Netzathleten

AOK Traditionsmasters!!!

  • Verdient gewonnen, wenn auch mit etwas Glück, speziell gegen Hertha, die nicht den Sack zugemacht haben und noch mehr gegen Schalke, wo die zweite Hälfte komisch verdaddelt wurde. Aber da war dann in der Schlusssekunde das Glück des Tüchtigen auf unserer Seite, ebenso wie beim Pfostenschuss des Schalkers im Neunerschießen.

    Aber über weite Teile war unser Spiel schön anzusehen, besonders das Finale war doch ziemlich souverän - da könnte doch die Kondition eine Rolle gespielt haben.

    Tusche war ziemlich stark, für mich der Spieler des Turniers, auch wenn man die Wahl von Wosz nachvollziehen kann.

  • noch drei anmerkungen. die "(aus)gewählten" auszeichnungen sind wirklich nur ein dankeschön an die verschiedenen vereine, eher nicht so ganz realistisch (torhüterwahl als bestes beispiel, der gladbacher war klar der beste).

    Wer wurde denn ausgezeichnet?

    "Religion ist sowieso bescheuert. Ich meine: Eine Jungfrau wird schwanger von einem Geist! Damit käme man vor dem Scheidungsrichter nicht sehr weit." (Lemmy)

  • Die Schotten waren wohl 10-15 Jahre älter.

    Wir wohl mit dem jüngsten Team dort.

    Andre,Du schaffst es immer alles schlecht zu reden. .... Sonst müßtest Du wissen,in der Halle spielt Erfahrung und Technik eine Rolle.

    Du Spezi, nun hats selbst Tusche im TV gesagt, daß es wohl von Vorteil war, mit unsern Jungschen an den Start zu gehen. Gerade im Finale war das zu sehen. Aber eben nicht nur dort.


    Ja, für Benny war das wohl daaaaas Bad. Viel viel Herz heute ....

  • noch drei anmerkungen. die "(aus)gewählten" auszeichnungen sind wirklich nur ein dankeschön an die verschiedenen vereine, eher nicht so ganz realistisch (torhüterwahl als bestes beispiel, der gladbacher war klar der beste).

    der kommentator sollte eigentlich auch mal wissen, dass unser verein nicht "eisern union" heißt. das nervte gewaltig.

    und drittens, die akustik von den rängen kam so gut wie gar nicht rüber. ich gehe davon aus, das so einige gesänge aus dem unionblock schon lauter waren, als es kaum via tv rüberkam. das hörte sich oft an, wie zwanzig leute, die da sangen.

    Die Übertragung im TV war zum Ende hin einfach nur Respektlos. Sich zu echauffieren, weil von CA jeder teilnehmende Spieler vorgelesen wurde und dann auch noch das Interview mit einem Tanten-Spieler einzufordern, während der Siegerehrung, ist einfach nur zum abschalten.


    Glückwunsch an die alten Recken! Hab‘ta jut jemacht.


    Schade, dass manchmal die Arbeit wichtiger ist...

  • Gerade wieder zu Hause angekommen.

    Geiler Abend , Danke Jungs.

    Und Glückwunsch auch an die U8, erstmals Hertha geschlagen, und wie wir die Kleenen gefeiert haben, Gänsehaut.

    Mit meiner Prognose lag ich ja ganz gut.

    Der einzige Wermutstropfen heute, die Verkündung, dass es 2019 über zwei Tage geht:dash.

  • Die Jungs von der U8 zu feiern, super. Die haben es ja nun mal so richtig verdient. Benjamin zu feiern - auch ok. Die Leute feiern halt ihre Idole, seien sie auch noch so unfit.

    Aber so geht es vielen Menschen. Ansonsten kann ich immer wieder nur feststellen, das immer mehr Menschen Spaß und Ernst grundlegend verwechseln. Es ist und bleibt nur Sport. Und das Hallenmasters der Oldies ist schlichtweg just for fun. Nicht mehr und nicht weniger. Unsere Abgrenzung zu Hertha ist eigentlich auch nur noch traurig. Tod und Haß dem BFC - ach ja, die fehlen ja bei solchen no-name-Turnieren mittlerweile. Na dann, arbeiten wir uns halt an den Blau-Weißen ab.

    Wenn man die Inschriften auf dem Friedhof liest, fragt man sich unwillkürlich, wo denn eigentlich die Schurken begraben liegen.


    Peter Sellers

  • Mittelalt-Unioner, unsere Abgrenzung zur Hertha ist nicht einseitig. Ich kann mich an eine Choreografie der Ostkurve erinnern mit dem Spruch "Eine Stadt- ein Verein" und Tore im Oly werden gefeiert mit " ... nur du allein sollst der Stolz von Spreeathen sein". Wir sind, so finde ich, auf dem Weg Fussballdeutschland zu zeigen, dass es nicht nur einen Berliner Fussballverein gibt. Außerdem ist ein Verein der von einer Heuschrecke namens KKR vor der Insolvenz gerettet wurde, kein eigenes Stadion hat, einen Wettanbieter als Hauptsponsor und einen Ramschladen als Ärmelsponsor nun auch nicht gerade das Aushängeschild für eine Hauptstadt. Sie versuchen zwar in letzter Zeit mit merkwürdigen politischen Aktionen Aufmerksamkeit zu erhaschen ihre Außendarstellung zu verbessern aber ob das der richtige Weg ist? Ich bin jedenfalls gespannt, wie die Entwicklung beider Vereine in den nächsten Jahren weitergeht. Ich glaube sie spüren unserem Atem in ihrem Nacken. Eiserne Grüße

  • Gerade wieder zu Hause angekommen.

    Geiler Abend , Danke Jungs.

    Und Glückwunsch auch an die U8, erstmals Hertha geschlagen, und wie wir die Kleenen gefeiert haben, Gänsehaut.

    Mit meiner Prognose lag ich ja ganz gut.

    Der einzige Wermutstropfen heute, die Verkündung, dass es 2019 über zwei Tage geht.

    Ja gut getippt. Und nach Leistung war der TW. von BMG auch der Beste.

  • Stimme dem voll zu, was Wendenschlosser gesagt hat. Vor allem dieses rs2-mäßige "Unsere Hertha!" hat endlos genervt. Scheiß Sender, scheiß Verein. Punkt!
    Und wenn es gegen Union geht, wird selbst Schalke von den Charlottenburgern abgefeiert (wie im Halbfinale gut zu sehen war...) Hertha, was bist du nur für eine alte .... Aber trotzdem: es gab auch genug faire Hertha-Fans, die zum Schluss sogar bei der Siegerehrung applaudiert hatten. Andersherum hätte ich mir es gewünscht, Tommy Wosch oder wie der Spieler da hieß ;) nicht auszubuhen, als er die einzige Hertha-Trophäe des Abend s als bester Turnierspieler erhielt. So viel Größe sollten wir haben!

    Übrigens... im offiziellen Rangers-Bericht wurden insbesondere die Unionsfans ob ihrer Lautstärke und Tusche positiv erwähnt:


    Rangers again started strongly against Union Berlin, but backed by a wall of noise from their thousands of supporters in attendance, Union rallied. The impressive Torsten Mattuschka, who still plays lower-league German football, hit a hat-trick to put them in command at the interval, with some heroic Andy Goram goalkeeping preventing the scoring from being more.

  • Na was Du da schon wieder raus liesst Andre. so wirklich

    viel nachzuahmen gibt es bei erna nicht wirklich. einzig im

    sportlichen bereich könnte der FCU gerne mal wieder

    mit denen in der gleichen, wenns geht höchsten, liga spielen. ansonsten sind die unterschiede doch immens.


    auch wenn du uns immer wieder was von den riesigen

    kröten, welche wir schlucken müssen, erzählen willst

    ... spielen wir nach wie vor in der ALTEN FÖRSTEREI,

    unserem stehplatzstadion mit wenig bis keinem werbege-

    dudel. beim "hauptstadtklub" sieht die kultur etwas

    anders aus. rivalität ist gut und normal zwischen klubs

    aus einer stadt. watt is denn so schlimmes vorgefallen ?


    SEHR SCHÖN das unsere truppe mal gewonnen hat !

    ---1.FC Union Berlin, Tradition seit 1906 ---

    ---Alte Försterei, Unser Stadion seit 1920 ---

Reklame: