte ich etliche Spiele überhaupt sehen. (ViaNOgo brauchte ich dafür nie!)


    DESHALB kann ich es sehr gut verstehen, alles zu versuchen um dabei zu sein.

  • Danke für die Moralpredigt, ihr seid ja so toll und macht auch nie was falsch,richtig?!:rolleyes:


    Erstens habe ich mich hier nie als Engel darstellen wollen, sondern wollte lediglich meine (schlechten) Erfahrungen mit gewissen Plattformen teilen und darauf hinweisen, dass die Karten dort eben doch real existieren. Desweiteren habe ich damals mit dieser für euch so fragwürdigen Aktion 0, GAR KEIN Gewinn gemacht, sondern sogar erhebliche Verluste (wie oben bereits beschrieben)!


    Im Nachgang vom Konzert habe ich dann auch übers Netz Kontakte zu anderen Fangruppen bekommen und hätte jetzt wahrscheinlich eventuell mehr Möglichkeiten ohne diesen Mist hier an Tickets zu kommen....aber garantiert ist das nicht, wenn ein Künstler nach 15 Jahren das erste Mal wieder im Land auftritt! Und erst Recht nicht, wenn wie auch oben beschrieben, die Kartenkontingente vorab bereits an diverse Firmen verteilt werden. Denn was dann passiert, sollte den Meisten klar sein, die sich mit diesen Thema schon mal beschäftigt haben, bzw. irgendwelche Berichte dazu gesehen haben.


    Wie gesagt, ich bin kein Engel, aber ich lass mir hier auch keine Profitgier oder Schizophrenie unterstellen. Denn ich bin ganz klar der Meinung, dass Tickets zu den Preis verkauft werden sollte, wie vom Veranstalter ausgegeben (plus :beer bei Übergabe) und ich habe auch noch nie eine Unionkarte zu erhöhten Preis ge-/ verkauft!!!

  • Wir für unseren Teil haben durch diese Erfahrung gelernt und lassen uns nicht mehr von der Angst verleiten, leer auszugehen.

    Diese Aussage sollte doch nun dazu geeignet sein, nicht weiter auf Eisern84Union „einzuprügeln“. Für mich ist Viagogo auch ein No-Go, aber zumindest kann ich das Dilemma nachvollziehen, wenn man unbedingt zu einem Konzert will, vielleicht auch weil man nicht sicher sein kann, ob man später nochmal die Gelegenheit dazu bekommt. Das ist ja bei Union ein wenig anders, denn auch wenn ich das eine große Spiel verpasse, kommt sicher bald ein neues, wo ich wieder eine Chance habe. Wie gesagt kann ich das Dilemma verstehen, nicht unbedingt die Entscheidung.


    Man muss aber auch sehen, dass sich nicht jeder, der an diesen Punkt gelangt schon so intensiv damit beschäftigt hat, wie einige hier. Fehler gehören dazu und man kann daraus lernen. Das sollte auch zugestanden werden und zumindest das habe ich aus dem obigen Text so entnommen.


    Es gilt für uns, den Kampf gegen die Windmühlen weiter durch Aufklärung zu führen. Dazu kann so ein Beitrag ein Anlass sein. Nur jemanden, der gerade „gebeichtet“ hat, muss man dafür nicht so angehen. Auch wenn das natürlich hier alles im Rahmen blieb. Mir ist nur wichtig, dass wir zwischen dem ganzen Schwarz-Weiß nicht die Grautöne vergessen. Dass es die bei Viagogo selbst nicht gibt, stelle ich nicht zur Diskussion. Aber bei jemandem, der das in der Vergangenheit mal genutzt hat, kann man die eben schon mal sehen. Wird ja nicht jeder schon weise geboren. :beer

  • Ich find, dass die eBay Kleinanzeigen eine gute Alternative dafür ist.

    Vertrauen ist dafür natürlich ebenfalls erforderlich aber man schmeißt denen keine Fantasiegebühren hinterher.

  • 300 € für ein Ticket?! einfach zum kotzen diese Verbrecher... <X:cursing:

    .... und dann selber auf dieser Seite Tickets kaufen und verkaufen....,

    machste janz toll! Applaus für den kleinen kosovarischen Banditen hier!!! 8o vielleicht kapierste es ja nicht anders, als mit Zahlen.....
    ....wir haben die Konzertkarte damals gekauft für 250,45 € (eigentlicher Wert 93,90 €). Dann wieder verkauft für 158 und ein paar Zerquetschte..... Soll ich es dir vorrechnen du Schnellchecker oder merkste selbser dass die angegebenen 300 € überhaupt nicht im Verhältnis zu unseren (Union) Ticketpreisen stehen?!
    Aber denk doch was du willst du Schwarz-Weiß-Seher.

    P.S.:

    Danke IronTom für deine Worte.

  • Reklame: